Ohne Fleisch oder vegan = keine Erkältung/Grippe mehr

Themenstarter
Beitritt
19.06.09
Beiträge
456
War hier nicht mal auch vom Körpergeruch die Rede, der eben abnimmt, bzw. sich angenehmer gestaltet?
Das steht u.a. auch hier:

 
wundermittel
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
den artikel hat anscheinend ein veganer geschrieben.
daß der geruch bei manchen menschen unangenehm wurde, begann vor allem als es immer mehr kleidung aus synthetischen stoffen gab, vor allem die damals so beliebten "nyltesthemden".

ernährt man sich gesund und trägt z.b. reine baumwolle riecht man normalerweise nicht unangenehm.

fleisch aus der tierquälerischen massentierhaltug (das "normale" vom metzger und aus dem supermarkt usw.) hat auch einige ungute wirkungen auf die gesundheit usw. und das könnte evtl. auch zu geruch führen.

bio-fleisch nicht, aber auch davon sollte man nicht zu viel essen, weil sonst andere notwendige nahrungsmittel zu kurz kommen.
 
Themenstarter
Beitritt
19.06.09
Beiträge
456
Ja, wollte und will ja nicht Fleischgenuss per se verteufeln.

Aber ich habe wirklich das Gefühl, dass der Körpergeruch besser wurde bei mir, bzw. praktisch inexistent mehr ist.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
19.09.12
Beiträge
394
Hallo
Also das muss doch was an sich haben. Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht?
Meine Erfahrung war anders, ich wurde mit etwa 23 Jahren Vegetarierin und hatte jedes Jahr 2 schlimme Erkältungen bis ich etwa 50 war, da nahm ich wegen anderen Beschwerden ein Homöopathisches Mittel und hatte danach etwa 5 Jahre nicht den kleinsten Schnupfen.

Dann holte ich die 5 Jahre nach, in etwa 3 Monaten mit andauernden wirklich schlimmen Erkältungssymptomen, dann nahm ich MMS....dann war endlich ruhe.

Das ist wieder ein paar Jahre her und ich finde es spannend zurück zu schauen auf die Erfahrungen, so vieles hätte ich gerne vorher gewusst, kann man nichts machen, wenn ich an die Odyssee mit der Schulmedizin denke, wird mir schlecht.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
als ich jung war, hatte ich oft erkältungen usw., auch mit veget. ernährung wurde es nicht besser.
nach der umstellung auf bio-kost waren gripp.infekte usw. weg bis auf eine ausnahme als ich mich mal nicht an meine eigenen regeln gehalten hatte, aber das ist 20 jahre her und seitdem war garnichts mehr, obwohl ich fleisch usw. esse, aber alles bio und keinerlei nem usw. nehme.

s. beitrag 6


lg
sunny
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.326
Meine Erfahrung war anders, ich wurde mit etwa 23 Jahren Vegetarierin und hatte jedes Jahr 2 schlimme Erkältungen bis ich etwa 50 war, da nahm ich wegen anderen Beschwerden ein Homöopathisches Mittel und hatte danach etwa 5 Jahre nicht den kleinsten Schnupfen.
könnte es sein Kandyra, dass du viel zu viele Milchprodukte (=säurebildend) zu dir genommen hast.
Das machen Vegetarier oftmals, da sie denken, sie würden sich was Gutes tun, ganz das Gegenteil ist der Fall.

Vegan ist förderlich, ich merke das selbst an meinem Körper.

Meine Küche ist mittlerweile mit vielen veganen Produkten ausgestatt um lecker vegane Speisen zubereiten zu können.
Das ist ein langer Prozess, bis man mal den Dreh raus hat.

Ich bin leider nicht diszipliniert und schwenke immer aus.

Mittlerweile gelingt es mir mich weitest gehend vegan zu ernähren.
Ab und an gibts Eier oder ein Milchprodukt, wenn ich eingeladen bin, esse ich was aufm Tisch kommt.
Fisch liebe ich, aber da er so belastet ist und die Tiere gequält werden, esse ich den kaum mehr.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
weitest gehend vegan

geht ja, wenn man will. komplett vegan ist ungesund, weil z.b. b12 nur in tier. produkten vorkommt.

wenn man nicht will, daß tiere gequält werden, kauft man halt bio, mach ich auch aus dem grund.

vegan ist auch nicht so "heilig" wie manche meinen. für honig wird z.b. den bienen ihre nahrung weggenommen und durch minderwertiges ersetzt.

und für die meisten nahrungsmittel, die man im supermarkt usw. kauft, werden fruchtbare böden zerstört und vergiftet und dadurch auch das grundwasser und letztendlich auch das trinkwasser vergiftet usw. usw.

und die reste der pestizide usw. kann man auch nicht einfach abwaschen, weil sie auch im obst und gemüse drin sind. man ißt sie also mit und wundert sich dann, warum man alle möglichen beschwerden bekommt. usw. usw.



lg
sunny
 
Beitritt
19.09.12
Beiträge
394
könnte es sein Kandyra, dass du viel zu viele Milchprodukte (=säurebildend) zu dir genommen hast.
Ja, da waren zuviele Milchprodukte, die waren aber auch nach dem Homöoparhischen Mittel da und ich denke, dass es um mehr geht als um Ernährung, um den Körper.

Inzwischen bin ich Veganerin und es käme mir nicht mehr in den Sinn meinem Körper tierische Lebensmittel zuzumuten, war aber ein sehr langer Prozesd.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
19.06.09
Beiträge
456
Ja, das wird ja gerne verschwiegen: Vegan ist halt eine Mangelernährung. Ohne Supplemente nicht möglich.

Habe zwar auch mit vegetarisch plus gelegentlich Fisch, beim zuletzt überprüften Vitamin - Status etwas zu wenig B12 gehabt. Und ja: Auch ich supplementiere B12.
 
Oben