Forskolin entgiftet Rezeptoren, verbessert Signalübertragung

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Forskoline entgiftet Rezeptoren, verbessert Signalübertragung

Übrigens: Strophantin gibts als D4 rezeptfrei, hier wurde schon desöfteren darüber diskutiert.
 
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.052
Forskoline entgiftet Rezeptoren, verbessert Signalübertragung

Übrigens: Strophantin gibts als D4 rezeptfrei, hier wurde schon desöfteren darüber diskutiert.
war das nicht so, dass es deswegen erlaubt ist, weil die Zusammensetzung in D geändert wurde?
In A gab's zumindest vor ein paar Jahren noch die "Original"-Zusammensetzung
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Forskoline entgiftet Rezeptoren, verbessert Signalübertragung

Du kannst auch heute noch Strophantin- Urtinktur auf Rezept bekommen, rezeptfrei ist nur die D4
Datura
 
Beitritt
20.02.14
Beiträge
446
Forskoline entgiftet Rezeptoren, verbessert Signalübertragung

Jetzt habe ich den Forskoline-Faden gefunden...

@Gini:

Wie ist es Dir nach Deinem cAMP-Versuch ergangen? Machst Du weiter? Hast Du in Sachen Forkolin schon was probiert?

LG
Libero
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Forskoline entgiftet Rezeptoren, verbessert Signalübertragung

Hallo Libero,

ich habe mir 2 x im Abstand von 2 Wochen eine Ampulle cAMP D 30 s.c. gespritzt. Verbesserungen gab es bis jetzt keine spürbaren. Ich bin aber auch von der Homöopahtie nicht unbedingt überzeugt. Vielleicht blockiert diese Einstellung die Wirkung?

Lesenswert ist auf alle Fälle, wie stark es bei Harry im Parallelthread wirkt. Das ist schon wirklich erstaunlich. Er spritzt aber jede Woche, wie ich gerade gelesen habe: http://www.symptome.ch/vbboard/cfids-cfs-me/93030-camp-d-30-subkutan-oral.html

Ich habe mir jetzt noch Forskolin von der LEF bestellt. Nächste Woche wird es irgendwann kommen.

LG Gini
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Forskoline entgiftet Rezeptoren, verbessert Signalübertragung

Nun habe ich bei wikipedia eine wichtige Aussage zu cAMP/Forskolin gefunden. Dort heißt es

cAMP is an important second messenger necessary for the proper biological response of cells to hormones and other extracellular signals. It is required for cell communication in the hypothalamus/pituitary gland axis and for the feedback control of hormones.
cAMP ist ein wichtiger second messenger, notwendig für eine korrekte biologische Antwort der Zellen auf Hormone und andere extrazelluläre Signale. Es wird benötigt für die Zellkommunikation der Hypothalamus-Hypophysen-Achse und für die Feedback-Kontrolle der Hormone.

Forskolin - Wikipedia, the free encyclopedia

Das ist genau einer der kritischen Punkte bei CFS. Fehlende oder unzureichende Signalübermittlungen bzw. Feedbacks zwischen den beiden Hirndrüsen, sodaß es trotz Hormonmangels nicht zu einer Hormonproduktion kommt, wie es sollte.

LG Gini
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Ich fasse mal zusammen, welche Wirkungen alle dem Forskolin, das auch als „Harfenkraut“ bezeichnet wird, zugeschrieben wird. Da gibt es auch in deutsch schon eine ganze Menge Informationen. Vieles ist durch Studien belegt:


- Erhöht Bildung/Freisetzung von Schilddrüsenhormonen

- Forskolin fördert die Energieproduktion in den Zellen, denn es stimuliert ein Enzym, welches für die intrazelluläre ATP-Bildung verantwortlich ist (weiß noch nicht welches Enzym)

- Erhöht Merkfähigkeit, verbessert das Gedächtnis

- Es hat eine gefäßerweiternde Wirkung, auch im Gehirn. Es wirkt dadurch blutdrucksenkend (systolisch wie diastolisch) durchblutungsfördernd, und soll auch der Arterienverkalkung entgegenwirken. Die Gefäßerweiterung wirkt sich auch bei Kopfschmerzen (falls durch Gefäßverengung bedingt) positiv aus, bei zerebraler vaskulärer Insuffizienz, Asthma, Bronchitis und anderen chronischen Atemwegserkrankungen.

- Obwohl es den Blutdruck senkt, stärkt es gleichzeitig das Herz und verbessert die kontraktile Kraft des Herzens (linke Kammer). Gleichzeitig erhöht es das Herzminutenvolumen. Eine Studie berichtet, daß Herzschlagvolumen und Schlagvolumenindex um 70 % verbessert wurden. (Dr. Myhill hat ja berichtet, daß das Herzminutenvolumen bei CFS deutlich herabgesetzt ist, sodaß es zu einer Minderdurchblutung des ganzen Organismus mit allen Organen kommt. Forskolin kann es wieder erhöhen.) Forskolin ist bei Herzschwäche einsetzbar, wirkt Herversagen entgegen. Die Schlußfolgerung der Wissenschaftler aus einer Herzstudie: „Die Einnahme von Forskolin macht selbst bei schwerwiegenden Herzfehlern Sinn."

- Dadurch daß es den Blutdruck senkt, wirkt es auch dem erhöhten Augeninnendruck (grüner Star) entgegen)

- Hilfreich bei Glaukom (Sehnervschädigung)

- Es stimuliert die Produktion verschiedener Verdauungsenzyme und normalisiert reduzierte Magensäure. Allein die Unterstützung der Bauchspeicheldrüse sei oft so effektiv, dass jahrelange Be-schwerden wie Blähungen verschwinden können. Kann abführend sein

- Es verringert die Synthese von Fettgewebe (Aufbau von Fettdepots), erhöht die Fettverbrennung (Lipolyse) und den Grundumsatz, indem es die Produktion des Schilddrüsenhormons T4 sowie des Wachstumshormons nicht nur anregt, sondern auch die Sensibilität der Rezeptoren für am Abnehmen beteiligte körpereigene Hormone erhöht

- Es entspannt wirksam die glatte Muskulatur und kann deshalb hilfreich sein bei Darmkrämpfen, Gebärmutterkrämpfen, Blasenkrämpfen, Angina und Bluthochdruck

- Forskolin ist antimikrobiell. Es stärkt die Abwehrfunktion des Körpers, indem es Makrophagen und Lymphozyten aktiviert

- Vorteilhaft bei chronischen Blasenentzündungen, denn es verhindert die Verkapselung der Bakterien in der flexiblen Schleimhaut der Blase. Harntreibend

- Hat eine antidepressive Wirkung

- Hilft bei Schlaflosigkeit

- Es fördert die Regeneration von beschädigten Nerven

- Antiinflammatorische Wirkung

- Senkt Cholesterin

- Es hemmt das Zusammenklumpen des Blutes

- Kann den Blutzuckerspiegel durch Erhöhung der Insulinsekretion senken

- Verringert Histaminfreisetzung

- Es stimuliert die Melanin-Bildung in der Haut (Hautfarbstoff/Bräunung). Es wird bei Ekzemen und Schuppenflechte gebraucht, zwei Hautkrankheiten, die sich durch geringen zellulären cAMP-Gehalt äußern. Bei Psoriasis äußerliche wie innerliche Anwendung. Auch bei Neurodermitis hilft es. Wirkt vorbeugend gegen Hautkrebs. Schutz vor DNA-Schäden durch Sonneneinstrahlung. Steigert DNA-Reparatur. Möglicherweise Schutz gegen Apoptose der Zelle.
Ein Forums-User berichtet, daß er mit cAMP- und Quentakehl -Ampullen eine EBV-Infektion überwinden konnte



Es wird auch darauf aufmerksam gemacht, daß Forskolin direkt cAMP aktiviert. Dabei bleiben die Wirkungen, die sonst bei der cAMP-Aktivierung auf Rezeptorbindungen durch Neurotransmitter oder Hormone zurückgehen, aus: Erregung, Nervosität, Ruhelosigkeit…

Auf einer englischsprachigen Seite war eine Dosierung angegeben: 50-100 mg Forskolin tägl. für eine therapeutische Wirkung.


Nachfolgend die Linksammlung, aus denen ich die Infos habe. Themen, die auf den einzelnen Seiten evtl. bevorzugt behandelt wurden, habe ich noch zusätzlich vermerkt:

Herz: Buntnessel - Natursubstanzen
Haut: Coleus
ATP: Forskolin (Buntnessel), Coleus Forskohlii, Plectranthus barbatus
Blase: Forskolin (Coleus Forskohlii)
Einige Fallbeispiele: http://www.provitaspharma.com/index_htm_files/Forskolin.pdf
EBV: Folgende Medikamente helfen bei EBV - EBV und Pfeiffer'sches Drüsenfieber - med1
Forskolin: Enzyme Activator with Wide-Ranging Health Benefits


Es ist leider ein Ding der Unmöglichkeit, auseinander zu dividieren, welche Wirkungen cAMP-spezifisch sind, und welche noch zusätzlich durch das Kraut Forskolin bewirkt werden. Eine Reihe der Wirkungen ist sicher cAMP-spezifisch, war z.T. auch vermerkt, aber die antimikrobielle Wirkung zum Beispiel geht sicher auf das Forskolin zurück.


LG Gini
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Nch Dr. Myhill spielt cAMP auch eine Rolle im Crash bei CFS. Wir sind dem in einem anderen Thread schon nachgegangen, aber hier noch einen Querverweis dazu.

Im Crash wird ATP nicht zu ADP (was recycelbar wäre) sondern zu AMP abgebaut, welches über den Urin verloren zu gehen droht. cAMP kann das AMP recyceln, weshalb es gut ist, im Crash cAMP zu stimulieren. Sie hat für diesen Zweck Koffein empfohlen, welches auch cAMP stimuliert.

Hier der Thread: http://www.symptome.ch/vbboard/cfids-cfs-me/119624-biochemie-therapie-crashs.html

LG Gini
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Ich habe noch einige Nebenwirkungen von Forskolin gefunden, die sich meist aus den o.g. Wirkungen ableiten. Sie seien meist milder Natur:

- zu niedriger Blutdruck v.a. bei i.v. Anwendungen
- nicht zusammen mit Blutdrucksenkern einnehmen
- erhöhter Pulsschlag
- erhöhte Magensäureproduktion
- erhöhte Blutungsgefahr (bei chirurgischen Eingriffen)
- nicht gleichzeitig mit Blutverdünnern einnehmen
- nicht bei Nierenerkrankungen
- bei Inhalation: Halsirritationen, Husten, Zittern, Ruhelosigkeit
- bei Augentropfen: Stechen in den Augen

What is Forskolin? Effects, Benefits, Side Effects and Dosages
forskolin: Uses, Side Effects, Interactions and Warnings - WebMD
Dangerous Side Effects of Forskolin | LIVESTRONG.COM

LG Gini
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Die cAMP-Ampullen hat die Firma Heel auch in der D8 und D12 gelistet. Das wären also zwei Potenzen unterhalb der Lohschmidt'schen Zahl
Produktübersicht

Zur Dosierung noch etwas. Ich hatte eine US-Seite zitiert, die 50-100 mg für eine therapeutische Dosierung angegeben hatte. Die meisten Seiten schweigen sich über eine Dosierung aus, die "Herz"-Seite schreibt:

Die Einnahme von Forskolin geschieht in der Regel in 10 mg-Portionen. In den ersten beiden Wochen reichen 10 mg täglich aus. Diese Dosierung kann man bei Bedarf alle zwei Wochen um weitere 10 mg steigern. Als maximale Zufuhr gelten 60 bis 90 mg täglich.
Herzinsuffizienz - HiLife (Extension) e.V.

Also nur "bei Bedarf" eine Höherdosierung, wenn die erwünschte Wirkung ausbleibt oder zu gering ausgefällt.

LG Gini
 
Beitritt
20.02.14
Beiträge
446
Hi Gini,

vielen lieben Dank für Deine Recherche und Deine Mühe!

Machst Du Fortschritte mit dem cAMP? Und wie ergeht es Dir mit dem Forskolin?

Ich werde morgen mal das cAMP kinesioogisch testen lassen, mache auch sehr gute Erfahrungen mit der RS (vgl. dem Resistente Stärke"-Thread). Ich berichte dann, wie es mir mit cAMP geht...

Alles Gute für Dich und liebe Grüße
Libero
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Hallo Libero,

ich kann noch nichts berichten. Bei mir war zuviel los, sodaß ich die cAMP-Ampullen erst einmal unterbrochen hatte. Nach der zweiten Spritze ging es mir nicht so gut, was aber auch einen anderen Grund gehabt haben kann. Deshalb wollte ich mir nicht noch eine spritzen, ehe wieder eine ruhigere Zeit kommt.
Ich habe zuviele neue Produkte im Moment zu testen, sodaß ich gerade die Qual der Wahl habe, welches ich zuerst ausprobiere. Ich berichte dann, wenn es soweit ist. Kann dauern.

LG Gini
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Hallo zusammen,

ich will noch mein Wort einlösen und über die Forskolin-Therapie berichten. Ich konnte weder unter den cAMP-Ampullen noch mit Forskolin irgendwelche Verbesserungen verzeichnen. Die cAMP-Ampullen hatten sogar eher einen negativen Effekt auf den Schlaf.

Die restlichen cAMP-Ampullen, für die ich keine Verwendung mehr hatte, habe ich einer Userin weiterverschenkt, auch sie konnte keine Wirkung ausmachen.

Nachdem mir mittlerweile klar wurde, daß ich einige Polymorphismen in der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse habe, kommen die Funktionsminderungen sehr wahrscheinlich daher. Forskolin wird das wohl auch nicht beheben können.

LG Gini
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.242
Hallo Gini,

ich danke Dir für Deinen Bericht, so etwas kann für Leser sehr wertvoll sein.

Was man mit solchen Polymorphismen überhaupt für Handlungsmöglichkeiten hat, die weiter helfen, ist eine interessante Frage. Aber das wird wohl in der Genetik-Rubrik bereits diskutiert. Falls Du für Deine speziellen Polymorphismen diesbezüglich Erkenntnisse hast und dazu hier im Forum schreibst, würde ich mich freuen, wenn Du hier einen Link setzt.

Liebe Grüße
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Hallo Kate,

wir haben das Thema tatsächlich zuerst in der CFS-Rubrik und dann in der genetischen Rubrik angesprochen, aber fürs Therapeutische gibt es keine weiteren Erkenntnisse, außer eben z.B. bei Cortisolmangel, der durch solche Polymorphismen bedingt sein kann, Hydrocortison zu substiuieren.

Vielleicht bringt aber die Zeit noch mehr Antworten? - Bis jetzt gibt es noch nicht viel Studien und Untersuchungen dazu.

Hier der Link dazu: http://www.symptome.ch/vbboard/gene...nisches-muedigkeitssyndrom-3.html#post1039579

LG Gini
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.575
Hier noch mehr Informationen über Forskolin aus der Buntnessel:

...
Forskolin aus Coleus forskohlii – der indischen Buntnessel

Forskolin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Terpene. Diese sind in der Natur weit verbreitet und gehören wiederum den ätherischen Ölen an. Forskolin kommt in einigen Pflanzen vor, wobei hier vor allem die Wurzel der indischen Buntnessel (Coleus forskohlii) zu nennen ist. Die Pflanze hat viele gute Eigenschaften, wie etwa antibakterielle und immunaktivierende oder auch blutdrucksenkende Wirkung. Nicht nur deshalb, sondern auch wegen der Eigenschaft, beim Abnehmen zu helfen, wird die tropische Buntnessel Forskolin sehr geschätzt.
...
- Forskolin zum Abnehmen ...
- Coleus forskohlii – indische Buntnessel – botanisch gesehen
- Traditionelle Anwendung:

Die Buntnessel ist als Blutdrucksenker bekannt, indem die Gefäße erweitert werd und so das Blut besser fließen kann. Man kann so die Buntnessel bei Bronchitis, Asthma, Potenzproblemen und Kopfschmerzen aufgrund Gefäßverengung einsetzen. Ebenso wirkt sie durchblutungsfördernd entzündungshemmend, vorbeugend gegen Schlaganfall und Herzinfarkt.

Weiters regeneriert Coleus forskohlii mit seinem Forskolin Nervenschäden und stärkt das Herz. Es wirkt auch bei erhöhtem Cholesterin und erhöhtem Augeninnendruck (grüner Star). Außerdem hat Coleus forskohlii sich sehr bewährt bei chronischer Blasenentzündung. Denn sie verhindert die Verkapselung der Bakterien in der flexiblen Schleimhaut der Blase. Normalerweise verstecken sich so Bakterien vor Antibiotika. Nicht zuletzt löst diese Pflanze Neurotoxine und ist gut für unsere Haut.


Die Buntnessel ist jedoch kontrainduziert bei niedrigem Blutdruck und hormonabhängigen Krebsarten. Zudem sollten Schwangere und stillende Müttern ebenfalls mit Vorsicht dementsprechende Präparate einsetzen.
...

Grüsse,
Oregano
 
Oben