Candida-Quecksilber-und kein Ende?

Themenstarter
Beitritt
01.04.04
Beiträge
7
hallo erst mal:)
ich bin auch am verzweifeln..hab einen"impfschaden, nachdem man mich jahrelang gegen heuschnupfen senisibilisiert hatte, und in dem impfstoff thiomersal.quecksilberverbindug als konservierungsstoff drin war...leite schon seit 5 jahren aus, es gitb dann gute phasen , dann plötzlich kommt wieder ein schub, dass ich nichtmehrweiter weiss. das grauenvollste ist, dass ich kpmplett verstopft bin, war nun vor einer woche bei iener ärztin, die mich auf candida getestet hat, und mir dagegen nystatin gegeben hat. erfolg: gleich null, ichg bin seit über einer woche verstopft, wenn ich einen einlauf mache, kommt nur flüssigkeit ..ich frag mich wo der ganze stuhl hinwandert?! hab angst, dass ich was falsch mache, als ich anfing nystatin zu nehmen, zog es mir unglaublich stark im kopf und aus den nebenhöheln kam eine seltsame substanz (wie eiter) heraus...gleichzeitig hab ich einen grauenvollen metallgeschmack und am oberarm, wo man mich eben jahrlang geimppft hatte, juckt es, und es ist ein wenig geschwollen.
ich weiss auch schon gar nichtmehr was ich essen soll udn darf. darf man kaffee trinken?
fühl mich fix und fertig, bin froh um einen ratschlag
lg
susa.
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Trinkst du ausreichend? Kaffee in Maßen ist o.k., wenn du auch zusätzlich noch ein Glas Wasser trinkst, zählt Kaffee zu deinem Flüssigkeitsbedarf? Kaffee entzieht dem Körper Wasser! Zählt also nicht.... Versuch mal rohes Sauerkraut bzw. Sauerkrautsaft. Morgends ein Glas Wasser mit 1-2 Teelöffel naturtrüben Bio-Apfelessig. Zucker meiden! Hast du noch Amalgam im Mund? Dann natürlich keine sauren Sachen und dieses Problem angehen. Noch andere Metalle im Mund? Kann alles ne Rolle spielen! ;) Vollwerternährung und ausreichend Flüssigkeit lässt in der Regel Verstopfung vermeiden....
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
01.04.04
Beiträge
7
hey du
danke für deine antwort!:)
ich hatte nie amalgam im mund, das gift kommt von der heuschnupfendesensibilisierung (was für ein wort!), weil zur konservierung quecksilbersalze drin waren..
nein , kaffee zählt nicht zu meinem flüssigkeitsbedarf:) aber ich freu michimmer auf eine tasse am nachmittag.vollwertig ernähr ichmich eigentlich auch, aber stimmt, seit dezember hab ich einen neuen job, da hab ich schon mal zuckerzeug gegessen. sauerkrautsaft trink ich seit einer woche, ohne ergebnis. :(
ich hab das gefühl, dass das nystatin zu wenig stark nützt, was kann ich da noch nehmen? und womöglich werden durch die candidabekämpfung nun noch metalle frei, die ich dann aber ausleiten sollte?
lg susa.
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Jaaaa, es macht nicht so viel Sinn, Candida zu bekämpfen, wenn du noch Quecksilber intus hast....Candida schützt dich im Grunde genommen vor dem Hg, weil es dieses bindet. Es ist eine Strategie unseres Immunsystems, "Gästen" wie Candida das Wachstum zu erlauben, um der Giftwirkung des Hg zu entgehen. Der Preis für diesen Handel sind eben die Stoffwechselprodukte der Mitbewohner und die entsprechenden Wirkungen...Ein Kaffee am Nachmittag zelebriere ich auch, einen Milchkaffee mit geschäumter Milch und Espresso...also du solltest erstmal entgiften. Moment mal, 5 Jahre??? Wie leitest du aus???

Gruß Sasa
 
Themenstarter
Beitritt
01.04.04
Beiträge
7
also ich hab momentan das gefühl, dass es komplett falsch ist , nur die candida zu bekämpfen! bin immer noch ziemlich verstopft und hab einen höllischen metallgeschmack im mund, und meine hände riechen richtig nach metall , einfach grausig. und ich merke, wenn ich länger vor dem PC arbeite, dann wird das alles schlimmer, viellecith durch elektrosmog...ich hab anfangs mit koriander algen und bärlauch ausgeleitet, was mir sehr gut tat, doch dann kamen schübe, die einfach nur noch extrem waren, ich konnte nur eine alge pro tag nehmen, weil alles andere zuviel mobilisiert hat!
ich hab auch DMSA genommen, was aber zu extrem war, es hat einfach zu viel rausgelöst, als mein körper vertragen kann. ich denke, ichwerde mit der ärztin reden, dass ich N_acetylcystein und MSM oder so nehmen kann bzw. dass sie es austestet. dass ist der einzige vorteil, den mir die ganez vergiftungsgeschichte bringt: ich ahne ungefähr, was mit mir los sein könnte udn was mir vielleicht helfen könnte.
wenn ich nun wieder koriander nehme, wieviel tropfen nimmt man anfangs? und ein problem ist; dass ich die algen nicht vertrage.... :(
ich fühl mich momentan grauenvoll.....
lg susa
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
@susa

hi... ich kenn mich zwar noch nicht so aus, bin aber dabei viel zu lernen!
Habe erfahren, dass es zwei verschiedene Chlorella Algen gibt. Kannst du beide nicht vertragen? Und Koriander soll man erst nehmen, wenn man schon lange mit Chlorella und Bärlauch ausgeleitet hat!
Habe selber Probleme mit Algen und Koriander gehabt...
Die Chlorella Algen habe ich nach ein paar Tagen vertragen (keine starken Magenschmerzen mehr) und Koriander hatte ich damals einfach zu früh genommen und mir war hundeelend zu Mute! Koriander werde ich wahrscheinlich erst in 6 Monaten oder noch später zu mir nehmen!
Gegen die Verstopfung... hmm... haste schon mal mit Aloe Vera Gel versucht?

@all
Wenn man im Stuhl keine Candida feststellt, aber lt. kinesologischen Test einen leichten Candida Befall.... wie ist das zu verstehen?
Der Kinesologe hat dann durch die Kinesologie den Candida Pilz unschädlich gemacht, sagt er???!!! Und es wäre normal, dass man bei einer Ausleitung den Pilz bekommt.

VG
himmelsengel
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
@ susa

bzgl. candida kann ich dir http://www.candida-info.de empfehlen. dort wird i.d.R. dazu geraten als anti-pilzmittel kein nystatin zu nehmen, sondern grapefruitkernextrakt. nystatin soll bei manchen verstopfung hervorrufen, von gke habe ich dieses noch nie gehört.

ansonsten ist es bei der ausleitung wichtig, auf gewisse dinge zu achten.. der darm muss in ordnung sein (ich habe z.B. erst candida bekämpft und dann quecksilber.. beides parallel ist auch gut.. wenn der darm schrott ist funktioniert die ausleitung auch nicht so gut). übersäuerung bekämpfen, auch andere ausleitungsorgane stärken, gute ernährung etc. etc.

zum heuschnupfen.. auch heuschnupfen kann man ursächlich bekämpfen. gibt dazu auch bücher, z.B. von müller-burzler. in meinem fall war der heuschnufpen psychosomatisch und ist mit der kinesiologie nach 3 in 1 komplett weggegangen.

mit koriander wäre ich vorsichtig..
zu den algen. da kann hildegard sicher mehr sagen.. schreibe einfach mal welche sorte algen du genommen hast und von welcher firma! gibt ja verschiedene algensorten. vielleicht wäre die chlorella vulgaris oder eine andere sorte verträglicher?

übrigens kann man per kinesiologischem muskeltest oder pendeln herausfinden, welches medi (z.B. alge) einem gut tut und in wlecher dosierung man es nehmen muss (alge/koriander).

aqua
 
Oben