Blähungen; finde Ursache nicht

Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
hallo ihr,
wußte nicht in welche Rubrik ich schreiben soll. da ich nicht weiß, wo das problem ist, wüßte ich definiv es ist candida , würde ich im Candida thread schreiben, aber das ist nicht raus.
Ich hab hier eh schon oft geschrieben. viele meiner Symptome sind weg, das Grundsymptom das von anfang an da war, ist mir aber immer noch treu und es macht mir das Leben schwer.
NÄMLICH blähungen. UND in der folge sieht auch meine Bauchgegend wie eingeschrumpft aus. als würd ich gleich verhungern. vor allem am Morgen siehts bedrohlich aus.

Vor vielen jahren mal 2 tage gefastet, danach sehr schwach, auch Magenschmerzen, hoch fieber, viel geruht, alle symptome waren mit tag 1 fasten weg, sehr schwach war ich zwar, aber alles andere war weg, innere unruhe weg, tinnitus weg, blähungen weg (ok war auch nix im darm) und das hielt viele Tage, wo ichaber wieder aß, aber reduziert. Am tag 10 war ich topfit!!! Paar tage später nach einem Essen alles wieder wie gehabt bis heute. das ist jetzt über 7 Jahre her.

vor kurzem rausgefunden, AUCH ICH! KEIN ARZT! daß ich einen Eiweißmangel habe und seitdem ich Sojaeiweiß mit allen essentiellen Aminosäuren zu mir nehme, haben sich auch meine Muskeln wieder leicht aufgebaut. ich hab sicher noch mehr Mängel, hab aber a) das geld nicht, mir alles mögliche zu kaufen b) ist es auch bestimmt nicht gut auf Verdacht alles mögliche zu schlucken und c) hab ich ohnehin das Gefühl, daß alles was oben reinkommt unten wieder ungenutzt rausgeht.

Hab auch plötzlich Bauch, also überall sonst seh ich aus wie mangelernährt, aber einen Bauch! , hatte schon mal 10 kg mehr, da hatte ich keinen Bauch. :confused:

Im Moment brennt wieder die Scheid/harnröhre und ich hab leichte Schmerzen im Unterbauch rechts und eben Blähungen schon nach ein paar Bissen frühstück. so schnell kann der Nahrungsbrei gar nicht im Darm angelangt sein , hab ich aber schon Blähungen In guten Phasen, geht es erst ab Nachmittag los, in schlechten wie im Moment schon am Morgen.
es nimmt mir total meine Leistungsfähigkeit, und das geht jetzt schon bald seit 10 Jahren!

würde auch sofort eine Candida diät machen, aber wenn ich nciht wirklich weiß, ob ich es überhaupt habe, hab ich damit ein prolbem. Der komische Spucktest war positiv, der war aber auch bei einer Freundin positiv, die sich topfit fühlt und sich sicher ist nicht Candida zu haben. Zumal hab ich schon oft erlebt, daß ich einen Kuchen essen war und den ganzen tag eher wenig aß und ich ÜBERHAUPT keine Blähungen hatte oder nur wenig. wenn es candida wäre hätte ich doch am meisten nach Zucker und Weißmehl Prolbeme , oder nicht?

haut ist auch total trocken. Ich finde ich altere auch im Zeitraffer. Heute hol ich mir wieder Magnesiumcitrat, das ich jetzt in den letzten Tagen weniger genommen hab, vielleicht sind auch deshalb die Beschwerden wieder mehr. Vielelicht liegt es "nur" an zu wenig Mineralstoffen. Im Vollblut ist auch alles außer Calzium und Natrium UNTER der Norm, im Serum alles normal.

Irgendwelche Ideen??
danke, liebe grüße,
LINA
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

PS. zu Bauch: damit es keine mißverständnisse gibt.. ich hab jetzt keinen bauch der auffällig wäre, aber dennoch KOMISCH ist, hatte ich nie, ist auch seltsam wenn man untergewichtig ist, vor allem wenn man mit viel mehr kilo nie einen hatte. kann auch mit fehlenden mUskeln zu tun haben, egal wie viele situps ich mache , da passiert kaum was.
vielleicht hängt doch ALLES mit Eiweißmangel zusammen... ich weiß es nicht...
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.064
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

Liebe Malve,

danke!!! :)

hab deshalb zu keinen links verwiesen, weil vieles ja nicht mehr aktuell ist, nicht damits noch verwirrender wird.

auch weil ich nicht immer wieder das Schwermetallthema aufkommen lassen will, a) sagt mir instinktiv mein Bauch, daß es das nicht ist sondern eher mt meiner Eßstörung zu tun hat, die ich 15 Jahre lang hatte , zwar schon seit 10 Jahren vorbei ist, aber ich denke sowas kann spuren hinterlassen und c) hab ich schon 5 Ausleitungen mit dmps und dmsa gemacht und werde keine weiteren machen. hätte auch das geld gar nicht.

alles Liebe und danke nochmal fürs schnelle Reagieren. :)
Lina

 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

Hallo Lina69,

hast Du mal eine Stuhluntersuchung auf Deine gesamte Bakterienflora im Darm durchführen lassen?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

Hi,

ja, hab ich 2 mal. ist schon lange her, ich glaub 2010 und 2011

2010 war der Befund fast zum Lachen wenns nicht traurig wäre, Lactobacillus und Bifido wo man ein paar Millionen haben sollte stand bei mir UNTER DER NACHWEISGRENZE
und die anderen guten waren auch im minusbereich.
hab dann lange darmfloraaufbau gemacht für viel geld.
2011 dann zumindest nicht mehr unter der Nachweisgrenze , schon im Millionenbereich, aber immer noch unter der Norm.
Seitdem weiter Darmfloraaufbau, mit Omnibiotic, seit ca 3/4 jahre nicht mehr. Geht einfach ins Geld einmal im Monat 39 euro,w enn dann noch Magnesium etc dazukommt...

aber Du hast recht, das könnte ich wiedermal überprüfen lassen.
Nehme aber regelmäßig Zeolith, das für die Darmflora angeblich auch sehr gut sein soll.

Nur .... ich hab Omnibiotic so lange genommen.... eigentlich sollte sich die Darmflora doch von selbst aufbauen können, wenn man sie nur ein bißl anschupst, ich kann ja nicht ewig diese darmbakterien von Aussen zuführen ODER kann das sein wenn man lange eine Eßstörung hatte und auch noch Antibiotika nehmen musste, was aber laaaaaaaange zurückliegt, Eßstörung 10 Jahre her... , daß es wirklich sooo lange dauert bis die Darmflora wieder hergestellt ist??
danke für antworten. liebe Grüße,
Lina



Hallo Lina69,

hast Du mal eine Stuhluntersuchung auf Deine gesamte Bakterienflora im Darm durchführen lassen?

Liebe Grüße Tarajal :)
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.072
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

hallo lina ,
ODER kann das sein wenn man lange eine Eßstörung hatte und auch noch Antibiotika nehmen musste, was aber laaaaaaaange zurückliegt, Eßstörung 10 Jahre her... , daß es wirklich sooo lange dauert bis die Darmflora wieder hergestellt ist??
erst einmal möchte ich dir gratulieren das du DA heraus gefunden hast , ist nicht leicht.
wie stark und wie lange deine eßstörung damals war , ist sicherlich/womöglich abhängig von deinen jetzigen physischen problemen , auch kommt hinzu ,wie deine heutige ernährung aussieht !?.
PS. zu Bauch: damit es keine mißverständnisse gibt.. ich hab jetzt keinen bauch der auffällig wäre, aber dennoch KOMISCH ist, hatte ich nie, ist auch seltsam wenn man untergewichtig ist, vor allem wenn man mit viel mehr kilo nie einen hatte. kann auch mit fehlenden mUskeln zu tun haben, egal wie viele situps ich mache , da passiert kaum was.
vielleicht hängt doch ALLES mit Eiweißmangel zusammen... ich weiß es nicht...
hast du denn ein albumin-mangel ?
durch eine zu niedrige zufuhr von eiweißen (proteinen) über die ernährung kommt es zu einem absinken von albumin im blut.
wenn also ein albumin-mangels besteht kann die folge sichtbare schwellungen zeigen , normalerweise im gesicht ,arme und beine ,nicht am bauch und normalerweise eben nur bei zu niedriger zufuhr von eiweiß in der ernährung .
( ausnahmen gibt es wohl sicher immer wieder )

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

Hi ory,

danke für den Tipp mit dem Ablumin.
Ich denke Eiweißmangel hat auf jeden fall damit zu tun. weiß halt nur nicht WIE viel Eiweiß zuführen und mich gleichzeitig basisch ernähren...

Eßstörung war - wenn überhaupt - angstbegründet. (Flucht)
Da die Eßstörung aber quasi übernacht weg war und ich kurz danach schon in Unterfunktion fiel mit der SChilddrüse, (Hashimoto) ist es gut möglich, daß ich all die Jahre zuvor in überfunktion war und DESHALB das Befürfnis hatte sehr viel zu essen. würde auch erkären, warum ich kaum zugenommen hatte. Nur seh ich JETZT ausgezerht und dünn aus während ich damals meine gesunde, schöne Fettschicht hatte überall, vor allem im Gesicht, das ist jetzt alles weg.
Also das gesunde Unerhautfettgewebe , auch die Muskel, wie mangelernährt seh ich aus, was auch sehr für Eiweiß spricht...

Da ich gerade schon wieder mit Blähungen wach liege... ; Ich hab gegen 20 h Pasta gegessen.

Gegen 5h morgens fingen extrem blähungen und sind immer noch . jetzt ists gleich 8.
also viele Stunden später.
ich überlege immer noch ob Candida mitspielen kann.
Aber daß ich da erst so viele Stunden später extremeReaktionen zeige? Extrem in form von extremen Blähungen.

Eiweißmangel macht für mich den meisten sinn, denn da fehlt dann ein bestimmtes Enzym das wichtig ist für die Verdauung, hat man das nicht,kommt es zu Blähungen.

Meine heutige Ernährung ist glaub ich ziemlich "gesund". unter "" denn darunter versteht ja fast jeder Ernährungspapst was anderes.
Kuhmilchprodukte meide ich, esse fast nur organisch, in der Früh porridge mit kokosöl und kokosflocken. mittag kartoffel mit gemüse und etws schafskäse, oder braunen rundkornreis mit gemüse und fisch. WEnig Obst, dafür viel Gemüse, zu wenig fleisch , eigentlich auch zu selten fisch.
im moment meine regel - keine kuhmilch - gebrochen und esse ein paar mal die woche Topfen(Quark) 20% mit Leinöl und Walnüssen. einfach um mehr Eiweiß zu essen.

ich denke meine Ernährng ist sehr ok, aber auch wenn ich in Restaurants esse, oder woanders bin, ganz anders esse, auch Blähungen . hab auch nicht das Gefühl,d aß es an dem liegt WAS ich esse sondern WIEVIEL. mit einem wort je mehr in den Darm kommt um so größer die Problem.

danke fürs gedanken machen!
Lina



hallo lina ,


erst einmal möchte ich dir gratulieren das du DA heraus gefunden hast , ist nicht leicht.
wie stark und wie lange deine eßstörung damals war , ist sicherlich/womöglich abhängig von deinen jetzigen physischen problemen , auch kommt hinzu ,wie deine heutige ernährung aussieht !?.

hast du denn ein albumin-mangel ?
durch eine zu niedrige zufuhr von eiweißen (proteinen) über die ernährung kommt es zu einem absinken von albumin im blut.
wenn also ein albumin-mangels besteht kann die folge sichtbare schwellungen zeigen , normalerweise im gesicht ,arme und beine ,nicht am bauch und normalerweise eben nur bei zu niedriger zufuhr von eiweiß in der ernährung .
( ausnahmen gibt es wohl sicher immer wieder )

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

achja, ichkann mich erinnern, schon mal im Blutbefund einen albuminmangel gehabt zu haben.! fällt mir grad ein. Aber keine Schwellungen. fast möcht ich sagen leider. :)
 
Beitritt
02.11.09
Beiträge
492
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

Bei einem Darmaufbau reicht es oft nicht, nur die fehlenden Bakterien zuzuführen. Oft steckt ein Leaky gut mit dahinter. Dann muss ich auch dagegen etwas tun. Was sagte der Befund über Pilze und Chlostridien damals aus?
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

HI,

nix sagte er aus, also im Sinne von KEINE PILZE und auch sonst keine pathogene Flora, nichts was nicht dort sein sollte war da ABER eben auch vieles nicht von dem WAS da sein sollte.

Wie kann man diese leaky gut syndrom nachweisen?

hab daran auch schon mal gedacht, glaub mich aber erinnern zu könne, daß ich damals von Durchfällen las, das hab ich so gut wie nie.

lieben Gruß und danke!
LIna

Bei einem Darmaufbau reicht es oft nicht, nur die fehlenden Bakterien zuzuführen. Oft steckt ein Leaky gut mit dahinter. Dann muss ich auch dagegen etwas tun. Was sagte der Befund über Pilze und Chlostridien damals aus?
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

.. hab jetzt über leaky gut gelesen. außer durchfall trifft vieles auf mich zu,aber das muß noch lange nichts heissen.
hab 2009 eine Kahuna Darmreinigung gemacht.
JETZT untergewichtig würde ich bestimmt nciht mehr Heilfasten. ich bin total glücklich über den sommer 3 kilo zugenommen zu haben.
ColonHydrotherapie zahlt die Kasse nicht, könnte ich also auch nicht machen. Ich könnte ohnehin nichts machen, was Geld kostet . Zurzeit.
ABER ist ja eh nicht gesagt, daß ich es habe. werd jetzt nächste Woche meine Darmbakterien checken lassen.

lg.
L.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.072
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

hallo lina ,

Ich denke Eiweißmangel hat auf jeden fall damit zu tun.
sinnvoll wäre meiner meinung nach 100% zu wissen ob wirklich eiweißmangel besteht .
weiß halt nur nicht WIE viel Eiweiß zuführen und mich gleichzeitig basisch ernähren
einer info nach soll eine tägliche zufuhr von 20-30 gramm eiweiß nicht nur völlig ausreichen , sondern auch folgeschäden durch nicht verdaubare eiweißprodukte ausschließen .
Quelle : Tierisches Eiweiß in Lebensmittel | Eiweißbedarf und Eiweißgehalt

hab auch nicht das Gefühl,d aß es an dem liegt WAS ich esse sondern WIEVIEL. mit einem wort je mehr in den Darm kommt um so größer die Problem
ist oft so , das man eigentlich weiß wo das problem liegt .
vielleicht ist es ein versuch wert , 5-6 kleine mahlzeiten am tag einzurichten .

gruß ory
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
BLÄHUNGEN , finde Ursache nicht

Hi Ory,

tier. Eiweiß neh mich so gut wie eh nicht zu mir. außer Fisch und Eier , aber nicht sehr oft.
bohnen esse ich oft und nehm seit dem Sommer ein SojaEiweißpulver mit den 8 essentiellen Aminosäuren. 2-3 mal die woche topfen mit Leinöl.

Ich lass mich heute wieder austesten bei einem ganz wunderbaren Arzt .

Wenn man am besten warm essen soll, wirds schwierig mit 5 kleinen Mahlzeiten. Ist vor allem nur durchführbar, wenn man nur zuhause ist.

vor allem muß ich gewicht ZUNEHMEN. klar um so weniger ich esse um so weniger beschwerden, aber das kann ja nun nicht die Lösung sein, ich möchte einfach wieder wie früher eine gute Portion Pasta essen, davor vielleicht noch eine suppe, zum Hauptspeise einen guten Rowein trinken und auch noch eine Nachspeise essen. Das kann ja nicht zu viel verlangt sein. :)

es muß also eine Lösung her. Vor allem möchte ich mein gesundes fett wieder um meine Knochen.

lieben gruß.
LIna


hallo lina ,

sinnvoll wäre meiner meinung nach 100% zu wissen ob wirklich eiweißmangel besteht .
einer info nach soll eine tägliche zufuhr von 20-30 gramm eiweiß nicht nur völlig ausreichen , sondern auch folgeschäden durch nicht verdaubare eiweißprodukte ausschließen .
Quelle : Tierisches Eiweiß in Lebensmittel | Eiweißbedarf und Eiweißgehalt

ist oft so , das man eigentlich weiß wo das problem liegt .
vielleicht ist es ein versuch wert , 5-6 kleine mahlzeiten am tag einzurichten .

gruß ory
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Komm grad vom arzt. MYSERY SOLVED. Tatsächlich Candida. Geh jetzt also noch einen Kuchen esssen und kaffee trinken, werds zelebrieren :) und ab morgen Candida Diät. Für 16 Jahre Eßstörung bekommt man halt irgendwann die Rechnung geliefert.

Liebe Grüße - und ihrk önnt mich jetzt ruhig ein bißl bemitleiden, daß ich weder Zucker noch Pasta essen darf. Wird hart für einen Genussmenschen wie mich. :)
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Ich nehm jetzt Grapefruitkernextraktkapseln, 2 wochen lang , hochdosiert.
Zeolith hab ich eh noch zuhause.
zusätzlich werd ich jeden Tag warmen Zitronensaft mit Chilli trinken. (das mögen PIlze auch gar nciht )
und eben diät halt und zwar SEHR lang ! hab mir ein halbes Jahr vorgenommen.

Nystatin hab ich letzten sommer bekommen, von dem krieg ich Durchfall, vor allem möchte ich den Körper nicht wieder mit Chemie beschiessen.
in 2 wochen werd ich dann auch wieder omnibiotic 6 nehmen, ein sehr gutes Darmfloraaufbaumittel.

Stuhl lass ich jetzt dennoch checken. Interessiert mich einfach und ist ja auch nicht unwichtig zu wissen, ob sich meine guten Darmbakterieren wieder vermehrt haben oder im schlimmsten fall wieder dezimiert..

liebe grüße,
Lina



hallo lina ,


wie sieht denn deine "vorgeschriebene" behandlung aus !?.

fg ory
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
hi,

ja, weiß ich auch :) Bin mit einem guten Heilpraktiker befreundet, dem ich vertraue.
Ich lasse weg: Zucker, auch Fruchtzucker, Hefe, Weißmehl, weißer Reis (aber den esse ich ohnehin nie) Alkohol (trinke ich eh auch so gut wie nie) weg.

Also viel Gemüse, Fisch, manchmal Fleisch, Eier, brauner Reis, Kartoffeln (obwohl er gegen die ist, eß ich aber trotzdem , hör auf meinen Bauch), Haferflocken oder Hirseflocken, Mandeln, jeden Tag Zitronensaft mit Chilli, Zeolith, Gerstengras, viel Knoblauch und Ingwer, Reiswaffeln, Suppen, Tahini, bißchen Schaf oder Ziegekäse, viel Olivenöl, Kokosöl, mehr fällt mir grad nicht ein, hab aber sicher was vergessen.

lieben gruß,
Lina


hallo lina ,


wie sieht diese /deine diät aus ,es kommt so rüber , das du genau weißt wie sie aussehen soll ;)



gruß ory
 
Oben