Kohle - Algen usw.

Themenstarter
Beitritt
10.12.06
Beiträge
39
Hallo

habe von medizinischer Kohle gelesen. Wann genau ist die anzuraten. Mir geht es richtig Elend. Einen Zahnarzttermin bekomme ich erst im Februar.

Hatte mir das Buch Amalgam- Risiko für die Menschheit - gekauft. Nun habe ich das Gefühl das ich mit den Ausdunstungen des Buches überhaupt nicht klar komme. Hatte gestern bis Seite 30 gelesen zu wissenschaftliche Belege aber ich fühlte mich immer mehr wie gelähmt, lag dann nur noch da.

Kann man auf Kohle auch unverträglich reagieren oder eigentlich nicht? Und welche Algen nehmt ihr? Was könnt Ihr mir sonst anraten? Traue mich jetzt gerade echt nicht das Buch wieder zur Hand zu nehmen denn da sollen ja eigentlich auch einige Dinge stehen.

Vielleicht kann mir einer helfen.

LG Atasha
 

goldi

Hallo

habe von medizinischer Kohle gelesen. Wann genau ist die anzuraten. Mir geht es richtig Elend. Einen Zahnarzttermin bekomme ich erst im Februar.

Vielleicht kann mir einer helfen.

LG Atasha
Hallo, Atascha,

die medizinische Kohle ist bei einer chronischen Amalgamvergiftung anzuraten,
sowie bei einer akuter Amalgamvergiftung (z.B. nach einer Zahnarztbehandlung wegen Entfernung von Amalgam).
Mir hat es sehr gut geholfen. Mit Algen habe ich keine Erfahrung gesammelt.

Viele Grüße

goldi
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.12.06
Beiträge
39
Hallo Goldi,

danke für Deine Hilfe :)

LG Atasha
 
Themenstarter
Beitritt
10.12.06
Beiträge
39
Hallo Goldi,

noch mal Frage zur Einnahme. Habe die Kohletabletten aber komme mit der Einnahme nicht klar. Bei akuter Vergiftung steht was von über 100 Tabletten ;) Also habe keine Ahnung wie ich sie nun wirklich nehmen soll. Hast Du sie täglich genommen und wieviel? Vor oder nach dem essen?

Danke im voraus

LG Atasha
 

goldi

Hallo Goldi,

noch mal Frage zur Einnahme. Habe die Kohletabletten aber komme mit der Einnahme nicht klar. Bei akuter Vergiftung steht was von über 100 Tabletten ;) Also habe keine Ahnung wie ich sie nun wirklich nehmen soll. Hast Du sie täglich genommen und wieviel? Vor oder nach dem essen?

Danke im voraus

LG Atasha
Hallo, Atasha,

einige Leute berichteten hier, dass nach der Einnahme von 10 G Kohle als Erstdosis Schwächegefühl und Kopfschmerzen auftraten.
Bei mir waren es "weiche" Knie, dunkle Augenringe und angenehmes Knistern im Kopf.
Nachdem die Kohle den Körper verlässt, verschwinden diese alle Symptome und tritt eine spürbare Besserung ein.

Versuch es zuerst mit kleinerer Dose von 3 G (1 Tab. = 0,25 G) 2 mal die Woche und steigern auf 5 G 2 mal die Woche
und dann 7 - 8 G nach 4 - 5 Tagen bis 10 G 1 x mal die Woche.

Morgens früh einnehmen, davor nichts essen und immer viel Leitungswasser trinken. Es wäre gut, wenn Du mindestens 6 Stunden so aushältst. Danach leichtes Kost.

Die Kohle-Kompretten wirken langsamer, als im Wasser aufgelöst, da die zuerst im Magen aufgelöst werden müssen.

Viele Grüße

goldi
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
nur vorsicht wenn du medikamente einnehmen musst.

da ich zb ein schilddrüsenhormon schlucken muss, bin ich der meinung dass ich durch die kohleeinnahme (auch ein bis zwei tage vorher) manchmal die wirkung meines thyrex aufgehoben habe.

greetz
human
 
Themenstarter
Beitritt
10.12.06
Beiträge
39
Hallo,

ich danke Euch. Jetzt gibt es ja unterschiedliche Angaben ob man Paraffinöl nehmen soll. Habe heute morgen 10 Kohletabletten eingenommen. Kann es da schon zu Verstopfungsproblemen kommen oder eher nicht? Würde das Paraffinöl nämlich gerne erst mal nicht nehmen.

LG Atasha
 

goldi

Hallo,

ich danke Euch. Jetzt gibt es ja unterschiedliche Angaben ob man Paraffinöl nehmen soll. Habe heute morgen 10 Kohletabletten eingenommen. Kann es da schon zu Verstopfungsproblemen kommen oder eher nicht? Würde das Paraffinöl nämlich gerne erst mal nicht nehmen.

LG Atasha
Hallo, Atasha,

wenn Du merkst, dass Du die Verstopfung hast (nach 48 Stunden keine Kohle rausgekommen),
dann könntest Du 25 G Glaubersalz im 0,5 L warmen Wasser trinken.
Bei Verstopfung erfolgt die Rückvergiftung (ziemlich grausam).
Glaubersalz kann man bereits 2 Stunden nach Einnahme von Kohle (oder später) einnehmen.
Wichtige Voraussetzung: ein Klo ist in der Nähe!

Über Paraffinöl werde ich meine Versuchskaninchen-Erfahrungen später aufschreiben,
da ich zur Zeit keine Zeit habe (wegen einer Reise).

Ich bitte aber mit Paraffinöl (Antidot!!!!!) vorsichtig wegen einer möglicher Allergie umzugehen.

Liebe Grüße

goldi
 
Oben