5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Hi!

Ja, 5htp ein Nahrungsergänzungsmittel soll sogar gegen Depressionen helfen. Hier ein paar Links für euch:

Falls die Ursache ein Serotoninmangel sein sollte, kann man 5htp ausprobieren, hier wichtige Links für euch:

http://www.hormonzentrum.de/uploads/media/HTP_Melatonin.pdf
http://www.acibas.net/5HTP/index.shtml
http://www.nemhaupt.de/nem5htp.htm

Depressionen: Dr. W. Pöldinger, Psychiatrische Universitätsklinik Basel, konnte bereits 1991 zeigen, dass 5 HTP® bei der Behandlung von Depressionen zumindest genauso wirksam war wie gebräuchliche Antidepressiva - bei weniger Nebenwirkungen. 5 HTP® gleicht Stimmungsschwankungen aus (vor allem bei bipolaren Depressionen) und senkt das Aggressionspotential. Weiters werden auch Angstattacken reduziert.

Ich habe nur ein Monat 5htp genommen, 100 mg morgens..Habe ich erstmal abends genommen, da es schlaffördernd wirken soll, ich blieb aber bis 3 Uhr morgens wach...Ich habe aber Berichte von Menschen gelesen, die damit wurderbar schlafen konnten..also aufpassen und ausprobieren wegen Autofahren..und so..

5HTP hat leider gegen meinen Stimmungschwankungen nicht geholfen...mir hilft nur das Progesteron (Hormon)..Bevor ich 5htp genommen habe, habe viel recherchiert und mir Bücher aus den USA von 2 Ärzten bestellt..

Es gibt Menschen, die bei 100 am Tag eine positive Wirkung spüren, ich hätte vielleicht in der Eisprungphase dann 200 mg nehmen müssen..wollte ich aber nicht, da es langsam teuer wurde...

Wie ihr schon wisst, ich nehme jetzt Progesteron, Lachsöl und habe mir sehr gute Vitaminpräparate bestellt...Das sollte reichen denke ich...

Übrigens: Johanniskraut (900 mg täglich) habe ich auch ausprobiert, hat aber die Wirkung von Progesteron herabgesetzt...Mein Neurologe hätte es wissen müssen, dass es Johanniskraut und Hormone nicht geht..na toll!! jetzt bin ich eine Erfahrung reicher, da es mir nach erst 3 Tagen JK Einahme mies ging...habe die Kapsel nach 4 Tagen abgesetzt..Hätte ich nie gedacht, dass dieses Kraut so stark sein kann und so eine Wirkung auf Hormopräparate oder Medikamente haben kann...(Johanniskraut spült alles raus) Jetzt weiß ich auch, dass JK Östrogene enthält und ich brauche keine Östrogene sondern nur Progesteron...

Hat jemand von euch Erfahrungen mit 5htp?
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Hallo Reina,

ich antworte dir mal, ohne allerdings Erfahrung mit dem Präparat zu haben.
Es stellt sich mir die Frage wieso du zu wenig Progesteron hast.
Fehlen eventuell Vitamine, die B-Gruppe, Vitamin A und E. All diese Vitamine haben etwas mit einem gesunden Hormon-Haushalt zu tun.
Eine wichtige Rolle spielen auch die Säuren und Basen und natürlich die Lebensweise, sprich Gewohnheiten, Fettlösliche Giftstoffe im Körper ect.

Viele Grüsse von Juliette
 

Bei Depressionen kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Eine Depression ist ein Symptom, welches eine Ursache hat. Das alleinige Wissen, warum man depressiv ist, hilft nur bedingt, weil dies ein bewusster Prozess ist und das Problem nicht löst. Aber die im Unterbewusstsein gespeicherten Emotionen und belastenden Ereignisse, die zur Depression geführt haben, können mittels der aufdeckenden Hypnosetherapie gelöst werden.

Die Hypnosetherapie ist ein natürlicher Weg zu mehr Eigenstärkung, zur Wiederherstellung der Balance und zur Lebensfreude.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

hallo,

l-tryptophan wird im körper zu 5-hydroxy-tryptophan verarbeitet. dieses ist die vorstufe zu serotonin. (dieser vorgang ist übrigens vitamin b6 abhängig.) in der zirbeldrüse wird in verbindung mit licht das serotonin zu melatonin verarbeitet. melatonin ist ja für den tag-nacht-rhythmus zuständig.

ergo genügt es nicht, wenn man einfach nur 5htp schluckt, um besser zu schlafen. dazu braucht man auch licht, damit das aus dem 5htp entstandene serotonin zu melatonin verarbeitet werden kann und vorzüglich auch b6, weil dann das ganze umwandlungsgeschehen besser vor sich gehen kann.

ich denke, das ist alles nicht so einfach...

viele grüsse von shelley :lolli:
 
Beitritt
31.07.06
Beiträge
407
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Bei 5-HTP ist laut WIKI vorsicht geboten. Es wird im Darm und im Blut vorzeitig in Serotonin umgewandelt und löst mit der Zeit zahlreiche Probleme aus. Nimmt man zusätzlich B6 ein, so wird die vorzeitige Umwandlung nur noch beschleunigt! Ins Gehirn gelangt dann fast nichts mehr von 5-HTP.


5-HTP birgt jedoch die Gefahr ernster Gesundheitsschäden (Herzinsuffizienz und Herzklappenfehler in Form von Stenosen und Insuffizienzen) bei längerfristiger und/oder hochdosierter Einnahme (Einnahme über mehrere Wochen bis Monate und/oder mehrere hundert Milligramm täglich), da es im Gegensatz zu L-Tryptophan relativ unkontrolliert zu Serotonin ungewandelt wird und so zu überhöhten Serotoninwerten im Blut führen kann. Während Serotonin im Gehirn seine positiven Wirkungen entfalten kann, führt es im Blut in hohen Dosen und auf Dauer zu Fibrosen und Schädigungen der versorgten Gewebe. Dies gilt besonders in Verbindung mit vermehrter Zufuhr von Vitamin B6 deutlich über der empfohlenen Tagesdosis, da dies die Serotoninproduktion aus 5-HTP noch steigert. Außerdem geht im Blut befindliches Serotonin nicht ins Gehirn über, so dass es für eine etwaige stimmungsaufhellende oder antidepressive Wirkung nicht mehr zur Verfügung steht.[1]

5-HTP kann aber auch schon in moderaten Dosen, wie sie in üblichen Nahrungsergänzungsmitteln häufig enthalten sind (z.B. 50mg oder 100mg), bei entsprechend langer Einnahme (über mehrere Monate) zu Gesundheitsschäden führen. Moderne Medikamente enthalten daher zusätzlich einen sog. peripheren Hydroxytryptophan-Decaboxylase-Hemmer (z.B. Carbidopa) wie er auch bei der Behandlung mit L-DOPA gegen Parkinson eingesetzt werden, um der peripheren Umwandlung von L-DOPA in Dopamin entgegenzuwirken. ("peripher" bedeutet hier: außerhalb des Gehirns bzw. jenseits der Blut-Hirn-Schranke; der AADC-Hemmer hemmt wahllos die AADC, passiert jedoch nicht die BHS und kann daher im Hirn nicht wirken.) Solche peripheren AADC-Hemmer verhindern die Umwandlung von 5-HTP in Serotonin außerhalb des Gehirns, wirken so den unerwünschten Effekten von zu hohen Serotonin-Blutwerten entgegen, und vermindern gleichzeitig auch die zur (positiven) Wirkung nötige Dosis von 5-HTP
http://de.wikipedia.org/wiki/Tryptophan


Wie man sieht, benötigt man unbedingt einen Decarboxylasehemmer, wie zum Beispiel Carbidopa. Dieser schützt das 5-HTP, bis es durch die Blut-Hirn-Schranke kommt.

Bisher ist es mir nicht gelungen, ein entsprechendes Präparat (ob rezeptpflichtig oder nicht) zu finden. Carbidopa alleine fand ich auch nicht, sondern immer zusammen mit L-Dopa (Parkinsonmedikamente).

Ich denke, es wird fast unmöglich sein hier eines davon zu finden, so daß man mit 5-HTP leider nicht viel machen kann. Vielleicht weiß hier jemand trotzdem, ob es solche Medikamente gibt oder das Carbidopa alleine? Ein Neurologe sollte das wissen.

Grüße
Notoo
 
Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Na toll!!!

IMMER WIEDER SOWAS:::wer versteht es????..ich habe 2 Bücher von 2 Ärzten, die mit 5htp ihre Patientieten erfolgreich behandeln..und sowas habe ich in den Büchern nicht gefunden...Das einzige Negatives, dass ich fand war dass man resistent werden kann..muss aber nicht sein..die Ursache kann sein, dass die anderen Neurotransmitter nicht ergänzt werden...
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Ich habe schon 5-HTP als Therapieversuch und aus Neugier eingenommen. Die erste Kapsel hat recht stark gewirkt. Hatte wohl keinen Mangel. Das Gefühl war leichte Euphorie und etwas mehr Tatendrang.

Aber auch hier immer das gleiche Spiel: Nach einigen Tagen war praktisch keine Wirkung mehr spürbar. Erklärung: Es ist eine synthetische Substanz, die recht schnell in ihrer Resorbtion von Darm und Leber boykottiert wird.

Johanniskraut ist ein natürliches Substanzgemisch und wird, wie die meisten Pflanzen, ausreichend gut aufgenommen. Auch nach einer ersten Gewöhnung funktionieren Pflanzenwirkstoffe im natürlichen Kontext oder ggf. Auszug durch einfaches Kochen noch recht gut. Jedenfalls besser, als synthetischer Kram.
 

Lukas

5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Aber auch hier immer das gleiche Spiel: Nach einigen Tagen war praktisch keine Wirkung mehr spürbar. Erklärung: Es ist eine synthetische Substanz, die recht schnell in ihrer Resorbtion von Darm und Leber boykottiert wird.

5-HTP ist nicht weniger pflanzlich als es Johanniskraut ist. Es ist rein natürlich und die Pflanze, aus der der Wirkstoff stammt, heißt "Griffonia simplicifolia".

Da musst Du Dir also eine andere Theorie für das Wirkversagen zurechtlegen.

Zwar kann ein Stoff auch aus natürlichem Ausgangsmaterial "synthetisiert" sein, aber Deiner Wortwahl nach ("synthetischer Kram") ist das nicht das, was Du hier meinst. Und jeder alkoholische Kamilleauszug oder Pfefferminzteeaufguss etc. hat letztlich nichts mehr mit der eigentlichen Pflanze an sich gemein...
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

ich weiß wovon ich rede, ich habs ausprobiert. ok, ich wusste nicht das es auch eine natürliche quelle für 5-htp gibt. ähnlich wie bei melatonin, das wirkt immer. aber ich bleibe dabei: es kommt oftmals darauf an, daß eine substanz im natürlichen kontext zugeführt wird, z.b. bitterstoffe, flavonoide, kolloidale verteilung, etc. um eine brauchbare bioverfügbarkeit zu erhalten.

natürlich hängt dies immer auch von der substanz ab. wenn es eine substanz ist, die in den körpereigenen regelkreis von hormonen eingreift, muß man ja zusätzlich noch mit einem gegensteuern des regelkreises rechnen. wenn zuviel 5-hpt im blut ist (sofern es dort überhaupt dort ankommt) hängt dessen verbleiben und wirkungsstärke sicher auch davon ab, ob man vorher einen mangel hatte. dann könnte der regelkreis den wirkstoff besser tolerieren, als wenn ein überschuß erkannt und vermehrt ausgeschieden wird.

bei einem auszug in welcher form auch immer, spielt trotzdem die natürliche herkunft eine rolle. eine molekülvariation der substanz wird besser aufgenommen als eine bis aufs atom identische monokultur. außerdem ist immer die frage, welche begleitstoffe noch gelöst werden. eine pflanze enthält NIE nur einen wirkstoff, sondern in der regel einige dutzend stoffe, die sich synergistisch und ergänzen und manchmal nur im verbund richtig wirken.
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

beispiele gibt es zuhauf: vitamin-c. synthetisches vitamin-c wird mit der zeit sehr schlecht aufgenommen. acerola-vitamin-c oder sanddorn hingegen recht gut.

auch synthetisch hergestellte verbindungen unterscheiden sich erheblich in ihrer bioverfügbarkeit. magnesium-carbonat wird relativ schlecht vom körper aufgenommen als magnesium-citrat, etc. usw.

in der antroposophie spielt sogar der zeitpunkt der einnahme eine rolle, um wirkung und nutzen zu optimieren. -> bei melatonin leuchtet das ja sehr ein. es würde morgens kontraproduktiv wirken. aber es hängen vielmehr prozesse von der tageszeit ab, als man glaubt. z.b. das öffnen der blut-hirnschranke, welche abends und nachts besser durchlässig ist als morgens und mittags. etc. usw.

fazit: wirkstoff ist nicht gleich wirkstoff. es gibt unterschiede wie tag und nacht. manchmal meint man, es wirkt nicht. und dann verwendet man es in anderer form, anderer hersteller, anderer kontext und es schlägt ein wie ein bombe.
 

Lukas

5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

ich weiß wovon ich rede, ich habs ausprobiert. ok, ich wusste nicht das es auch eine natürliche quelle für 5-htp gibt.


5-HTP ist immer natürlicher Herkunft, es wird nicht synthetisch erzeugt.

Du solltest nicht glauben, dass ich nicht auch wüsste, wovon ich rede... bzgl. 5-HTP dürfte ich unter denen, die Du hier antreffen kannst, sogar einer der ersten sein, die die sich mit dieser Substanz außergewöhnlich intensiv auseinandergesetzt haben...

... angefangen hat alles per Zufall in der Stadtbibliothek im Jahre 2000, als hierzulande so ziemlich noch niemand etwas von 5-HTP je gehört hatte... es war ein Artikel in „Natur und Heilen“ vom Oktober 2000 mit Titel: „Serotonin bei Depressionen und Angstzuständen“ über die damals völlig neuen Erkenntnisse und Forschungen mit dieser Substanz. Habe gerade einige Ordner hier durchgesucht, um den damals fotokopierten Artikel herauszukramen, um Dir Zeitschrift und Datum fehlerfrei mitteilen zu können...

Da ich es damals schon lange satt hatte, ewig diese chemischen Antidepressiva verordnet zu bekommen, die bei mir allesamt nur lange Listen an Nebenwirkungen erzeugten, ohne jeweils antidepressiv gewirkt zu haben [damals wusste ich noch nichts von meiner (u.a. Schwermetall-) Vergiftungen], war ich eigentlich immer irgendwie auf der Suche nach - unschädlichen - Alternativen...

Na, wie auch immer... war dann damals ganz aktuell auf diesen Artikel gestoßen und habe mich gleich daran gemacht, alles, was irgendwie über diese Substanz zu finden war, mir reinzuziehen. Natürlich wollte ich es auch ausprobieren, war damals in Deutschland aber leider noch gar nicht möglich, also wollte ich es dann eben mit der (etwas weniger erfolgsversprechenden) Alternative L-Tryptophan versuchen, und hatte meinen Arzt entsprechend lange bearbeitet, bis ich das Kassenrezept dafür in der Hand hielt. Habe dann bestimmt über ein Jahr lang tgl. 3 g L-Tryptophan geschluckt... hatte keine Wirkung. Dann habe ich es wieder sein lassen.

An 5-HTP war ich erst wesentlich später gelangt und habe auch das eine Zeit lang ausprobiert - ebenso ohne Erfolg.

Vielleicht ist dieses ganze Zeugs für mich auch nicht so von Vorteil, da ich ja hohe Antikörper gegen Serotonin habe, was Teil meiner Erkrankung und vermutlich mitverantwortlich für die nicht behandelbaren Depressionen ist...

Aber das alles wird wohl relativ uninteressant für Dich sein... wollte Dir eigentlich auch nur mitteilen, dass Du nicht zwangsläufig davon ausgehen solltest, dass andere nicht wüssten, worüber bzw. wovon sie sprechen oder schreiben.


 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Hallo Lukas! Gebongt! Ich weiß über 5-HTP nicht genug, um mir ein Urteil über die genaue Wirkweise zu erlauben.

Schade daß es Dir nichts gebracht hat.

Aber das alles wird wohl relativ uninteressant für Dich sein...

Nee, eigentlich nicht, weil Du hier das Thema Immunsystem ansprichst und ich selber mit Antikörper zu tun habe, jedoch nicht gegen Serotonin. Kenne aber jemand, der Antikörper gegen Serotonin zu haben meint. Auch mehr oder weniger depri.

Was hälst Du davon, die Antikörper abzusenken? Dann steht auch mehr Serotonin zur Verfügung. Hast Du schon mal an eine Immuntherapie gedacht?
 

Lukas

5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Mit Antikörper ist das immer so eine Sache... 2004 waren die Antikörper gegen Serotonin und einiges andere (Zellkerne, Phospholipide, Ganglioside etc.) sehr hoch. Die Jahre davor auch einiges.
Da mir damals mehrere Ärzte bescheinigt hatten, dass ich aufgrund fehlenden Immunsystems den nächsten banalen Infekt nicht mehr überleben würde und ich dennoch keine kassenärztliche Behandlung erhalten habe (sie hatten mich aufgegeben), blieb mir nichts anderes übrig, als mir meine eigene Immuntherapie zusammenzustellen. Das tat ich dann also.

2005 habe ich sämtliche vom Toxcenter genannten Antikörper bestimmen lassen (eine lange Liste). Nicht eine einzige Messung war mehr auffällig.

Aus finanziellen Gründen kann ich mir meine Immuntherapie seit geraumer Zeit nicht mehr leisten und so lassen auch die negativen Veränderungen inzwischen nicht mehr auf sich warten.
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

hmm, liegt es am knochenmark, daß du kein vollständiges Immunsystem mehr hast? Wie hat die Therapie ausgesehen?
 

Lukas

5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Das ist mir jetzt zu viel, das alles zu schreiben. Würde anderen auch nicht sonderlich viel nutzen, da die gesamte Therapie auf genau mich ausgerichtet war.

Teilweise habe ich darüber in älteren Beiträgen berichtet.
 
Beitritt
31.07.06
Beiträge
407
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Ich frage mich, warum die Firmen das 5-HTP wenigstens nicht als magensaftresistente Tablette verkaufen und ohne die ganzen anderen Beimengungen an Vitaminen. Vor allem kein B6, denn sonst wandelt sich das 5-HTP vorzeitig in Serotonin um.

Es gibt zwar in Österreich einen Anbieter, der magensaftresistentes 5-HTP verkauft, jedoch findet man dort wieder dasselbe: Vitamin B6, Niacin usw. So verpackt macht das keinen Sinn. Ich finde, hier sollten die Unternehmen ein bißchen ihre eigenen Produkte erforschen und für eine bessere Galenik sorgen. Doch die meisten denken nur an ihr Geld, daß der Patient meist keine Hilfe bekommt von diesen Produkten scheint niemanden zu interessieren.

5-HTP braucht einen Decarboxylasehemmer und sollte ohne Vitamine verabreicht werden.. doch wo ist ein entsprechendes Produkt am Markt??
 
Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

ACHTUNG!!!
Es soll aber reines 5htp sein..

Ich habe es vor 3 Tagen erfahren: Bei mir hat es nicht gewirkt, da ich ein Mehl aus Griffonia genommen habe und kein reines 5htp...

Ich bin jetzt ober sauer, auf die Firma, die es als 5htp verkauft...das regele ich noch...

Hier könnt ihr reines 5htp bestellen..habe dort schon angerufen..der Verkäufer/Vertreter hat es mir bestätigt. Er sagte mir auch,
dass andere Firmen kein reines 5htp vertreiben..und deswegen sie es auf ihrer Website erwähnen: 1 Kapsel 5 HTP® enthält 25 mg, 50 mg oder 100 mg reines pharmazeutisches 5 HTP® in einer hypoallergenen Reisstärke-Basis. Ich weiß von anderen Leuten, denen dieses 5htp hilft..Die Produkte kommen aus den USA, dort werden sie auch hergestellt..
http://www.vitabasix.com/index.php/page/p17_de_5htp-info-html.html

Bei mir ist es aber so eine Sache..ich befinde mich jetzt in der 1 Zyklushäfte und mir geht es gut...nich normal oder?? aber ich weiß, dass es bald los gehen wird...Der Vertreter von pharmatrans sagte mir, dass bei Stimmungsschwankungen der Serotoninspiegel schwankt..und jetzt weiß ich nicht, ob ich 5htp auch an den Tagen nehmen soll, wenn es mir gut geht..


Ich habe das Produkt gestern bestellt...bin ober gespannt, ob es mir helfen wird...

Hier noch mal die Links zu 5htp:
http://www.hormonzentrum.de/uploads/media/HTP_Melatonin.pdf
http://www.nemhaupt.de/nem5htp.htm
http://www.acibas.net/5HTP/index.shtml
http://www.egbeck.de/5-htp.htm
http://www.neuro24.de/d14.htm
http://www.loweringcholesterol.net/herbal-remedies/5-htp/5-htp-clinical-studies

Übrigens: ich habe 3 gute Bücher zum Thema, leider nur auf Englisch. Die Autoren sind 2 amerikanische Ärzte, die sehr gute Erfahrungen mit 5htp gemacht haben...Falls jemand mehr erfahren möchte, hier die Titel:

http://www.amazon.de/5-Htp-Serotoni...4/303-6885739-2429842?ie=UTF8&s=books-intl-de

http://www.amazon.de/5-Htp-Natural-...7/303-6885739-2429842?ie=UTF8&s=books-intl-de

http://www.amazon.de/Mind-Boosters-...1/303-6885739-2429842?ie=UTF8&s=books-intl-de


Und das hier habe ich nicht, finde ich aber auch gut:
http://www.amazon.de/Secrets-5-Htp-...7/303-6885739-2429842?ie=UTF8&s=books-intl-de

Ich hoffe, es hilft jemandem!!!

Viel Glück!:wave:
 
Beitritt
19.10.06
Beiträge
28
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Alles höchstens für die Mülltonne geeignet! Genau wie die ganzen Psychopharmaka. Der Körper produziert, sovern gesund, alles was man braucht um glücklich zu sein selbst. Sport ist die beste, günstigste und gesündeste Masnahme gegen Depressionen. Empfohlen wird es nur deshalb nicht da die Lobbygeier nichts an Sport verdienen können!

Depressionen sind keine Krankheit sondern lediglich Symtome dafür das etwas mit dem Leben nicht stimmt. Meist bedingt durch schlechte Ernährung und/oder zu wenig Sport/Bewegung. Sinnvoll zu anderen Mitteln zu greifen um Depressionen zu bekämpfen, ist es eigendlich nur wenn eine Körperlicheerkrankung die Ursache des Problems darstellt bzw ausreichend Sport verhindert. In diesem Fall ist der gute alte Hanf das Mittel der Wahl gegen Depressionen.

Laßt euch von den Giftmischern nur nichts anderes einreden! Würden sie euer Problem wirklich lösen hätten sie sich schließlich selbst überflüssig gemacht. ;)

“If we could give every individual the right amount of nourishment and exercise, not too little and not too much, we would have found the safest way to health.”

-- Hippocrates, 400 v.chr.

Immer wenn ich mich mal depressiv fühle bzw mit Agressionen fertig werden muss, schnapp ich mir meine Laufschuhe und geh ~10km laufen. Das ervordert cirka 45min, kostet nichts, und hilft effektiv. "Nebenwirkungen" beschränken sich in diesem Fall auf eine allgemeine verbesserung des Gesundheitszustandes und der Ausdauer.

MFG Bakunin
 
Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
5htp für die gute Laune...auch gegen Depressionen und Schlafprobleme..

Hi Bakunin!

Ich mache seit über ein Jahr 3 bis 4 mal in der Woche Sport, versuche mich gesund zu ernähren.. koche fast jeden Tag frisch, rauche nicht, trinke nicht usw..usw..

Trotzdem leide ich unter extremen Stimmungsschwankungen...

Ursache für psychisches Leiden kann reaktiv oder organisch bedingt sein...

Wie du siehst..Sport reicht wohl nicht..ein gesundes Leben auch nicht ...
Du vergißt unsere Umwelt, die schon vergiftet is..das kann vieles unangenehmes hervorrufen...auch wir Menschen, unser Körper und unsere Psyche leiden sehr unter die Umweltverschmutzung...
 
Oben