Keim hafnia alvei, Immunschwäche. wer kann mir helfen?

Themenstarter
Beitritt
14.10.08
Beiträge
4
Hallo,
ich bin vor ca knapp 3 Monaten aus einem Mallorca Urlaub zurückgekommen mit einer wirklich schweren Krippe. Dagegen bekam ich Antibiotika. Ca 1 Monat später bekam ich eine schwere Stepptokopenentzündung die ebenfalls mit Antibiotika behandelt wurde. Nach ca 1,5 Wochen bekam ich einen Rückfall und es wurde mir ein Abstrich genomen. Er wies den Keim Hafnia alvei in meinem Rachen nach. Zur Sicherheit nahm man mir einen 2ten Abstrich. Wieder mit dem gleichen Ergebnis. Jetzt soll ich wieder Antibiotika nehmen. Nach meinen Erkundigungen ist dieser Keim aber nur ein Krankheitserreger bei einem geschwächten Immunsystem. Muss ich mir jetzt ernsthaft Sorgen machen weg. HIV? Obwohl ich ansonsten immer recht fit bin und es mir erst seit dem Mallorca Urlaub Erkältungsmäsig so schlecht geht ( hatte keinen ungeschützten Verkehr). Hatte aber auch vor ca 1 Jahr eine Kieferoperation und seit dem immernoch eine Metallplatte drin. vielleicht daher? Wer kennt sich damit aus und kann mir eine Antwort darauf geben. Habe seit dem keine ruhige Nacht mehr.
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo mirabelle,

das Bakterium Hafnia alvei ist eher von der harmlosen Sorte und ist ein Dauerbewohner im Körper. Dass es dir deshalb so schlecht ginge, ist ziemlich unwahrscheinlich. Es ist im übrigen resistent gegen viele Antibiotika.
Wenn du aber viele Antibiotika genommen hast, ist deine Darmlandschaft in Mitleidenschaft gezogen. Im Darm sitzen aber große Teile des Immunsystems, was erklären würde, warum du weiter kränkelst.
Wichtig wäre, dass du möglichst viele Vitalstoffe zu dir nimmst (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente), die du vor allem in rohen Obst und Gemüse findest. Lese mal dazu in unserer Rubrik Ernährung wie in dem dazu gehörigem Wiki.
Da wir deine sonstigen Lebensumstände nicht kennen, kann es aber noch weitere Ursachen für deinen Zustand geben.

Viele Grüße, Horaz
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
14.10.08
Beiträge
4
Vielen Dank für die Antwort. Was mich nur ziemlich beunruhigt hat, ist dass dieser Keim in meinem Rachen gefunden wurde!?
Das mit dem Vitaminreichen Essen nehme ich mir zu Herzen, denn sehr gesund habe ich mich aufgrund von vielem Stress wirklich nicht ernährt. Versuche dies nun mal grundlegend zu ändern.
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo mirabelle,

ich verstehe deine Überraschung, weil der Keim hauptsächlich im Darm vorkommt. Aber er lebt auch im restlichen Körper.
Deine geäußerten Sorgen (HIV) kann ich aufgrund deiner Angaben nicht nachvollziehen. Vielleicht entstanden sie durch Verhaltensweisen während deines Urlaubs über die wir uns hier nicht unterhalten müssen.
Versuche, dir mittels Nahrung bestmögliche Nährstoffe zuzuführen. Nur wenn dein Darm und dein Immunsystem einigermaßen in Ordnung sind, können sich die Selbstheilungskräfte des Körpers entfalten.
Antibiotika sollten schwersten Erkrankungen vorbehalten bleiben, bei einer Grippe oder Erkältungen haben sie eigentlich nichts zu suchen.

Viele Grüße, Horaz
 

Binnie

Hallo Mirabelle,

Du solltest auch unbedingt etwas nehmen, um Deine Darmflora nach den vielen Antibiotika wieder aufzubauen. Milchsäurebakterien wie sie in Symbiolact oder auch Probiotik Pur Pulver von Nutrimmun drin sind, sind ganz wichtig für´s Immunsystem und allgemein für das Wohlbefinden des Darmes, usw.
 
Themenstarter
Beitritt
14.10.08
Beiträge
4
danke für die Antwort. Fange mittlerweile an mich wirklich bewußt zu ernhären. Viel Obst und Gemüse. erkundige mich auch mal nach den Produkten. Wie lange dauert es denn bis die Darmflora wieder hergestellt ist?
Liebe Grüße
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Du kannst - wenn Du das verträgst - ganz billig mit rohem Sauerkraut anfangen: jeden Morgen ein paar Eßlöffel voll. Da sind auch Milchsäurebakterien drin.
Gleiches gilt für den Brottrunk.

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
24.08.20
Beiträge
4
Hallo Miteinander, bei mir wurde auch der Keim Hafia Alvei im Mund/ Rachen nachgewiesen.
Hab seit 6 Wochen Husten und Halskratzen was ziemlich nervig ist. Scheint sehr hartnäckig zu sein. Jetzt hauptsächlich nur noch Halskratzen. Angeblich soll es eine Rachenentzündung sein jetzt wurde aber der Keim nachgewiesen. Und ich bin etwas unsicher. Muss ich gegen den kein was machen oder geht das ganze auch so weg also Halskratzen woher auch immer es kommt. Danke und Grüße
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.642
horaz und oregano haben eigentlich schon alles gesagt.

wenn keine wirklich heftigen beschwerden vorliegen, reicht eigentlich eine gesunde ernährung (bio ohne zusatzstoffe, frisch und schonend selbst zubereitet und mit viel gemüse und etwas obst) und eine gesunde lebensweise.

da steht auch noch einiges zum keim:



lg
sunny
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
552
Warum verschreiben die Ärzte nur immer Antibiotika bei Grippe? Sie wissen doch, dass diese nicht gegen Viren helfen. Mag sein, dass es da auch ein paar Bakterien gibt. Aber für die ist das Immunsystem da, und das liegt nach mehreren Antibiotikas am Boden, da dabei immer die Darmflora Schaden nimmt. Es gibt einige gute homöopathische Komplexmittel gegen Grippe, Infludo, Gripp Heel, die eine Grippe im Anfang stoppen können. Auch Cistustee ist oft hilfreich.
Nun gilt es, durch gesunde Ernährung, Vitamine und Darmflora-Präparate, z.B. Mutaflor, das Immunsystem und das Mikrobiom wieder aufzubauen.
Viel Erfolg!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Hallo Meister 12,

vielleicht ist das zusätzlich eine Information, die in punkto Ernährung wichtig sein könnte:
...
Der Erreger ist gegen eine Vielzahl von Antibiotika, u. a. gegen Aminopenicilline resistent.

Hafnia alvei kann man außerdem häufig aus Hackfleisch isolieren. Es gerät beim Schlachten der Tiere vom Darm in das Fleisch.

Ist bei Dir eigentlich ein Corona-Test gemacht worden?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
24.08.20
Beiträge
4
Vielen Dank Sunny Sunlight, Locke 38! woher zieht ihr eigentlich euer wissen? Seit ihr Ärzte..
Antibotikum hab ich noch nicht bekommen, finde es aber halt sehr komisch das ich so lange Husten Halskratzen habe. 6 Wochen. Und wieso bekommt man so einen keim im rachen/Mund wenn er doch da gar nicht vorkommen sollte und wenn dann nur bei immungeschwächten Menschen, welche ich aber nicht habe. (Immunschwäche). Schon etwas seltsam das ganze. Merci euch auf jeden Fall schon Mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.08.20
Beiträge
4
Danke Oregano, den Artikel kenn ich schon. Meist du wegen der Ernährung, dass man das durch Hackfleisch bekommen kann!?
Grüße Meister:)
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
552
Meister 12,
bitte meine Beiträge nicht als ärztlichen Rat betrachten. Ich habe zwar vor 34 Jahren die Heilpraktikerprüfung gemacht und musste dazu ein Grundwissen vorweisen, aber nur um die Radiästhesie, bei der man auch Medikamenten- und Nahrungs- Unverträglichkeiten testen kann, und REIKI unbefangen ausüben zu können. Auch habe ich vor 60 Jahren 3 Semester Biologie studiert. Meine übrigen Kenntnisse habe ich wie viele hier, da ich mich für Gesundheit und die Möglichkeit, sie natürlich zu pflegen, interessiere.
Dieses Forum sucht Wege, den Krankheiten von der Ursache her zu begegnen, indem man den Körper bei seinen natürlichen Strategien unterstützt, und nicht die Symptome, oft Teil der Heilungsstrategie, unterdrückt.
Ich habe hier viel gelernt, auch oft durch Links, durch User gepostet, mit denen ich nicht immer auf gleicher Linie liege. Man lernt oft durch vermeintliche Gegner, da das neue Sichtweisen öffnet.
Nerven tun nur solche, die ihre Meinung für die einzig Richtige halten und bis aufs Blut verteidigen zu müssen glauben.
 
Oben