Immer schlimmer

Themenstarter
Beitritt
30.12.13
Beiträge
93
Hallo,

mein Zustand wird immer schlechter. Ich weiß nicht warum. Die Müdigkeit, Muskelschwäche, Benommenheit und Schwindel, zittern wird stärker. Ich weiß nicht mehr weiter. ATP, Glutathion, Nitrostress waren einigermaßen okay. Lactat weiß ich nicht. Anfallsartig zittern und schweißausbrüche, schmerzen, Atembeschwerden. Ich weiß nicht weiter. Ich habe Todesangst. Histamin ist auch ein Problem. Hefe und Weizen esse ich nicht. Meistens auch Glutenfrei. Zucker auch fast nicht. Ich habe extremen seelischen stress, vielleicht deshalb?

Danke,
stern80
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Ich habe extremen seelischen stress, vielleicht deshalb?
Hallo stern80
meiner Ansicht nach ist das ja schon eine sehr grosse Anstrengung wenn Du extremen seelischen Stress hast.

Bei CFS/ME sind Anstrengungen zu vermeiden - Körperlich/Seelisch und Mental, denn sie führen alle zu Verschlimmerungen der Beschwerden, bis zu sehr starken Rückfällen.

Was zu Distress führt, das ist wieder bei jeder Person anders, weshalb es ja auch eine so persönliche Sache ist, herauszufinden was jedem einzelnen gut tut und was nicht - oder wie viel von etwas gemacht werden kann.

Einige Sachen im Alltag kann man steuern - andere weniger, da ist die Kunst gefragt, seine Reserven nicht dauern aufzubrauchen.

Grenzen ausdehnen ohne Anstrengung.

Kannst Du deine seelische Stressquelle nicht "ausschalten", schau gut zu Dir und konzentriere Dich auf Menschen und Sachen die Dir gut tun.

Herzensgrüsse
Béatrice
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
30.12.13
Beiträge
93
Hallo,

momentan nicht mehr. hatte alles abgesetzt, aus Angst wegen der Histaminproblematik. Ich weiß nicht mehr weiter. Mängel sind ausgeglichen. Ich kann nicht mehr.
 
Beitritt
21.07.13
Beiträge
126
@stern80, ich stimme Karde da zu - psychischer Stress kann sich ja auch sehr auf den Körper auswirken. Kannst du nichts machen um den Stress zu mindern?

Wie du in deinem anderen Thread geschrieben hast, hast du ja auf die aktivierte Folsäure sehr stark reagiert und da kann ich mir nicht vorstellen, dass dann wirklich alle (!) Mängel ausgeglichen sind.

Hältst du denn eine streng histaminarme Diät? Was isst du überhaupt?
Und hast du mal einen IGG4-Antikörpertest auf Lebensmittel gemacht? Sowas kann auch zu ähnlichen Symptomen wie bei dir führen.

Wenn du Symptome nach der Einnahme von 5-MTHF angefangen haben, könnte es einfach sein, dass du einiges angestoßen hast und möglicherweise Kofaktoren fehlen und dein Körper/Stoffwechsel einfach noch nicht bereit dafür war. In dem Fall vergehen die Beschwerden mit der Zeit aber wieder.

Hast du denn eigentlich einen Arzt, der dich da unterstützt? Wenn du möchtest, könntest du mal deine Region nennen und vielleicht kann ich dir ja eine PN mit einem guten Arzt schicken (ich hatte mir mal ein paar Adressen raus geschrieben).

Viele liebe Grüße

Nana
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Das grösste Problem bei CFS/ME ist wohl, dass bei jedem Menschen der Körper unterschiedliche Sachen als Distress ansieht. Für mich wurde es aber klar, als ich anfing zu begreifen, dass er auf "alles" was zu viel war mit Stress reagierte und Beschwerden machte. Darum musste ich mit allen Reizen von Aussen mal total runter, Lärm, Licht, Aktivitäten, Impulse über die Augen einfach alle Sinneseindrücke mal reduzieren. Das tönt sehr schwer, ist aber ein Versuch durchaus wert.
So ist es auch beim Essen, der Körper kann mit vielem gar nicht mehr normal umgehen und macht eine überschiessende Reaktion.
Extremschmerz in der Wirbelsäule kam bei mir zb. durch Pfeffer oder Chili, hätte ich das nicht rausgefunden, wäre mir nach Tramal vom Arzt Morphium gegeben worden. Bitte unterschätzt nicht, was Nahrungsmittelintolleranzen in einem Körper mit CFS/ME alles anrichten und verschlimmern kann. Am besten reduziert man mal auf wenige Nahrungsmittel, und dehnt dann ganz langsam wieder aus - vor allem aber sollte wie oben erwähnt Intolleranzen mittels Bluttest oder auch Bioresonanz ausgetestet werden.
LG Béatrice

übrigens, ich lernte an einem gewissen Punkt auch Sauerstoff zum Inhalieren kennen-das half mir auch sehr.
In der Schweiz gab es O-Pur 8 l Flaschen, die waren sehr praktisch. Gestern brachte mir die Apotheke aber eine 60 l Flasche, da die kleinen nicht mehr gemacht werden. Evtl. wäre das auch eine Hilfe für Dich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
Laut KDM gibt es soviele verschiedene Fälle des CFS wie es Patienten gibt. Jeder ist individuell. Meiner Meinung nach ist aber bei CFS ein ATP-Mangel das mit Mitochondrialer Mangelleistung einhergeht ein klares Indiez, was ja bei dir nicht der Fall ist. ( Sarah Myhill)
Seelischer Stress und Arbeitsstress kann ähnliche Symptome auslösen wie CFS, was eine Ausschlussdiagnose ist. Vielleicht ist es bei dir ja Burnout oder Depression, wenn dein ATP Wert so gut ist? Könnten allerdings auch ne Menge andere Dinge sein
 

Paula3

Hallo stern80,

es tut mir leid, aber Du hast in diesem http://www.symptome.ch/vbboard/cfids-cfs-me/116864-b12-histaminintoleranz.html und in andern threads schon viele ernsthafte und sinnvolle AW bekommen, startest aber trotzdem immer wieder neue threads und suchst nach noch mehr Antworten von wieder anderen Mitgliedern, obwohl Du schon wiederholt über Verwirrung durch all die Infos geklagt hast. Und Du gehst weiter und beklagst Dich offenbar bei jemand anderem, der dann schreibt, niemand im Forum kümmere sich um Dich, stern80!

Auch das mit dem Streß haben wir Dir schon gesagt und daß man mit einer NNR-Insuffizienz mit Streß nicht klar kommt.

Verstehen kann ich das nicht. Uns, die wir antworten, kostet das oft viel Kraft.

Du hast in diesem thread z.B. auch geschrieben, daß Du eine
hast und Dir Hydrocortison verschrieben wurde, das Du auch genommen hast. Anderseits schreibst Du, daß Du keinen Arzt hast. Wie kann das sein?
#10
ACTH ist auch unten. Histamin-Entzündungen-Cortisol-Insulin etc hängt ja alles zusammen. Ich habe vor lauter Angst jetzt Hydrocortison eingenommen heute, aber besser geht es mir dadurch nicht, von daher glaube ich eher an chr. HIT.
#12
#19
@tiga danke! Ja ich habe eine sehr heftige NNS
#24
Mir ist klar das eine NNS in meinem Falle nichts anderes ist als als eine NN-Insuffizienz.
Ich kann Dir das nur nochmal sagen, wenn Du eine NNR-Insuffizienz hast, ist es absolut nicht sinnvoll, alleine rumzuprobieren, dann steht die Behandlung der NNR-Insuffizienz an erster Stelle und alle Selbstversuche mit allen möglichen NEMs (außer den wenigen, die die NN unterstützen) bringen Dich nicht weiter, im Gegenteil.

Außerdem gibt es im Forum wirklich viel Information zu einer NNS - wenn man denn die Suchfunktion betätigt.

Ich weiß nicht, wie alt Du bist, ob ich Dir das vielleicht zugute halten muß ...aber so wie Du Dich hier im Moment verhältst, erhöht das nicht gerade meine Lust, mich zu engagieren.

Grüsse, Paula
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Seelischer Stress und Arbeitsstress kann ähnliche Symptome auslösen wie CFS, was eine Ausschlussdiagnose ist. Vielleicht ist es bei dir ja Burnout oder Depression, wenn dein ATP Wert so gut ist? Könnten allerdings auch ne Menge andere Dinge sein
Du schreibst hier heute, http://www.symptome.ch/vbboard/cfids-cfs-me/111526-erfahrungen-charite-9.html#post990565 deine Erfahrung am Charité.

Hast Du denn trotz keinem ATP-Mangel / Mitochondriale Mangelleistung CFS, oder wurde ATP Mangel diagnostiziert ?

LG Béatrice
 
Themenstarter
Beitritt
30.12.13
Beiträge
93
Hallo Paula,

ich verstehe nicht was du mit deiner Antwort meinst.

Wo habe ich mich wiederholt beklagt über Verwirrung DURCH die Antworten?? Ich bin über jede froh und dankbar und denke über jede nach und habe Dinge auch schon ausprobiert, auch wenn ich nicht darauf antworte.
Bei WEM habe ich mich beklagt das sich niemand um mich kümmert im Forum?? Wenn du das so schreibst wirst du mir sicher auch den Namen sagen können.

Neue Threads habe ich aufgemacht, da es verschiedene Themen betrifft.

Hydrocortison habe ich von einer Allgemeinmedizinerin verschrieben bekommen solange wie die Abklärung lief. Aber sie kennt sich in keinster weise mit CFS aus, deshalb sage ich das ich noch keinen Arzt habe. Jemand aus dem Forum hat mir aber eine guten Tipp in der Nähe gegeben. Ich habe ein niedriges Cortisol, niedriges DHEA und ein normal niedriges ACTH (hätte nicht schreiben sollen niedriges), ich war auch beim Endokrinologen. Das diese Achse eingebrochen ist, ist aber keine NN-Insuffizienz wie sie normal in der Schulmedizin definiert wird, da die Rinde an sich intakt ist und ein Schädel MRT in Ordnung war. Natürlich habe ich mir darum Gedanken gemacht, ob ich vielleicht trotzdem eine Verbesserung/ Entlastung meiner NN erzielen könnte, wenn ich Hydrocortison trotzdem weiter versuche, aber es bringt mir nichts, deshalb habe ich es natürlich mittlerweile abgesetzt.

Du brauchst dich nicht für mich zu engagieren, wenn du nicht magst, aber wie gesagt, ich bin um jede Antwort dankbar und das es viel Kraft kostet weiß ich, denn ich bin in der gleichen Lage wie ihr.

Grüße,
stern
 
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.816
Liebe Stern,

wenn Du eine NNS hast und das schaut ja definitiv so aus und extremen seelischen Stress ... dann kann auch Hydrocortison etc. nicht wirken, weil parallel Dein Körper weitherin auf Hochtouren fährt.

Was kannst Du ändern an Deiner jetzigen Situation? Was kannst Du für Dich tun?

Bei NNs brauchst Du Ruhe, Zeit für Dich, regelmäßige warme Mahlzeiten!!!, Du darfst nicht hungern, das stresst die NN, keinen Zucker, keinen Kaffe, keinerlei Reize: keinen Stress, Druck, Lärm, Computer, Fernseher, Termine. Das ist wirklich wichtig.

VG
julisa
 
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
Bei mir wurde ein extrem niedriger ATP-Wert festgestellt - leider. Hab ich auch in meiner Sig stehen btw.
LG
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Hallo
ok, ich war mir nicht ganz sicher.
Wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass Stern80 die Diagnose auch von der Charité hat sowie einem zusätzlichen Arzt. Und wie Du auch -- alleine gelassen wird, ohne Behandlungsplan oder Weiterweisung an einen Spezialisten.

Zitat oshon no.7
Seelischer Stress und Arbeitsstress kann ähnliche Symptome auslösen wie CFS, was eine Ausschlussdiagnose ist. Vielleicht ist es bei dir ja Burnout oder Depression, wenn dein ATP Wert so gut ist? Könnten allerdings auch ne Menge andere Dinge sein

Liebe Grüsse und alles Gute
Béatrice
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.449
Ich habe extremen seelischen stress, vielleicht deshalb?
Was soll man sich darunter vorstellen, um dann zu einer Einschätzung zu kommen? Obwohl mehrere darauf ansprechen, gibt's du kein weiteres Stichwort zu "seelischem Stress" und "extrem". Das kann sehr vieles bedeuten, und ich denke, da muss man gar keine persönlich-privaten Details nennen, um vielleicht doch einen etwas genaueren allgemeinen Eindruck zu vermitteln.

Ansonsten gibt es sowas wie Psycho-neuro (-sozio-endokrino) -Immunologie, nur als Stichwort, dass man versucht, all diese Bereiche und Einflüsse zusammen zu sehen.

Gerd
 
Oben