Indiv.Therapie von CFS/chron.Krankheiten mit potenz. Arzneien

Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.487
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Nein, hab ich (noch) nicht, hatte eigentlich vor, das T. gerade nicht-kombiniert zu besorgen. Darf ich fragen, wie man eine "leichte" Hg-Belastung feststellt, Kinesiologie? [Doch eher nicht mittels der berühmten DMPS-Provokation. Hier scheint es mehrere Faktoren zu geben, die eine effektive Ausscheidung verhindern/ blockieren. Außerdem ist ja meist v.a. das Nervensystem betroffen. Ja ich weiß, anderes Thema...] Grundsätzlich finde ich Dein Vorhaben, systematisch einfach alle Möglichkeiten nacheinander durchzutesten, sehr überzeugend...sofern man das tatsächlich in Eigenregie machen kann(?) Wenn ich es recht verstehe, macht es die Radionik auch so. Den BICOM-Verfechtern traue ich eher nicht so recht...Bist Du denn eventuell bereit, über Zwischenerfolge (konkrete Nosodenerfolge) zu berichten? Wäre super!
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
AW: Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

die IST klingt spannend, die ärztin dahinter recht wiff.
Im grunde klingt das wie eine perfektionierte EAV.

Den rest den sie sagt ist ident mit der allgemeinen alternativen auffassung.

VG Markus
 
regulat-pro-immune
Beitritt
01.09.08
Beiträge
115
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Hi Markus!

Diese extremen Reaktionen, die du hast: beschreibt die Smits auch in seinen Abhandlungen? Kommt mir etwas seltsam vor, weil ich bei potenzierten Arzneien eher an sanfte Heilung denke.

Wie erklärst du dir die Antidot-Wirkung der beschriebenen Kopfbewegungen?

Viele Grüße, Christian.
 
Themenstarter
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
AW: Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Hi,

ja Smits beschreibt einige Fälle bei denen die Kids völlig durchgedreht sind.

Die Impf-Nosoden können so heavy sein, dass Eltern die Therapie abbrechen weil die Kids so arg reagieren. Abbrechen ist nie gut .. wenn dann mit ultra-low potenzen weitermachen, der scheiss muss raus.

gg ... du denkst sanfte heilung = homöopathie? Kommt auf den zustand deines systems an.

Manche spüren nix .. dann heisst es sanft.

In meinem fall kann es fatal sein, wenn ich gewisse dinge falsch machen würde.

Beispiel: gehe ich mit den impfnosoden auf C30 oder höher rein .. komme ich nicht mehr von der couch. der effekt ist nicht sofort, sondern es baut sich ueber stunden eine spannung auf .. bis ich mir nicht mehr zu helfen weiss, und wie gelähmt und voller schmerz dahinvegetiere.

potenzierte arzneien sitzen irgendwie im nerven/energiesystem .. man kennt viele antidote .. und man sollte keine energietherapien machen: akupunktur, EFT usw usw

Ich hab viele energetische pendeluebungen mit dem kopf gemacht .. und hab dann probiert ob und wenn welche frequenzen die pot. Arznei löschen könnten.

Es ist die langsamste frequenz .. so langsam dass man den kopf fast nicht mal bewegt. Das löscht alles hervorragend, die krise ist sofort vorbei, und man kann neue mittel einsetzen.

Ich erkläre es mir so, dass die langsame kopfbewegung die pot. Arzeien überschreibt.. im allgemeinen ist das eine extrem wirksame beruhigungsmethode, die dich in den absoluten ruhezustand bringt: vagus nerv aktivieren, sympathikus deaktivieren

Da die C30 und höher zeitlich sehr lange wirken.. mehr als 1 tag definitiv .. ist es gold wert ein verlässliches antidot zu haben. Wenn nicht gehst du ein, und musst es ausliegen bis es aufhört .. wielange das ist lernst du dann :)

Vg markus
 
Beitritt
01.09.08
Beiträge
115
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Danke.

Gibt es über die Pendelbewegungen mit dem Kopf und die Auswirkungen auf den Körper etwas an Literatur? Oder bist du da selbst drauf gestoßen? Bewegst du den Kopf langsam von Seite zu Seite oder machst du Nickbewegungen? Die Zusammenhänge hierbei würden mich sehr interessieren!

Grüße, Christian.
 
Themenstarter
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

hi christian,

ich bin da selber draufgekommen, literatur kann ich dir daher keine nennen.

meine gedankengänge kann ich dir aber verraten:

Gefangen in meinem Symptomkomplex, gefangen in einer fremden Welt, habe ich nach und nach gelernt Dinge im Körper zu erspüren. Die unterschiedliche Wirkung aller Lebensmittel zu erspüren, vieler NEMs usw. Ich habe mehrere hundert Stunden meditiert, in meinen Körper gehorcht, und einfach Achtsamkeit Achtsamkeit Achtsamkeit erlernt.

Nachdem ich schon mehrere Jahre schwerkrank war, war ich feinfühlig und routiniert genug, um zu registrieren dass mit meinen Nerven, meinem Gehirn irgendwas nicht in Ordnung ist. Das ständige Gefühl in einem Zeitraffer zu elben, sich ständig verfolgt, unter Druck und extremst gestresst zu sein -- ein Dauerzustand der nie aufhörte.

Aus der Anatomie fand ich den Sympathikus- und Vagusnerv immer sehr spannend, und das gesamte System dass nach diesem Aktiv-Ruhe-Prinzip funktioniert. In Ruhe ist der Vagusnerv aktiv, bei Aktion oder gar Stress der Sympathikus, begleitet von den dazugehörigen Hormonen DHEA (Ruhe) und Cortisol (Stress, Aktivität).

Der Kopf ist die Zentrale, also nicht nur das Gehirn, sondern auch der Schädel mit vielen energetischen Punkten .. dort findet ständige Überwachung statt, also Reizverarbeitung mit Entscheidungen, am einfachsten: Ruhe - Aktivität, im schlechtesten Fall starker Stress als höchste Form der Aktivität.

Ich habe mit mehreren Methoden hantiert, um den Zustand meines eigenen Systems auszulesen: Pendel, Tensor.

Mir war klar, es musste aber mehrere Wege geben, um den energetischen Zustand zu 'messen'. Dabei stieß ich auf zwei weitere Methoden: Augentest, Kopf-Nick-Test.

Der Kopf-Nick-Test entstand so: ich richtete meinen Blick auf etwas oder einen Gedanken -- dabei ließ meinen Kopf/meine Stirn intuitiv nicken, die Frequenz des Nickens überließ ich also dem Körper, ich beobachtete lediglich, was der Kopf macht.

Schnell merkte ich, dass Gedanken, Gegenstände, Personen etc. zu unterschiedlich schnellen Frequenzen führten. Im Grunde nichts anderes als eine Form des kinesiologischen Auswertens, was mein Gehirn und mein Nervensystem gerade von einer Sache halten, bzw. in welchem Grundzustand sie sind.

Bei sehr positiven, entspannenden Reizen, ob Gedanken, Bilder oder Personen, machte der Körper eine sehr sehr langsame Nick-Frequenz.

Auch im Liegen bei geschlossenen Augen hab ich das dann angewandt, und habe daraus gelernt, dass extrem hohe Frequenzen Stress anzeigen, und sehr niedrige Frequenzen Ruhe.

Der Idealzustand wäre also, möglichst dauerhaft in einem Ruhe-Zustand zu sein.

Ruhe ist das was wir haben wollen, um zu heilen. In Ruhe funktioniert einfach alles, das Immunsystem, die Meridiane usw. ... in guter Ruhe ist ein Mensch auch gesund.

Sehr viele chronischen Krankheiten haben eines gemeinsam: Unruhe, Stress, Hektik, negative Emotionen.

Der Weg war also nicht weit, so habe ich dann versucht mit dem Stirn-Nicken nicht nur zu 'messen', sondern selbst sehr langsame Bewegungen willentlich auszuführen. Führt man eine Nick-Bewegung aus die sehr langsam ist, so langsam, dass sich fast nichts bewegt, beruhigt das einerseits, und andererseits geht die Wirkung des pot. Arzneien verloren, komplett.

Heute weiß ich, es sind 2 Dinge damit möglich: 'Auslesen' des Systems, und 'Reinschreiben' ins System.

Etwas 'Reinschreiben' kann ich bspw. mit potenzierten Arzneien, aber auch mit dem Stirn-Nicken, mit Akupunktur, mit Kaffee, mit Adrenalin, und vielen Dingen die noch im verborgenen liegen. Kaffee und Adrenalin schreiben Stress ins Energiesystem, ruhiges langsames Stirn-Nicken schreibe Ruhe und Sicherheit ins System. Bei diesen Vorgängen werden die potenzierten Arzneien überschrieben und verlieren ihre Wirkung.

Gupta, Mickeltherapy und DNRSystem bedienen sich auch dieser Ruhe-Frequenzen, um dem Gehirn zu sagen, es ist alles okay, es gibt keine Gefahr. Deren Theorien basiert darauf, dass Erkrankungen durch Störungen der Angstareale im Gehirn verursacht werden.

Ich glaube, dass Angststörungen nur die Folgen von Infektionen sind, und diese wiederum auf schweren energetischen Schäden basieren wie bspw. von den Impfungen, jahrelanges Rauchen, jahrelanger Fehlernährung, jahrelange chemische und energetische Einwirkung von Amalgam usw.

Dennoch glaube ich, dass man mit Gupta, Mickel und DNRSystem symptomatisch dagegenarbeiten kann, und eine deutliche Besserung, wenn nicht gar völlige Beschwerdefreiheit erreichen kann.

Am Ende bleibt aber die zentrale Ursachenfrage: What the fuck happend, dass es überhaupt alles soweit gekommen ist? Ein paar Ursachen liegen bereits auf dem Tisch.

VG Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Hi Markus,
potenzierte arzneien sitzen irgendwie im nerven/energiesystem .. man kennt viele antidote .. und man sollte keine energietherapien machen: akupunktur, EFT usw usw
Das verstehe ich jetzt nicht ganz.
Eher das Gegenteil ist wohl der Fall, da durch diese mentalmanuellen Methoden das Zellgedächtnis angesprochen wird, und somit ausleitungsunterstützend wirken.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

hi naturkind,

wenn du potenzierte Arzneien einnimmst, kannst du machen was du für richtig und gut findest.

ich schrieb nur über den grundsatz, möglichst keine reize/therapien machen, die auf der ebene wirken, auf der auch die potenzierten arzneien wirken.

jemand, der jedes einzelne mittel genau spürt, kann machen was er will, er würde ohnehin immer schnell bemerken, dass die arznei rausgekickt wurde.

wir wissen nur, dass es diese ebene gibt, und dass man mit kaffee und bestimmten energetischen methode auch in diese ebene reinkommt, und dabei die potenzierten Arzneien rausfliegen. mehr wissen wir nicht.

die ausleitung unterstützen .. das sind alles menschengemachte modellbilder, bei diesen ausleitungsstärkungen versucht man mit verschiedensten phytotherapeutika oder was auch immer die ausscheidungsorgane zu stärken -- in theorie! wem es besser geht, schön. bei mir bringen diese dinge kaum was.

vg m.
 
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Hi Markus,

das Problem ist dass der Großteil der Menschheit 99,9999% dieses Gespür nicht hat, und somit auf Stereotypen angewiesen ist.
Da will ich mich nicht ausschließen ;) wenn Du verstehst was ich meine ...
Und dann gibt es noch diesen Moloch namens Internet, der die Zahl immer größer werden lässt.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.487
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Naturkind, wir alle verstehen gut, was Du empfindest und dass man manchmal überfordert ist bei all den guten Ratschlägen und Theorien. Ich jedenfalls richte ich mich danach, ob die jeweiligen Schilderungen mir gefühlsmäßig authentisch/ heißt: "selbst erlebt" vorkommen oder eher wissenschaftlich abstrakt. Im zweiten Fall finde ich ohnehin keinen Zugang und könnte es daher auch nicht "nachmachen"...
 
Themenstarter
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
AW: Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

hi,

ich möchte den thread jetzt nicht in eine andere richtung verdiskutieren, und zuviel über ideologien sprechen.

ideologien und zu viel wages geplappere ist das, wofür sich die alternative medizin auszeichnet -- und deshalb die schulmedizin nach wie vor so stark ist, und die alternative medizin so schwammig.

wages geplappere ist auch vieles, was vermeintlich evidenzbasiert ist, und was wissenschaftler sagen -- das klingt dann halt 'wahr', ist es aber meistens nicht.

damit bin ich bei dir optimist, es zählt nur das, was sich bewährt hat, das ist das einzige wahre.

in diesem thread schreibe ich darüber, wie stark sich die potenzierten arzneien bei mir bewähren.

vg markus
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.487
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Das finde ich gut! ...wenngleich Dein Ansatz für den Laien schon recht schwer nachzuvollziehen ist, aber ich gebe mir Mühe ;-)
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

hi leute,

ich wollte zwar noch etwas abwarten, aber ich muss einfach heute einen beitrag machen, es geht nicht anders.

Seit 1-2 Wochen fahre ich die Impfnosoden alle gleichzeitig, in niedriger Potenz:

BCG D6 (Tuberkulose)
Polio Sabin D6
DTPw D6
FSME D6
Hib D6
MMR D6
Hep.B D6


Dazu kommt noch die Borrelia burgdorferi C200 (C200 weil es sich gut anfühlt, eine starke Borrelia Nosode zu nehmen)

--

gestern habe ich mittels Armlängen-Test (kinesiologischer Selbsttest) ca. 30 weitere potenzielle Kandidaten gemessen.

Bei der Messung unterteile ich in 4 Resonanz-Stufen.

Stufe 1-Mittel (also jene, die beim kinesiologischen Test am durchschlagendsten waren im positiven Sinne) habe ich dann 3 gefunden:

- Acetyl-Salicyl-Säure C200 (--> Aspirin-wirkstoff, davon dürfte meine Mama reichlich genommen haben zwecks Migräne)
- Fluorid LM12 (--> Zahnpasta)
- Prostaglandin D12 (--> Hormon zur künstlichen Weheneinleitung bei der Geburt, das hat definitiv stattgefunden bei mir)

(Die Potenzen bei diesen 3 bitte vernachlässigen, ich hatte sie nur so zu Hause -- die Potenzen sind das kleinste Problem, und nicht soo dramatisch)

Kurzum, ich nehme 11 Mittel gleichzeitig ein. Und das läuft, aber wie!

Niemand wird es glauben, aber es ist verrückt:

  • Heute ist es fast, als wäre das CFS weg .. also die erdrückende Erschöpfung ist nur sehr leicht da, alle anderen Symptome ebenso.
  • Ich nehme chemische Gifte/Dämpfe nicht mehr wahr; vorher war es so, dass ich z.B. in der Nähre eines Teppichs keine Luft bekam --> MCS
  • Mir ist kotzeübel, so übel, dass ich nur schnell gekommen bin, um diesen Thread zu verfassen. Danach muss ich mich wieder hinlegen; ich stehe kurz davor mich zu übergeben.
  • Ich habe ständig Schmerzen im Unterbauch; stechende Bauchschmerzen

also tut was, da geht was, da geht wirklich was !!! :bang:

vg markus
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.487
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Hi Markus, das klingt ja mal aufregend! Dann man Toitoitoi und vergiss nicht, zu berichten:bang: Dabei fällt mir ein, dass ich mal ein isopathische Komplexmittel verschrieben bekam, in dem alles Mögliche enthalten war. Mir wurde schon von einem einzigenGlobulum kotzübel, weshalb ich es nicht mehr genommen habe. ... Wie ich wohl rauskriege, auf welche Komponente mein Organismus so extrem reagiert hat und ob diese Reaktion wohlmöglich nur eine Art "Heilkrise" war, in die ich mich mutig hätte stürzen sollen :idee:...
 
Beitritt
08.10.15
Beiträge
108
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Hallo Markus,

schönen Dank für diesen interessanten Thread, und toll dass es Dir damit so viel besser geht.

Ich habe jetzt nur mal kurz überflogen, da ich gerade Schwierigkeiten mit der Konzentration hab. Doch der Ansatz erscheint mir sehr interessant, vor allem, da nach einer Operation 2005 und in dem Jahr weitere kurze Vollnarkosen bei mir das CFS ausgebrochen ist.

Davor habe ich auch über sehr sehr viele Jahre Medikamente genommen, vor allem Antibiotika und Ibuprofen.
Von Impfungen weiß ich zwar noch dunkel, dass ich mal die ein oder andere hatte, und als Baby/Kind halt die damals üblichen, worüber ich sogar noch die uralten Eintragungen habe.

Es gibt ja unendlich viele Mittelchen usw., wo fange ich denn da am besten an, und wie?
Naja, ich werde mich in das Thema einlesen müssen .... aber mir ist doch gerade der Begriff EFT aufgefallen und dass Du meinst, dass man es nicht (gleichzeitig) machen sollte.

Ich habe angefangen mit EFT zu arbeiten und bin davon sehr angetan.
Wenn das auf der gleichen Ebene wirkt ... könnte man nicht dann auch per EFT diese ollen Medis und Stoffe sozusagen "ausleiten"?
Wäre das dann nicht sogar noch sanfter für das System, weil man nicht mit den Potenzen experimentieren müsste?

Naja, wie auch immer - weiterhin viel Erfolg beim rauswerfen des alten Mists! :D
 
Themenstarter
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
AW: Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Hi Versatile,

danke für die Teilnahme an der Diskussion.

Deine Schilderungen zeigen, dass auf den ersten Blick harmlose Dinge CFS und andere neurologische Erkrankungen auslösen können (Narkosen, Antibiotics .. von den Impfungen reden wir noch gar nicht)

Schlimm.. und schade dass du krank bist. Aber wunderbar dass du dein Schicksal in die Hand nimmst, du gehörst zu den Ausnahmen wie alle hier ++proud++ :D

Tinus Smits schreibt, es wäre nicht dramatisch wo man beginnt.

Jean Elmiger schreibt, man sollte sich an die chronologie halten, ob zuerst vorne oder hinten beginnen weiss ich nicht mehr.

Mein Rat: mach dir ein papier mit allen substanzen, die potentielle imprints (=schäden) hinterlassen haben könnten.

Besorg dir Niederpotenzen davon, C6. Raufgehen später, die Niederpotenzen tun sicher gute Arbeit, safety first, nur nicht zu krass rein zu beginn (zb C30)

Wenn du selbst kinesiologisch testen kannst, teste alle durch, und beginne bei den auffälligsten, dann sollte die Heilkrise minimal bleiben.

Wenn du nicht kinesiologisch testen kannst, geh nach Gefühl. Das schlimmste was passieren kann sind starke heilkrisen, gefährlich halte ich diese nicht.

Starte zuerst immer mit 1 Körnchen .. bald wirst du ein Gefühl entwickeln wieviel du "Gas geben kannst" :D

Ich wünsche dir alles Gute und warte geduldig auf deine Berichte.

Beim sammeln von informationen .. denke nicht nur an dein leben, sondern auch an deine eltern und eure vorfahren, soweit das moeglich ist. Je mehr Störungen du eliminieren kannst, desto besser.

Um CFS den Gar aus zu machen ist jede eliminierte Störung Gold wert.

EFT .. finde es selbst raus, ob es die pot. Arzeien löscht oder nicht. Es kann sein dass EFT dran vorbeigeht, kann aber auch löschen.

Wenn du Arzeien nimmst, solltest und wirst du Veränderungen bemerken, .. körperliche symptome, psyche!! Wenn du dann mal weisst, wie es sich anfühlt wenn die Arzeien wirken, wirst du bald merken ob sie rausfliegen oder nicht wenn du EFT machst.

Vielleicht die wichtigste Regel bei isopathie/homöopathie:
ETWAS tun, das schlechteste ist nichts zu tun. Risiko sehe ich keines, wenn du halbwegs ok bist, und nicht komplett K.O.

Bei Widersprüchen mutig sein, und nach Gefühl gehen, die Homöopathen sagen alle was anderes .. Chaos-Szene wenn du mich fragst .. jeder kocht sein eigenes Süppchen, sehr verwirrend und frustrierend.
VG Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
08.10.15
Beiträge
108
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Dankeschön Markus,

das hilft mir schon mal weiter. Ja, nach Gefühl gehen ... da will ich immer mehr hin, denn es zeigt doch immer wieder/öfter, dass ich mich darauf noch am besten verlassen kann.

Bisher wurde jeder Verdacht, den ich gesundheitstechnisch hatte, durch Tests/Untersuchungen auch bestätigt. Warum also sollte es nicht auch bei der Heilung, oder wenigstens Besserung funktionieren. ;)

Ich muss mal sehen ob ich meine Unterlagen aus den Krankenhäusern noch habe von den vielen OPs die ich über die Jahre hatte, bis zum Super-GAU 2005 ... da standen nämlich die Narkosemittel und sicher auch andere Medikamente drin, die ich bekommen hatte.

EFT habe ich bisher in erster Linie für gewisse Gemütszustände gemacht, und da durchaus mit Erfolg. Da bleibe ich auf jeden Fall auch dabei.

Zum Jahresende werde ich voraussichtlich endlich mal wieder Zeit und Ruhe finden, um mich ausgiebiger mit meiner Genesung und diesen Methoden zu befassen. Doch wenigstens weiß ich dann schon, womit ich mich überhaupt befassen möchte. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.607
Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneien

Ganz nebenbei und zwischendurch, und als nur Manchmal-Mitleser, möchte ich mal sagen, dass MarkusK vor 8 Monaten ja auch schon immer wieder mal von seinen Gefühlen von Besserung oder Heilung sprach........
Für mich ist es ein erhebendes Gefühl, nach 4 Jahren an Kritik und Zweifeln von allen Seiten (hoffentlich) endlich den Erfolg für mein Handeln, und meine Entscheidungen ernten zu dürfen. Das wünsche ich auch jedem einzelnen von euch!

Es fühlt sich nämlich derzeit alles so an, als wären es die letzten Tage meines schweren Leidens. ...
Und was wurde daraus? Ein neuer Thread, dieser Thread hier, mit neuen, ganz anderen Methoden, Theorien, Gedanken, neuen Namen, Büchern - ja, und neuen Gefühlen dazu.

Überhaupt nichts gegen Gefühl(e), Emotionen etc. Aber vielleicht muss man sich auch mal fragen, wann man ihnen wie (stark) trauen, oder was zutrauen kann, oder was sie einem (und anderen, also Zuhörern, Mitlesern) wirklich sagen können.

......meine Meinung - Gerd
 
Themenstarter
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
AW: Heilung von CFS / chron. Krankheiten mit potenzierten Arzneie

Kein Einwand Gerd .. was du schreibst ist wahr.

Bergauf gings aber immer, von daher lag ich nicht falsch.

Das Körpergefühl war und ist aber in meinen Augen das wichtigste um die wirksamsten Maßnahmen für sich zu finden.

Und irgendwann .. wenn man 1.500+ tage lang sucht .. irgendwann findet man auch was.

ein Thread wird mein letzter sein, darauf kannst du dich verlassen :D

Vg m.
 
Oben