Entgiften

Hausel

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Hi all

Der schwierigere Schritt bei der Ausscheidung von Neurotoxinen ist es, die Toxine von ihren Bindungsstellen abzulösen. Erst dann können sie zur Leber transportiert werden und von dort über die Galle in den Darm ausgeschieden werden. Von dort aus können die Bindungsmittel die Toxine aus dem Darm tragen. Die Toxine, die den T3-Rezeptor besetzen, können mit oralem T3 ausgeleitet werden mit dem sogenannten Wilson-Protokoll. (Anmerkung: spez. Schilddrüsen-Therapie) Die Toxine, die den Cortisol-Rezeptor blockieren, können mit dem ayurvedischen Pflanzenprodukt Forskolin abgelöst werden.

PC-Samento (14), Chlorella und Korianderkraut zusammen mit nicht bestrahltem Mucunabohnenpulver (14) können fast alles andere im Gewebe ablösen

Gibt es noch eine andere Möglichkeit die Toxie zu lösen ?

Die Lyme-Borreliose | blog Sanoverde

Danke Pit
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.673
Vier Schritte, die Klinghardt empfiehlt:
Wobei ich selbst die schulmedizinische Empfehlung von DMPS, DMSo u.s.w. ablehne.

Wichtig für mich ist hier die Aussage, dass er das Melatonin als wichtigstes Entgiftungsmittel bei Toxinen im Gehirn ansieht.


Die Behandlung chronischer Infektionen wie der Borreliose erfordere vier Schritte:

1. Entgiftung (Schwermetalle, Umweltgifte, Biotoxine)
"Die Toxine sind die Festung der Keime, das macht sie unverwundbar gegen Antibiotika, Kräuter, Rizole...
gegen all die Mittel, die wir antimikrobiell einsetzen.
Der erste Schritt muss sein, diese Festung
aufzubrechen. Das machen wir mit einem speziellen Entgiftungsprotokoll, das sind verschiedene Naturmittel, die gut funktionieren. Zusätzlich empfehle ich schulmedizinische Maßnahmen wie EDTAInfusionen, DMPS, DMSA, DMPE, ein neues Mittel namens OSR. Colestyramin funktioniert nur bei
8 % der Borreliosepatienten gut."
Zur Entgiftung würden gefriergetrockneter Knoblauch, Koriander, Phospholipide, CVE, CGF, Glycine,
Matrix Metal, nanorisiertes Chlorella speziell zur Entgiftung des Gehirns... eingesetzt, zudem Colon-
Hydro, Lymphdrainige, Hitzetherapie, Sauna, Schwitzen, ansteigende Fußbäder...
Ein zentraler Teil der Entgiftung und Stressreduzierung sei die Reduzierung elektromagnetischer Felder,
speziell im Schlafbereich. "Die wichtigste Reduzierung von Stress ist die Entstörung des Schlafplatzes.
Elektrosmog im Schlafbereich bringt die Borrelien richtig zum Leben, es macht sie noch aggressiver,
virulenter. Durch den Einfluss der Strahlung hören wir auf, Melatonin zu produzieren, und Melatonin ist die wichtigste Substanz im Gehirn für die Entgiftung von Biotoxinen, nicht Glutathion, nicht Alpha-Lipon-Säure, an erster Stelle Melatonin. Elektrosmog unterdrückt die Produktion dieses wichtigen Hormons."
Außerdem schädige Handystrahlung die Gehirne zusätzlich, mache die Blut-Hirn-Schranke durchlässi-
ger für Gifte. Die Strahlung von Mobilfunksendern löse enorme Stresskaskaden in der Zelle aus. "Eines
der Hauptthemen der zivilisierten Menschheit ist der gestörte Schlaf. Und es wird immer schlimmer.
Und die Hauptursache ist der zunehmende Elektrosmog, die Handysender, die Haushaltselektrizität.
Wenn Menschen nicht mehr tief schlafen können, entgiften sie nicht mehr. Nur im tiefen Schlaf
kann sich das Immunsystem erholen und stärken. Jede gute Therapie sollte mit dem Schlaf anfangen,
mit der Frage: Was müssen wir machen, dass wir diesen tiefen, erholsamen Schlaf wiederbekommen?"


2. Verbesserung des gestörten Stoffwechsels und der Physiologie Normalisierung des pH-Wertes, Entsäuerung, vollwertige biologische Ernährung, Diät, Vitamine, Mineralien, Aminosäuren - je nach Situation in hohen Konzentrationen, Supplemente... Defizite aller Art behandeln. Kryptopyrrolurie ausschließen. Orales Magnesium ernähre Spirochäten, Eisen ernähre Babesien.
So wenig Umweltgifte wie möglich, kein Amalgam, keine Zahnmetalle, keine Zahnwurzelfüllungen,
gesunde Lebensweise, moderate Bewegung in der Natur, Frischluft, Sauerstofftherapie, immununterstützende Medikamente...


3. Antimikrobielle Therapie, Reduktion der pathogenen Keime
Schulmedizinisch: Antibiotika in sinnvoller Kombination über längere Zeit.
Naturheilkundlich: Kombination aus energetisierten Kräutern und ozonisierten Pflanzenölen (Rizole)
gegen Borrelien und andere Erreger.
Biofilmbeseitigung z.B. mit Allicin (Knoblauch) als Biofilmbrecher und Natrium-EDTA und Heilerde
auf leeren Magen plus Flohsamen. Im Protokoll ausführlich nachlesen.
Unterstützend: gefriergetrocknetes Knoblauch, Bärlauch, Chlorella (potent gegen CMV und Listerien),
Fischöle, Natriumchlorit (MMS).
Gamma- und Zeta-Rizole: Insgesamt 120 Tropfen pro Tag - 3 x 20 Tropfen je Rizol.


4. Immununterstützung, Immunmodulation
"Bei chronischen Infektionen und toxischen Belastungen wird das Immunsystem abgelenkt, getäuscht,
gelähmt, verwirrt. Die meisten Symptome beruhen auf Immunreaktionen, nicht oder weniger auf direkter
Erregeraktivität." Es gälte die Balance zwischen TH1, TH2 und TH3 wieder herzustellen, entzündungsfördernde Zytokine zu reduzieren und die NK-Zell-Aktivität zu optimieren. Möglichkeiten seien die oben erwähnten Maßnahmen, Psychotherapie, Meditation, Eigenbluttherapie, energetisierte Kräuter und andere Medikamente bzw. Supplemente, Enderlein-Therapie, KMT-Biofeldbehandlung, Photonentherapie, Sauerstoff, antivirale Arzneimittel, Antimykotika, Antiparasitika...


Nachtrag: Propolis

Propolis hat sehr viele Eigenschaften von Melatonin. Die Propolis Plättchen die man vom Imker kaufen kann lassen sich sehr gut in DMSO auflösen und werden so Wasserlöslich. Und auf diese weise ist es möglich, dass das Propolis die Bluthirnschranke überqueren kann und im Gehirn die Melatonin reseptoren stimulieren kann. Das Resultat von dem ist die zur Zeit wirksahmste hg Entgiftung vom Gehirn. Leider noch nicht sehr bekannt hier in Europa.
"Melatonin, ein Peptidhormon, ist für den Wach-Schlaf-Steuerung zuständig, steuert den Alterungsprozess, schützt wesentlich vor Krebs, fördert die Energie und die Herztätigkeit, steigert die Immunaktivität, ist ein potentes Antioxidans, schützt das Gehirn vor Schäden durch Schwermetalle. Melatonin ist die wichtigste Entgiftungssubstanz für Gehirn und Nerven." Caffeic Acid Phenetyl Ester (Propolis) zeige ähnliche Effekte wie Melatonin und überwinde die Blut-Hirn-Schranke mühelos. "Melatonin ist der wesentlichste Gegenspieler zu Umweltgiften, Schwermetallen und Biotoxinen von Bakterien, Viren und Pilzen. Und der Handyfunk und die anderen elektromagnetischen Felder zu Hause verhindern, dass wir das Melatonin ausreichend bilden können."
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Hausel

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Vier Schritte, die Klinghardt empfiehlt:
Wobei ich selbst die schulmedizinische Empfehlung von DMPS, DMSo u.s.w. ablehne.

Wichtig für mich ist hier die Aussage, dass er das Melatonin als wichtigstes Entgiftungsmittel bei Toxinen im Gehirn ansieht.


Die Behandlung chronischer Infektionen wie der Borreliose erfordere vier Schritte:

1. Entgiftung (Schwermetalle, Umweltgifte, Biotoxine)
"Die Toxine sind die Festung der Keime, das macht sie unverwundbar gegen Antibiotika, Kräuter, Rizole...
gegen all die Mittel, die wir antimikrobiell einsetzen.
Der erste Schritt muss sein, diese Festung
aufzubrechen. Das machen wir mit einem speziellen Entgiftungsprotokoll, das sind verschiedene Naturmittel, die gut funktionieren. Zusätzlich empfehle ich schulmedizinische Maßnahmen wie EDTAInfusionen, DMPS, DMSA, DMPE, ein neues Mittel namens OSR. Colestyramin funktioniert nur bei
8 % der Borreliosepatienten gut."
Zur Entgiftung würden gefriergetrockneter Knoblauch, Koriander, Phospholipide, CVE, CGF, Glycine,
Matrix Metal, nanorisiertes Chlorella speziell zur Entgiftung des Gehirns... eingesetzt, zudem Colon-
Hydro, Lymphdrainige, Hitzetherapie, Sauna, Schwitzen, ansteigende Fußbäder...
Ein zentraler Teil der Entgiftung und Stressreduzierung sei die Reduzierung elektromagnetischer Felder,
speziell im Schlafbereich. "Die wichtigste Reduzierung von Stress ist die Entstörung des Schlafplatzes.
Elektrosmog im Schlafbereich bringt die Borrelien richtig zum Leben, es macht sie noch aggressiver,
virulenter. Durch den Einfluss der Strahlung hören wir auf, Melatonin zu produzieren, und Melatonin ist die wichtigste Substanz im Gehirn für die Entgiftung von Biotoxinen, nicht Glutathion, nicht Alpha-Lipon-Säure, an erster Stelle Melatonin. Elektrosmog unterdrückt die Produktion dieses wichtigen Hormons."
Außerdem schädige Handystrahlung die Gehirne zusätzlich, mache die Blut-Hirn-Schranke durchlässi-
ger für Gifte. Die Strahlung von Mobilfunksendern löse enorme Stresskaskaden in der Zelle aus. "Eines
der Hauptthemen der zivilisierten Menschheit ist der gestörte Schlaf. Und es wird immer schlimmer.
Und die Hauptursache ist der zunehmende Elektrosmog, die Handysender, die Haushaltselektrizität.
Wenn Menschen nicht mehr tief schlafen können, entgiften sie nicht mehr. Nur im tiefen Schlaf
kann sich das Immunsystem erholen und stärken. Jede gute Therapie sollte mit dem Schlaf anfangen,
mit der Frage: Was müssen wir machen, dass wir diesen tiefen, erholsamen Schlaf wiederbekommen?"


2. Verbesserung des gestörten Stoffwechsels und der Physiologie Normalisierung des pH-Wertes, Entsäuerung, vollwertige biologische Ernährung, Diät, Vitamine, Mineralien, Aminosäuren - je nach Situation in hohen Konzentrationen, Supplemente... Defizite aller Art behandeln. Kryptopyrrolurie ausschließen. Orales Magnesium ernähre Spirochäten, Eisen ernähre Babesien.
So wenig Umweltgifte wie möglich, kein Amalgam, keine Zahnmetalle, keine Zahnwurzelfüllungen,
gesunde Lebensweise, moderate Bewegung in der Natur, Frischluft, Sauerstofftherapie, immununterstützende Medikamente...


3. Antimikrobielle Therapie, Reduktion der pathogenen Keime
Schulmedizinisch: Antibiotika in sinnvoller Kombination über längere Zeit.
Naturheilkundlich: Kombination aus energetisierten Kräutern und ozonisierten Pflanzenölen (Rizole)
gegen Borrelien und andere Erreger.
Biofilmbeseitigung z.B. mit Allicin (Knoblauch) als Biofilmbrecher und Natrium-EDTA und Heilerde
auf leeren Magen plus Flohsamen. Im Protokoll ausführlich nachlesen.
Unterstützend: gefriergetrocknetes Knoblauch, Bärlauch, Chlorella (potent gegen CMV und Listerien),
Fischöle, Natriumchlorit (MMS).
Gamma- und Zeta-Rizole: Insgesamt 120 Tropfen pro Tag - 3 x 20 Tropfen je Rizol.


4. Immununterstützung, Immunmodulation
"Bei chronischen Infektionen und toxischen Belastungen wird das Immunsystem abgelenkt, getäuscht,
gelähmt, verwirrt. Die meisten Symptome beruhen auf Immunreaktionen, nicht oder weniger auf direkter
Erregeraktivität." Es gälte die Balance zwischen TH1, TH2 und TH3 wieder herzustellen, entzündungsfördernde Zytokine zu reduzieren und die NK-Zell-Aktivität zu optimieren. Möglichkeiten seien die oben erwähnten Maßnahmen, Psychotherapie, Meditation, Eigenbluttherapie, energetisierte Kräuter und andere Medikamente bzw. Supplemente, Enderlein-Therapie, KMT-Biofeldbehandlung, Photonentherapie, Sauerstoff, antivirale Arzneimittel, Antimykotika, Antiparasitika...


Nachtrag: Propolis

Propolis hat sehr viele Eigenschaften von Melatonin. Die Propolis Plättchen die man vom Imker kaufen kann lassen sich sehr gut in DMSO auflösen und werden so Wasserlöslich. Und auf diese weise ist es möglich, dass das Propolis die Bluthirnschranke überqueren kann und im Gehirn die Melatonin reseptoren stimulieren kann. Das Resultat von dem ist die zur Zeit wirksahmste hg Entgiftung vom Gehirn. Leider noch nicht sehr bekannt hier in Europa.
"Melatonin, ein Peptidhormon, ist für den Wach-Schlaf-Steuerung zuständig, steuert den Alterungsprozess, schützt wesentlich vor Krebs, fördert die Energie und die Herztätigkeit, steigert die Immunaktivität, ist ein potentes Antioxidans, schützt das Gehirn vor Schäden durch Schwermetalle. Melatonin ist die wichtigste Entgiftungssubstanz für Gehirn und Nerven." Caffeic Acid Phenetyl Ester (Propolis) zeige ähnliche Effekte wie Melatonin und überwinde die Blut-Hirn-Schranke mühelos. "Melatonin ist der wesentlichste Gegenspieler zu Umweltgiften, Schwermetallen und Biotoxinen von Bakterien, Viren und Pilzen. Und der Handyfunk und die anderen elektromagnetischen Felder zu Hause verhindern, dass wir das Melatonin ausreichend bilden können."
Danke

Wann das alles so einfach wäre.

Brauche etwas was die Gifte löst keine Schwerm. , binden später ist schon klar.

Alles nicht einfach bin in der 6 Runde Cutler :bang: mal schauen ob da noch was geht.

Mp hat mich einen Schritt weiter gebracht.

Pit
 
Oben