Rizinusöl

Beitritt
16.08.18
Beiträge
97
Und die Warnung auf dem Beipackzettel des Rizinusöls (Henry Lamotte), dass man das Öl nicht länger als 2 Wochen anwenden soll, ist einfach zu ignorieren?
 
wundermittel
Beitritt
16.08.18
Beiträge
97
@gerold
Mir ist bekannt, dass Du mithilfe von Rizinusöl Deine Sonnenallergie und alle anderen Allergien losgeworden bist.

Denkst Du, dass Rizinusöl Nahrungsmittelallergien und -Unverträglichkeiten beseitigen könnte? - Vorausgestzt die Anwendung ist lange genug.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.158



 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
@gerold
Mir ist bekannt, dass Du mithilfe von Rizinusöl Deine Sonnenallergie und alle anderen Allergien losgeworden bist.

Denkst Du, dass Rizinusöl Nahrungsmittelallergien und -Unverträglichkeiten beseitigen könnte? - Vorausgestzt die Anwendung ist lange genug.
Nach meiner Erfahrung vermag man durch die Einnahme von Rizinusöl Allergien zu heilen, jedoch nicht Unverträglichkeiten beseitigen.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Und die Warnung auf dem Beipackzettel des Rizinusöls (Henry Lamotte), dass man das Öl nicht länger als 2 Wochen anwenden soll, ist einfach zu ignorieren?
Die Antwort auf die gestellte Frage findet sich hier S. 462 in dem von alibiorangerl am 13.01.21 eingestellten Beitrag 9.227 im Anhang in der Gruppe "Stimulative (sekretorische) Laxanzien".
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.08.18
Beiträge
97
Danke, Gerold, habe ich mir angeschaut- -Gut zu wissen, dass eine Gewöhnung nicht zu befürchten ist.

Wenn man als Erst-Anwender in der Packungsbeilage und auf diversen Webseiten über Nebenwirkungen liest, so wird man doch kurz nachdenklich und möchte sich weiter informieren, um Sicherheit zu bekommen.

Z.B. steht auf meiner Packungbeilage (Henry Lamotte):
"Bei chronischem Gebrauch/Missbrauch können erhöhte Verluste v. Wasser und Salzen, inbes. Kalium, auftreten. Dies kann zu Störungen der Herzfunktion u. Muskelschwäche führen."

Nachdem eine Entgiftung (wie du sie gemacht hast/machst) seitens des Herstellers gemäß Packungbeilage als chronischer Gebrauch/Missbrauch gesehen wird und dies ferner in Zusammenhang mit möglichen Störungen der Herzfunktion gesetzt wird, möchte man als Neuling einfach gewisse Sicherheit bekommen.
- Wohlwissend, dass manche Aussagen in Packungbeilagen von Naturprodukten oft übervorsichtig sind (rechtliche Gründe).

Völlig unabhängig von der Frage der Gewöhnung (die man ja nicht befürchten muss), würde mich interessieren wie du die allgemeine Sicherheit von dauerhafter Rizinusöl-Anwendung siehst. - Nicht nur aufgrund Deiner persönlichen Erfahrung, sondern auch aufgrund deines angelesenen Wissens und der Erfahrung anderer.

Das möchte ich einfach klären, bevor ich mit einer dauerhaften Anwendung fortfahre.

Vielen Dank!
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Hierzu stelle ich lediglich fest, daß ich im Sommer 1992 mit der Einnahme von Rizinusöl begonnen habe, sieben Jahre später bin ich nach 225 Anwendungen sämtliche Allergien auf Dauer losgewesen, aktuell habe ich deutlich mehr als 4100 Mal Rizinusöl eingenommen. Seit vielen Jahren benötige ich weder einen Arzt noch irgendwelche Medikamente, auch habe ich eine jede Grippewelle unbeschadet überstanden: Als es vor einigen Jahren meine Frau mit einer Grippe wirklich böse erwischt hatte, bin ich ständig um sie gewesen, um sie zu versorgen. Zur Vorbeugung habe ich eine Woche lang täglich 30 ml Rizinusöl eingenommen. - Von all den o. g. Mangelerscheinungen vermochte ich bei mir nichts zu bemerken.
 
Beitritt
16.08.18
Beiträge
97
Hallo Gerold,

hatte heute, nach einer Woche, meine zweite Einnahme:

- 30 ml für 30min eingespeichelt dann geschluckt
- Nach 3,5 Std erster Stuhlgang: Zunächst breiig bis fest, dann flüssig
- 2 Std später: flüssig, etwas heller, nicht sehr viel
- 1 Std später: flüssig, etwas heller, nicht sehr viel

Einnahme völlig unproblamtisch. Keinerlei Bauchschmerzen oder andere Symptome. Kein Brennen am After.

Meine erste Einnahme vor 1 Woche war ähnlich.
Mach ich alles richtig? Sollte ich die Dosis erhöhen?
Oder einfach geduldig dranbleiben und in 1 Woche die dritte Einnahme mit 30ml?

Danke für Deine Einschätzung!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Hierzu sei ergänzt: Sobald im Gefolge einer Rizinusöl-Einnahme die Giftausleitung aus der Leber einsetzt, kann es wirklich heftig werden.
 
Beitritt
16.08.18
Beiträge
97
Hierzu sei ergänzt: Sobald im Gefolge einer Rizinusöl-Einnahme die Giftausleitung aus der Leber einsetzt, kann es wirklich heftig werden.
Danke für den Hinweis.
Heftig bedeutet dann konkret was?

Und hast Du mit Deiner Erfahrung ein Muster erkennen können, wieviele unspektakuläre Anwendungen vergehen bis eine heftige kommt?
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Sobald die Prostaglandinsynthese E2 (PGE2) einsetzt, gibt es mehr oder minder lebhafte Darmkrämpfe, was auch als "Darmgrimmen" bezeichnet wird. Darüber hinaus erfahren Frauen Uteruskontraktionen, weshalb Hochschwangeren, bei denen sich die Geburt hinzieht, der "Wehencocktail" verabreicht wird, dies mit einer Erfolgsquote von etwa 60 Prozent, was bedeutet: Bei 60 Prozent dieser Frauen sind mit der Galle Gifte aus der Leber ausgeschieden worden, bei den anderen Frauen nicht.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Welches mag die Ursache für die drastische Verteuerung des Rizinusöls sein? Bisher habe ich in der Apotheke für die Literdose Rizinusöl EUR 15,90 gezahlt, gestern EUR 21,60.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Vor langen Jahren bin ich darauf gekommen, daß man beim Einspeicheln von Rizinusöl nichts von dessen unangenehmen Geschmack bemerkt. Nunmehr bin ich auf die Lösung gekommen:
Damit liegen die zugehörigen Rezeptoren der Geschmacksnerven im hinteren Bereich des Mundes. Nachdem man Rizinusöl hinreichend lange eingespeichelt hat - z. B. 30 ml Rizinusöl 30 min -, ist dessen unangenehmer Geschmack verschwunden, womit sich eingespeicheltes Rizinusöl wie ein geschmacksneutraler Sirup schlucken läßt.
 
Beitritt
19.06.09
Beiträge
470
Wow - 465 Seiten! Seit 05' wird hier diskutiert über Rizinusöl.

Hat in dieser Zeit mal jemand auf das Buch, dass es dazu gibt hingewiesen?

Heilen und Entgiften mit Rizinusöl: Geheimtipp zur umfassenden Entgiftung​


Soll ja auch 40 Fallbeispiele enthalten, wo es zu einer Heilung kam von irgendwas...
 
Beitritt
19.06.09
Beiträge
470
ist schon die dritte Auflage erschienen 2020.

Kann man ja googeln. Das Bild auf dem Buch sieht deinem sehr ähnlich. Sind das etwa "Rizinusblüten" :)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
27.03.22
Beiträge
8
Ich habe vor einigen Jahren das erste mal von Rizinusöl gelesen, und ich muss sagen, dass es mir tatsächlich in Bezug auf meine Allergien geholfen hat
 
Oben