Zahnkreide

Themenstarter
Beitritt
06.09.12
Beiträge
11
Hallo,

auf der Hersteller-Seite von Zahnkreide (für Zähneputzen statt Zahncreme) wird gesagt, dass dadurch der Mundraum basischer wird und es für Bakterien somit ungünstiger ist - was sich ja auch logisch anhört.
Dr. Mauch empfhielt in seinem Buch von der Bombe unter der Achselhöhle ja auch Kreide zum Zähenputzen.

Ich wollte mal fragen, ob jemand damit schon Erfahrungen gemacht hat?
Es soll ja auch gut gegen Parodontose sein
Oder zum beispiel als Ersatz für Heilerde oder ähnliches?
 
wundermittel
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.569
Ich wollte mal fragen, ob jemand damit schon Erfahrungen gemacht hat?



Ja. "Zahnkreide" ist gewöhnliches Calciumcarbonatpulver. Ich nehme es seit Jahren zum Zähneputzen, nehme zusätzlich aber noch Xylit (wirkt gegen Kariesbakterien) und ein wenig Natron (macht das Ganze noch basischer) mit dazu.

Grüße
Lukas
 
Beitritt
06.05.07
Beiträge
1.013
Zahnkreide bzw. Zahnpulver wurde schon benutzt bevor es Zahnpasta (zu deren Bestandteilen es immer noch gehört) gab.
Unkritisch, einfach selber ausprobieren ...
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
06.09.12
Beiträge
11
... die Frage ist natürlich, ob Zahnfleisch wirklich nachwächst, wenn man Zahnkreide benutzt.
Möglich wärs, denn die Selbstheilungskräfte des körpers sind letztendlich unglaublich. Man muss ihm nur die Möglichkeit geben. Vielleicht helfen da die indischen Kräuter...
 
Oben