Tu' Deinem Auto Gutes

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.871
:)
s p a r e n



  • Zwischen dem Auto und seinem Besitzer besteht eine wechselseitige Beziehung und das Auto reagiert auf die Art dieser Beziehung in Form von Resonanz. Es ist ein großer Unterschied, ob ich mein Auto als "Wesen" betrachte und es z.B. beim Einsteigen begrüße oder ob ich es beschimpfe, wenn es einmal nicht das macht, was ich will. Wichtig ist, sich seiner Beziehung zum Auto bewusst zu sein, denn beim Geist des Autos handelt es sich ebenfalls um eine Energieform.
  • Im Geist des Autos sind alle feinstofflichen Energien und Gedanken von allen Menschen gespeichert, die in irgend einer Form mit seinem Werdegang in Verbindung gestanden sind oder noch stehen. Seien es die Konstrukteure und Techniker, die Mitarbeiter auf der Fertigungsstraße, die Zulieferer, die Händler und Verkäufer, eventuelle Vorbesitzer, die Versicherungsfritzen usw. Die feinstoffliche Programmierung des Autos umfasst also die Gesamtheit aller in dieses Objekt eingebrachten Gedanken-Energien. Ein Teil dieser Programmierung betrifft den Energieverbrauch.
  • Da solche Programmierungen auch durch Interessen bestimmter Wirtschaftsbereiche geprägt sind, ist es ratsam, die gespeicherten Informationen zu transformieren (umzuwandeln) und in liebevolle Programmierung in Richtung persönlicher Interessen umzulenken. Also Transformation in jene Richtung, die ich mir von meinem Auto erwarte. In diese Änderung fällt auch der von der Autokonzeption her programmierte Energieverbrauch.
  • Dies ist mit Hilfe einer Kombination aus verschiedenen Symbol-Energien möglich. .....
http://www.pendelrute.at/1819564.htm

Mir gefällt diese Idee gut :) . Da man weder sich noch dem Auto schaden kann, wenn man sich solche zwei Karten zeichnet, kann man es ja einfach mal ausprobieren. Am Ende ist es tatsächlich so wie beschrieben :rolleyes: :) .

Uta
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Ich bin ein Arschloch und mache das ein wenig anders. Wenn ich in mein Auto steige, dann sage ich einfach: "schau mal da drüben... da steht noch einer und wenn Du nicht willig bist nehme ich den einfach...". Dann ist "er" zwar ein wenig brummig (hört man auch deutlich hinten am Auspuf) aber wenn er dann mal die Sporen bekommt ist die Welt wieder in Ordnung und ab 6000 Umdrehungen saugt der fast von alleine an. Dann habe ich Spass und er auch weil mal die Kolben und der Vergaser poliert werden.

Merke: es geht auch anders... und Autos haben auch ein Willen. (Ich habe eh manchmal das Gefühl das ich Christine besitze, da ab und zu mal das Gaspedal von alleine unter dem Fuss verschwindet...:D) huhu und schummer....

und noch ein Tip: steigt nie in suizidal veranlagte Autos ein. Die erkennt man an der Front und am Heck an den vielen Beulen und Kratzern!
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Mir fällt ein, dass die meisten Muslime ein leises "bismillah" von sich geben, z.B. bevor sie den Zündschlüssel umdrehen. Das mag in eine ähnliche Richtung gehen.
 
Oben