Vergiftung durch Fliesenkleber?

Themenstarter
Beitritt
05.12.12
Beiträge
1
hallo, vielleicht kann mir jemand ein tip geben.mein vater hat vor drei tagen im badezimmer fliesen verfugt mit fugenkleber.abends fing es an das er eine starke übelkeit verspürte.am nächsten tag war sein rechter kopf und die stirn geschwollen und quaddelig.im war immer noch schlecht und er mußte nachts etliche male aufs klo.er war beim arzt und der hat ihm ein antibiotikum verschrieben das er alle 6 stunden einnehmen muß.insgesammt 30 tabletten.jetzt heute dazu auch noch cortison.die schwellung ist immer noch da und die rötung ist stärker geworden.jetzt kommt auch noch jucken dazu.sollte man damit vielleicht doch ins krankenhaus gehen oder ist das normal?ich hoffe irgendjemand kann mir dazu etwas sagen.danke simone
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.643
Hallo pusepase,

laut einem Test von Ökotest sind die meisten Fliesenkleber heute einigermaßen ok:
www.oekotest.de ÖKO-TEST Online Testberichte Fliesenkleber, Pulver
Beim Anrühren von Fliesenkleber keinen Zementstaub einatmen

Hat Dein Vater eigentlich auch Atembeschwerden?

Wenn es ihm so schlecht geht, wäre der Gang in eine geeignete Klinik wahrscheinlich einen Versuch wert. Am besten wäre ein Umweltmediziner!
Dort würde ich auf jeden Fall die Einnahme des Antibiotikums besprechen und die von Cortison. Für mich klingt das etwas hilflos von Seiten des Arztes. Welchen Erreger vermutet der denn, daß er ein AB verordnet hat?
Cortison kann bei allergischen Reaktionen helfen; das verstehe ich ja.

Was Dein Vater auf jeden Fall tun kann:
- Leberwickel
- Nierenwickel
- viel gutes Wasser oder dünnen Tee trinken.
- viel frische Luft einatmen und sich bewegen, soweit möglich.
- noch einmal genau in der GEbrauchsanweisung und Beschreibung des Klebers nachlesen, was alles drin ist und ob er den Kleber richtig angerührt hat.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Hallo Pusepase,

Oregano hat schon einige gute Tipps gegeben. Obwohl die Fliesenkleber recht unbedenklich sind, kommt es hier doch auf die Verarbeitung an. Wenn man viele der Stäube einatmet, dann kann es durchaus zu solchen allergischen Reaktionen kommen. Wir haben die Kleber immer draußen angerührt.
Und wenn es nur eine allergische Reaktion ist, dann wäre ein Antibiotikum keine Hilfe. Dass sollte vielleicht ein anderer Arzt einmal abklären.

Grüsse von Juliette
 
regulat-pro-immune
Oben