Brauche Tavor

Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Ich würde mich mal mit Iboga befassen.
Ok. Tu das nochmal. Denn ich hab mich mal damit befasst.

Habe dabei den Eindruck gewonnen, dass du dich nicht unter Berücksichtigung von Eduards Erkrankung mit Ibogain befasst hast. Sonst hättest du es hier niemals empfehlen können.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
07.01.20
Beiträge
282
Dieser thread hier sollte m.M. nach geschlossen werden.

Es reicht jetzt. Eduard ist, wie Hans schon trefflich beschrieben hat,
letztendlich im Dauerwahn und wird nicht mehr in der Lage sein, hier mit zu lesen. Hier noch irgendeinen Therapieplan zu posten, grenzt an masslose Selbstüberschätzung. Was soll das?

Man kann nur demütig hoffen, daß er Freiburg noch erreicht und es nicht zu spät ist.

Weitere Diskussionen generieren wieder Zoff und laufen ins Nichts.
Wie x-mal gehabt.......

Sorry, hier wird ein Klasse Forum in diesem thread gerade demontiert und verliert an Glaubwürdigkeit.

Das kann nicht im Sinne aller Beteiligten sein.....
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Mit Mikro-Dosierung ? Wie tief hast du das ?
Sich befassen heißt nach meinem Verständnis der deutschen Sprache, sich mit etwas, hier der Psycho-Droge Ibogain, auseinanderzusetzen.

Ich habe dir vorgeschlagen dich erneut mit Ibogain zu befassen, da du vergisst- Eduard ist nicht einfach ein Substanzabhängiger.
Die Ärzte bemühen sich gerade, dass er wieder halbwegs stabil eingestellt wird, nachdem er offensichtlich durch das Befolgen der vielen Vorschläge in diesem Forum in einen Zustand mit Dauerwahn gekommen war.

Als Erstes ist in Zusammenhang mit Ibogain zu erwähnen, dass von Einrichtungen, die einen Drogenentzug mit Ibogain anbieten, wegen der unvorhersehbaren Wechselwirkungen zwischen Ibogain und Psychopharmaka darauf verwiesen wird, dass Psychopharmaka schon Wochen vor dem Entzug abzusetzen sind. Was hier gar nicht möglich ist.

Ich kann nicht im Geringsten nachvollziehen, wie man einem Menschen, der an Schizophrenie oder Epilepsie leidet und die entsprechenden Medikamente einnehmen muss, um seine schweren Anfälle zu unterdrücken, das Ausprobieren einer Substanz vorschlagen kann, die bei diesen Erkrankungen durch ihre spezifische, nach meinem Verständnis in dem Fall schädliche Wirkung auf den Neurotransmitterhaushalt absolut kontraindiziert ist.
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.229
1). reden wir von ganz verschiedenen Dingen, ist offenbar nicht aufgefallen.

2) wurde in keiner Weise irgendwo vorgeschlagen , etwas auszuprobieren.

Also was soll das...

Wer als erwachsener, selbstbestimmter Mensch keine Anregungen (sich selbst weiter zu informieren) möchte, wendet sich nicht an ein Forum.
 
Beitritt
07.01.20
Beiträge
282
Super, der Zoff geht immer weiter......
und führt zu Nichts. Das ist alles o. t. und hilft
Eduard keinen Schritt weiter.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.685
Es hilft ihm aber auch nicht weiter, wenn der Thread geschlossen wird.
Wie wird Eduard sich fühlen, wenn ihm diese Zuwendung auch noch genommen wird.
Und ob sein Rückfall von Forumsempfehlungen herrührt ist reine Spekulation.
Besser ist es, diesen Thread offen zu lassen, damit Eduard eine Möglichkeit hat, sich hier bei Bedarf zu melden.
Wer weiß wie viele Menschen er kennt, mit denen er darüber sprechen kann?
Mit Einnahmeempfehlungen kann man sich ja gern zur Zeit zurückhalten.
 
Beitritt
29.09.13
Beiträge
2.306
Das finde ich auch. Denke, das kann wenn der Threadersteller selbst entscheiden. Ich werde zu dem anderen Thema auch nichts mehr schreiben.
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Super, der Zoff geht immer weiter......
und führt zu Nichts. Das ist alles o. t. und hilft
Eduard keinen Schritt weiter.
Tschuldigung.🥺
Natürlich bringt das Eduard nicht weiter.

Ich musste einfach darauf eingehen, weil ich es traurig finde, wenn User trotz Eduards Situation hier einfach weiter irgendwelches Zeug empfehlen und ihnen der Rest völlig egal ist.
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
14.970
Hallo Eduard

Bitte schreibe uns gerne, sobald es Dir möglich ist zu schreiben ... und es Dir hoffentlich somit etwas besser geht. Ich drücke Dir alle Daumen, dass Du bald stabilisiert bist und es mit Dir aufwärts geht!

Wir halten hier an verschiedenen Stellen u.a. folgendes fest:
  • Suchen Sie bei Krankheit und Beschwerden unbedingt ärztlichen Rat und versuchen Sie nicht, Diagnosen eigenständig, mithilfe anderer Nutzerinnen und Nutzer oder allein aufgrund von Informationen auf symptome.ch zu stellen oder eine Behandlung einzuleiten, abzubrechen oder zu modifizieren
  • Symptome.ch kann eine qualifizierte, medizinische Beratung und Behandlung nicht ersetzen und ist mit einer solchen nicht vergleichbar
  • Insbesondere können Aussenstehende nicht entscheiden, ob und welche Medikamente in welcher Dosierung Sie benötigen
Eduard, es ist mir ausserordentlich wichtig, dass Du unser Portal auf diese Weise nutzt.
Auch unsere Mitglieder sind u.a. durch unsere Nutzungsbedingungen und Boardregeln dazu angehalten, niemanden mit ihren persönlichen Meinungen und Vorschlägen zu bedrängen, z.B. weil sie die Gesamtproblematik nicht erkennen, weil sie Kontraindikationen nicht kennen ... oder einfach weil sie medizinische Laien in einem virtuellen Raum sind und somit schon grundsätzlich nur ganz geringen Einblick in Deine gesundheitliche Problematik haben können.

Deine Ansprechpartner sollten in jedem Fall Ärzte sein.
Wenn Du unser Portal nutzt, um sozialen Kontakt zu pflegen, sind wir gerne für Dich da.
Wenn Du es nutzt, um bez. Deiner Gesundheit mögliche Ideen aufzunehmen, darf das höchstens dazu dienen, dies mit Deinen Ärzten zu besprechen und nicht, um im Alleingang etwas zu probieren.

Eduard, ich hoffe, wir lesen in Kürze von Dir ...

An die beteiligten Mitglieder hier in diesem Thread:
  • Hier sogar noch dringender (und selbsterklärender) als in anderen Threads gilt es unsere Regeln strikt zu berücksichtigen. Wer diese Regeln (s. Nutzungsbedingungen und Boardregeln im Fuss der Seite) nicht kennt oder nicht ausnahmslos befolgt, schreibt hier nicht.
  • Bitte gerne wieder dazu übergehen, MIT Eduard zu schreiben, als ÜBER ihn.

Gruss, Marcel
 
Oben