Zahlreiche Symptome und kein Arzt kann mir helfen

Themenstarter
Beitritt
29.08.16
Beiträge
16
Ich grüße Euch!

Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht wo ich anfangen soll. Ich versuche es einfach...

Ich leide ca. seit 10 Jahren unter zahlreichen Beschwerden. Ich bin 33 Jahre alt und seit ca. 10 Jahren arbeitslos, da ich auf Grund dieser Beschwerden nicht arbeitsfähig bin. Ich treibe seit einiger Zeit Sport und ernähre mich Vegan.

Im Alter von 21 habe ich mir beim Zahnarzt 2 Amalgamfüllungen machen lassen und zu diesem Zeitpunkt fingen auch die ersten Beschwerden an. Panikattacken und Angstzustände zeigten sich schon im selben Jahr. Damals hatte ich einen Job, der mir wirklich gut gefiel und auch sonst war ich sportlich sehr aktiv und relativ zufrieden, sodass es keinerlei Gründe für psychische Beschwerden gab. Zunehmens bekam ich immer mehr Angst vor Menschen und Situation, die mit Menschen zu tun hatten, sodass ich nicht mehr in der Lage war, meiner Arbeit nachzugehen. Letzten Endes schmiss ich den Job hin. Ich fiel in Depression. Der Besuch beim Psychologen brachte mir nur fruchtlose Gespräche und zu starke Psychopharmaka. 3 Jahre zog ich mich völlig zurück, bis ich mich in einen Mann verliebte und ich mir davon eine Verbesserung meiner Psyche und Lebensumstände erhoffte. Ich stürzte mich in eine Beziehung, die auf Grund meiner Erkrankung nur zum scheitern verurteilt war. Nach 2 Jahren zeigte sich auch schon das Ende dieser Beziehung. Und meine Beschwerden häuften sich. Zu den Ängsten und Depressionen kamen nun auch Wahrnehmungsstörungen und erhebliche Schmerzen im Nackenbereich. Ich fing wieder an völlig isoliert zu leben und entwickelte Wahnvorstellungen und Paranoia. Übers Internet lernte ich wieder jemanden kennen, mit dem ich heute noch zusammen bin. Unsere Beziehung ging durch Höhen und Tiefen, aber ich glaube nun jemanden gefunden zu haben, der zu mir steht und bereit dazu ist, die Komplikationen, die durch meine Beschwerden hervorgerufen werden, zu akzeptieren. Langsam verbesserte sich mein psychischer Zustand, jedoch verschlechterte sich dafür mein Physischer.

Vor ca. 3 Jahren fing ich an an mehreren Stellen am Körper Blutgerinnsel unter der Haut und vermehrt unreine Haut bis Akne mit schmerzenden Furunkeln zu bekommen . Außerdem einen verhärteten Knubbel auf dem rechten Oberarm, der nun auf ca. 5 mm angewachsen ist. Das Gewebe sieht fast aus wie eine Branntnarbe und auch sonst juckt und brennt es an dieser Stelle ab und zu. Zur Zeit fühlt sich der Arm teilweise gelehmt an, bzw ist das Gewebe dort teilweise taub. Wunden heilen sehr langsam und blaue Flecken zeigen sich schon bei geringsten Stößen. Hinzu kamen noch Unverträglichkeiten bestimmter Stoffe in Lebensmitteln und eine Katzenspeichelallergie. Außer einer Laktose-Intoleranz, die ich, seit ich denken kann habe.

Ich war mehrmals beim Hausarzt. Er machte Standartuntersuchen, ließ Blut abnehmen und meinte nur, dass alles mit meiner Schilddrüse in Ordnung ist und auch sonst nichts zu finden sei. Ein Jahr später ging ich in die Notaufnahme auf Grund eines heftigen Schmerzes im gesamten Bauchbereich. Wieder fanden die Ärzte nichts Auffälliges. Immer wieder zwischendurch hatte ich eine Art Anfall, bei dem ich verschiedene Beschwerden wie erhebliche Nackenschmerzen, erheblichen Druck sowie brennende Schmerzen in den Augen, Sehstörungen, Wahrnehmungsstörungen Schwindelgefühl, Übelkeit, Schweissausbrüche, Benommenheit, Atemnot, Schweregefühl auf der Brust, ein zugeschnürrtes Gefühl im Hals, Kopfschmerzen, Kribbeln und Taubheit in den Händen, im Gesicht und im Nacken hatte. Heute war Ich wegen eines solchen Anfalls in der Notaufnahme, jedoch meinte der dortige Arzt, dass er wegen all diesen Symptomen nichts machen könne und ich eigentlich zu verschiedenen Ärzten sollte, solange bei mir nichts Akutes vorliegt. Die roten Punkte an meinem Körper und das Ding an meinem Oberarm seien nicht bedenklich und Kopfschmerzen und Nackenschmerzen hat jeder mal. Und auch all die anderen Symptome schienen ihn nicht zu alarmieren. Er empfahl mir ein MRT durchführen zu lassen und das wars.

Ich liste alle Symptome nochmals auf, damit keine Missverständnisse entstehen.


Allergien und Unverträglichkeiten:

Laktose-Intoleranz
Histaminintoleranz
Glutaminunferträglichkeit
Katzenspeichelallergie

Symptome und Beschwerden:

Angstzustände
Paranoia
Wahnvorstellungen
Panikattacken
Schweissausbrüche
Schwindelgefühl
Atemnot
Schmerzen an mehreren Stellen am Körper ( Augen, Rücken, Gelenke, Nacken, Kiefer, Füße, Kopf, Ohren, Bauch)
Blutgerinnsel
Merkwürdiger Knubbel am Arm ca. 5mm groß
Sehstörungen und Sehschwäche
Schmerzender Druck auf den Augen
Entzündete brennende Augen
Wahrnehmungsstörungen inform von Blitzen und rieselndem Schleier vor den Augen
Fieberartige Anfälle
Allgemeines Unwohlsein
Benommenheit und Verwirrtheit
Akustische Wahrnehmungsstörungen wie Knallgeräusche, Summen, Rauschen und Piepsen in den Ohren
Entzündungen der Ohren und der Haut
Hautausschlag
Akne
Überempfindlichkeit Geräuschen und Licht gegenüber
Übelkeit
Schlafstörungen
Juckende schuppige brennende Kopfhaut
Brennen und Hitze auf der Haut an verschiedenen Stellen des Körpers
Schlecht heilende Wunden
Konzentrationsschwäche
Vergesslichkeit
Verspannungszustände
Taubheitsgefühl im Gesicht, Nacken, Händen und Füßen
Durchblutungsstörungen
Krämpfe in Waden und in den Füßen
Spannungsgefühl im Nacken und in den Händen
Bindegewebsschwäche
Dünne Haut
Zugeschnürrter Hals
Häufiges Erkälten
Migräneartige Kopfschmerzen
Schluckbeschwerden

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.
Falls das was ich geschrieben habe irgendwie verwirrend ist, fragt bitte einfach nach
 
wundermittel
Beitritt
12.11.06
Beiträge
685
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Hallo Mofuyo,
hast Du denn schon etwas unternommen, um die Füllungen wieder los zu werden?
Oder sind die immer noch drin?
Wenn Du schon so krank bist, dann ist Sauerstoff oder gefilterte Druckluft in die Nase zum Atmen beim Entfernen lebenswichtig.
Ich bin dreißig Jahre als Schwerstallergiker mit Cortison behandelt worden. Genauso lange hatte ich Amalgam. Seit die Füllungen raus sind, habe ich kein Cortison mehr für die Pollenflugphase gebraucht.
Grüße zorro
 
Beitritt
30.10.08
Beiträge
1.080
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

diese akustischen wahrnehmungsstörungen knallgeräusche bis piepsen im ohr habe ich auch, interessant davon zu lesen
vg
desperado
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Hallo Mofuyo,,

das sind noch nicht alle Unverträglichkeiten...Bei Histaminintoleranz gehen Milcheiweiss und Gluten nicht, weil sie histaminfreisetzend sind.nach Ledochowski.

Dass Du auf die wenigern Füllungen derart heftig schon reagierst, halte ich für kein gutes Zeichen.
Vielleicht gibt es zum Beispiel keine Unterfütterung unter dem Amalgam. Kaust Du viel Kaugummi?
Möglicherweise hast Du auch eine Entgiftungsstörung, so dass es Dich heftiger trifft als andere.
Wenn Du rothaarig bist: Solche Menschen haben häufig eine Entgiftungsstörung SOD2. Kann man messen sowas , notfalls auch privat im Labor. Ich glaube, ganzimmun bietet das z.B. an.

Füllungen rausnehmen lassen nur so:

Amalgamsanierung | Zahnarztpraxis Ottensen

Und achte darauf , dass der Sauerstoff auch fliesst und Du nicht nur die Maske aufhast. Man merkst das an einem komischen " GEschmack" der Luft. Bei mir hat man das beim Entfernen von Gold einmal vermutlich vergessen und einmal fast´, also den Sauerstoff anzustellen.
Ich habe 90 Euro bezahlt die Kasse zahlt ja nicht. Unglaublich .
Dann Miikronährstoffe, Vitamine auffüllen und ausleiten.

Wichtig: Alles Nahrungsmittelunvertr. müssen beachtet werden, sonst schleppt die Entgiftung! (event. zusätzlich)
Erst Zöliakie beim Gastroentereologen austesten lassen. Nicht nur die Antikörper die hat nämlich nicht jeder! BEstehe auf die Dünndarmbiopsie mittels Magenspiegelung dazu.
Milcheiweiss selbst durch Auslass vielleicht 6 Wochen auslassen.....Also keine Milchprodukte, keine Milchschokolade etc. Kannst Du vor der Austestung der Z. machen. Nach der Z. selbst die Glutensensivität austesten über Wochen, am besten Monate.
Aber wie gesagt. Gluten und Milcheiweiss sind ein Problem bei der Hit auch wenn das nach Ledochowski und was ich so mtibekommen, häufig übersehen wird.

Häufig sind die Bücher über die Hit mit den Nahrungsmitteltabellen alles andere als hilfreich , weil die Lebensmittel fehlen, die den H Abbau behindern und auch die, die einen H Ausstoss verursachen.

Ausser Gluten und Milcheiweiss richte ich mich mit großem Erfolg nach der strikten Auslassdiät der Schweizerischen Interessengemeinschaft für die Hit.

Bach Dr. Mutter vertragen Amalgamvergiftete weder Gluten , Lactose, Milcheiweiss, Fructose und Zucker. Histamin ist ihm scheibar untergegangen. Mutter erlitt bei der ungeschützen Entfernung von 16 Amalgamfüllungen auch eine heftige Vergiftung und hat auch ne Entgiftuntungsstörung ...

Bin im übrigen selbst in jeder Hinsichtbetroffen....

Alles Gute.
Claudia.
 
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.792
Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Hallo Mofuyo,

ich würde Dir raten einen HPU-Urintest zu machen.
HPU ist eine (schulmedizinisch nicht anerkannte) Stoffwechselstörung, in deren Verlauf es zu gravierenden Nährstoffmängeln kommt (insbes. Zink und B6). Aus diesen Nährstoffmängeln ergeben sich dann viele Beschwerden. Neurologische, bzw. psychische Beschwerden sind dabei typisch. Aber auch Hautprobleme, Allergien, Unverträglichkeiten. Betroffen sind überwiegend Frauen. Viele deiner Beschwerden kenne ich dabei aus eigener Erfahrung, denn ich bin auch HPUler.
Dein Krankheitsverlauf klingt für mich wie aus dem HPU-Lehrbuch.

Ein paar Anmerkungen zu einzelnen Beschwerden:

Schmerzen an mehreren Stellen am Körper ( Augen, Rücken, Gelenke, Nacken, Kiefer, Füße, Kopf, Ohren, Bauch)
Bei Muskelschmerzen würde ich versuchen mit Magnesium zu behandeln.

Schmerzender Druck auf den Augen
Entzündete brennende Augen
Das konnte ich mit B6- und Biotin beheben.

Wahrnehmungsstörungen inform von Blitzen und rieselndem Schleier vor den Augen
Wurde schon einmal die Netzhaut untersucht? Die hat sich bei mir immer wieder begonnen abzulösen (Taurinmangel)

Entzündungen der Ohren und der Haut
Hautausschlag
Akne
Juckende schuppige brennende Kopfhaut
Ekzeme und trockene Haut verschwanden unter B6- und Biotingaben.

Das besserte sich mit B6, Biotin, Tryptophan
Brennen und Hitze auf der Haut an verschiedenen Stellen des Körpers
Das besserte sich bei mir mit Tryptophan/Serotonin, Biotin und dem Meiden von Computerausdünstungen.
Schlecht heilende Wunden , blaue Flecken
Zinkmangel!
Ich hatte mir den Ellbogen gestoßen worauf ich dort monatelang Schmerzen hatte. Dann nahm ich ca 30 mg Zink und schon innerhalb von 12 Stunden gingen die Schmerzen um ca 50% zurück. Meine blauen Flecke, die ich schon jahrelang am Schienbein hatte, verschwanden im Lauf der Zinksupplementation vollständig.

Verspannungszustände
Magnesiummangel
Taubheitsgefühl im Gesicht, Nacken, Händen und Füßen
Das hatte ich nur an Fingerspitzen. Das verschwand mit B6-Einnahme.

Krämpfe in Waden und in den Füßen
Spannungsgefühl im Nacken und in den Händen
Wadenkrämpfe und Nackenschmerzen verschwanden bei mir mit Magnesium-Einnahme.

Bindegewebsschwäche
Ist bei HPU typisch. Ich hatte deswegen vermutlich starke Fußschmerzen, besonders morgens. Mittlerweile sind sie verschwunden.

Solltest Du einen HPU-Urintest machen wollen, sind vorher einige Dinge zu beachten:
KEAC - Hämopyrrollaktamurie (HPU) und HPU-Test®: Wichtige Hinweise zum HPU-Test

Auch wenn sich die Mängel nicht automatisch in auffälligen Blutwerten niederschlagen müssen, würde ich zur Verlaufskontrolle vorschlagen die wichtigsten Vitamine und Mineralien testen zu lassen, nach Möglichkeit im Vollblut.

Den HPU-Test und die Behandlung kann man auch bei vielen Heilpraktikern bekommen. Die Kasse wird davon sehr wahrscheinlich nichts bezahlen, leider.

Grüsse
Hans
 

han

Beitritt
06.11.09
Beiträge
277
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Es sind ja nun schon einige Vorschläge gemacht worden was noch zu untersuchen wäre bzw. welche Vitamine helfen könnten.
Der Zusammenhang zwischen den Amalgamfüllungen ist schon auffällig. Wie schon angesprochen wäre es unter den Umständen ratsam diese Füllungen zu entfernen.
Ein weiterer Ansatz wären Parasiten. Etliche deiner Beschwerden sprechen dafür. Leider ist der Nachweis solcher Mitbewohner sehr schwierig. Auf jeden Fall könntest du dich ja mal hier im Forum über Parasiten informieren.
Wünsche dir alles Gute.
 
Themenstarter
Beitritt
29.08.16
Beiträge
16
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Leider nein. Bisher haben Zahnärzte, bei denen ich das Angesprochen habe, die Füllungen als unbedenklich abgetan. Sie meinten, es gäbe keine Vergiftung durch Quecksilber, da es während der Behandlung verfliegt.

Der Arzt, bei dem ich damals die Zähne machen ließ, meinte, ich könne die Stücke in meinem Mund ruhig hinterschlucken, da das Material völlig unbedenklich sei. Ich war so dumm und habe es getan. Allerdings muss ich sagen, dass ich damals ziemlich naiv und noch sowas wie Vertrauen in Ärzte hatte. Erst Jahre später erfuhr ich von den giftigen Eigenschaften.


Vielen Dank für deine Antwort.
 
Themenstarter
Beitritt
29.08.16
Beiträge
16
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Wie wird eine Unterführung gemacht? Soweit ich mich erinnere, hat der Arzt einfach nur ein Loch gebohrt, das Amalgam eingefüllt, festgedrückt und abgeschliffen. Ich hatte sehr viele Stücke danach im Mund und habe sie teilweise hinuntergeschluckt, da der Art meinte, dass das Material völlig unbedenklich sei.

Ich werde mir einen Zahnarzt suchen müssen, der die Entfernung auf diese Weise macht.

Ich danke dir vielmals für deine Antwort.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo Mofuyo,

Das ist schon ne harte Nummer, wie man dich behandelt hat.

Im Alter von 21 habe ich mir beim Zahnarzt 2 Amalgamfüllungen machen lassen und zu diesem Zeitpunkt fingen auch die ersten Beschwerden an.

Dann ist es wahrscheinlich, dass es von diesen Füllungen kommt. anstatt die Füllungen gegen ein anderes Material auszutauschen schiebt man dich auf die Psychoschiene und gibt dir auch noch Antidepressiva, welche es wahrscheinlich nur noch schlimmer machten.

Von dem Amalgam kann die Schwermetallbelastung ausgehen und du hast vielleicht auch eine Allergie auf eines der Komponenten im Amalgam entwickelt. Auf Quecksilber, Nickel und /oder Palladium. Hast du vielleicht eine Nickelallergie?

Die Symptome einer Allergie und einer Vergiftung sind teilweise identisch. Deine Symptome passen zu beidem.

Jedenfalls sollte der nächste Schritt sein, die Füllungen gegen Komposit oder Glasionomercement auszutauschen.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
29.08.16
Beiträge
16
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Ich danke allen vielmals für die zahlreichen Antworten. Es ist ein gutes Gefühl endlich mal ernst genommen zu werden. Ich hätte mich schon viel früher in einem solchen Forum anmelden sollen.
Mein Freund und ein sehr guter Freund sind leider die einzigen Menschen, die davon überzeugt sind, dass meine Beschwerden physischen Ursprungs sind. Ich werde mittlerweile nur noch belächelt, von Verwandten seitens meines Freundes. Für sie bin ich nur eine faule Simulantin, die nicht arbeiten will.

Das alles ist natürlich auch eine psychische Belastung und ich bin mir sicher, dass einige Symptome dadurch verstärkt werden. Aber positives Denken, Sport und eine gesunde Ernährung haben bisher nur geringe Erfolge erzielt. Diesen HPU-Test möchte ich auf jeden Fall machen und ich hoffe, dass das die Lösung meiner Probleme wird. Ich werde mich auch nochmal schlau machen, wie ich am besten eine Schwermetall-Entgiftung durchführen sollte. Die Amalgamfüllungen lasse ich auch entfernen und wenn ich dafür kilometerweit fahren muss, um einen Arzt zu finden, der bereit dazu ist.

Liebe Grüße
Mofuyo
 
Themenstarter
Beitritt
29.08.16
Beiträge
16
Ja, einen Mangel an Vitamin D habe ich, da ich auf Grund meiner Ängste viel Zeit Daheim verbringe. Hinzu kommt, dass ich sehr empfindlich Haut habe(wahrscheinlich teilweise durch den Mangel hervorgerufen ). Wenn ich einige Minuten in der Sonne verbringe, zeigt sich sowas wie kleine Branntblasen und Sonnenbrand. Einige Zeit nahm ich Präparate, jedoch habe ich sie sehr schlecht vertragen.

Liebe Grüße
Mofuyo
 

WerniMD

VD-Mangel hat auch immense Auswirkungen auf den Körper und das Hirn (Benommenheit, Schwindel, Ängste...). Ich würde hier den Mangel ausgleichen, erst rasch aufsättigen und dann erhalten.

Die Empfindlichkeit der Haut kann in der Tat auch auf diesen Mangel hindeuten und könnte sich bessern, wenn der Spiegel wieder aus dem Mangel raus ist.

Manche Präparate wie Dekristol könnten bei HIT unverträglich sein. Es gibt aber viele verschiedene Präparate wie Vigantol etc.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
29.08.16
Beiträge
16
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Ich ernähre mich seit längerem fast ausschließlich rohköstlich und vegan. Ich meide verarbeitete Lebensmittel wie Getreideprodukte und Fertigprodukte. Auch Zucker und Salz habe ich aus meinem Ernährungsplan verbannt. Zur Zeit nehme ich Magnesiumpräparate, da ich glaubte, dass meine Muskelkrämpfe mit einem Mangel zusammenhängen könnten. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. Ich nehme trotzdem weiterhin die Präparate. Es wird mir ja nicht schaden.

Auf jeden Fall ist eine Verbesserung meines Allgemeinzustandes zu spüren, jedoch kehren diese Anfälle immer wieder und auch die Krämpfe in meinen Muskeln tauchen immer wieder auf. Auch wenn ich nur leichte Sportübungen daheim mache, bekomme ich schon nach kurzer Zeit diese Krämpfe. Meine Sehnen scheinen außerdem entzündet zu sein, denn sie schmerzen und brennen in den ganzen Beinen. Das Taubheitsgefühl zeigt sich mittlerweile auf beiden Oberarmen.

Ich danke dir vielmals für deine Antwort.

Liebe Grüße
Mofuyo
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo Mofujo,

Einige Zeit nahm ich Präparate, jedoch habe ich sie sehr schlecht vertragen.

Vitamin D Mangel und Magnesiummangel begünstigen sich gegenseitig. Du hast wahrscheinlich beide Mängel. Die Vitamin D Einnahme erhöht den Magnesiumbedarf. So kann die Einnahme von Vitamin D Magnesiummangelsymptome verstärken.

Also immer auch Magnesium zum Vitamin D nehmen.

Ich mache Fussbäder mit Magnesiumchlorid. Magnesiumchlorid - Anwendung, Wirkung, Dosierung

Gibt es für unter 15 Euro für 25 kg. Magnesiumchlorid- gegen gefrorenen Boden für Reitplatz und Reithalle - Futtermittel Louven Online (Das ist aber dann nicht zur oralen Einnahme geeignet.)

Ich sehe bei dir auch etliche Gemeinsamkeiten zu meinen ehemaligen Symptomen:
https://www.symptome.ch/vbboard/erf...ursachen-meiner-beschwerden-rausgefunden.html

Nachtrag: Jetzt haben wir die Beiträge zeitgleich abgesendet.
Zur Zeit nehme ich Magnesiumpräparate, da ich glaubte, dass meine Muskelkrämpfe mit einem Mangel zusammenhängen könnten. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. Ich nehme trotzdem weiterhin die Präparate. Es wird mir ja nicht schaden.

Welche Magnesiumverbindung nimmst du zur Zeit?

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
29.08.16
Beiträge
16
AW: Zahlreiche Symptome und kein Arzt will mir helfen

Hast du eine Ahnung was der Auslöser dafür sein kann, oder hängt das ganz einfach mit einer Schwermetallvergiftung zusammen?

Liebe Grüße
Mofuyo
 
Themenstarter
Beitritt
29.08.16
Beiträge
16
Biolectra Magnesium 243 mg forte Brausetabletten und Magnesium Duplex Presslinge von Bärbel Drexel. Ich nehme Täglich 2 Brausetabletten und über den Tag verteilt 4 Presslinge.
Ich danke dir für die Empfehlung des Fußbads. Leider muss ich jedoch auch auf die Preise bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln achten, da das wenige Geld, was ich zur Verfügung habe, kaum für eine gesunde Ernährung reicht. Ich versuche Kunst übers Internet zu verkaufen, jedoch bekomme ich nicht häufig Aufträge, sodass ich oft finanziell auf meinen Freund angewiesen bin.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.792
Wenn ich einige Minuten in der Sonne verbringe, zeigt sich sowas wie kleine Branntblasen und Sonnenbrand.
Diese Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht ist ebenfalls ein klassisches HPU-Symptom.
Eine Amalgam-Vergiftung könnte ich mir da durchaus als Auslöser vorstellen. Erschwerend kommt dann hinzu, dass der Körper durch den Zinkmangel andere (Schwer-) Metalle in den Körper einbaut. Deshalb gehört eine Schwermetall-Entgiftung zur Standardbehandlung bei HPU.
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Hallo Mofuyo,

Vitamin- und Mineralstoffmängel sind bei Dir sehr wahrscheinlich, da würde ich wirklich einmal nachschauen lassen und die Zähne beziehungsweise eine Schwermetallausleitung ebenfalls in Angriff nehmen.

bestnews hatte bereits auch schon die Nahrungsmittelintoleranzen angesprochen, die ebenfalls für viele Deiner Symptome mit verantwortlich sein können.

Darum meine Frage, wie ernährst Du Dich bitte ganz genau, also was isst Du zum Frühstück, Vormittags, Mittags, Nachmittags und Abends und was und wieviel von was trinkst Du so am Tag?

Welche Medikamente hast Du ungefähr bis wann eingenommen und welche nimmst Du zur Zeit ein?

Was für ein Typ bist Du (Haarfarbe, Augenfarbe, Hautfarbe, Figur)?

Hast Du in den letzten Jahren noch Impfungen bekommen und wenn ja, welche?

Wie ist Deine Verdauung (Farbe, Form, Häufigkeit, Konsistenz, Blähungen)?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Oben