Wie glücklich bin ich?

Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Wie glücklich bin ich....

Hallo

Das war jetzt richtiges arbeiten, alle Beiträge zu lesen.:lolli:

Ich war glücklich, als ich mir vorgenommen hatte meine Wohnung neu zu tapezieren, und als sie dann endlich mal fertig war, ja da war ich glücklich.

Ich war richtig glücklich als meine Kinder geboren waren und sie gesund waren. Das dritte Kind nach zwei Jungen ein Mädchen war. All ihre tollen Späße als Erinnerung zu haben, darüber bin ich heute noch glücklich.
Der älteste hatte immer die Wurst vom Brot herumgeschmissen, obwohl er die sich selbst drauf gelegt hatte. Da habe ich mal vor Wut gesagt, jetzt brauchst du mal eine Woche keine Wurst mehr essen. Als ich dann mit ihm in einem Supermarkt war und an der Wursttheke stand, schrie er ganz laut , ,,krieg ich jetzt ein Stück Wurst, die Woche ist um!" Alle Leute schauten mich an. Ich wär am liebsten im Erdboden versunken. :D

Ich war glücklich als meine Tochter, mit der ich lange Vokabeln abgefragt habe weil sie eine wichtige Arbeit schrieb, und als sie dann mit einer zwei kam und darüber sehr glücklich war. Es wär für sie schlimm gewesen eine fünf für so viel arbeit zu bekommen.

Heute bin ich glücklich weil ich Urlaub habe, weil meine Tochter es nun wieder etwas leichter in der Schule hat, mein Sohn immer selbständiger wird und besser zurecht kommt, sie es beide geschafft haben und das sie liebenswerte Menschen geworden sind.

In diesem Moment bin ich glücklich, weil das ein schöner Tag war und die Sonne so schön gescheint hatte, weil mir gerade beim schreiben wieder bewusst wird wie viel ich schon erlebt habe und hoffentlich noch erleben werde, noch ganz oft glücklich sein darf und anderen noch oft Glückwünsche geben kann.

richtig doll wär ich, glaub ich, glücklich wenn mir nicht dauernd etwas weh tun würde, meine Kinder das nicht durchmachen müssen, wenn überall auf der Welt es Frieden gäbe.

Viele liebe Grüße
Klaudia
 
Beitritt
28.11.05
Beiträge
58
Anne schrieb:
Nachtrag zu heute

- im briefkasten liegt der laborbefund von sension; das sieht ganz sehr nach HPU aus, soll es der schlüssel zu meinen gesundheitlichen Problemen der letzten wochen, monate, jahre sein? wenn ja, wäre das sicher Glück, wenn mir jetzt noch jemand bei den ersten tausend fragen hilft, ist das glück perfekt
ich drück dir die daumen, dass es das ist! (ich weiß zwar nicht, was HPU ist, und ob ich dir das wirklich wünschen soll, aber wenn es bedeutet, dass du endlich weißt, was du tun musst, damit es dir besser geht …)
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.757
herta schrieb:
ich drück dir die daumen, dass es das ist! (ich weiß zwar nicht, was HPU ist, und ob ich dir das wirklich wünschen soll, aber wenn es bedeutet, dass du endlich weißt, was du tun musst, damit es dir besser geht …)

Vielen Dank, Herta . HPU ist zu 98 % das gleiche wie Kryptopyrrolurie. Da gibts hier ein extra Bord dafür. Es gibt gute Hoffnung, dass es einem mit einem Mittel bestehend aus Zink und Vitamin B6 bald besser gehen könnte. Und das sind doch wirklich gute Aussichen. Deshalb denke ich, dass es der Schlüssel zur Besserung sein könnte.

Das erste Glück (siehe unser Thema) des heutigen Morgens war ein Anruf bei dem Labor, die mir den Befund geschickt hatten. Sie werden mir bis morgen bei der Suche nach einen Thearpeuten in meiner Nähe helfen. Da bin ich so froh. Durch die schlimmen Konzentrationsstörungen fällt es mir im Moment unheimlich schwer, Informationen selbst zusammen zu suchen und zu verstehen und umzusetzen.

Anne
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Marcel (und andere)

Deinem Eingangstreat völlig zustimme.
Oft denke ich, dass wir eigentlich deppert sind bei all den Klagen und den Problemen, die im Vergleich zur Mehrheit der Menschen auf der welt ja meistens unbedeutend sind.

Dabei gilt das gesagte leider auch für mich

Bin ich mir dessen bewusst, wieviel Glück ich habe?
Nur Manchmal ja, aber noch viel zu wenig und leider oft gar nicht. War wieder mal ein Anstoss, dies vermehrt bewusst zu werden

Sehe ich dieses Glück auch oder verschliesse ich mich und sehe nur das, was negativ auf mein Glück einwirkt?
Siehe oben. Es ist doch bedauerlich, dass ich dies dann am meisten begreife, wenn ich jemanden sehe, dessen Situation wirklich schlecht ist.
Kurz gesagt, eigentlich weiss ich es ja und bin oft zu bedeppert auf all das viele aterielle aber auch Immaterielle das ich habe zu achten.

Danke Dir Marcel für den Treat man könnte es auch für den Tritt in den Hintern nennen (smile), meine gute Situation endlich vermehrt bewusster zu sein und dafür auch Gott zu danken
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.757
Ein Kind zu haben ist, ist wirkllich so etwas Wundervolles. Er hat mich auf eine neue Idee gebracht. Er war sooo glücklich heute bei unserem Spaziergang wegen der wunderschönen blühenden Sträucher, der Blümchen in den Vorgärten usw. "Da muss ich unbedingt meinen Fotoaparat holen " sein Ausruf.

Das sollte man bestimmt tun. Da wird man bestimmt ganz viel schönes finden, was man sonst kaum beachtet hätte. Mit dem Fotoaparat los ziehen, auch wenn man nicht geade im Urlaub ist.

Anne
 

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.238
Hallo Beat

Dieser Beitrag hat mich sehr gefreut.
Ich hoffe, die Wirkung bei Dir hält an ... ;)

Gruss, Marcel
 
Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Hallo

Ich muss glaube ich mir eingestehen, das ich mein Glück das mit Sicherheit immer present ist nicht immer sehe. Warum das so ist , weiß ich gar nicht.

Ich meine nicht das ich nicht dankbar bin für das was oder wie mir alles begegnet. Sondern ich sehe das glaube das mir mein Glück nicht immer bewusst ist. Zumindest nicht täglich.
Das Wochenthema hat mich zum nachdenken angeregt und muss sagen. Ich sehe nun doch etwas mehr .

L.G. Klaudia
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.757
Diese Kinder, ja, die können vor Glück alles vergessen. Strahlend kam mein Sohn nach Hause. Glücklich....:D :D :D

Er hatte eine Wiese voller Löwenzahnblumen auf dem Heimweg gefunden, die schon zu Pusteblumen geworden waren und hat anderthalb Stunden die Blumen zerpustet. Ist das nicht herrlich.... :D

Offenbar hatte er eine schöne Zeit da auf der Wiese.

Nur diese Mütter machen sich da immer gleich Sorgen, wenn sie nicht wissen, wo das Kind steckt ;)

Das nächste Mal puste ich mit, hab ich mir vorgenommen. Er soll mir die Wiese mal zeigen :)

Anne
 
Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Hallo Anne
ja mach das, mit auf die Wiese gehen.
Komme gerade von so einer. Ich hatte total viel Spaß dabei. Angefangen hatte es heute bei einem ganz nornmalen Spaziergang mit Oma und Kinder. Aber dann flogen ganz viele Pollen auf einmal durch die Luft und es sah ein bisschen aus wie im Schneegestöber. Nur viel schöner.
Wir sind alle auf die Wiese gegangen und haben da total herumgetobt. Blumen haben wir alle nicht gepfluckt. Wir wollen nochmal wiederkommen und hoffen das die Blumen ihre Pollen noch ganz viel verteilen, damit es dann beim nächsten blühen genauso schön sein kann.

Das hat Spaß gemacht.:fans:Gänseblümchen auf Wackelpeter hat meine Tochter anschließend gemacht. und dann hatten wir die Blumenwiese plötzlich im Wohnzimmer. Wir sind schon ein bisschen verrückt oder?

oder einfach nur glücklich

@ Marcel danke für die Erinnerung

L.G. Klaudia
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Wunderbar....

Klaudia, nein, Ihr seid nicht verrückt, nur nicht ganz normal... :), aber bedenkt, wer heute noch normal ist, DER ist verrückt... :)
 
Oben