Heureka, ich hab`s gefunden!

Themenstarter
Beitritt
12.09.06
Beiträge
10
Heureka, ich hab`s gefunden!:freu:
Hallo Ihr Lieben,
Nach einem Autounfall, bei dem ich beide Beine gebrochen habe und außer einem Beckenbruch auch noch 3 Rippenbrüche erlitten habe, musste ich fast ein halbes Jahr im Streckverband liegen.:schock:
Der Erfolg: Erst Arthrose in beiden Sprunggelenken, später Hüftgelenksarthrose und zuletzt (ca. 20 Jahre danach ) Arthrose der Kniegelenke. Vor ca. 18 Jahren waren die Hüftgelenke dermaßen verschlissen, daß ich es nicht länger ertragen wollte. :mad:
Ich begann zu suchen und fand nach intensiven Recherchen einen gangbaren Weg auf dem es mir gelang, alle meine Arthosen schmerzfrei zu stellen. :idee:
Zu diesen Fakten möchte ich nachstehend folgendes Statement abgeben:
Hallo, liebe Arthrotiker, Seit 20 Jahren habe ich schwerste Arthrose und vor 16 Jahren habe ich einen Weg gefunden, trotz meiner Arthrose, die übrigens leider nicht heilbar ist, schmerzfrei zu leben. Im Laufe der Zeit habe ich meinen Weg mündlich an viele Menschen weitergegeben und immer wieder positive Rückmeldungen erhalten. Auf Wunsch vieler Leidengenossen habe ich darüber ein Buch geschrieben, in dem ich darlege, wie man sich mit geringen ganz einfachen Mitteln selbst helfen kann. Der Titel: „Schmerzfrei trotz Arthrose“:idee: Ihr seid herzlich zu einem Besuch auf meiner Website eingladen.:wave:
Et weed nix esu hees jejesse, wie us et Läwe dä Zup jelejentlich koche dät !;)
Bernd Askanas, www.schmerzfreitrotzarthrose.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
und Du bist wg. Deines Zigarettenkonsums (siehe Homepage!) jetzt so verarmt das Du Dein Buch verkaufen musst ?

kriegst man das "Geheimnis" auch in einen Satz verpackt oder wird es für immer nur den Buchkäufern vorbehalten sein ?

Zudem wäre es interessant zu erfahren ob es sich bei dem Buchinhalt um aussschliesslich Deine individuelle Heilerfahrung handelt oder ob da auch andere ehemals Betroffene, mit gleichem Beschwerdebild durch vermutlich Miniskusentfernung, zu Wort kommen.

Gruß

Mike

"Heureka, ich hab`s gefunden!" ist ja wohl eher eine nette Aufmache um 16 Jahre Erfahrungen mit Deinem "neuen" Verfahren irgendwie interessant zu gestalten. Geh doch mal in die >Bücherecke und schreib mal über den Inhalt so das andere Betroffene oder Interessierte wenigstens einen miniminimini kleinen Einblick in Deine Erfahrungen und Schreibstil erfahren. Immerhin vermittelt Dein Auftreten echt den Inhalt Deines kleinen Spruchs über die Suppe die nicht so heiss gegessen wird wie sie gekocht wird.

zudem war es sehr unterhaltsam das zur Zeit die Seite mit dem meisten Text Deine >AGB< Seite ist und Deine "Homepage Designer" zur Zeit nicht zu erreichen sind, aber man dort auf http://www.reggae-massive.de weiter geleitet wird. (kein professioneller "Homepagedesigner" hinterlässt Spuren über den Editor (in diesem Fall wohl "Microsoft FrontPage 5.0") oder sonstige Dinge im Quellcode
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Hallo Askanas,
herzlichen Glückwunsch, daß Du Deine Arthrose losgeworden bist!

Bevor ich mir noch ein Buch kaufe, das ich dann letzten Endes unter "teure Erfahrung" ablege, würde ich gerne ein bißchen mehr wissen über Deine Methode. Auch auf der angegebenen Homepage steht ja so gut wie nichts. Das finde ich bedauerlich, wenn die Methode wirklich so toll ist.

Uta
 
Themenstarter
Beitritt
12.09.06
Beiträge
10
Hallo Mike,
ich hoffe Du bist nicht wirklich so grimmig, wie Du auf dem Bild aussiehst.
Fangen wir mal oben an: Bei der erste Zeile scheint Dir etwas durcheinander geraten zu sein. Ist mir auch schon mal passiert. Falsche Taste = dann kommt so was dabei raus. Wäre nett, wenn Du mir das noch mal in Klartext schicken würdest.
Welches Geheimnis meinst Du?
Zur allgemeinen Info folgendes:
Arthrose ist nicht heilbar. Wenn hin und wieder das Gegenteil behauptet wird, findest Du in der Regel dahinter Leute oder Firmen die teure Produkte oder Kuren mit großen Versprechungen anbieten.
Die Funktionsweise meiner Methode ist hingegen sehr einfach: Durch die gezielte Einnahme von ungiftigen unschädlichen, im normalen Handel erhältliche Produkte habe ich die Produktion der Gelenkflüssigkeit (Synovialflüssigkeit) derart angeregt, dass eine ausreichende Schmierung die schmerzlose Funktion meiner Gelenke gewährleistet. Damit hier keine Missverständnisse aufkommen – ich bin seit fast 40 Jahren Nichtraucher. Wenn ich allerdings sehe, wieviel die Raucher für ihre körperzerstörende Sucht ausgeben, ist der monatliche Einsatz für Schmerzfreiheit (von Arthroseschmerzen) im Verhältnis zu den Tabakkosten wirklich nur ein Bruchteil. Das Buch stellt in der Tat meine eigenen Erfahrungen dar. Doch habe ich im Verlauf von fast 17 Jahren immer wieder meine Erfahrungen mündlich weiter gegeben. Viele haben mir die Wirksamkeit meiner Methode bestätigt und oft wurde ich aufgefordert, ein Buch darüber zu schreiben, um meine Methode – oder besser noch – meinen Weg anderen zugänglich zu machen.
Zu Deiner Frage: Über die Wirksamkeit bei entferntem Meniskus kann ich leider zur Zeit nichts definitives sagen. Möglich wäre es schon, auf diesem Weg durch Optimierung der Schmierung eine Verbesserung der Schmerzsituation erreichen zu können. Da eine Entfernung des Meniskus ja einen
schwerwiegenden Eingriff in das Gelenk und damit auch eine funktionseinschränkende Beschädigung darstellt, möchte ich mich nicht so weit vorwagen, diese Frage eindeutig zu bejahen. Die Möglichkeit möchte ich allerdings nicht ausschließen. Schaden kann es jedoch keinesfalls. Ich hoffe aber, dass in einem absehbaren Zeitraum einige Interessenten den Versuch machen und wir so zu befriedigenden Ergebnissen kommen.
Seit das Buch im Umlauf ist, erreichen mich immer wieder Berichte, nachdem innerhalb von 5-6 Wochen völlige Schmerzfreiheit erreicht wurde. Das hängt auch ein wenig vom Zustand der Gelenke ab – will sagen: Vom Grad der Zerstörung. Bei einer 90-jährigen Dame, bei der die Gelenkzerstörung schon soweit fortgeschritten war, dass der Orthopäde eine Gelenktransplantation vorschlug, für die dann die Krankenkasse die Kostenübernahme abgelehnt hat – was im übrigen die richtige Entscheidung war (das OP-Risiko steht bei einer 90-jährigen in keinem Verhältnis zur Lebenserwartung und möglichen Verbesserung der Lebensqualität) kam erst nach 4,5-5Monaten zur Schmerzfreiheit – Ohne OP wohlgemerkt.
Zu den Nachsätzen: Ich wette, Du hast gelächelt bei dem kleinen Satz. Es ist der Versuch, mit diesem Satz den Menschen
etwas Mut zuzusprechen. Meine Seite ist erst seit 3 Wochen online. Was erwartest Du da eigentlich? Allein das Hochladen in den Suchmaschinen und Linklisten greift erst nach etwa 6 Wochen. Der „Homepage Designer“ ist ein Freund und macht mir zu Liebe die Administration. Und da das sein Portal (Reggae) ist, erreicht man ihn halt auch da – manchmal aber auch nicht. Alles klar?
Wen Du noch Fragen hast, melde Dich bitte.
Liebe Grüße
Bernd Askanas
 
Themenstarter
Beitritt
12.09.06
Beiträge
10
Hi Uta, Lies doch bitte den Beitrag den für Mike geschrieben habe. Ich schreibe im 2-Finger-Suchsystem. Hab Erbarmen - ja?
Ich hab Dir gar nicht vorgeschlagen, daß Du mein Buch kaufen sollst.
Es wäre in jedem Fall Deine Entscheidung. Falls Du es aber doch tun solltest
(ich setze voraus daß Du unter Arthrose leidest) und meien Weg konsequent
gehst, wird Dir die Erfahrung wirklich "teuer" :freu: sein - im wahrsten Sinn.
Ich hoffe, Du verstehst mich richtig. Ich weiß, wovon ich rede.
Liebe Grüße:fans:
Bernd Askanas
 
Themenstarter
Beitritt
12.09.06
Beiträge
10
Hi Marcel, warum kann ich Dich nicht über den Antwortbutton anschreiben?:confused:
Liebe Grüße
Bernd Askanas
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Kurz und bündig gefragt: welche "unschädlichen ungiftigen Produkte" hast Du eingenommen, um die Gelenkflüssigkeit anzuregen? Ist doch eigentlich ganz einfach zu beantworten, da diese Stoffe doch sicher einen Namen haben?

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Es ist aber auch immer so ein Aufwand Leuten in der Nase rumzubohren. Ich schliesse mich der einfachheithalber (und weil Uta meine Frage schon in einen Satz gepackt hat! (Danke :kiss: ) mal Uta an und frage das selbe!

Was hast Du genommen ?
 
Themenstarter
Beitritt
12.09.06
Beiträge
10
Hi Ihr Beiden, seid Ihr nicht ein bißchen unhöflich? Selbst wenn ich Euch die
Produkte nennen würde, wüßtet Ihr immer noch zu wenig darüber, wie ich mir selbst geholfen habe und welche Punkte besonders zu beachten waren. Wenn ihr in der Apotheke Medikamente bekommt, liest Euch der Apotheker auch nicht den ganzen Waschzettel vor - den müsst Ihr scho selber lesen. Leider ist die Gesellschaft mittlerweile so strukturiert, daß nur noch Leistungen verlangt werden. Dass eine gewisse Ausgeglichenheit zwischen Leistung und Gegenleistung zum Funktionieren des gesellschaftlichen Miteinanders unabdingbar ist, scheint bei den Meisten verlorengegangen zu sein. Jeder will Alles - umsonst - und zwar sofort! Fairniß ist ein Fremdwort geworden.
Wünsche sind Forderungen gewichen. Wenn jemand die Stirn hat, sich unberechtigten Fordeungen zu widersezten, wir er verleumdet oder anderweitig angegriffen. Wenn Ihr wirkliches Interesse habt, könnt Ihr mich ja anrufen unter 02331/3765528.
Liebe Grüße
Bernd Askanas
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Öh, noe, wir sind nciht unhofloch sondern direkt. Denn auch andere haben hier schon versucht Ihre "Produkte" zu verkaufen und sind damit aufgeflogen weil's Blödsinn war. Wir haben ganz höflich gefragt was Du benutzt und schwups, sind wir die unhöflichen.
Das sehe ich anders und frage Dich mal was Dich gestochen hat das Du hier ein Geheimnis verkaufen möchtest ? Vielleicht hast Du Dir ja die Mühe gemacht und erstmal ein paar Einträge gelesen und dabei festgestellt das es hier nix geheimnisvolles gibt weil jeder freiwillig seine Erfahrungen beisteuert. Denn nur so können wir lernen!

Also, zum letzten mal bevor der Löschantrag wg. www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?p=39492#post39492 von meiner Seite kommt:
was ist das geheime Zauberpulver aus der Apotheke mit dem Du so erfolgreich warst das Du 'Heureka' schreiben musst ?

P.S. wenn wir Dir gestatten Werbung zu fahren dann müssten wir es auch aus "Fairnessgründen" allen anderen erlauben. Ich hoffe Du verstehst das wir hier nicht als Werbeplattform auftreten wollen ? Es hat Dich übrigens niemand bewusst verleumdet oder anderweitig angegriffen sofern ich das beurteilen kann. Es liegt also an Dir unser Interesse zu wecken und nicht an uns Deine Interessen zu wahren.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Dieses Mal schließe ich mich Mike an
...

Was auch immer dieses geheimnisvolle Mittel ist: Du musst davon ausgehen, daß Menschen, die hier schreiben und lesen, einen Grund dafür haben. Meistens sind das u.a. Schmerzen, z.B. an den Gelenken und Knochen. Und Menschen mit solchen Schmerzen kennen sich im allgemeinen bestens aus in allen möglichen und unmöglichen Mitteln zur Schmerzbekämpfung. Es ist ja nicht so, daß da nichts auf dem Markt wäre, was mit vielen Worten angepriesen wird. Nur hilft eben trotzdem nicht alles oder andersrum kaum etwas. Und die meisten haben nunmal keine Goldesel zu Hause sondern eher einen leeren Geldbeutel, weil sie auf zu viele Anpreisungen reingefallen sind.

Uta
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Ja und, wie wärs, wenn man diesen Tread in die "Bücherecke" verschieben würde. Dort ist doch schon eine ganze Sammlung angelegt. Oder gibt es "bessere" Bücher und "schlechtere" Bücher?;) Bücher sind doch nur Bücher:lachen2: Grüsse
grufti
 
Oben