Schmerzen rechter Unterbauch

Themenstarter
Beitritt
12.05.10
Beiträge
16
Hi!

Am Anfang des Monats hatte ich eine Art Grippe mit Fieber und Gliederschmerzen die relativ schnell verging.

Kurz darauf hatte ich etwas schlechten Atem und jeden Tag kommt 1x-2x so ein gelber Stein aus dem Rachen der fürchterlich stinkt.

Das ist aber nicht mein eigentliches Problem.

Mein Hauptproblem sind Schmerzen im rechten Unterbauch (manchmal Leiste) welche stechend, brennend, oder auch dumpf sein können. Gelegentlich auf Wanderschaft weiter oben rechts.

Wichtig: einen Blinddarm habe ich nicht mehr, auf der linken Seite ist die Leiste operiert vor vielen Jahren. Rechts gibt es aber keine Wölbung, der Arzt konnte auch nichts ertasten in Richtung Leistenbruch.

Das Blut sei in Ordnung. Ich müsse abwarten. Eine Diagnose gibt es nicht. Ich soll wieder kommen falls es schlimmer wird oder ich Fieber bekomme.

Vom Gefühl her hatt es irgendwas mit dem Darm zu tun, es blubert alles und obwohl ich kein Durchfall habe fühle ich mich sehr aufgeblasen.

sonstige Daten; Männlich, 27 Jahre, 178cm bei 77kg.

Es ist eigentlich den Blinddarm Symptomen die ich damals hatte sehr ähnlich, nach der Appendektomie war aber alles gut.

Der Arzt meinte es könnte auch vom Rücken kommen, ich muss oft bei der Arbeit 10 Stunden stehen, hab aber selten das Gefühl das da irgendwas sonderlich verspannt ist. Geht mehr in die Füße und Beine.

Hat wer ähnliche Probleme mal gehabt oder weiß was das sein könnte?
 
wundermittel

Medizinmann-Lukas

Hallo,

also so wie ich das rauslese, hat Dein Arzt bereits vieles untersucht und konnte nichts finden.

Ich vermute, es handelt sich bei Dir um Luft im Darm.
Dieser setzt sich sehr oft entweder rechts oder links fest.
Auslöser sind meist eine Laktose-Intoleranz (trinkst Du viel Milch?) oder ansonsten könnte natürlich auch stressbedingtes Luft-Schlucken die Ursache sein.

Per Ultraschall kann man feststellen, ob tatsächlich Luft die Ursache ist. Und falls dies der Fall ist, muss man weiter nach der Ursache forschen.
Eine Milch-Unverträglichkeit ist jedenfalls sehr häufig!
Trink einfach mal einen Liter Milch und wenn Du danach wieder diese Bauchschmerzen kriegst, dann lass die Milch mal weg. ;)
 
Themenstarter
Beitritt
12.05.10
Beiträge
16
Hi Lukas,

Ich trinke selten Milch. Vielleicht 1L im Monat wenn ich Lust auf Eiskaffee habe :p Ich hatte im Leben aber noch nie Probleme mit Milch oder Käse usw.

Eine Überweisung zum Ultraschall habe ich leider nicht bekommen, ich werde drauf drängen wenn es nicht besser wird. Leider sind die hier in .AT in Sachen Überweisung eher sparsam.
 
regulat-pro-immune

Medizinmann-Lukas

Bei der Laktose-Intoleranz geht es um den Zucker in der Milch, also den Milchzucker!
Und der ist leider in sehr, sehr vielen Produkten enthalten!
Angefangen von Eiweiß-Pulver, über Kekse, Schokolade, Suppen, Fertiggerichte jegliche Art u.s.w.!
Von Käse hingegen bekommt man meist keine Beschwerden, da dieser nur Spuren von Laktose enthält.
Und wenn Du eh so wenig Milch trinkst, kannst Du ja gar nicht beurteilen, in wie weit Du Laktose nicht verträgst.
Daher rate ich Dir, mal das Kleingedruckte auf jeder Packung zu lesen.
Vermutlich konsumierst Du doch ziemlich viel Laktose, Du weißt es nur nicht.
Einen Test auf Laktose-Intoleranz kannst Du natürlich bei jedem Arzt machen, was ich aber überflüssig finde, da man das sehr gut selbst diagnostizieren kann.

Ansonsten könnten natürlich auch andere Lebensmittel-Unverträglichkeiten dahinter stecken, aber ich tippe eher auf Laktose.

Wie lange hast Du denn diese Symptome schon?
Und könntest Du Dir einen möglichen Auslöser vorstellen?
 
Themenstarter
Beitritt
12.05.10
Beiträge
16
Wie lange hast Du denn diese Symptome schon?
Und könntest Du Dir einen möglichen Auslöser vorstellen?

Bald 2 Wochen. Auslöser hmm. Ich vermute diese Grippe. Zusammen mit der Hals Sache habe ich gefunden:

"Mesenteric adenitis is an inflammation of the mesenteric lymph nodes in the abdomen. It can be caused by the bacterium Yersinia enterocolitica.[2] If it occurs in the right lower quadrant, it can be mistaken for acute appendicitis, often preceded by a sore throat."

Ursachen können auch Viral sein ließt man woanders. Allerdings betrifft das angeblich eigentlich eher Kinder.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass eine solche Intoleranz solche Schmerzen verursachen kann. Wenn ich was nicht vertrage habe ich denke ich eher Blähungen und etwas unwohlsein.

Ich hatte am Vorabend bevor das Anfing ledeglich vielleicht etwas viel Popcorn im Kino gegessen. Ich gebe mir aber immer Mühe diese Kerne nicht mit zu essen, glaube generell nicht, dass dies Probleme auslösen kann die 2 Wochen anhalten.
 

Medizinmann-Lukas

2 Wochen ist ja noch nicht lange. Da könnten auch Spät-Symptome einer Grippe sein.
Versuchs mal mit Oregano (Gewürz) aus dem BIO-Supermarkt oder Reformhaus. Ja, das "Normale" aus dem Supermakt ist leider viel zu schwach.
Aber das von "Sonnentor" aus dem Bio-Supermarkt ist sehr kräftig.

Oregano ist ein natürliches Antibiotikum und sehr stark. Es wirkt auch gegen Viren!
Als ich mal starke Pickel gehabt habe, wirkte das sehr schnell. Schon nach 2 Tagen waren 80% aller Pickel abgeklungen!
Es wirkt sehr zuverlässig gegen Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten.
Siehe:
Oregano - Natürliches Antibiotikum
 
Beitritt
20.01.11
Beiträge
51
Das Blut sei in Ordnung. Ich müsse abwarten. Eine Diagnose gibt es nicht. Ich soll wieder kommen falls es schlimmer wird oder ich Fieber bekomme.

Hallo Blinx,

welche Blutwerte hat er gemessen. Die pauschale Aussage, dass das Blut ok sei, die ist sehr wenig aussagekräftig.

Bei mir wurde bei ähnlichen Beschwerden, die ich wegen fehlendem Bilddarm nicht mal erst genommen habe, dann eine Pankreatitis festgestellt.

Gruß
Serenity
 
Themenstarter
Beitritt
12.05.10
Beiträge
16
Wenige Werte. Ich kann mich an Bluttests in meinem Leben erinnern die waren 2 Seiten lang. Werde am Montag mal auf ein Ultraschall drängen.
 
regulat-pro-immune
Oben