Enzyme bei Pankreasinsuffiziens und HIT

Themenstarter
Beitritt
05.04.21
Beiträge
6
Hallo zusammen.ich leide an einer leichten Pankreasinsuffiziens und das vermutlich schon sein Jahren. Immer wieder Probleme mit der Verdauung. Nun wurden mir Enzyme verschrieben. Pankreatan. Meinem Magen ging es direkt besser aber meinen Darm zerreißt es damit. Ich habe Herzklopfen, Jucken am ganzen Körper, starkes Gluckern im Bauch und Krämpfe und sehr viel Luft. Ich habe nun gelesen das die Histamin ausschütten bzw liberatoren haben. Da ich sowieso auf sehr viel reagiere traue ich mich nicht an nortase ran. Aber ich habe hier schon gelesen das Leute mit Kreon bei HIT klar kamen. Aber die Beiträge sind von 2018. Daher die Frage ob jemand das gleiche Problem hat und es ein Enzym gibt welches ich bei HIT besser vertrage als Pankreatan oder Pankreatin??
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.511
Hallo KaBe,

evtl. verträgst Du das Pankreatan nicht. Es hat eine Menge Inhaltsstoffe:
...

Wirkstoff(e)

  • Pankreas-Pulver vom Schwein244 mg pro 1 Kapsel
  • = Triacylglycerollipase (25000 PhEur.-Einheiten pro 1 Kapsel)
  • = Amylase (mindestens 18750 PhEur.-Einheiten pro 1 Kapsel)
  • = Proteasen (mindestens 1125 PhEur.-Einheiten pro 1 Kapsel)

Sonstige Bestandteile

  • Crospovidon
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Magnesium stearat
  • Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%
Weitere Bestandteile
  • Polysorbat 80
  • Wasser, gereinigtes
  • Triethylcitrat
  • Talkum
  • Simeticon-Emulsion
  • Simeticon
  • Methylcellulose
  • Sorbinsäure
  • Montanglycolwachs
  • Gelatine
  • Titandioxid
  • Eisenoxide und -hydroxide
  • Natriumdodecylsulfat
...
Therapeutische Möglichkeiten
Zur Beeinflussung einer Maldigestion auf dem Boden einer Pankreasinsuffizienz ist die Enzymsubsitution die Therapie der Wahl.
Darüber hinaus ist der Versuch einer Regulierung der Bauchspeicheldrüse mittels Phytopharmaka sinnvoll.
So lassen sich Nahrungsunverträglichkeiten gegenüber saurer Speisen, Fette und/oder Milch durch die Wirkung
digestiver Drogen günstig beeinflussen.
Bei mittleren und schweren exkretorischen Pankreasschwächen ist eine Substitution von 20 000 bis 100 000
Einheiten Lipase pro Mahlzeit erforderlich. Allerdings gilt gerade bei schweren Insuffizienzen zu beachten, dass sich die Wirkung der substituierten Enzyme nur dann optimal entfalten kann, wenn im Bereich des Duodenums ein alkalisches Milieu vorherrscht. Somit macht es Sinn, den Patienten neben der Enzymsubstitution Basen z. B. in Form von Natriumhydrogencarbonat zu verabreichen.
Tipp:
Entscheidend für die Wirkung und das Ausbleiben von Nebenwirkungen bei der oralen Basenzufuhr ist eine
magensaftresistente Verkapselung (bicanorm®, Fresenius ).
Dieser Aspekt ist deshalb von besonderer Bedeutung, weil die Magensäure durch Nariumhydrogencarbonat in
Kohlendioxid und Kochsalz umgewandelt wird. Die hieraus entstehende Anazidität des Magens verstärkt die gastrointestinalen Störungen mit der Folge einer unzureichenden Verdauung und Verweildauer der Speisen im Magen.
...

Ist bei Dir die Pankreas-Elastase bestimmt worden? Sie ist ein wichtiger Teil der Diagnostik auf Pankreas-Insuffizienz .
...
Diagnostik
Über den quantitativen Nachweis der Pankreas-Elastase lässt sich eine exokrine Pankreasinsuffizienz sicher diag-
nostizieren oder ausschließen. Das Enzym, das in den Azinuszellen der exokrinen Bauchspeicheldrüse gebildet wird, gelangt zusammen mit anderen Pankreasenzymen (Amylase, Lipase, Trypsin) in den Zwölffingerdarm. Die Elastase übersteht die Darmpassage unbeschadet und lässt sich im Stuhl gut mit Hilfe immunologischer Verfahren nachweisen. Die Konzentration der Elastase im Stuhl spiegelt die Sekretionsleistung der exokrinen Bauchspeicheldrüse wider. Im Gegensatz zur Chymotrypsinbestimmung (alternativ einsetzbarer Parameter in der Pankreasdiagnostik) ist hierzu nur eine einzige Stuhlprobe nötig. Da der Nachweis der Elastase nicht durch eine Substitutionstherapie beeinträchtigt wird, eignet er sich gut zur Verlaufskontrolle bei chronischer Pankreasinsuffi- zienz.
Die Bestimmung der Pankreas-Elastase deckt sehr gut die schweren und mittelgradigen Pankreasinsuffizienzen auf. Bei leichteren Fällen ist es schwieriger. Da es Patienten gibt, die auch bei einer leichten exkretorischen Insuffi zienz eine Malnutrition entwickeln, ist eine weitere Abklärung erforderlich. Mittels Bestimmung der Verdauungsparameter, anhand der klinischen Symptome (s.o.) und mittels einer Mikronährstoff-Analyse kann entschieden werden, ob eine Enzymsubstitution sinnvoll sein könnte.
...

In Pankreatan ist ja ein Enzym aus dem Schwein drin. Vielleicht ist das für Dich nicht so gut?
Dann wäre Nortase besser für Dich:
...
Umstellung auf ein Präparat ohne tierische Verdauungsenzyme sein. Das ebenfalls verordnungsfähige Arzneimittel NORTASE® enthält biotechnologisch hergestellte und hochaufgereinigte Verdauungsenzyme Protease, Amylase und Lipase aus Reispilzkulturen (Rizoenzyme). Rizoenzyme zeichnen sich durch eine hohe Effektivität bei der Reduzierung der EPI-Symptome aus2-6 und geben dem Vorordner auch bei Pankreatin-Lieferengpässen die Sicherheit, dass ihre EPI-Patienten die gewohnte und notwendige Behandlungsoption erhalten und keine zeitaufwendige Suche nach Ausweichpräparaten inklusive Dokumentation und Rücksprache mit dem Therapeuten erfolgen muss.
...

Achtest Du denn bei Deiner Ernährung auf biogene Amine wie Histamin usw.?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.21
Beiträge
6
Hallo Oregano. Ja die Insuffizienz ist diagnostiziert über den Elastasewert. Meine Ärztin hat mir das Pankreatan verschrieben. Bei dem Nortase weiß ich nicht ob ich da nicht auch allergisch drauf reagiere. In deinen Verlinkungen habe ich eben was von einem Produkt von biogena gelesen. Das werde ich mir mal genauer ansehen. Ich nehme seit Monaten immer mal wieder eine daosin wenn ich weiß das Histamin im Essen ist. Das vertrage ich sehr gut, ist ja auch vom Schwein. Ansonsten ernähre ich mich strikt Histaminarm.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.511
Hallo KaBe,

ich mag die Biogena-Produkte im allgemeinen gern und vertrage sie meistens ganz gut.

Bei Biogena gibt es zwei Präparate, die in Frage kommen:

...
Inhaltsstoffe​
pro Kapsel​
Tagesdosis 3 Kapseln​
Pankreatin (Protease, Lipase, Amylase)250mg750mg
Bromelain50mg150mg
Papain50mg150mg
Lactase25mg75mg
Calcium40mg120mg
Natriumbicarbonat

50mg
und
...
Inhaltsstoffe​
pro Kapsel​
Tagesdosis 3 Kapseln​
Enzym-Komplex**200mg600mg
enthält Alpha-Amylase (DU)4800 14400
enthält Neutrale Protease (PC)1200 3600
enthält Lactase (ALU)800 2400
enthält Cellulase (CU)220 660
enthält Lipase (FIP)40 120
Natriumbicarbonat210mg630mg

Und dazu noch die Präparate für die einzelnen Intoleranzen.

Viel Glück!
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.21
Beiträge
6
Hallo Oregano,

danke schön für die Tipps und die schnellen Antworten. Wie verhält es sich bei den beiden Produkten mit der HIT?
VG
Katja
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.511
Wie verhält es sich bei den beiden Produkten mit der HIT?
Hllo KaBe,

das weiß ich leider nicht. Wahrscheinlich muß man das ausprobieren, wie so oft bei einer HIT und anderen Unverträglichkeiten.
Was Du machen könntest: an Biogena schreiben und dort nachfragen. Vielleicht wissen die ja mehr?

Hast Du denn schon geschaut, ob Dir Probiotika helfen können?:
Aber auch hier gilt: Allgemeingültige Aussagen über die Einnahme bei HIT kann man nicht machen.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
05.04.21
Beiträge
6
ok, das habe ich vorhin auch gemacht...probios nehme ich seit über einem jahr, aber ein zusammegestelltes von meinem apotheker. meine bifidos und lactibos sind absolut im keller, aber ich habe gelesen das ist kein wunder bei insuffizienz, weil die darmflora jedes mal wenn unverdautes essen kommt, aufs neue zerschossen wird. ich habe mir nun mal von fürst med das hit+fi bestellt, da sind ein paar bakterien drin, welche hit auch abbauen. mal schaun.

vg
katja
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.21
Beiträge
6
Hllo KaBe,

das weiß ich leider nicht. Wahrscheinlich muß man das ausprobieren, wie so oft bei einer HIT und anderen Unverträglichkeiten.
Was Du machen könntest: an Biogena schreiben und dort nachfragen. Vielleicht wissen die ja mehr?

Hast Du denn schon geschaut, ob Dir Probiotika helfen können?:
Aber auch hier gilt: Allgemeingültige Aussagen über die Einnahme bei HIT kann man nicht machen.

Grüsse,
Oregano
Hallo Oregan,

ich habe heute Antwort erhalten. Diese füge ich mal hier bei, falls auch andere an diesen Produkten interessiert sind:

ConfiZym ist laktosefrei. Aufgrund des enthaltenen Papains aus der Papaya und des Bromelains aus der Ananas ist es aber nicht fruktosefrei. Präparate, die Pflanzenextrakte beinhalten, enthalten geringe Mengen an natürlich vorkommender Fructose (im Milligramm-Bereich). Da eine Fructose-Malabsorption in der Regel erst bei der Zufuhr von Fructose im Gramm-Bereich zu tragen kommt, werden kleine Mengen Fructose von den Betroffenen in der Regel meist ohne weiteres vertragen.

DigestioZym ist laktose- und fruktosefrei.

Beide Produkte können bei Histaminunverträglichkeit zum Einsatz kommen, dennoch raten wir zwecks therapeutischer Indikation nochmals mit dem behandelnden Arzt Rücksprache führen.

Mit besten Grüßen
Natalie Lebner, MSc
Expertin Wissensmanagement

Mitglied des Wissenschaftsteams

MIRACON Science GmbH
Strubergasse 24, A-5020 Salzburg
Büro Wien: Lindengasse 65, A-1070 Wien
[email protected]
www.miraconscience.com
 

Neueste Beiträge

Oben