Präbiotikum partial hydrolysiertes Guarkernmehl (PHGG) bei Durchfall, Verstopfung, Reizdarm, SIBO

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
16.102
Es wundert mich fast, dass ich dazu hier im Forum nichts finden konnte, auch in unserem Super-Thread

nicht.- In einer kürzlichen Online-Veranstaltung zu SIBO ("SIBO-Masterclass" mit Sabine Hofele) wurde es als extrem wirksames Mittel gepriesen.

Folgende Eigenschaften hat PHGG:
• 100 % löslicher Ballaststoff
• Hergestellt aus Guarkernmehl (Extrakt aus dem Samen der Guarpflanze, Cyamopsis tetragonolobus L.) durch kontrollierte enzymatische Hydrolyse (mittels ß-D-Endomannanase)
• ... ein geringeres Molekulargewicht und niedrigere Viskosität als das originäre Guarkernmehl
• ... stabil in heißen und kalten Flüssigkeiten
• ... bindet Wasser nicht dauerhaft
• ... ist bei allen pH-Werten löslich, wie sie üblicherweise bei Lebensmitteln oder Getränken vorkommen

Der Hersteller Nestle (für den ich hier keine Werbung machen möchte, aber ich fand nur dieses Produkt auf dem Markt und dazu viele Infos) schildert in dem Dokument folgende Wirkungen:

Bei Durchfall - wobei sich das wohl auf Sondennahrung bezieht:

• Reduktion des Auftretens und der mittleren Frequenz der Tage mit Diarrhö
• Anstieg der Toleranz gegenüber Sondenernährung und Reduktion der Notwendigkeit eines Abbruchs wegen Diarrhö

Bei Verstopfung:

• Anstieg der Stuhlfrequenz und des Wassergehaltes im Stuhl
• Reduktion des Klistier- und Laxantiengebrauchs

Bei Reizdarmsyndrom/IBS:

"Studien lassen vermuten, dass PHGG das Auftreten von Symptomen wie Flatulenz, abdominalen Spasmen sowie abdominalen Spannungsreizen ... vermindert." (Quelle: o.g. Dokument "OptiFibre-PHGG-Studienauszug.pdf")

Allgemein:

• Prebiotische Wirkung / Unterstützung des Wachstums von Bakteroiden und Bifidobakterien durch vermehrte Produktion von kurzkettigen Fettsäuren (SCFA)
• Reduktion der Bioverfügbarkeit von Fett und Cholesterin
• Positive Wirkung auf die intestinale Transitzeit
• Einfluss auf die Stuhlmenge und Konsistenz

Verschiedene Studien werden in dem Dokument mit ihren Kernaussagen vorgestellt.

Weitere Informationen z.B. hier:


... und auf der letztgenannten Seite auch eine Aussage zur Wirkung bei SIBO:
Bei bakterieller Überwucherung im Dünndarm (SIBO, Small Intestinal Bacterial Overgrowth) ist die Kombination aus dem Antibiotikum Rifaximin (1200 mg/Tag über 10 Tage) und Guarfasern (5 Gramm/Tag über 10 Tage) deutlich wirksamer als Rifaximin allein (Humanstudie).(73)
73. Furnari M et al. Clinical trial: the combination of rifaximin with partially hydrolysed guar gum is more effective than rifaximin alone in eradicating small intestinal bacterial overgrowth. Aliment Pharmacol Ther. 2010;32(8):1000-6.

Zur vertieften Beschäftigung kam ich noch nicht, fand es aber interessant genug, es hier mal anzureißen. Ich habe eine 125 g-Packung von dem Produkt zum Probieren bestellt - letztlich könnte es bei mir auch Bestandteil meiner Präbiotika-Mischung werden. (Etwas irritiert hat mich die Aussage "kann Milch enthalten", wobei gleichzeitig 100% Gehalt des Präbiotikums angegeben ist.)

Falls Ihr Kenntnisse oder Erfahrungen zu diesem Präbiotikum habt, bitte gern hier einbringen.
 
Danke für die Hinweise, @Adina :)

Der erste genannte Beitrag von @damdam handelt allerdings von gewöhnlichem Guarkernmehl ... das demnach nicht gerade gut für den Darm - speziell Leaky Gut und SIBO - ist. Aus den übersetzten Zitaten von damdam:
Guarkernmehl stammt von Guarbohnen (eine Hülsenfrucht). Die Guarbohne wird gespalten und enthülst und dann wird der Endosperm der Bohnen gemahlen und gesiebt um das Guarkernmehl zu erhalten.
Für Guarkernmehl wurde gezeigt, dass es die Durchlässigkeit der Darmschleimhaut erhöht (zumindest bei Ratten), obwohl der MEchanismus nicht untersucht wurde. Für Guarkernmehl wurde außerdem gezeigt, dass es das Wachstum eines toxischen Stamms von E. coli ("enterotoxigenic" Escherichia coli) im Dünndarm erhöht (SIBO).

Im zweiten von Dir genannten Beitrag von @SoulToSqueeze steht u.a.:
Dr Hawrelak empfiehlt Guarkernmehl (3g) und Lactulose (mind 3ml) als Präbiotika, zusammen mit Akazie (mind. 10g) und GOS (mind 3g).

Hier eine wirklich schöne Zusammenfassung seiner Erkenntnisse:
acnem.org/videos/webinar/How-to-Diversify-a-Dwindling-Microbiome-Dr-Jason-Hawrelak
Da geht es wieder um gewöhnliches Guarkernmehl, das allerdings als vorteilhaft angesehen wird (ich stünde da auch eher der Lactulose skeptisch gegenüber).

Ich kann mir vorstellen, dass die Behandlung des Guarkernmehls durch "kontrollierte enzymatische Hydrolyse (mittels ß-D-Endomannanase)" dessen Eigenschaften auch über die genannten Veränderungen (geringeres Molekulargewicht und niedrigere Viskosität als das originäre Guarkernmehl) hinaus in punkto Wirkung auf den Darm/das Darmmikrobiom erheblich beeinflusst. Vielleicht sogar, indem die (in der AIP als sehr nachteilig angesehenen) hülsenfrucht-typischen Lektine reduziert werden.

Soweit ich das sehen kann, hat Sabine Hofele auch sehr viel praktische Erfahrung mit Klienten, was für mich auch ein Aspekt ist.

Nochmals danke sehr für's Raussuchen :) Ich hatte nur nach "PGHH" und "hydrolysiertes Guarkernmehl" gesucht. Vielleicht zu eng gefasst, aber schau'n wir mal...
 
ich fand nur dieses Produkt auf dem Markt

Dieses Produkt enthält PHGG zumindest als einen von mehreren Bestandteilen:
Sunfiber ist ein patentiertes, teilweise hydrolysiertes Guar Gum und ökologisches Gummi arabicum (Acacia Senegal).
 
Wuhu,
Dieses Produkt enthält PHGG ...

hm, diese besondere Faser gibts wohl schon rel lange, zB @ Kaugummi-Produktion... :unsure:

Beim Erfinder/Hersteller https://sunfiber.com/products/

taiyogmbh.com/de/start-de/marken/sunfiber-de/


könnte man ev eine Probe des reinen Produktes bestellen (in der Länder-Liste sind Germany, Austria und Switzerland auswählbar): https://sunfiber.com/contact-us/?top

Im dann dort verlinkten Shop klappts dann wohl leider nicht mit der Länder-Auswahl: https://tomorrowsnutrition.com/products/sunfiber-90 - als europ Niederlassung in UK dürfen die nicht nach Kontinental-Europa liefern: https://fodmarket.co.uk/pages/delivery
 
Danke, Orangerl.

Bei mir klingelte es auch irgendwie bei dem Begiff "sunfiber".

Ich habe das letztgenannte Produkt übrigens bei amazon.de gesehen, wollte aber lieber den Hersteller-Link angeben.
 
Wuhu,
... des reinen Produktes bestellen ...
Ich habe das letztgenannte Produkt übrigens bei amazon.de gesehen, wollte aber lieber den Hersteller-Link angeben.

bei Amazon hab ich grade eine Packung reines Taiyo-Sunfiber (verpackt von) der Firma Vitals gefunden: amazon.de/Vitals-Guarboonvezels-Biologisch-Prebioticum-biologische/dp/B09966QVNR/

- und weitere, wo Sunfiber ein Bestandteil ist, wie jene die Du zuvor genannt/verlinkt hast, aber auch wieder von anderen Firmen zusammengestellt/verpackt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Es wundert mich fast, dass ich dazu hier im Forum nichts finden konnte, auch in unserem Super-Thread

nicht.- In einer kürzlichen Online-Veranstaltung zu SIBO ("SIBO-Masterclass" mit Sabine Hofele) wurde es als extrem wirksames Mittel gepriesen.
Es gibt durchaus Alternativen zu optifibre, wenn du möchtest such ich meine zwei Hersteller raus.. Wichtig ist das „teilweise hydrolysierte“ in der Spezifikation..

ich setze Phgg regelmäßig ein, es erhöht auch die Wirksamkeit von Rifaximin bei der Behandlung
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben