Pyruvat-Stoffwechselstörung heilen?

Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hallo,

ich bitte freundlichst um Hilfe. Folgendes:

Ich habe durch eine KPU und überteibene Entgiftung meinen Körper durch die Mangelsituationen unwissentlich ziemlich nach unten gewirtschaftet. Seit dem Beginn der Supplementierung vor 2 Monaten, haben sich schon einige Dinge gebessert nur ein wichtiger Punkt ist für mich ein großes ?

Nach meinen Recherchen und Tests habe ich eine Pyruvat-Stoffwechselstörung. Esse ich Kohelnhydrate, verliert mein Körper zunehmend Energie und ich komme´in Unterzuckerungsähnliche Zustände, die nicht besser werden durch Zucker. Eher schlechter. Ernähre ich mich nur von Gemüse/Fett/Eiweiss, so geht es viel besser, aber das ist eine schwierige Dauerlösung.

Meine Fragen wären:

1. Kann man diese Störung wieder heilen?
2. Was kann ich unterstützend tun?
3. Habt Ihr irgendwelche Tipps?

Vielen vielen Dank.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
10.984
Hallo Jasper

... und überteibene Entgiftung
?

Nach meinen Recherchen und Tests habe ich eine Pyruvat-Stoffwechselstörung. Esse ich Kohelnhydrate, verliert mein Körper zunehmend Energie und ich komme´in Unterzuckerungsähnliche Zustände, die nicht besser werden durch Zucker. Eher schlechter. Ernähre ich mich nur von Gemüse/Fett/Eiweiss, so geht es viel besser, aber das ist eine schwierige Dauerlösung.
Eine gemäßigte Menge an komplexen Kohlehydraten geht bei vielen Betroffenen und ich finde, mit so einer Ernährung kann man gut leben.

Meine Fragen wären:

1. Kann man diese Störung wieder heilen?
Das hängt vermutlich davon ab, ob die Ursache beseitigt werden kann.

2. Was kann ich unterstützend tun?
3. Habt Ihr irgendwelche Tipps?
Die o.g. Ernährung fortführen und die Ursachen angehen. Je nach Ursache findest Du im Forum und Wiki eine Menge Tipps und Erfahrungsberichte.

Gruß
Kate

EDIT: Eine entsprechende Mikronährstofftherapie (u.a. Vitamin B1, idealerweise als Benfotiamin) führst Du durch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bei oxidativem/nitrosativen Stress kann Baubiologie hilfreich sein

Forschungen zeigen, dass elektromagnetische Strahlung zu oxidativem Stress führen kann und somit zu schädigenden Oxidationsprozessen in Zellen durch freie Radikale.

Die zerstörerische Wirkung dieser freien Radikale wiederum steht im Verdacht, Ursache zahlreicher Zivilisationskrankheiten zu sein. Da der oxidative Stress bereits bei Strahlung unterhalb der aktuellen Grenzwerte ausgelöst wird, reichen diese Grenzwerte bei weitem nicht aus, um die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von elektromagnetischer Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hy und vielen Dank für die Antwort.

Ich habe eine kpu und die wohl auch genetisch. Da dies bei der Dmps entgiftung nicht berücksichtig wurde ist meinem Körper zusätzlich vitamin b6,Chrom, Zink und mangan entzogen worden. Dadurch wurde es immer schlimmer.

Ich habe die Entgiftung beendet und seit 2 Monaten supplementiere ich die fehlenden Nährstoffe. Es geht langsam bergauf. Spürbar, aber eben langsam.

Ich habe das Buch von Dr. kuklinski gelesen. Es wird b1 und Alpha liponsäure (und anders) empfohlen. Bei der alpha liponsäure habe ich Angst wegen der angeblichen Verschiebung von Schwermetallen ins Gehirn. Wieviel b1 sollte man nehmen und wo bekomme ich die besondere Form her?

Quinoa z.b. Verträge ich ganz gut. Reis dagegen versetzt mich nach zwei Tagen zu viel davon ins Koma.

Danke für die Rückmeldung :)

Jasper
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hallo,

Darf ich nocheinmal rückfragen, da ich echt mächtig verzweifelt bin.

(ich hatte mir eine Wohnung in einer anderen Stadt gekauft um quasi durchzustarten. Jetzt muss ich in 2 Monaten aus meiner Wohnung raus und alles bricht zusammen. Bald werde ich noch arbeitslos. Deswegen danke ich wirklich für jede Hilfe. )

Was kann ich noch gegen die unterzuckerungssymptome tun? Hat sich dies bei einigen wieder gebessert oder werde ich jetzt für immer vor mich hin Unterzuckern?

B1 kann ich nicht nehmen wegen der HIT. Ich habe das Gefühl, dass was auch immer ich probiere mich in ein anderes Defizit bringt. Ich esse an Kohlenhydraten nur quinoa. Aber es hilft nix.

Das ist kein Leben mehr. Bzw. wars noch nie. Meinen HWS schaden habe ich mit 8 bekommen.

Danke für jeden Tipp. Ich habe auch schon einen Termin bei Dr.neidert vereinbart. Nächste Woche Montag. Toi toi

Lg
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Darf ich noch eine spezifische Frage anheften?!

Kann es sein, dass ich plötzlich mehr als vorher unterzucker durch einen Kaliummangel?

Ich hatte schon vorher zuwenig Natrium und Kalium im Vollblut. Und hatte oft kaliummangel. Ich habe dann immer zwei drei Tage Kalium genommen und es dann vergessen wegen der histaminintoleranz.

Da meine nebennieren stark arbeiten. Ich ja viele Vitamine auch b12 eingenommen hatte...

Auch ist es plötzlich so, dass ich nach einer b12 Injektion irgendwie in ein Lethargie Koma verfalle. Das war noch nie so.

Könnte hier ein Zusammenhang bestehen? Wenn ja wie Krieg ich den Mangel trotz der HIT wieder weg?

Danke vielmals echt. Bei mir geht's gerade Echt ums Eingemachte.

Lg jasper
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.084
Hallo,

Chrom ist ein Spurenelement und gleicht den Blutzuckerspiegel aus. Vllt einen Versuch wert?

Was für eine Art B12 bekommst du? Vllt kann dein Körper nicht damit arbeiten (Methylierung)?

LG
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hy,

Chrom ist in meinem kpu Formula drin. Danke :) das p5p hilft schon ein wenig. Leider putscht es noch zu viel, aber die Unterzuckerung ist besser.

Das b12 hatte ich immer vertragen. Alle Sorten. Nur plötzlich nicht mehr. Ich denke es kommt durch den Kalium Mangel, da der ja mit b12 und allem was so die Nerven angeht korreliert. Ich Versuch den Mangel ein wenig auszugleichen und spritze dann erneut.

Damit ich das Kalium nehmen kann, werde ich es mal mit dncg versuchen um weniger histamin auszuschütten.

Ich merke es schon direkt wenn ich eine Kalium Tablette nehme. Klarer. Weniger Panik. Wacher. Keine Herzprobleme.
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.084
Hallo,

jetzt nur ganz kurz...
wie sieht es aus mit Mg? Mg und K sind ein gutes Gespann und Mg wird oft schnell verbraucht.

LG
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hy, Magnesium nehme ich, ich versuche es mit ein wenig mehr.

Also was bei mir enorm Energie gibt und die unterzuckerung für den Zeitraum stoppt, leider aber auch danach ein bissl Erschöpfung, ist a) mein Vitamin b6 als p5p, da ich Lebzeiten einen Vitamin b6 Mangel hatte und b) Biotin. Ich habe gestern einen Besuch gestartet und wow, da hat sogar Brokkoli Energie gegeben. Aber die Nacht war schlimm (das kann natürlich auch an den zwei frustweinen gelegen haben).

Aber das das Biotin so stark wirkt puh

Lg
 
Oben