Mein neues Ernährungstagebuch

AstridP

Nach 1 schlimmen Woche mit Nesselsuchtausschlag und wahnsinnigen Juckreiz hab ich vor fast 2 Wochen mein Allergieproblem konsequent angepackt und bin jetzt beschwerdefrei.

Ich möchte hier gerne meine täglichen neuen Versuche , Tests und Umstellungen aufschreiben als mein ETB. Für mich und auch für den, der gerne mitlesen will.

Rückblick :

Ich hatte Quaddeln am linken Bein vorne und an der Wade . Am rechten Bein das selbe Bild unten am Knöchel.
Mein täglicher Tablettenkonsum von Ceritrizin steigerte sich auf 3 x 2 Tabletten. Schlaflose juckende Nächte mit Einreiben von Fenistil und einer Kortisonsalbe vom Arzt. Psychische Bedrücktheit und Verzweiflung.

Der Anfang :

Ich hab mich 1 Woche von gekochtem, gesalzenen Reis mit Tiefkühlgemüse ( gedämpft , gesalzen ) ernährt. Karotten, Erbsen und Karotten, Zucchini, Brokkoli.
Pfefferminztee statt Kaffee
In der Früh hab ich gefastet.

Nach einer Woche waren die Quaddeln weg. Aber meine Haut an den Beinen hat nach wie vor sehr gejuckt, besonders , wenn ich im Bett lag und die Beine warm wurden. Der Juckreiz tat manchmal schon weh.
Ich hab mir dann Neutrogena gegen trockene Haut und Juckreiz gekauft und mehrmals täglich meine Beine eingerieben. Nebenbei nahm ich meine Tabletten, aber nur noch bei Bedarf, schließlich nur noch nachts.


Umstellung :

Glutenfrei, kein Schweinefleisch ---- das weiß ich noch, als mein Sohn allerg. Asthma hatte und unser Homöopath dazu riet.
Gemüse nur noch als Tiefkühlkost, gefroren über Dampf garen. Zur Not Konserven.
Fleisch gefroren dämpfen, nur salzen.
Momentan kein Kaffee und kein frisches Obst.
Was ich einkaufe, prüfe ich nach Zusatzstoffen -- Aroma, Konservierung usw. Ich kaufe nur noch ( soweit es geht ) ohne das Zeug

Der Juckreiz tritt unter Tags gar nicht mehr auf und ganz selten in der Nacht.

Tests :

Seit letzter Woche teste ich jetzt aus.

Montag : früh : Reisflocken , mit heißem Wasser und Kaffeesahne ( ohne Zusätze ) aufgegossen, 1 Eßl. Zucker, --- 5 Min quellen lassen.
Pfefferminztee aus dem Garten
mittag : Quinoa in Salzwasser gekocht, mit in Rapsöl gebratene Zwiebelstücke vermischt, 1 Beutel Tiefkühlgemüse gemischt ohne Zusätze über Dampf gegart, gesalzen , 60 gr Frischkäse von Aldi


Dienstag : früh : Knusperbrot aus Maismehl und Quinoamehl mit Frischkäse,
Pfefferminztee
mittag : Putenschnitzel , gesalzen über Dampf mit gekochtem Reis und 1 Dose Erbsen ohne Zusätze

Mittwoch : früh wie Dienstag
mittag : Seelachs gedämpft mit gekochtem Amaranth und Brokkoli gefroren und gedämpft.

Donnerstag : früh : Reiswaffeln mit Frischkäse und 1 gekochten Eidotter ( mein Mann bekommt das Eiweiß )
mittag : Eintopf mit Putenfleisch, Gemüse und Kartoffeln, gesalzen, zum Schluss Schnittlauch darüber

Freitag, Samstag und Sonntag waren wir mit Stand auf einem Mittelaltermarkt --- diese Ernährung soll man nicht als Vorbild nehmen, aber es ging ( noch ) nicht anders --- Maiswaffeln, Amamranthwaffeln, Reiswaffeln, Dosenerbsen und - karotten, Puffamaranth mit Kaffeesahne und Wasser.

Montag : früh : Puffamaranth mit Kaffeesahne und Wasser gemischt und 2 Eßlöffel Zucker, Pfefferminztee
mittags : Reis, Hühnerschlegel gebraten in Rapsöl, gefrorene Erbsen gedämpft

Dienstag : früh : Maiswaffeln mit Butter und Frischkäse, Bärlauch aus dem Garten , Pfefferminztee,
mittag : Kartoffeln in der Maschine sehr dünn geschnitten, mit etwas Rapsöl im Rohr gegart, Putenschnitzel angebraten in Rapsöl, gemischtes Teifkühlgemüse dampfgegart

Mittwoch : früh : wie Dienstag
mittag : Ein Huhn unaufgetaut mit Salz in Dampftopf gekocht, nach 1/2 geöffnet und Reis dazu. Nach einer weiteren 1/2 Stunde geöffnet und Erbsen aus der Büchse dazu zu Risotto

Donnerstag : früh : Puffreis mit Kaffeesahne, Wasser und Zucker
mittag : gedämpftes Putenschnitzel, Quinoa in Salzwasser gekocht, grünen Spargel aus dem Glas ohne Zusätze, Mozzarella ( mit Zitronensäure gestockt ) in Scheiben darüber, Schnittlauch aus dem Garten

Freitag : früh : Reisflocken mit Kaffeesahne, heißes Wasser und 1 Eßl. Zucker, Pfefferminztee
mittag : Reis gekocht in Salzwasser, dann abgeröstet in Rapsöl mit Zwiebeln, 2 Eidotter. Dazu dampfgegarte Gefrierkarotten.

Heute hab ich mir mal Semmeln gemacht aus :
Reismehl, Weinsteinbackpulver, Salz, 1 Eidotter und Wasser. Bei 200 Grad 20 Min. gebacken. Sie sind zwar etwas trocken, aber halten zusammen.
Das Neue dabei ist das Backpulver --- bin gespannt, ob ich es vertrage



Meine Nahrungsmittel, die ich vertrage und die ich laufend ergänze

Gewürze :
Salz,
Zucker
Bärlauch aus dem Garten
Schnittlauch aus dem Garten

Brot :
Reiswaffeln
Amaranthwaffeln
Knusperbrot von Schär mit Maismehl und Quinoamehl

Getreide :
Reis
Reisflocken
Reismehl
Amaranth
Puffamaranth
Quinoa
Mais

Kartoffeln

Milchprodukte :
Frischkäse von Aldi und Netto
Kaffeesahne ohne Zusätze
Mozzarella mit Zitronensäure
Hüttenkäse
Quark

Gemüse ohne Zusätze :
Karotten - Erbsen im Glas
Karotten - Erbsen - Mais eingeforen
Brokkoli gefroren
grüne Bohnen aus der Dose
Erbsen aus der Dose
grüner Spargel im Glas
Zwiebeln roh

Fleisch im gefrorenen Zustand verarbeitet :
Hühnchen
Pute
Seelachs


Fette :
Rapsöl
Butter
Eigelb

Getränke :
Wasser aus der Leitung
Mineralwasser
Pfefferminztee


Sonstiges :
Weinsteinbackpulver
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.575
Hallo AstridP,

Du hast ja schon einen sehr schönen Erfolg gehabt mit dieser neuen Ernährung! Herzlichen Glückwunsch.
Wie geht es jetzt weiter?

Ich finde, daß Du ganz schön kreativ bist mit den bisher verträglichen Lebensmitteln :).

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
01.11.10
Beiträge
79
Hey, super, gratuliere zum Erfolg!

Meine Ernährung ist in Zügen deiner recht ähnlich, ich "habe" aber schon einiges mehr, das ich essen kann. Ich lasse aber die Milchprodukte weg, nur etwa alle 3 Wochen gibts was mit Milch, aber dann sehr wenig. Erbsen gehen bei mir nur in ganz kleinen Dosen. Wenn du damit keine Beschwerden hast, ist das super, aber Konserve und Gemüse im Glas sind nicht unbedingt empfehlenswert bei der Histaminintoleranz.

Machst du das Knusperbrot aus Mais und Quinoa selbst? Hast du da ein Rezept? Würde mich interessieren!

Liebe Grüße,
Stella
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Das Rezept würde mich auch interessieren, was ich nur nicht verstehe ist warum Du kein frisches Gemüse nimmst?
 
Beitritt
28.06.12
Beiträge
105
Das Rezept würde mich auch interessieren, was ich nur nicht verstehe ist warum Du kein frisches Gemüse nimmst?
Hallo,deine Liste hört sich aber sehr eingeschränkt an,verträgst du gar hatte kein Obst?Ich kann ab und an Mango,oder Melone(keine Wassermelone)aber sonst alle und Äpfel,mag ich, aber nur gekocht als Mus,Weintrauben eher selten.Erbsen bekommen mir garnicht,dafür aber grüne Bohnen(Tiefkühl).Ich hab das Gefühl,dass es auch draufankommt wie man sich an diesem Tag fühlt,manchmal weiß ich,dass ich besser an dem Tag z.B Kohl nicht essen kann,ich bin immer überrascht,wie an manchen Tagen mein Körper reagiert auf manche Zutaten,einen Tag kann ich eine Prise Curry nehmen und dann wieder nicht, keine Ahnung wie das kommt.Diese Woche hatte ich Bohnen Birnen und Speck,natürlich kommt Räucherspeck nicht in Frage,ich hab für meinen Mann etwas Bauchfleisch mitgekocht,und hab sogar eine halbe gekochte Birne gegessen,es ist kein Originalrezept und das nächste Mal koch ich für meinen Mann wieder normal,aber ich hatte das Gefühl,dass ich es eben auch gegessen habe,wenn auch eingeschränkt,bin nun aber zufrieden, und hab nicht mehr das Gefühl von Verzicht.Ich habe in den letzten beiden Jahren viel über das Essen gelernt,und wenn ich auf meinen Körper höre,komm ich ganz gut klar,ich wünsch euch Allen eine schöne Woche.GLG.Luise:freu::wave:
 
Oben