Therapieempfehlungen von HPs und Eure Erfolge ?

Themenstarter
Beitritt
23.11.12
Beiträge
378
Hier die Empfehlung von meinem HP für mich. Wer hat ähnliche Therapien von HPs oder Ärzte und kann über Erfolge berichten ?

habe totale TH1 Dominanz der NK Zell Stimulationstest des HP bei IMD Berlin brachte bei keiner Substanz nichts. Immunsystem ist scheinbar total überfordert und reagiert nicht mehr

unmittelbar nach Training Glutamin 10-20 gr in 1 Glas Wasser und Sie ersparen (weniger Müdigkeit und Erschöpfung und Abwehrschwäche und Darmstörung). Husaren Apotheke

Ubuchinon 50 (Coenzym Q 50) Q10 Ubiquinol 100
1. Woche: 1x tgl 100 mg morgens vor dem Frühstück
2. Woche: 2x tgl 100 mg; morgens und abends
vdE Dosisreduktion erst dann, wenn es energiemäßig wieder richtig gut geht Tip: Q10 immer mit einem Glas Grapefruitsaft einnehmen. Nach einer neuen Studie erhöht das die Aufnahme in den Körper um sagenhafte 50%

Entzündungshemmer, gegen quälende Schmerzen Sauerkirschsaft Muttersaft tgl 1 Flasche á 330 ml aus dem Reformhaus

Basistherapie gegen CFS Ribogen Tagesdosis: eine Kapsel Ribogen 200 mg
Dauer: 6 Monate oder länger. Importeur Supplementa / Klösterl-Apotheke

Chlamydien-Syndrom, Mycoplasma pneumoniae
SuperArtemisinin 1x täglich - morgens vorm Essen eine Kapsel
(mit 180 + 20mg) für 3 Monate. Einnahme zusammen mit Grapefruitsaft verbessert den Wirkstoffspiegel im Blut.Um die Wirkung zu erhöhen soll mit jeder Kapsel gleichzeitig eine kleine Menge Eisen zugeführt werden. Importeur Supplementa

Ferro Sanol Tropfen, 1x tgl 5 Tropfen vor dem Essen zusammen mit Super Artemisinn

Lippenherpes Fenistil Pencivir Creme. So früh wie möglich alle 2 Stunden auftragen, insgesamt mindestens 4 Tage

Herpes Intern Red Marine Algae 3x tgl 1 vor dem Essen. Formula pharmazeutische Produkte

"2 L Herp" von Labo`Life direkt nach dem Erwachen, 30 Min vor dem
Frühstück, eine Kapsel öffnen und die Globuli im Mund zergehen lassen. Akute Schübe können mit 4x tgl einer Kapsel. Klösterl-Apotheke

Herpes UltraLysin Lips In schweren Fällen: doppelte Dosis, also 2x tgl 2 St. Importeur Supplementa

Virusinfektionen Mega Quercetin 600 mg ½ Std vor jedem Essen 1-2 Kapseln. Supplementa Produkte

Candida und andere Erreger Oregano Oil 60 Weichkapseln, Supplementa Produkte

Candida Nystatin Kaps. nach HP T. H. 3x tgl 2 Stück. Husaren Apotheke

Candida für starkes Immunsystem Grapefruitextrakt bei Pilzbefall dreimal täglich eine Tablette. Viabiona

Candida Caprylsäure 6x1 tgl. Supplementa Produkte

Parvovirus B19 Nosode C9 1x tgl 2 Globulie im tgl Wechsel lutschen,
unabhängig vom Essen, unabhängig von anderen Globulie (Zeitlich Abstand: > 30 Minuten.) 2 Schachteln „Virusreg“ mit je 30 Kapseln. Gélules

Co-Medikation gegen Borreliose / Autoimmunerkrankungen, Parovirus B19
Quensyl mit 200 mg mit 1 Tbl. / Tag. für mindestens 3-6 oder auch 9 Monate. Verordnung vom Arzt notwendig, Apotheke Augenärztliche Kontrollen vor- und während Quensyl / Hydroquintherapie sind obligat, es steht aber nicht zu erwarten, dass es zu Nebenwirkungen kommt.

alternativ "Hydroquin", 200 mg, Ein Rezept ist nötig, seriöse internationale Apotheke

Stärkung Abwehrkräfte: Octagam 10 % Frequenz: alle 2 Wochen eine Infusion. Zusage Ihrer Krankenkasse notwendig - jede Infusion kostet 800 €!

histaminbedingte Beschwerden: Aerius morgens und abends ein Minidragee.
Die hellblaue Farbe würde ich unter lauwarm Wasser zwischen den Fingern abreiben wenn es geht. Falls kein Rezept dafür möglich alternativ: Zyrtec, blockiert Histaminausschüttung. Einnahme einer Tablette gegen 17 oder
18 Uhr, damit man am nächsten Morgen wieder fit ist.

Mycoplasma pneumoniae Antikörper: 250 mg Acithromycin volle 30 Tage mit tgl 250 mg.

pflanzliches Antibiotikum: Angocin Anti-Infekt N Filmtablette. Klösterl-Apotheke

Selenit Kapseln á 150μgr von Olibanum tgl 1x 1 Stück vor dem Essen, Es macht auch Sinn, in den ersten 2 Wochen die doppelte Menge zu nehmen, also 1x tgl 2 St Olibanumtgl

Vitamin D-Mangel: Vitamin D3 in Kapseln, 5000 IE. ACHTUNG: Vitamin D Therapie ist lebenslange Therapie! (Eventuell später dann in niedrigerer Dosierung).

Die Neurostress-Mittel bekommt man nur mit einem HP-Rezept bei Neurolab aus Österreich.

erniedrigte Killerzellaktivität: Selen (Selenit-Kapseln) tgl 2 Kapsel á 150mcg
Immunstimulanz: Maximum NK Cells. Importeur Supplementa

Reduzierung Interleukin 6, Immunstimulanz: DHEA als „Anti-Aging Hormon“ 5-6 Tage pro Woche 1x tgl 1, morgens oder mittags. Mikronährstofftherapeutika bei Neurostress aus Österreich nur mit HP-Rezept.

pflanzlicher Entzündungshemmer, Immunstimulanz: ProSirtusan von Tisso vor jeder Mahlzeit 2 Kapseln über 6-12 Monate

Entzündungshemmer Curcumin Forte Phytosome 2 Gramm / Tag. Hochdosiert einnehmen: 4 pro Tag. Direkt nach dem Erwachen, vormittags, nachmittags und vor dem Schlafen. Bestellung bei der Firma Pro V Nutrazeutical. Mittel direkt beim Hersteller (preiswerter) und mit regelmäßiger Einnahme beginnen über viele Monate beseitigt Pilze, Bakterien, Viren und Parasiten

Rizol Zeta monatelange Kur mit ätherischen Ölen und Ozoniden. Klösterl-Apotheke

Progesterontherapie: Pro Juven 1,5% ige Progesteron-
Hormoncreme 1x tgl 5 erbsengroße Portionen einreiben,
1,5 % ige Progesteroncreme kann als Creme in die Haut eingerieben in den Organismus gelangen. Unterarmhaut oder Oberschenkel-Innenseite sind geeignet, die Creme anwenden und 4-5 Tage rund um Neumond pausieren.
Also, Beginn, wenn die erste Mondsichel) sichtbar ist. 25 Tage. Dann 4-5 Tage Pause. 60 gr. kosten etwa 36 Euro

während der Antibiotikaeinnahme vier Therapien
Therapie gegen Impfschäden Impfnosodentherapie nach Dr.med Glady:
1.Tag: die spezielle Nosode in der 9CH, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen nüchtern lutschen
2.Tag: die spezielle Nosode in der 200K, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen nüchtern lutschen
3.Tag: die spezielle Nosode in der 15CH, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen nüchtern lutschen
4.Tag: die spezielle Nosode in der MK, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen nüchtern lutschen
5.Tag: die spezielle Nosode in der 30CH, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen nüchtern lutschen
6.Tag: die spezielle Nosode in der XMK, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen nüchtern lutschen
7.Tag: Einnahmepause, 8. Tag wie 1. Tag und so weiter, bis die Röhrchen alle sind.
Hildegard Apotheke Brüssel Belgien, HP-Rezeptpflicht


Zu den Therapieempfehlungen folgendes: für alle krankhaften oder positiven Befunde habe ich einen Therapievorschlag gemacht. Da bei Ihnen recht viel untersucht worden ist, haben sich auch viele signifikante Störungen objektivieren lassen und dementsprechend kommt eine Menge an Therapieempfehlungen zusammen.

Es gibt 2 Sorten von Patienten: die einen bestellen sich nach und nach alle Mittel, also durchaus auch 20 Verschiedene und beginnen diese nach und nach einzunehmen. Manchmal macht es Sinn, diese in einem Mixgetränk einzunehmen:

Tipp zur Einnahme:
Wem die Einnahme der vielen verschiedenen Kapseln Stress bereitet, kommt mit diesem Tipp viel-leicht besser zurecht:
Mixen Sie sie einfach alle zusammen und das geht so:
Als Basis nehmen Sie etwas Tee oder Grapefruitsaft (wirkt verstärkend). Dazu etwas Leinöl mit Omega 3 oder 2 Teel. Sahne zur besseren Aufnahme der fettlöslichen Vitamine.

Darein entleeren Sie die Kapseln (allerdings nicht die Globuli der Mikroimmuntherapie, diese müssen nach wie vor auf der Zunge zergehen) und dann nehmen Sie einen Minimixer, zB so einen kleinen batteriebetriebenen Elektroquirl (den man zum Kaffee-Milch-Schäumen nimmt) und mixen das Ganze. Die Mittel vertragen sich alle untereinander. Diesen Supergesunddrink nehmen Sie dann vorm Essen ein.

Es gibt aber auch andere Patienten, die so wenig wie möglich einnehmen wollen und dann bekommen wir ein kleines Problem, denn es ist auch für mich nicht ganz einfach, zu entscheiden, ob man Ihre Therapie auf 2 oder 3 Mittel reduzieren kann. Vermutlich handelt es sich dabei immer um einen „faulen“ Kompromiss. Das heißt, Ihre Therapiezeit verlängert sich dadurch wesentlich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
12.07.16
Beiträge
126
Hallo relaxfirst,

bist du bei Herrn H. in W. aktuell in Behandlung? Ich dachte, er hätte seine Praxis an eine Kollegin übergeben und wäre in Rente? Frage, da ich auch überlege, dorthin zu fahren.

Zu den Behandlungsempfehlungen kann ich leider nichts sagen. Viel Glück damit und schöne Grüße!
 
Beitritt
12.07.16
Beiträge
126
Huhu, das würde mich auch interessieren, falls du erzählen magst, wie lange du die Behandlung getestet hast. Gab es nach den Tests und Behandlungsvorschlägen noch weitere Termine? Hab überlegt, zu seiner Nachfolgerin zu gehen.
 

Clematis

Hier die Empfehlung von meinem HP für mich.
Therapie gegen Impfschäden Impfnosodentherapie nach Dr.med Glady:
die spezielle Nosode in der 9CH, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen
die spezielle Nosode in der 200K, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen
die spezielle Nosode in der 15CH, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen
die spezielle Nosode in der MK, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen
die spezielle Nosode in der 30CH, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen
die spezielle Nosode in der XMK, Dosis: 1x tgl 2 Kügelchen
Hildegard Apotheke Brüssel Belgien, HP-Rezeptpflicht
Hallo Relaxfirst,

wurden diese Nosoden ganz speziell für Dich hergestellt (nach Auswertung Deines Immunstatus), oder handelt es sich dabei um Nosoden, die Impfschäden ganz bestimmter Impfungen beheben sollen - z.B. von MMR-Impfungen?

Ich frage deshalb, weil diese Information für Betroffene von Impfschäden, nach bestimmten Impfungen, sehr nützlich sein können, besonders falls es Nosoden gegen verschiedenste Impfungen geben sollte.

Die Mikroimmuntherapie ist ein nachvollziehbares und überzeugendes Konzept. Doch speziell als Impfnosoden bezeichnete Mittel kann ich auf den verschiedenen Webseiten darüber leider nicht finden.

Gruß,
Clematis
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.12
Beiträge
378
Die Impfnosoden wurden nicht nach meinem Immunstatus gemacht, wobei hier im anderen Thread der Erfolg mit Isopathie nach Smith von MarkusK erfolgreich dafür spricht, wenn es klappt.

Also die Empfehlung wird der HP wohl jeden geben so seine Impfungen auszuleiten ob nun die Methode oder die Isopathie nach Smith genannt Impfschadensyndrom besser ist weiss ich nicht. MarkusK hier hat ja von grossen Erfolgen hier geschrieben für sein CFS und Immunsyste.
Dr. Gladys Impfausleitung die der HP mir empfahl kenne ich keinen hier der damit Erfolg hatte wenn ja bitte hier gerne melden


ich habe die Hälfte nur kurz gemacht weil ich merkte das vor allem Immunstimulies die empfohlen worden wie alles was mein Immunsystem reizte auch die Mikroimmuntherapie mein Immunsystem noch mehr belasten bzw überfordern. Die Vorschlage waren sehr allgemein weil auch keine spezielle Ursache gefunden wurde. Curcuma z.B. habe ich nicht gemacht weil es laut meiner Genauswertung weil ich Keine MAO Enzyme und andere Genpolymorphismen habe kontraproduktiv nach der Empfehlungsliste für die Methilierung bzw. Nutrahacker Genauswertung istm aber auch weil ich wo es probierte mir nicht gut bekam. Wie schon gesagt die Methylierung meiner Genauswertung wurde nicht vom HP speziell einbezogen
Die Ausleitung der Impfschäden habe ich noch nicht gemacht aber ich werde eventuell mit der Isopathie die MarkusK hier empfiehlt das testen ob es hilft der hat schon viel Erfahrung damit. Gut meine Extremsymptome wie kopfhitze und Kopfschmerzen konnte keiner bisher kurieren bzw. ein Ansatz finden dafür
ich kann nur sagen dass erfolgreiche Impfausleitung und evtl Schwermetallausleitung wohl ein Muss ist um das Immunystem wieder Kraft zu geben dass es nicht mehr hat wegen diesen chronischen Belastungen durch Impfung, Keime. Schwermetalle, etc, wobei Keime nur durch ein starkes Immunsystem meistens auch wieder gelöst wird und keine Direktmittel dagegen gibt, evtl. Isopathie wie auch markusk und der HP empfiehlt

Alles Liebe Mario wahrheitvoncfs.de
 
Zuletzt bearbeitet:

exMarkus83

@relaxfirst: Zu deinem Therapieansatz kann ich jetzt erstmal nicht so viel sagen. Aus meiner Sicht ist bei dir gar keine ordentliche Diagnose gestellt worden, da ist es natürlich schwierig mit therapeutischen Ratschlägen.

Ich habe mal deine Symptomliste und Laborbefunde gesichtet und folgende Notizen gemacht. Vielleicht hilft es dir weiter:

- Wurde eine Mastzellaktivierungsstörung ausgeschlossen? Ansprechpartner wäre zB Prof. Molderings.
- Wegen potentiellen Zahnherden wäre vielleicht eine digitale Volumentomographie (DVT) sinnvoll
- zwecks Abklärung einer Schwermetallbelastung wäre ein DMPS-Test in Erwägung zu ziehen
- da deine Beschwerden nach einem Indonesienaufenthalt verstärkt aufgetreten sind: Warst du schon in einem Tropeninstitut vorstellig?
- da du von NW nach Narkose sprichst: Was wurde hinsichtlich Kopfgelenksinstabilität bisher an Abklärungen gefahren? NSE ist bei dir jedenfalls zu hoch (Norm bei neurologischen Fragestellungen < 6)
- hast du Schimmel in der Wohnung?
- wegen dem hohen B12, wurde das gespritzt oder die Ursache näher untersucht?
- hast du schonmal Daosin oder ein Antihistaminikum probiert?
- Speichel auf Schwermetalle würde ich nochmals kontrollieren lassen. Was hast du im Mund, dass der Zinnwert so hoch ist?
- 04/13: C3 leicht erniedrigt. Zum Ausschluß eines Komplementdefektes würde ich CH50/AP50 beim IMD bestimmen lassen (Kassenleistung)
- die Antikörpertests aus dem DCL sind teilweise nicht deckungsgleich mit denen aus anderen Labors. Ich bin da vorsichtig. Würde zwecks Bartonellen nochmals IFT im Konsiliarlabor Frankfurt (Prof. Kempf) machen lassen (Kassenleistung). Splenomegalie würde dazu passen.
- Darm scheint nicht in Ordnung zu sein (Entzündung), Ursachensuche
- IgE-Mangel: Was sagt da bspw. die Charite dazu? Ist sowas relevant?
- Hast du 4 Wochen Azithromycin wie vom HP vorgeschlagen genommen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.318
Hallo relaxfirst,

hab ich das richtig verstanden:
Die Vorschläge, die Du im ersten Posting geschrieben hast, hast Du nur kurz gemacht und auch nur zum Teil, aber Du schreibst, die Behandlung war erfolglos. Kann man das denn sagen, wenn man eine Behandlung nur kurz durchführt?
Ich meine, mir wären das zuviel Maßnahmen auf einmal, ich könnte das (schon finanziell) gar nicht. Aber man könnte ja vielleicht Prioritäten setzen. Wobei ich finde, dass das auch besser vom Therapeuten kommen sollte.

Viele Grüße
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.12
Beiträge
378
- Wurde eine Mastozytose ausgeschlossen? Ansprechpartner wäre zB Prof. Molderings.

Ja, machte Knochenmarksbiopsie und Mastozytose ausgeschlossen

- Wegen potentiellen Zahnherden wäre vielleicht eine digitale Volumentomographie (DVT) sinnvoll

kenne leider keinen zahnarzt nähe dafür

- zwecks Abklärung einer Schwermetallbelastung wäre ein DMPS-Test in Erwägung zu ziehen

Alles Liebe und danke für die Info wahrheitvoncfs.de

Porphirintest gemacht der war auffällig

- da deine Beschwerden nach einem Indonesienaufenthalt verstärkt aufgetreten sind: Warst du schon in einem Tropeninstitut vorstellig?
nein da war keine starke Verschlimmerung, erst durch Promiskuität wurde es schlimmer (Viren, Bakterien)


- da du von NW nach Narkose sprichst: Was wurde hinsichtlich Kopfgelenksinstabilität bisher an Abklärungen gefahren? NSE ist bei dir jedenfalls zu hoch (Norm bei neurologischen Fragestellungen < 6)

keine kennt sich auch keiner aus

- hast du Schimmel in der Wohnung?

Nein
- wegen dem hohen B12, wurde das gespritzt oder die Ursache näher untersucht?
hatte mal Infusion ohne Verbesserung

- hast du schonmal Daosin oder ein Antihistaminikum probiert?
Daosin nicht aber Antihistminkum ohne Erfolg, Histaminproblem ist im Kopf HNMT Gendefekt, aber da wirken nur Benzos bei mir

- Speichel auf Schwermetalle würde ich nochmals kontrollieren lassen. Was hast du im Mund, dass der Zinnwert so hoch ist?

hatte Gold im Mund habe aber mit Kunststoff ersetzt

- 04/13: C3 leicht erniedrigt. Zum Ausschluß eines Komplementdefektes würde ich CH50/AP50 beim IMD bestimmen lassen (Kassenleistung)
hat kein Arzt für wichtig gesehen


- die Antikörpertests aus dem DCL sind teilweise nicht deckungsgleich mit denen aus anderen Labors. Ich bin da vorsichtig. Würde zwecks Bartonellen nochmals IFT im Konsiliarlabor Frankfurt (Prof. Kempf) machen lassen (Kassenleistung). Splenomegalie würde dazu passen.
Aber mit Bartonellen etc. kennt sich keiner aus


- Darm scheint nicht in Ordnung zu sein (Entzündung), Ursachensuche
viele ABs wahrscheinlich die ich ohne Erfolg testete

- IgE-Mangel: Was sagt da bspw. die Charite dazu? Ist sowas relevant?

Nein
- Hast du 4 Wochen Azithromycin wie vom HP vorgeschlagen genommen?

Ja ohne Erfolg, nur das mir noch schlechter ging, Darm mehr kaputt
 
Beitritt
17.11.15
Beiträge
420
Candida und andere Erreger Oregano Oil 60 Weichkapseln, Supplementa Produkte
Candida Nystatin Kaps. nach HP T. H. 3x tgl 2 Stück. Husaren Apotheke
Candida für starkes Immunsystem Candida Caprylsäure 6x1 tgl. Supplementa Produkte
Grapefruitextrakt bei Pilzbefall dreimal täglich eine Tablette. Viabiona

Hallo Mario,
Caprylsäure und Grapefruitextrakt habe ich in meiner Therapieempfehlung gar nicht stehen, obwohl ich auch schwer Candidabefall (lt LTT) habe! Bei mir steht halt noch zuckerfreie Ernährung (tue ich eh, mein Zuckerersatz ist aber nicht Stevia, sondern Kokoszucker!)
Caprylsäure wird bei mir erwähnt, in dem Zusammenhang, dass ich Kokosnussöl (von Dr.Georg) essen soll. 3x1TL (10g). Kokosnussöl esse ich seit 2 Jahren 1 Eßl tägl und koche damit. Aber wie mein LTT Test anzeigt, ist mein Candida immer noch viel zu hoch.

Ich habe meinen Therapieplan noch nicht begonnen.

Außerdem bin ich der Meinung, dass nur mal ein "reinschnuppern" in den Therapieablauf (also sprich 3-5 Monate ein paar der Produkte ausprobieren, anstatt sie tatsächlich bis zu 5 Jahre durchweg einzunehmen) nichts bringt!

Und CFS, das wird hier auch schon anfänglich diskutiert und ich kann das auch bestätigen, ist hier größtenteils Histamin in schuld. Histamin wirkt lähmend, mit Herzrasen und Psyche usw... Da hilft nur histaminfreie Ernährung plus Mastzellstabilisatoren (PEAPURE ist mein Lebensretter). Zur Beruhigung (anstatt Benzos) hilft Niacin (zieht Histamin aus dem Gehirn), GABA (unter die Zunge geben), Darmbakterien.
Auch ein Thema ist hier Buttersäure (Byturatacid).
Quercetin bindet Histamin aus der Nahrung. Vll hast du damit Veränderungen gemerkt? Es trägt auch zur Darmreperatur bei LEakyGut bei! Also dieses ist meiner Meinung nach ein Haupttherapiemittel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.11.15
Beiträge
420
Basistherapie gegen CFS Ribogen Tagesdosis: eine Kapsel Ribogen 200 mg
Dauer: 6 Monate oder länger. Importeur Supplementa / Klösterl-Apotheke

RiboGen (Lifeextension) steht bei mir leider auch nicht
bei CFS steht:
*Intensity NO X = 1x tägl portionsweise über 30-60min trinken von Allstars-vertrieb
Gegenanzeige: EXTREM koffeinsensibel (bin ich daher kann ich das nicht nehmen)
*Ribose 5g vor Training von Viabiona (Kuklinski und Biovis empfehlen mehr als 10g tägl)
Ich vertrage Ribose selbst TLweise nicht gut, ich habe mit Zucker Probleme
*Glutamin 10-20g von HusarenApotheke
Glutamin kann ich nicht mal 50mg, bekomme 20min schlimmste Depri bis Suizidgedanken davon)
*Q10 Ubiquinol 100 von Neurolab. 1 Woche 1xtägl 100mg morgens vor dem frühstück; 2. Woche 2xtägl 100mg morgend und abends vor dem essen
Q10 mit Grapefruitsaft einnehmen zur besseren Aufnahme
*Sauerkirsch Muttersaft

2 L Herp" von Labo`Life direkt nach dem Erwachen, 30 Min vor dem
Frühstück, eine Kapsel öffnen und die Globuli im Mund zergehen lassen. Akute Schübe können mit 4x tgl einer Kapsel. Klösterl-Apotheke
steht bei mir auch nicht, obwohl Herpes sehr hoch angezeigt ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben