Verflucht! Antibiotikum und extremer Haarausfall!

Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Leider habe ich mir eine Geschlechtskrankheit zugezogen und muss levofloxacin nehmen. Heute ist der erste Tag damit vorbei und mir fallen massig Haare aus (was ich seit längerem echt im Griff hatte :mad: ) Das macht mich so panisch!

Ich habe gestern auch seit langem wieder mal einen Ausnahmetag gemacht und Histaminreich gegessen, aber auch trotz viel Vitamin C, B-Vitaminen und Antihistaminika geht der Haarausfall nicht weg. Das hat sonst immer sehr geholfen, deswegen denke ich es muss das Antibiotikum sein und nicht das Histamin vom Essen.

Ich weiß jetzt nicht was ich tun soll? Ich soll das Zeug noch weiternehmen bis ich wieder gesund bin :/
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Guten Morgen,
1. Ich würde mir den Beipackzettel durchlesen
2. Ich würde eventuell den Arzt fragen, ob es gegen meine spezielle Geschlechtskrankheit auch ein anderes AB gibt, gegen einen einfachen Tripper hilft auch Amoxicyllin oder Cefuroxim, bei Lues hilft das nicht, auch nicht bei Chlamydien.

Levofloxacin gehört zu den Gyrasehemmern und ist sehr nebenwirkungsreich.

Datura
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
und es ist nicht schlimm es einfach abzusetzen und das ab zu wechseln? und was meinst du hilft da nicht? levos oder die anderen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Man Motif, Es gibt sogar schon einen Ausdruck dafür. Man ist gefloxt. Schwere Nebenwirkungen von Antibiotika aus der Gruppe der Fuorchinolon sind bekannt und es gibt unzählige Berichte Betroffener (gefloxter) im Netz.

Ich würde es auf keinen Fall weiter nehmen. Gruppen von Betroffeneen empfehlen Magnesium zu nehmen. Dazu eignen sich Fussbäder mit Magnesiumchlorid.

Grüsse
derstreeck
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
und es ist nicht schlimm es einfach abzusetzen und das ab zu wechseln? und was meinst du hilft da nicht? levos oder die anderen?
Was ist "da"?

Und Du musst zum Arzt, hier im Forum kann (und wird Dir - hoffentlich -) keiner sagen wechsle, nimm dies, nimm das, das wäre unverantwortlich. sprich mit Deinem Arzt, irgendjemand wird ja die Diagnostik gemacht haben.

Datura
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
ok, bin geschockt! ich hoffe es ist reversibel. habe bis jetzt zweimal 250 mg genommen.
werde es auf keinen fall weiternehmen!
 
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Levofloxacin gehört zu den Gyrasehemmern und ist sehr nebenwirkungsreich.
Das kann ich bestätigen, besonders die Sehnen nehmen Schaden und verkümmern zunehmend. Das habe ich nach einer Einnahme von 7 Tabletten Ciprofloxacin bekommen.
Der Begriff "angefloxt" klingt da richtig zynisch, wird aber dafür gebraucht.

Ich würde Dir sehr empfehlen keine einzige dieser Tabletten mehr nachzuschieben. Wie oben geschrieben gibt es ja noch andere Hilfen.
Liebe Grüße und gute Besserung.
Rota
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
war beim hausarzt. da ist jetzt ein neuer arzt mit in der praxis zu dem ich kam. ich meinte ich will das ab nicht nehmen und er meinte es kommt noch ein anderes in frage für ihn. ich frage ob der gleiche wirkstoff und er sagte nein. jetzt habe ich ciprofloxacin bekommen. und wie mir das internet verrät ist das der gleiche dreck!!!! bin echt sauer. was jetzt?
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
wieso wollen das alle verschreiben?
ich gehe morgen nochmal hin. und hoffe das mir was anderes verschrieben wird.
 
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
wieso wollen das alle verschreiben?
ich gehe morgen nochmal hin. und hoffe das mir was anderes verschrieben wird.
Dieses Sch...zeug wird unglaublich aggressiv beworben und man munkelt, daß Ärzte sogar einen Bonus bekommen, wenn sie es verschreiben.
Mich wunderts nicht, vielleicht wollen die Hersteller ihre Ladenhüter loswerden, denn mittlerweile hat es sich ja herumgesprochen, daß das Zeug sehr giftig im Körper wirkt.

Also, Hände weg und auf alte bewährte Mittel zurückgreifen.
Du kannst ja mal einen Artikel aus dem Internet über die Schädlichkeit ausdrucken und ihn Deinem Arzt mitbringen, sollte er dann immer noch dafür sein, geh zu einem anderen Arzt und frage ihn vorher ob er solche ABs verschreibt. Du bist ein Kunde, vergiß das nicht und hast ein Recht auf eine ehrliche Auskunft.

Liebe Grüße
Rota
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
ich war so dumm und habe es gleich unterwegs geschluckt, weil er auf meine frage meinte es wär ein anderer wirkstoff. habe es vorhin wieder erbrochen nachdem ich gelesen habe es ist derselbe mist. hoffe es ging einiges noch raus. war zumindest sehr bitter :/
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Gut möglich das es einfach Panikreaktion ist, aber ich fühle mich total benebelt und bilde mir ein die Knie tun weh. Ich hätte weniger lesen sollen :/ Oder vielleicht auch nicht.
Fühle mich wie mit 17, als wäre ich bekifft. Und das fühlt sich nicht gut an.

Edit: Ok, hab mich beruhigt. Morgen auf jeden Fall wieder zum Hausarzt. Nur wenn er auch kein andere verschreiben will weiß ich nicht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Stimmt: das ist auch ein Gyrasehemmer.
Ursprünglich sollten das "Reserveantibiotika" sein, wenn andere nicht wirken. Aber inzwischen gibt es so viele Resistenzen,d aß diese Gyrasehemmer gleich von vornherein verschrieben werden.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Motif,

Ich weise nochmal darauf hin, dass bei einer Gruppe von Betroffenen immer wieder darauf hingewiesen wird, dass man dringend und sofort Magnesium in hohen Dosen nehmen soll (oral oder eben transdermal mit Magnesiumchlorid, gibt es sehr preiswert im Netz zu bestellen), um die Nebenwirkungen abzuschwächen und Langzeitschäden zu minimieren.

Ich habe jetzt mal irgendwas rausgesucht: https://ciprohilfe.wordpress.com/therapie/ciprofloxacin-nebenwirkungen-magnesium/

Fluorchinolone-Levofloxacin-Ciprofloxacin-Moxifloxacin-Norfloxacin-Ofloxacin

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Google doch bitte mal selber, welches Antibiotikum bei Deiner Geschlechtskrankheit wirksam ist, wie ich ja schon geschrieben habe, gibts da durchaus Unterschiede.

Grüße!
 
Oben