Kann das Verspeisen vom" Kahler Krempling " (Speck...

Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
88
Nabend zusammen,

war neulich mit mehreren Leuten Pilze sammeln,darunter war der Ehemann einer Bekannten von mir ,(ein angeblicher Pilzkenner) auf den wir uns alle verlassen haben dabei,er führte uns sozusagen durch die Pilzwelt !
Bis auf wenige Maronen und Steinpilze haben wir hauptsächlich diesen Speckpilz gesammelt !
Am nächsten Tag haben wir (mein Mann und ich die Pilze gegessen)!
Heute hatte ich ein Gespräch mit einer Freundin,ich erzählte ihr von den Pilzen ,als ich den Speckpilz erwähnte, sagte sie mir das er giftig sei und ich vorsichtig sein müsse!Daraufhin habe ich im Netz geguckt und war sehr erschrocken was ich zu lesen bekam!
Ich habe dann meine Bekannte informiert,sie schien gar nicht erschrocken zu sein!Als ich sie fragte ob sie gewußt hätte das der Pilz giftig sei ,sagte sie beiläufig das ihr Ehemann soetwas in der Richtung mal erwähnt hätte!
Ich bin stocksauer....richtig sauer und wütend,echt viel Verantwortungsgefühl hat sie !
:mad:
Sie meinte das ihr Mann diesen Pilz oft ißt ,aber noch nie etwas passiert sei!Unglaublich!Sie selbst ist Amalgamvergiftet wie ich auch,habe eh schon Probleme mit meiner Leber und seit einigen Tagen habe ich auch ein Drückgefühl mit leichten Schmerzen in der Gegend!
Ich habe jetzt angst das ich mir damit geschadet habe!
Was meint ihr?

Liebe Grüße Anna
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Hallo Anna,
ich habe auch gegoogelt und das hier gefunden:
Symptome:
Latenzzeit: 1 – 2 Std.: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Koliken, Kollaps, Gelbsucht, Nierenschmerzen, Oligurie (verminderte Harnausscheidung oder –produktion), Anurie (keine Harnausscheidungen), schon nach 2 Stunden können sich rote Blutkörperchen auflösen, es kann zu Blutdruckabfall kommen, später zu Nierenversagen, Blutgerinnungsstörungen, Lebervergrößerung und evtl. auch zu Lungenwassersucht.

Die Prognose ist für diese Patienten pessimistisch: Solche Allergien können dann bei ihnen auch durch andere Pilze ausgelöst werden.
Das heißt also, daß Du längst ganz starke Symptome haben müßtest, wenn Du wirklich direkt auf den Pilz reagiert hättest.
Was ich aber wichtig finde, ist, daß die schreiben, daß man sensibilisiert werden kann auf Pilze überhaupt. Insofern wäre ich an Deiner STelle in Zukunft sehr zurückhaltend mit dem Essen von Pilzen, zumal die ja oft sowieso mit allem möglichen belastet sind.
Vielleicht kann ja ein Allergologe auch feststellen, ob Du Antikörper gebildet hast?

Dem angeblichen Pilzkenner würde ich mal kräftig den Marsch blasen. Das ist ja wirklich unverantwortlich.

Gruß,
Uta

http://www.natur-lexikon.com/Texte/FM/001/00055-kahler_krempling/fm00055-kahler_krempling.html

[geändert von Uta am 10-21-04 at 08:40 AM]
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
88
Hallo Uta,

Danke Dir erstmal für Deine Antwort!

Ich habe gerade -weil ich nicht zur Ruhe kam- bei der Informationszentrale gegen Vergiftungen- angerufen!
Mir wurde am Telefon gesagt das nichts weiter passieren könne, weil die Allergische Reaktion ausblieb!
Sie waren sehr nett und haben viel nachgehackt!
Trotzdem bleibt ein mulmiges Gefühl!Die Idee mit dem Allergologen war gut,werde mir mal einen Termin geben lassen!
Und dem angeblichen Pilzkenner werde ich auf jeden Fall noch den Marsch blasen.Nur im Moment fühle ich mich nicht gut , habe nicht genug Kraft für so etwas!
Aber ich bin immer noch sauer und enttäuscht!Der Appetit auf Pilze ist mir erst einmal vergangen!

Liebe Grüße Anna
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Anna,

Der Kahle Krempling wurde früher viel verspeist und es gibt heute noch Leute, die dies tun. Selbst ein Pilzberater sagte mir mal, daß er die ißt, in der Beratung aber die Pilze als giftig angibt. Offensichtlich wäre es kein wirkliches Gift, sondern ein Allergen, bei dem schon Todesfälle vorgekommen sind. Sagte er. Genaueres weiß ich aber auch nicht.
Wie dem auch sei, Hände weg!
Liebe Grüße

Günter
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
88
Hallo Günter,

Pilze rühre ich so schnell nicht wieder an,das steht fest!
Verstehe die Leute aber nicht die diesen oder auch andere Pilze verspeisen ,die Gefahren in sich bergen!Es gibt doch genug essbare Pilze,warum müssen es solche sein?Ist mir zu hoch! :?

LG Anna
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Anna,

wenn über Generationen hinweg in bestimmten Gebieten der Kahle Krempling verspeist wurde, da dauert es seine Zeit, bis sich neue Erkenntnisse durchsetzen. Ist wie mit Amalgam :mad:
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
23.09.12
Beiträge
2
@ ALLe hier!!!

Der kahle Krempling ist ein wunderbarer Pilz, welcher früher von Jedermann ohne Probleme verspeist wurde, NUR nun ist der Deutsche Gesetzgeber darauf aufmerksam geworden, daß kahle Kremplinge eine ähnliche Wirkung wie psylocibe
Pilze haben. Ja nun wächst aber der kahle Krempling in DE recht häufig.....
Nun wie bringt man dei Leute davon ab, sich mit diesem herrlichen Pilz zu berauschen???
Na ganz einfach, man setzt in Umlauf, daß dieser Pilz,(und das reicht aus)
eine eventuell tödliche Wirkung haben kann......

Viele Grüße!

und viel Genuss noch den Leuten, deren Kopf noch nicht aus Endiviensalat besteht!
 
Beitritt
23.09.12
Beiträge
2
@ ALLe hier!!!

Noch was: In allen Pilzhandbüchern, oder auch hier im Internet im PDF
Format, traut sich der Deutsche Gesetzgeber, Psilocibine als TÖDLICH
giftig aus zu weisen, ja auch der Fliegenpilz, ja siehe da, wird als TÖDLICH
giftig ausgewiesen.
So und jetzt möchte ich gerne wissen, wem hier EIN, ja ein einziger Fall von tödlicher Psylocibin vergiftung bekannt ist.....?????
So in der gnzen Literaturgeschichte des Fliegenpilz ist aber auch KEIN einziger Todesfall bekannt.... ja wie denn auch, gehörte der Fliegenpilz doch früher zu den am häufigsten verzehrten Pilzen....... ja sogar ausgezogen, als Dekokt, in Milch eingelegt, und als Medizin, aber gestorben ist davon noch Keiner!
An den hochgepriesenen PHARMAPRODUKTEN VERRECKEN JEDEN TAG ZIG TAUSENDE VON MENSCHEN, aber NEIN die sind nicht tödlich giftig....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.899
Wuhu,
Fliegenpilze sind jedenfalls stark berauschend. Aber auch ein "zu viel" an Fliegenpilz kann einen Menschen umbringen, wenn man zB zu stark berauscht davon wurde und nicht mehr Herr seiner Sinne ist.

Also bitte vorsichtig beim Pilze Sammeln respektive dem anherigen Konsumieren!!!
 
Beitritt
17.09.10
Beiträge
323
Hallo!

Ich denke, bevor man den Nachbarn irgendwie kleinmacht, immer gut informieren!

Ich esse absolut gerne Schwefelporlinge. In meinem Pilzbuch steht, sie wären ungenießbar, können Durchfall und Erbrechen verursachen. Da wo ich herkomme, sind sie aber Delikatessen und von Erbrechen und Durchfall weiß kein Mensch was!

Und wenn die kahle Kremplinge Allergie auslösen können - ganz ehrlich, WAS kann heutzutage KEINE Allergie auslösen?!

Beruhige Dich erstmal, Allergie ist ausgeblieben, so wie ich es verstanden habe, ist der Pilz an sich nicht wirklich giftig. Mal abgesehen von den Stoffen, die Pilze aufnehmen, so weit ich weiß, reichern sie sich gerne mit Schwermetallen an.
 
Oben