Weil mal wieder Sommer ist: braun werden mit HPU?

lemontonic

Hallo ihr!

Weil ja jetzt wieder schönes Wetter ist und auch bleibt, dachte ich, ich frage mal hier in die Runde wie ihr es mit dem Bräunen handhabt.

Bin halt HPU'ler und grad mal 22 und mich nervt es manchmal schon, wie hell meine Haut ist. Seit der Kindheit kenne ich mich mit schlimmsten Sonnenbränden gut aus, mittlerweile lasse ich es einfach drauf ankommen, weil ich auf die Sonne nicht verzichten will (obwohl ich weiß dass bei HPU Sonne Stress für den Körper bedeutet). Dabei bin ich nicht mal Hauttyp 1 sondern zum Glück 2, d.h. ich kriege zwar leicht, aber nicht sofort Sonnenbrand. Danach bräunt die Haut leicht an, was wieder weggeht nach ca 3 Wochen wenn ich dann nicht nochmal sonnenbade. Hab auch extrem viele Sommersprossen.

Waren mal als ich so 12 war 4 wochen in südspanien und als ich wiederkam haben mir das schulfreunde nicht so wirklich glauben können, weil mein Braun nicht mal an ihre normale Hautfarbe herankam...

Meine Oma hat mir damals mal eine Beta-Carotin-Creme gegeben, aber die hat nicht gewirkt(?) Außerdem macht Beta-Carotin wie ich gelesen hab die Haut ja eher unnatürlich gelblich-braun. Nicht dass mich noch jemand auf eine Lebererkrankung anspricht...

Will auch keine Hammerbräune nur etwas mehr Farbe...

Habt ihr Tips? Ich denke braun werden nur unter der Voraussetzung eines vorangegangen Sonnenbrandes ist nicht gerade gute Prävention für Hautkrebs.

Haben HPU'ler eigentlich wegen der Depigmentierung/Melaninmangel ein erhöhtes Hautkrebsrisiko?

Gruß, Christiane
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

hast du schon mal so bräunungscrèmen oder bräunungsspray ausprobiert?

viele liebe grüsse; shelley :wave:
 
Oben