Blähungen ab Nachmittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache sein

Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Hi ihr,

letztes Problm bevor ich endgültig ganz fit bin, denn ich denke, daß ich immer noch nicht mein fehlendes Unterhautfettgewebe zurückhabe, nicht wirklich zunehme, weil der Darm das Problem ist.


Vorweg: ich habe alle Lebensmittelunverträglichkeitstests durch die die Schulmedizin anbietet plus andere:

also Gluten (weder im blut noch nach Magespiegelung und Gewebentnahme diagn. also keine zöliakie) negativ , sowie Lactose, Fructose, Sacherose etc.
Histamin neg,
Candida weder schulmed. in Stuhl festgestellt, noch alternativ getestet: applied kin. und elektroaku. nach Voll - negativ.

es könnte die Leber sein, da ich mal hochdosiert Mariendistel genommen habe und es wurde besser. nur was kann ich da machen, falls es wirlich die Leber ist, falls sie es überhaupt ist. Schuldmed. ist sie ganz gesund, auch keine erhöhten Leberwerte. Also Blutbild völlig unauffälllig.

Blähungen hab ich jetzt schon seit Jahren, eigentlich seitdem ich so an Gewicht verloren habe, auch meine mUskeln etc.

nehme immer mal wieder Omnibiotic 6 um meine darmflora weiter aufzubauen.

nehme auch gutes Zeolith.
ernähre mich - abgesehen von selten Kuchen und 85% Schokolade sehr - gesund.

Nur diese Blähungen nerven. Im Moment habe ich keinen Freund, aber in der letzen beziehungen war das echt störend. Ständig aufs Klo zu rennen ist nicht lustig. Dann bin ich Schauspielerin, d.h ich arbeite abends genau dann wenn die Blähugen am ärgesten sind. Esse schon ganz wenig wenn ich Vorstellung habe, selbst das bringt nicht viel, vor allem ist das ja nicht die Lösung. so nehm ich nicht zu.

WAS könnte da noch das Problem sein?

falls jemand eine Idee hat, bitte mich wissen lassen.
danke!
Lina
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag /Abend, sehr nervig.WASkann Ursache se

nochwas , das mit der Leber ist wirlich nur eine reine Vermutung, denn mitttlweile nehme ich regelmäßig Legalon, also etwas das diie Leber unterstützt, also auch Mariendistel ,a ber eben nicht bio, und die Blähugnen sind genauso.
 
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Blähungen ab Nachittag /Abend, sehr nervig.WASkann Ursache se

Hallo,

Sie werden vielleicht wissen, daß eine ärztliche Austestung (Diaminoxidase) wegen Verdacht auf HIT nicht ausreicht, um bestimmt davon auszugehen, daß diese nicht vorliegt. Hier kann nur eine eigene Auslaßdiät Aufschluß geben.

Im übrigen stellt sich die Frage, ob evtl. eine Pankreasinsfuffizienz vorliegt, was auch wegen des Gewichtsverlustes nahe liegt.
Wenn auch dies gecheckt wurde, sollten Sie mal berichten, wie! Denn die allgemein übliche Methode, Elastase 1 zu untersuchen, wäre nicht ausreichend.

Gruß
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.714
Blähungen ab Nachittag /Abend, sehr nervig.WASkann Ursache se

Hallo Lina69,

Mir fällt mir noch auf, dass anscheinend Sorbitintoleranz nicht getestet wurde.

Blähungen ab Nachmittag /Abend, sehr nervig.WASkann Ursache sein?

Wenn es Blähungen sind, die leicht abgehen, bilden sich die Gase sehr wahrscheinlich im Dickdarm. Es dauert einige Stunden, bis das Essen vom Magen in den Dickdarm gelangt ist. Ich kenne das gut, da ich eine Fruktoseintoleranz habe.

Ich vermute mal, dass Du etwas von dem was Du zum Frühstück isst, nicht verträgst. Da kannst Du mal schauen, ob in deinem Frühstück Sorbit enthalten ist. Vielleicht der Süsstoff im Kaffe oder im Jogurt? Einige Obstsorten enthalten auch viel Sorbit und selbst in der Zahnpasta ist Sorbit.

Eine ungünstige Mischung aus viel Fruktose und Sorbit kann auch zu Blähungen führen, selbst wenn man keine Fruktoseintoleranz hat, weil Sorbit den GLUT-5-Transporter blockiert, welcher zum Fruktoseabbau nötig ist.

Ich hoffe mal, dass nicht deine Bauchspeicheldrüse das Problem ist, sondern es eine einfache Lösung gibt.

Im Forum habe ich schon viele Berichte von Usern gelesen, bei denen Brot Blähungen verursacht. Die Zusammenhänge kann ich nicht erklären. Es wäre mal ein Versuch wert bis zur Vorstellung auf Brot und andere Weissmehlprodukte zu verzichten, um zu sehen ob es dann besser ist.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag /Abend, sehr nervig.WASkann Ursache se

Hi Forgeron,

Sie sprechen in Fremdwörtern , ich bin keine Ärztin , was ist Elastase 1 ?
Pankreasinsuffizienz kann ich mir nicht vorstellen, da hat man so viele symptome die ich nicht habe. ic hab ja praktisch "nur " blähungen.

Abgenommen hatte ich wohl aus Stress UND einer damals nicht mehr vorhandenen Darmflora, auch damals hatte ich nie Durchfall, aber all die guten Darmbakterieren, war laut Befund unter der Nachweisgrenze.

Ich werde nächste Woche nochmal mit einem Arzt sprechen. Vielleicht hat er ja noch eine Idee...

liebe Grüße,
Lina

Hallo,

Sie werden vielleicht wissen, daß eine ärztliche Austestung (Diaminoxidase) wegen Verdacht auf HIT nicht ausreicht, um bestimmt davon auszugehen, daß diese nicht vorliegt. Hier kann nur eine eigene Auslaßdiät Aufschluß geben.

Im übrigen stellt sich die Frage, ob evtl. eine Pankreasinsfuffizienz vorliegt, was auch wegen des Gewichtsverlustes nahe liegt.
Wenn auch dies gecheckt wurde, sollten Sie mal berichten, wie! Denn die allgemein übliche Methode, Elastase 1 zu untersuchen, wäre nicht ausreichend.

Gruß
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag /Abend, sehr nervig.WASkann Ursache se

Hi,

also Brot knockt mich völlig aus.
Weißbrot mal ja mal nein, machmal hab ich das Gefühl es ist nicht das WAS sondern WIEVIEL. es gab tage im Sommer da aß ich wenig und sogar Kuchen und es war Ruhe in meinem Dram. Die Sorbitgeschichte wurde schon mal getestet , die hab ich nicht. Sorbit ist in keiner biozahnpaste, ich bin ja ganz radikal ein Bioladenkonsument. :)

ich ververstehe nicht, daß es keine aufschlußreichen Tests gibt , die die Kasse bezahlt. DAs ist ja nun wirklcih extrem störend. Denn selbst der eine tEst, den nicht die Kasse bezahlt und um die 500 euro kostet, die ich nicht habe, ist noch nicht mal wirklich aussagekräftig. d. h den ich würde ich auch nicht machen, wenn ich das Geld hätte. Wenn man sich darauf noch nicht mal verlassen kann.

mmhh... tja, weiß auch nicht.

Gluten hab ich trotz neg test dennoch mal 8 Wochen gemieden, kein unterschied. Das kann man schon mal abhaken.

histamin.... ich hab nie Durchfall, meist normaler Verdauung, abgesehen von den Blähungen natürlich.

danke auch auf jeden fall, vielleicht fällt auch ja noch was ein...


liebe Grüße,
LIna


Hallo Lina69,

Mir fällt mir noch auf, dass anscheinend Sorbitintoleranz nicht getestet wurde.



Wenn es Blähungen sind, die leicht abgehen, bilden sich die Gase sehr wahrscheinlich im Dickdarm. Es dauert einige Stunden, bis das Essen vom Magen in den Dickdarm gelangt ist. Ich kenne das gut, da ich eine Fruktoseintoleranz habe.

Ich vermute mal, dass Du etwas von dem was Du zum Frühstück isst, nicht verträgst. Da kannst Du mal schauen, ob in deinem Frühstück Sorbit enthalten ist. Vielleicht der Süsstoff im Kaffe oder im Jogurt? Einige Obstsorten enthalten auch viel Sorbit und selbst in der Zahnpasta ist Sorbit.

Eine ungünstige Mischung aus viel Fruktose und Sorbit kann auch zu Blähungen führen, selbst wenn man keine Fruktoseintoleranz hat, weil Sorbit den GLUT-5-Transporter blockiert, welcher zum Fruktoseabbau nötig ist.

Ich hoffe mal, dass nicht deine Bauchspeicheldrüse das Problem ist, sondern es eine einfache Lösung gibt.

Im Forum habe ich schon viele Berichte von Usern gelesen, bei denen Brot Blähungen verursacht. Die Zusammenhänge kann ich nicht erklären. Es wäre mal ein Versuch wert bis zur Vorstellung auf Brot und andere Weissmehlprodukte zu verzichten, um zu sehen ob es dann besser ist.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.714
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

Hallo Lina69,

Beim normalen "Histamintest" beim Arzt wird die DOA gemessen, des Enzym welches Histamin im Darm abbaut. Das schliesst jedoch nicht aus, dass man aus irgendeinem Grund, z.B. gestörte Darmflora, nicht trotzdem einen zu hohen Histaminspiegel hat und damit eine sogenannte Histaminose auch Histaminintoleranz genannt.

Histamin spielt oft eine Rolle, es ist nicht verkehrt sich darüber zu informieren. HIT > Histaminose

Da ich selbst Probleme habe und verschiedene Beschwerden, jedoch keine Blähungen nach histaminreichem Essen, sondern nur nach Fruktose oder Brot, glaube ich nicht, dass Histamin für deine Blähungen verantwortlich ist.

Wenn eine glutenfreie Diat nicht geholfen hat und alle anderen Tests negativ waren, wird es schwierig. Hier nochmal eine Übersicht über Darmerkrankungen: https://www.symptome.ch/vbboard/kra...achen-fuer-bauchprobleme-zusammenfassung.html

Ansonsten hilft nur durch eine Suchdiät herauszufinden welche Lebensmittel die Blähungen verursachen.

Dazu beginnt man mit einem Lebensmittel welches normalerweise keine Probleme verursacht. Man könnte einen Tag nur Reis mit etwas Salz und Rapsöl essen. Dann kann man am nächsten Tag (eigentlich nach 3 Tagen) fruktosearmes Gemüse dazunehmen und dann am nächsten Tag mageres Fleisch.

Wenn der Reis schon Probleme macht, hat es was mit einer Störung der Kohlenhydratverdauung zu tun oder es ist eine Dünndarmfehlbesiedlung.

Wenn es nach dem Gemüse losgeht, ist es doch die Fruktose. Es gibt non-responder bei denen der Test falsch negativ ist.

Wenn es erst nach Fleischkonsum losgeht ist es vielleicht die Bauchspeicheldüse.

Grüsse von jemanden, der auch ewig gesucht hat, bis er die Übeltäter gefunden hat.
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

meld mich morgen dazu.

danke fürs gedanken machen. :)
lina


Hallo Lina69,

Beim normalen "Histamintest" beim Arzt wird die DOA gemessen, des Enzym welches Histamin im Darm abbaut. Das schliesst jedoch nicht aus, dass man aus irgendeinem Grund, z.B. gestörte Darmflora, nicht trotzdem einen zu hohen Histaminspiegel hat und damit eine sogenannte Histaminose auch Histaminintoleranz genannt.

Histamin spielt oft eine Rolle, es ist nicht verkehrt sich darüber zu informieren. HIT > Histaminose

Da ich selbst Probleme habe und verschiedene Beschwerden, jedoch keine Blähungen nach histaminreichem Essen, sondern nur nach Fruktose oder Brot, glaube ich nicht, dass Histamin für deine Blähungen verantwortlich ist.

Wenn eine glutenfreie Diat nicht geholfen hat und alle anderen Tests negativ waren, wird es schwierig. Hier nochmal eine Übersicht über Darmerkrankungen: https://www.symptome.ch/vbboard/kra...achen-fuer-bauchprobleme-zusammenfassung.html

Ansonsten hilft nur durch eine Suchdiät herauszufinden welche Lebensmittel die Blähungen verursachen.

Dazu beginnt man mit einem Lebensmittel welches normalerweise keine Probleme verursacht. Man könnte einen Tag nur Reis mit etwas Salz und Rapsöl essen. Dann kann man am nächsten Tag (eigentlich nach 3 Tagen) fruktosearmes Gemüse dazunehmen und dann am nächsten Tag mageres Fleisch.

Wenn der Reis schon Probleme macht, hat es was mit einer Störung der Kohlenhydratverdauung zu tun oder es ist eine Dünndarmfehlbesiedlung.

Wenn es nach dem Gemüse losgeht, ist es doch die Fruktose. Es gibt non-responder bei denen der Test falsch negativ ist.

Wenn es erst nach Fleischkonsum losgeht ist es vielleicht die Bauchspeicheldüse.

Grüsse von jemanden, der auch ewig gesucht hat, bis er die Übeltäter gefunden hat.
derstreeck
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.714
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

Hallo,

Ich glaube, die Zitate waren nicht gewollt.

Nächstes mal einfach auf "antworten" und nicht auf "zitieren" klicken.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Blähungen ab Nachittag /Abend, sehr nervig.WASkann Ursache se

Hallo,

Elastase 1 ist ein "Marker", um mangelnde Enzyme zu erkennen.

Leider widersprechen Sie in Ihrer Antwort Ihrer ursprünglichen Darstellung, wonach neben Blähungen auch Gewichtsverlust zu beklagen war.
Daher mein Hinweis auf die Möglichkeit einer Pankreasinsuffizienz.
Wenn Sie den Gewichtsverlust jetzt einer anderen Ursache zuschreiben, ist dies Ihre selbstverantwortliche Beurteilung.
Blähungen und Gewichtsverlust sind jedenfalls theoretisch Symptome, die u.U. auf einen Enzymmangel der Bauchspeicheldrüse hinweisen.

Gruß
 
Beitritt
05.12.12
Beiträge
10
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

Hallo!

Ich habe jetzt nicht alle Antworten gelesen, jedoch hatte meine Tante dieses Problem. Oft steckt eine Intoleranz dahinter, bei meiner Tante war es Zoelliakie (eine Glutenunvertraeglichkeit).
Ich wuerde mich auf moegliche Unvertraeglichkeiten testen lassen.

Gruesse, H.v.S.
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

Lieber Streeck! :)

Den Herrn Oregano hab ich nicht verstanden, macht aber nix.
heute komm ich wieder zum Schreiben. Hab mir die Histamingeschichte angeschaut. Von den Syptomen kommt es zum Teil hin, wobei es "nur" Blähungen und öfters "Niesen" ist. Ansonsten hab ich keine Symptome. (wobei ich gaaaaanz selten, sprich vielleicht 3 mal im jahr ein gerötetes Gesicht am Abend habe, das leicht brennt und auch 2-3 kleine Flecken im Gesicht bekomme, die dann aber nach 2-3 tagen wieder verschwinden abheilen, als wärs ein Sonnenbrand, aber wie gesagt 2-3 mal im Jahr! )

Übrigens auch bei den ganzen Darmerkrankungen nicht. Ich habe nie Schmerzen, nie Durchfall, eher zu fester Stuhl manchmal, aber meistens völlig normalen Stuhlgang, kann meist die Uhr danach stellen, gleich nach dem Aufstehen am Morgen. Manchmal auch noch ein zweites mal am nachmittag.

Dennoch auch wenn ich "nur " blähungen schreibe , NUR ists ja nciht, das ist ja nun doch ziemlich behinderlich. und meine ganz basische Ernährung etc geht beim Fenster raus , ist also quasi umsonst. weil durch die Blähungen mein MIlieu im Dram mit Sicherheit sauer ist.

Ich hab auch mal meine ph Wert im Urin gemessen. nicht mehrmals am Tag ,a ber doch eine Zeitlang sehr oft und er war immer , ohne AUsnahme basisch, morgens wie abends. Ich weiß nicht ob das stimmt, im netz findet man ja auch viel Blödsinn, hab aber irgendwann gelesen, daß der Urin am Abend basisch sein solllte und am morgen sauer, ist er immer basisch, ist das Zeichen für eine starke Übersäuerung.

Das ist aber sicher nicht der Grund für meine Blähungen sondern nur eine Folge ergo im Moment wurscht.

CANDIDA wäre für mich noch am einleuchtensten. Ich habe 2011 6 Wochen Diät gehalten und Grapefruitextraktkapseln genommen und die Blähungen waren so gut wie weg.

ABER diesen Sommer hab ich mich auch von einem Arzt testen lassen mit applied kinesiology (einer der sogar noch beim "Erfinder" dieser Testung gelernt hat, ein mittlerweile sehr alter Herr aus Chicago) und er testete CAndida. Hab dann ein MIttel für den Mund bekommen , Namen vergessen und Nystatin Reinsubstanz. DANACH gings mir richtig mies, an einem TAg hatte ich sogar durchfall, was ich so gut wie nie habe, lt seiner TEstung 2 wochen später war CAndida nicht mehr vorhanden und er hat mir auch abgeraten weiter Diät zu halten, da ich eh schon so dünn bin, nur eben Zucker und Obst und Weißmehl auslassen,aber nicht radikal Kohlenhydrate meiden.

Gebessert hat sich eigentlich alles wieder im spätherbst, (da hab ich aber schon lange wieder normal gegessen)

Daß es so arg ist, ist erst wieder seit ca. 5 wochen so. Hab in der Zeit aber nichts verändert ernährungsmäßig.

Tagsüber ist auch alles in Ordnung. Heute fing es erst am Nachmittag an, nach 2 Löffeln Blütenpollen. Die sind süß, spricht also wieder für Candida, nur so schnell?? ich glaub nicht, daß ich was esse und 10 minuten später bekomm ich blähungen. ist aber so.

als Beispiel, was ich heute gegessen habe: Frühstück: porridge aus Dinkelflocken (nur mit Wasser aufgekocht), dazu kommen dann Kokosflocken und 2 gute löffel Kokosfett und 1 löffel Blütenpolllen.

MIttag: Süßkartoffel , Broccholii, Zuchini, Karotten , gedämpft in Ingwer angebraten, dazu Petersilkartoffel und 2 Rühreier, darüber etwas Leinöl

Abend: brauner Reis, Broccoli, Kartotten, süßkartoffel, Zuchini und ein stück frischer Dorsch, petersilie, Umeboshi (sehr basisch und auch bei Candidadiät erlaubt), drüber auch wie fast Immer LEINÖL.

ach ja und gegen 17h eben 2 kleine Löffel Blütenpollen.

Heute auch 2 Tassen Lebertee getrunken, eine auch gerade zum Abendessen, wobei ich normalerweise zum Essen nicht trinke.
Im MOment halten sich die Blähungen in Grenzen, aber ich weiß nicht was ncoh kommt. :)

Meine Blütenpollen enthalten sogar viele Antihistamine, hab ich mich heute schlau gemacht.

Nochwas, weiß nicht ob das auch damit zusammenhängen kann, eher nein, da es ja Phasen gab , wo es schon besser war, dennoch will ich es nicht unerwähnt lassen.

Im Vollblut (NICHT IM SERUM, DA IST ALLES IN DER NORM) sind fast alle Mineralstoffe im Minus , das einzige was im Rahmen war, war Calzium und natrium, ansonsten alles unter der Norm, Zink, Kalium, Magnesium Eisen, dabei hatte ich vor 2 Jahren im Sommer sogar 3 Eiseninfusionen bekommen. Resultat. Im Serum war dann Eisen und Ferritin ZU HOCH, im Vollblut immer noch unter der Norm.

Mgn. auch kaliummangel macht auch blähungen so viel ich weiß. Nun nehme ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit Magn und Kalium als Zitrat. einen gehäuften Kaffeelöffel Mag und einen viertel Kalum (oder noch weniger Kalium, von Kalium nehm ich immer nur ganz wenig), würde ich mehr Magn. nehmen bekomme ich sehr dünnen stuhl, deshalb blieb ich bis jetzt nur bei einem löffel am Tag, hab aber gehört, daß man 1000mg zu sich nehmen soll bei einem argen Mangel und ich nehm viellleicht 600, wenn nicht weniger.

Das muß aber mit den Blähungen nix zu tun haben.

ich wäre nur wirklich froh, endlich rauszufinden, was es ist. wie gesagt 100% kann man Gluten ausschließen, weil ich sogar über 8 Wochen glutenfrei gegessen habe und alles unverändert war.

Für weiter Ideen bin ich dankbar!
liebe Grüße,
LIna



Hallo,

Ich glaube, die Zitate waren nicht gewollt.

Nächstes mal einfach auf "antworten" und nicht auf "zitieren" klicken.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag /Abend, sehr nervig.WASkann Ursache se

Hallo auch!:)

In der Zeit seit die Blähungen sind und ich auch Gewicht verloren habe hatte ich eben auch 7-8 Kieferops PLUS war meine Schilddrüse aus dem Lot (aus Eigenverschulden, ich dachte die Symptome wären von zu wenig SD Hormonen und hab erhöht, dadruch kam ich in Überfunktion und konnte fast 2 Jahre kaum schlafen, die gEwichtsabnahme war aber schon als ich noch in Unterfunktion war)

Diesen Enzymmangel hat ein arzt schon mit applied kinesiology getestet (das ist mir aber eine zu unsichere Diagnose) und mir etwas verschrieben, das ich vor dem Essen nehme sollte (Panzynorm forte), ändert aber nichts an den Blähungen....

Ich werde diesbezüglich meinen Hausarzt nochmal fragen.

vielen Dank und liebe Grüße,
Lina

Hallo,

Elastase 1 ist ein "Marker", um mangelnde Enzyme zu erkennen.

Leider widersprechen Sie in Ihrer Antwort Ihrer ursprünglichen Darstellung, wonach neben Blähungen auch Gewichtsverlust zu beklagen war.
Daher mein Hinweis auf die Möglichkeit einer Pankreasinsuffizienz.
Wenn Sie den Gewichtsverlust jetzt einer anderen Ursache zuschreiben, ist dies Ihre selbstverantwortliche Beurteilung.
Blähungen und Gewichtsverlust sind jedenfalls theoretisch Symptome, die u.U. auf einen Enzymmangel der Bauchspeicheldrüse hinweisen.

Gruß
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

Hallo,

wie schon geschrieben, Gluten ist das einzige das ich wirklich ausschließen kann und Unverträglichkeiten hab ich alle getestet die, die Kasse bezahlt.

ich hoffe, ich krieg bald raus, was da dahintersteckt...

Lina


Hallo!

Ich habe jetzt nicht alle Antworten gelesen, jedoch hatte meine Tante dieses Problem. Oft steckt eine Intoleranz dahinter, bei meiner Tante war es Zoelliakie (eine Glutenunvertraeglichkeit).
Ich wuerde mich auf moegliche Unvertraeglichkeiten testen lassen.

Gruesse, H.v.S.
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

nochwas: Das was Fogeron meinte, mit dem fehlenden Enzym oder mangelndem macht für mich am meisten Sinn, auch wenn diese Tabletten, die ich manchmal nehme nicht anschlagen ODER helfen sie nicht sofort sondern müssen erst über eine längere Zeit eingenommen werden, bis sie wirken??

wie auch immer, was ich schreiben wollte ist, daß ich diese Fettstühle -sorry für diese ungustigen Details - nie habe.
Was ich aber ganz ganz selten aber doch habe, ist daß der Stuhl sehr hell, fast weiß ist. Wie gesagt, extrem selten, aber eineZeitlang - am Anfang ,a lso 2006, 2007 oft.

L.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.972
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

Hallo Lina,

Meine Blütenpollen enthalten sogar viele Antihistamine, hab ich mich heute schlau gemacht.
Blütenpollen können allergen wirken, also Allergien oder auch Unverträglichkeiten provozieren. Wenn jemand Pollenallergiker ist, sind sie evtl. nicht verträglich.
Daß Blütenpollen Antihistamine enthalten habe ich auch gelesen in einer Werbung für Bio-Blütenpollen.
Ich kann dazu nur sagen, daß viele Menschen auf Blütenpollen allergisch reagieren. Insofern wäre ich auf jeden Fall vorsichtig mit der Einnahme von Blütenpollen und würde durch längeres Aussetzen schauen, ob ich sie wirklich vertrage oder evtl. doch nicht.

Pollenallergie: Allergieformen - A.Vogel

Nun nehme ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit Magn und Kalium als Zitrat.
Falls Du mit dem Abbau von Histamin Probleme hast, könnte das Magnesium- und Kaliumzitrat Dir Probleme machen. Besser wäre da eine andere Form von beiden.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Blähungen ab Nachittag/Abend, sehr nervig. WAS kann Ursache s

Hi,
die blütenpollen nehm ich erst seit 3 tagen.

auch magn. und kalium seit 2 Jahren. das Problem Bähungen hab ich aber seit 2004.
Ich denke mittlerweile, auch nach einem Tipp von noch einer Leserin hier, daß es wohl wirklich ein mIschmasch zwischen Leber/Galle, Bauchspeicheldrüse ist.

Hab heute 2 mal Lebertee getrunken, ein Tablette von diesem Enzym genommen, das in der Bauchspeicheldrüse produziert wird und ich vielleicht zu wenig davon hab plus einen Leberwickel gemacht und Blähungen sind viel weniger im Vergleich zu gestern.

ich denke ich bin auf der richtigen Spur...

DANKE EUCH ALLEN FÜRS GEDANKEN MACHEN!!
Lina

Hallo Lina,


Blütenpollen können allergen wirken, also Allergien oder auch Unverträglichkeiten provozieren. Wenn jemand Pollenallergiker ist, sind sie evtl. nicht verträglich.
Daß Blütenpollen Antihistamine enthalten habe ich auch gelesen in einer Werbung für Bio-Blütenpollen.
Ich kann dazu nur sagen, daß viele Menschen auf Blütenpollen allergisch reagieren. Insofern wäre ich auf jeden Fall vorsichtig mit der Einnahme von Blütenpollen und würde durch längeres Aussetzen schauen, ob ich sie wirklich vertrage oder evtl. doch nicht.

Pollenallergie: Allergieformen - A.Vogel


Falls Du mit dem Abbau von Histamin Probleme hast, könnte das Magnesium- und Kaliumzitrat Dir Probleme machen. Besser wäre da eine andere Form von beiden.

Grüsse,
Oregano
 
Oben