Magnetfeld-Matratzenauflage

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.071
These:

Das Erdmagnetfeld hat sich mittlerweile um 50% reduziert. Die Magnetfeld-Matratze bietet dafür Ersatz. Jedes Magnetfeld eliminiert die Strahlungen von darunter vorkommenden Wasseradern, Erdverwerfungen etc.
Ebenso entsäuert sie den Körper.
Was denkt Ihr?

Gruss, Marcel

PS: Dies ist einer der verschiedenen Beiträge, welche ich nun schreibe, um gewisse Themen anzudiskutieren, ohne dabei vorerst auf meine eigene Meinung einzugehen.
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
In den letzten 150 Jahren hat die Stärke des Erdmagnetfeldes um gut 10% abgenommen.
Quelle: http://news.astronomie.info/ai.php/200312020

Grundsätzlich (und nicht ganz ernst gemeint) gilt: Wer auf Magnesiumtabletten und anderen chemischen Kram verzichtet, sollte auch auf natürliche Magnetfelder setzten. :D Wer 50% Reduktion braucht bis seine Matratze wirkt und nur 10% anbieten kann hat schonmal was falsch gemacht. Wer dann noch so breit "Funktionalität" einbaut, das neben dem Ersatz des "natürlichen" MF auch noch die bösen Strahlen der bösen und menschenfeindlichen Natur eliminiert, ist schon genial 'daneben' weil er die Felder aus der Wand hinter'm Bett vergessen hat und die bekifften UFO's die immer soviel Tachionen Energie absondern das dem Captain an Bord sogar schlecht wird weil sein Nullpunkt Anzug mal wieder versagt hat. Um mal hier richtig zu verwirren sag ich mal Pyramiden sind billiger und effektiver.... und wer jetzt nicht mehr schalfen kann, dem sei ein Dreamcatcher empfohlen. Der sieht wenigstens nach was aus und fängt den blöden Staub mit den bösen Milben. Wenn man dann noch berücksichtigt das die Sonnenabgewandte Seite der Erde (=Nacht) ein aufgerissenens Magnetfeld hat, dann ist es schon ziemlich zappenduster mit der Theorie.
Vilelcht sind es aber auch die guten alten Federkerne die sehr esotherisch wie eine Spirale gewunden sind um die bösen in gute gute Strahlen zu verwandeln un wir müssten nur wieder den Metall Federkern einführen (retro ist ja cool) um alle Leiden der Erde zu beseitigen. Wer denn auf sowas steht und geld sparen möchte, kann ja zum nächsten Entsorgungshof fahren dem Portier 5 Euro in die Hand drücken und aus den alten Kühlschränken die Magnetstreifen raustrennen (Material: 1 Tapetenmesser und ca. 1 Stunde). Die klebt man dann fein säuberlich mit Öko-kleber auf ein Leinenbettuch und schwups ist für 10Euro der Magnet-Abschirm-Super-Matrazen Unterleger fertig. Wer dann noch mehr Power braucht klebt sich noch ein paar alte Bass Lautsprecher Magneten darunter und dann ist es intergalaktisch magnetisch. Aber immer auf die Polung achten! Denn die entscheidet über das Ying und Yang und überhaupt.

Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fisch gefangen,
und der letzte Fluss verseucht ist,
werden wir verstehen das wir Teil eines Ganzen, sind das in der Summe mehr ist als seine Komponenten!
 

Bei Wasseradern/Erdstrahlen kann der Baubiologe hilfreich sein

Wasseradern und Erdstrahlen, die sich dort befinden, wo wir uns lange aufhalten, können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen verschiedenster Art führen.

Am Schlafplatz als Ort, wo wir uns einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört Energie tanken wollen, sind wir besonders anfällig. Wir sind der Störung sehr lange Zeit an der immer gleichen Stelle ausgesetzt und dies zum Zeitpunkt, wenn der Körper sich regenerieren möchte und dies somit nicht optimal möglich ist.

Ein Baubiologe kann Vorkommnisse von Wasseradern und Erdstrahlen feststellen. So kann man die Lage des Schlafplatzes beurteilen und entsprechend auf verschiedene Arten reagieren.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
12.10.06
Beiträge
15
Moin Moin Zusammen

Es geht mir hier nicht um einen Glaubenskrieg. Ich stelle das
was ich erlebt habe und meine Infos zur Verfuegung.

Magnetfeld ist NICHT Magnetfeld.
Frueher legten die Menschen zwecks Nahrungsbeschaffung etliche
Kilometer zu Fuss zurueck. Das Magnetfeld der Erde bezeichne
ich als statisch. (Natuerlich gibt es Schwankungen) Daher sind unsere
Vorfahren durch die verschiedenen Zonen des Magnetfeld gelaufen.
Also hat sich der Einfluss des Magnetfeldes immer wieder geaendert.

Das ist der Grund, dass therapeutisch wirksame Magnetfelder
pulsierend sein MUESSEN, damit ein brauchbarer Effekt hervorgerufen
werden kann.

Pulsierende Magnetfelder (natuerlich mit einem moeglichst grossen
Frequenzband) haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Zellen.
(Quantenresonanz-Therapie) Das Verfahren wird in der Raumfahrt ein-
gesetzt.

Bei einer Vitalblutanalyse (Dunkelfeld nach Prof. Dr. Enderlein) kann
eine deutliche Reaktion nachgewiesen werden.

-> Zuerst wird ein Tropfen Blut entnommen. Im Dunkelfeld ist in
den meisten Faellen zu sehen, dass die roten Blutkoerperchen nicht
Kreisrund sondern "eingedellt" und verklebt sind (je nach Zustand
der Testperson) nach dem Magnetfeld ergab die Gegenprobe gespannte
Blutkoerperchen (rund) und das Blut war schoen fluessig.

Ich berichte das aus Erster Hand. Das lustige an diesem Tag war, dass
eine 80 Jaehrige Frau die regelmaessig ihre Yogauebungen durchzog
fluessigeres Blut hatte als ein 7 Jaehriges Kind.

Liebe Gruesse
Mitras
 

u.s.

Latexmatratze, daher nicht zu empfehlen. Nachts ist der Stoffwechsel auf ein Minimum heruntergefahren, daher sollte man Umweltgifte im Schlafraum, erst recht bei der Matratze, meiden. "Verträglicher" Latex ist Unsinn, wenn dann erst mal die Allergie darauf entstanden ist geht`s mit Lebensmitteln weiter: Kreuzallergie zu Avocados!

ciao

-Ulf
 
Beitritt
09.09.06
Beiträge
546
hallo mitras,

dein posting ist hochinteressant.
mein orthopäde machte mich auf das pulsierende magnetfeld nach eigenversuch aufmerksam, als ich einen meniskusriss hatte und erlebte da erstmals die enorme wirkung, auch für meine fibromyalgie und danach immer wieder.

nun hat er sich in der matrix-magnetth. weiter gebildet und empfahl mir die behandlung, um wirklich an meine ursachen ranzukommen.

bei der "normalen" magnetmatte erlebte ich im bekanntenkreis nur wirkungslosigkeit und rausgeworfenes geld.
da setze ich lieber auf einen rutengänger und stelle mein bett entsprechend.

lg monika
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Grüss euch,

ich bin grundsätzlich kritisch gegenüber solcherlei Dingen, die ohne Kontrolle durch jemanden der etwas davon versteht, über längere Zeit angewendet werden. Sind sie auch noch so gut gedacht, so stellen sie dennoch eine Manipulation und eine zustätzliche Quelle in einem völlig überreizten künstlichen elektromagnitischen Klima dar. Die Devise sollte meiner Meinung daher sein: weniger statt mehr.

So würde ich jeder Massnahmen den Vorzug geben, die etwas reduziert anstelle etwas zu überdecken. Saubermachen ist den Dreck zu entfernen und nicht den Dreck mit einem Teppich zu überdecken.

Zudem, jede elektromagnetisch leitfähige Matte ist gleichzeitig eine Antenne und möglicherweise ein Verstärker für die uns 24h täglich umgebenden künstlichen elektromagnetischen Felder. Bettet man sich also wirklich gut?

Und will man all dem zu entgehen, muss man dazu schon die Liebe zur Spaeologie pflegen und sich tief in den Berg zurückziehen.

Wenn eine Matte für den Weltraum konstruiert wurde, dann sind dort oben völlig andere Strahlungsverhältnisse als auf der Erde anzutreffen. Und würden wir unsere künstlichen elektromagnetischen Quellen ausschalten, dann ging's uns auch noch mit weit weniger als 50% des Magnetfeldes der Erde noch gut.

herzlichst - Phil
 
Beitritt
12.10.06
Beiträge
15
Guten Tag :)

hallo mitras,

dein posting ist hochinteressant.
mein orthopäde machte mich auf das pulsierende magnetfeld nach eigenversuch aufmerksam, als ich einen meniskusriss hatte und erlebte da erstmals die enorme wirkung, auch für meine fibromyalgie und danach immer wieder.

nun hat er sich in der matrix-magnetth. weiter gebildet und empfahl mir die behandlung, um wirklich an meine ursachen ranzukommen.
Es freut mich sehr dass es Dir besser geht.
Dieses Wochenende habe ich gelernt, dass die neue Generation
der Quantenresonanzgeraete Probleme haben sollen.
Die Magnetresonanzgeraete sollen gleich gut sein.

Tut mir leid, ich habe versaeumt zu sagen, dass Magnetfeldgeraete
nicht auf dem Schlafplatz eingesetzt werden sollten. Die Ausnahme
ist wenn Therapeut/Arzt/Fachperson das ausdruecklich anordnet.


bei der "normalen" magnetmatte erlebte ich im bekanntenkreis nur wirkungslosigkeit und rausgeworfenes geld.
da setze ich lieber auf einen rutengänger und stelle mein bett entsprechend.
Magnetmatten haben keinen Einfluss auf geopathogene Phaenomene.
In einer alten Bedienungsanleitung eines QRS-Systems habe ich gelesen,
dass beim Betrieb des Geraets eine Abschirmung gegen Elektrosmog
nachgewiesen wurde.

Liebe Gruesse
Mitras
 
Beitritt
12.10.06
Beiträge
15
Guten Tag :)

Grüss euch,

ich bin grundsätzlich kritisch gegenüber solcherlei Dingen, die ohne Kontrolle durch jemanden der etwas davon versteht, über längere Zeit angewendet werden. Sind sie auch noch so gut gedacht, so stellen sie dennoch eine Manipulation und eine zustätzliche Quelle in einem völlig überreizten künstlichen elektromagnitischen Klima dar. Die Devise sollte meiner Meinung daher sein: weniger statt mehr.
Guter Einwand. Ich kann unterschreiben dass exzessiver Gebrauch von
Therapiegeraeten ohne Ruecksprache mit Fachpersonen unterlassen werden
sollten.

So würde ich jeder Massnahmen den Vorzug geben, die etwas reduziert anstelle etwas zu überdecken. Saubermachen ist den Dreck zu entfernen und nicht den Dreck mit einem Teppich zu überdecken.
Dem kann ich voll zustimmen :)

Zudem, jede elektromagnetisch leitfähige Matte ist gleichzeitig eine Antenne und möglicherweise ein Verstärker für die uns 24h täglich umgebenden künstlichen elektromagnetischen Felder. Bettet man sich also wirklich gut?
Es kann nicht oft genug widerholt werden, dass Magnetfelder nicht auf
dem Schlafplatz zum Einsatz kommen sollten. Ausnahmen bestaetigen
die Regel.

Schon aus dem radiaesthetischen Bereich sollten leitende Materialien etc.
vom Schlafplatz weg verbannt werden.

Und will man all dem zu entgehen, muss man dazu schon die Liebe zur Spaeologie pflegen und sich tief in den Berg zurückziehen.

Wenn eine Matte für den Weltraum konstruiert wurde, dann sind dort oben völlig andere Strahlungsverhältnisse als auf der Erde anzutreffen. Und würden wir unsere künstlichen elektromagnetischen Quellen ausschalten, dann ging's uns auch noch mit weit weniger als 50% des Magnetfeldes der Erde noch gut.

herzlichst - Phil
Gemaess Fachreferaten von Aerzteinformationen die ich besuchen durfte wurde die These vertreten,

Zitat Fachreferat
dass der menschliche Koerper mit 100% Zellenergie geboren wird.
70% Zellenergie koennen verloren gehen ohne etwas zu merken.
Unter 30% Zellenergie stellen sich Krankheiten ein.
Es wurde kein Krebskranker Koerper mit ueber 20% Zellenergie gemessen.
Wie gesagt. Es liegt mir fern eine Lanze fuer irgendwas zu brechen.
Ich moechte nur meine Information zur Verfuegung stellen.

Liebe Gruesse
Mitras
 
Beitritt
09.09.06
Beiträge
546
hallo mitras,

danke für den tipp mit dem schlafplatz.

ich besitze nämlich seit einiger zeit eine eigene matte, die ich bis zu meinem knieerguss - borreliose - auf einer matratze am boden mit gutem erfolg benutzte. sie nun aber auf mein bett lege, weil ich vom boden nicht mehr hochkomme und gar keinen erfolg mehr verspüre, im gegenteil sich mein herzrasen verstärkt.
das werde ich sofort ändern. ich möchte doch wieder die positive wirkung der strömenden energie - genau wie bei der akupunktur - spüren.

ich bin wirklich gespannt auf die matrix-resonanztherapie, hoffe sehr, dass sich die borrelien dadurch vollends verscheuchen lassen und mein immunsystem wieder "normal" reagiert. meine NUVs werden nämlich immer mehr.

lg monika
 
Beitritt
12.10.06
Beiträge
15
Hallo Bloeckfloete :)

Gern geschehen. Es spricht nichts dagegen die Matte fuer die dauer
der Therpie auf dem Bett zu haben. Es soll nur nicht dauernd da
drauf gelegen werden oder sogar geschlafen werden.

Was ist matrix-resonanztherapie? Habe via google nichts gescheites
gefunden.

Liebe Gruesse
Mitras
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo

Das ist der Grund, dass therapeutisch wirksame Magnetfelder
pulsierend sein MUESSEN, damit ein brauchbarer Effekt hervorgerufen
werden kann.

Völlig richtig

Zudem, jede elektromagnetisch leitfähige Matte ist gleichzeitig eine Antenne und möglicherweise ein Verstärker für die uns 24h täglich umgebenden künstlichen elektromagnetischen Felder. Bettet man sich also wirklich gut?
Das ist richtig. ungeerdete matten sind deshalb auch schädlich! Pulsierende Matten sind aber etwas anderes und können den Stoffwecshel anregen. Wenn man nicht täfglich sehr viel Bewegung hat, dann ist es deshalb meist sinnvoll.

enorme wirkung, auch für meine fibromyalgie
Weil es den Zellstoffwechsel anregt, so dfie Vitalstoffabsorption und die Sauerstoffaufnahme und andere Funktionen des Körpers.
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Ich hoffe Ihr wisst das ich immer kurz vor einem epileptischen Anfall stehe wenn ich lesen muss das die gepulsten Magnetfeldmatten geerdet werden müssen !? Noch schlimmer wird's aber wenn Ihr die Kausalkette zwischen elektromagnetisch leitfähiger Matte (die als solches eine Abschirmung ist!) zu einem Verstärker macht. Das hat noch NIE NIE NIE NIEMALS einer hinbekommen ausser es sind bestimmte Dioden und ein Schwingkreis mit im Spiel. Ganze Kolonien von Milben wurden auf diese Weise schon vernichtet oder zum Lachen angeregt, je nachdem wie sich das Magnetfeld der Erde an der Matraze reibt. Aber das ist ja nur Physik und braucht auch niemanden zu stören. Macht ruhig weiter mit so tollen Aussagen damit ich je nach linguistischer Polarität was zum Kotzen oder Kopfschütteln haben!

...und immer dran denken: auch im teuersten Holzbett versteckt sich zumeist ein kleiner Nagel oder ein Scharnier und das führt unter umständen zu EMP's die ganze Stadtteile lahmlegen können wenn man das falsch aufbaut und die unglaublichen Reflektionen falsch mit den astronomischen Daten kreuzt. Also immer vom Rheinisch-Westfälischen-Angelrutenverein absegnen lassen! und an den Milbenschutz denken und die Untermieter die den ganzen Magnetmief abbkommen.

Herr, lass Hirn vom Himmel regnen! Bitte bitte bitte! (ich hab's wenigstens mal versucht, aber ich glaube 'es' wird sich anders entscheiden damit ich mich weiter ärgern muss!)

volle Dröhnung...
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Na ja, ich durfte schon einige tolle Dinge beobachten bei Abschirmmatten. :rolleyes: Das eine schirmten sie ja auch ab, was sich auch mittels Gerät überprüfen liess. Nur, das andere, aber dazu brauchte es eben ein anderes Gerät, das spiegelten sie zurück, :eek:) und wer zwischen Quelle und Spiegelung stand, der kriegte erst recht was ab. Dazu braucht die Matte gar nix zu verstärken, einfache Spiegelfunktion reicht völlig aus...:schock:

In der Branche wird viel zusammen gefaselt und vor allem, gegen gutes Geld verkauft. Nun ja, sollen sie, nur, was die Erwartungen betrifft... Placebo lässt grüssen (hihi).:D

Da wird viel zusammenphantasiert und zurechtgebogen, doch eher wenig ausgetestet, ob's denn für die betroffene Person auch wirklich passt. Aber das ist wieder eine andere Geschichte...:sleep:

Phil
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Mike

Geeerdet sollten die normalen Matten sein, damit sie zumindest nicht schaden. Die anderen sind ja über das gerät verbiunden

Pulsierende Magnetfeldmatten regen den Stoffwecshel an. Dies kann man sogar an der Durchblutung / ärme messen. Eine berechtigte offene Frage ist, ob ein Jogginglauf im Wald nicht den gleichen Effekt günstiger hätte.
Deshalb auch meine aussage, dass sich für leute, die sich kaum bewegen (können) solche Matten sehr empfehlenswert sind. Bei den anderen Leuten ist es je nach beschwerden eine offene Frage, umsomehr, weil es ja auch nicht kostenlos ist.
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Also, ich habe jetzt nicht viel Zeit; aber die Verkäufer und selbsternannten Fachhändler versprechen vieles wenn der Tag lang und die Gewinnspanne unglaublich ist.

Denn die Wirkung der Magnetfeldtherapie ist nur bei wenigen Leiden tatsächlich erwiesen: bei Knochen- und Knorpelverletzungen, zur Schmerzlinderung bei degenerativen Gelenkserkrankungen und Muskelverspannungen.
Quelle:www.arbeiterkammer.at/www-579-IP-4316.html


Da diese Geräte (deren Spulen zur Magnetfeldinduktion) NICHT mit 230V betrieben werden (dürfen) kannst Du aufgrund der vorgeshalteten Spule (Transformation=Phasenentkopplung) auch die Erdung einspaaren. Wer dennoch auf Nummer sicher gehen will und sich KEIN tragbarens batteriegestütztes 10€ (Herstelungspreis) Gerät aus Taiwan für 1890€ kaufen muss und dabei natürlich bis zum Anschlag verarscht wird (was den Preis betrifft!) sollte auf jedenfall die Erdung an ein wirklich geerdetes Objekt anschliessen. Denn die dort (Asien) verwendeten Materialien entsprechen zumeist nicht den Normen und technischen Spezifikationen die wir hier haben.

Wer den Versuch auf Funktionalität solcher "Magnetfeldmatten" unbeding hinbekommen muss kann sich auch einen alten Lautsprecher mit 100Watt schnappen und die Membran rausnehmen sowie den Magneten. Die passende Fequenz kann man sich mit dem PC direkt oder auf CD gebannt generieren. Für exakt Null EURO ist der eigene superduper Magnetfeld Emmitter fertig. Mikes tolle Bastelbude empfiehlt folgende Komponenten:

1.PC mit Brenner und den NCH Tone Generator und pasende Stereoanlage mit CD Abspieler. (Anwendugsfrequenzen aus US-Patent 5527259 - dort sind auch die Pulsungen beschrieben)
oder direkte Kopplung des PC's mit der Anlage!
2.einen alten (Bass) Lausprecher der an die Anlage passt. Vor dem raustrennen der Membran und des Magneten mal prüfen ob die Spule die Oberlast der Anlage aushält oder die Membran gleich so (mechanisch) entfernt wird!
3. Isolierband (braucht man immer!)
3. altes Kissen das man öffnen kann
3.ca 20-30 Minuten Bastelzeit um die Kabel zu verbinden, die Übergänge zu isolieren und die Spule in das Kissen zu legen.

fertig ist der Megnetfeldgenerator mit Magnetfeldringspule und alles im Kissen untergebracht. Wer jetzt obercool ist lässt auf einem Kanal Musik laufen und legt auf den zweiten die gewünschte Frequenz und hat gleich doppelt relaxfeelin'. Das geht natürlich nur bei sauber getrennten Kanälen (was die CD erlaubt) und einem guten Zweikanal (also echtem Stereo) Verstärker.
 
Beitritt
24.01.07
Beiträge
137
Was "lustig" ist:

Die einen haben Angst vor Elektrosmog und versuchen ihn abzuschirmen und sich davor zu schützen.

Die anderen erzeugen ihn absichtlich. (Pulsierendes Magnetfeld)

:wave: :wave:
 
Oben