Herzklopfen+hoher Puls bei Seitenlage im Bett

Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
3
Hallo zusammen ,
seid paar wochen habe ich mit Herzrasen zu tun. Beim plötzlichen nach vorn Bücken oder beim Schlafen legen in der rechten oder auch linken Seitenlage oder aber nach einer üppigen Mahlzeit.

Ich bin NR und schlank d.h. ich habe keine Problem mit Übergewicht und ernähre mich auch ansonsten gesund - mit kleinen Ausnahmen

Was haltet Ihr von Osteopathie - sollte ich mit diesen Symptomen einen Osteopathen aufsuchen ? Kann er mir evt. helfen ?
Beim stehen hab ich auch leichte schmerzen in der Brust links, und im Schulterblatt links.

Ich war schon bei Vielen Ärzten, die konnten "leider" nichts am Herzen feststellen. Langzeit EKG war auch alles in Ordnung.

Nachts wach ich manchmal in der Seitenlage auf und fühl richtig mein Herzklopfen, der puls liegt dann bei 100. Sobald ich mich auf den Rücken lege oder hinsetze, beruhigt sich der puls auf ca. 70.

Ich bin schon verzweifelt. Welcher Facharzt kann mir wohl am ehesten helfen?
Hausarzt und beim Kardiologen war ich schon. Bitte um eine Antwort
Liebe Grüsse


Sohal
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.574
Hallo Sohal,

es kann sein, daß sich bei Dir ein Wirbel der Brustwirbelsäule verschoben hat, und daß das dann im Liegen Folgen hat. Ich würde auf Th2 tippen:
Dorntherapie - Bedeutung verschobener Wirbel/Wirbelsulentherapie (untere Tabelle).

Die Idee, damit zu einem Osteopathen zu gehen, finde ich sehr gut. Die finden oft Ursachen und auch eine Behandlung, wo andere gar nichts gefunden haben :idee:.

Wenn Du zum Facharzt gehen möchtest, wäre wahrscheinlich der Orthopäde der richtige.

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
02.05.13
Beiträge
13
Hallo sohal,

ich hatte ähnliche Probleme, die bei mir in den Bereich Herzrhythmusstörungen gehörten; mal waren es Extrasystolen, manchmal ging das Ganze bis zum Vorhofflimmern (beides per EKG nachgewiesen). Dass die Probleme beim Bücken, nach großen Mahlzeiten und in der Seitenlage im Schlaf auftreten, deutet in Richtung Roemheld-Syndrom. Für eine klare Analyse, was da passiert, müsstest du ein EKG schreiben lassen, wenn dein Herz gerade austickt, was aber nicht so einfach ist, vorher wird das kein Arzt richtig einordnen können.
Bei mir ist der ganze Spuk kurioserweise verschwunden, als ich wegen Kryptopyrrolurie angefangen habe, Vitamin B6, Zink und andere Mikronährstoffe einzunehmen. Erst traten die Herz-Symptome immer seltener auf, dann konnte ich sie sogar gezielt mit zusätzlichen B6-Dosen stoppen.
Ein Osteopath ist zur Abklärung einer mechanischen Ursache sicher hilfreich, ansonsten schau mal in die von mir aufgezeigten Richtungen. Möglicherweise kann auch Dir eine Mikronährstoffbehandlung helfen, denn Herzrhythmusprobleme sind ja grundsätzlich Probleme in der "Steuerung" des Herzens, und die wiederum haben einen engen Bezug zum Nervensystem - das ganz stark von einem guten B-Vitamin-Status abhängt.

Viel Erfolg bei der Suche und gute Besserung!
Redwood
 
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
3
ich danke Ihnen für die Antworten,
ich werde Montag so schnell wie möglich zum Orthopäden gehen, und euch berichten was dabei raus kam.

vielen dank nochmals


mfg
Sohal
 
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
3
ich war bei einem Orthopäden, hatte das Gefühl hat mich gar nicht ernst genommen, deswegen werde ich es bei einem anderen Orthopäden versuchen.
 
Beitritt
12.02.18
Beiträge
1
Hallo Sohal,

Dein Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich habe exakt die gleichen Symptome wie Du. Bin auch seit mehreren Monaten in einem Untersuchungsmarathon, zumindestens was die Zeitspanne zwischen den Untersuchungen angeht. Hattest Du für das Problem nun eine gangbare Lösung finden können?

Viele Grüße
Festazitus
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.183
Hallo Festazitus,

herzlich willkommen im Forum:)!

Sohal ist schon länger nicht hier gewesen, ob er Dir antworten wird ist deshalb ungewiss.
Vielleicht helfen Dir die Tipps hier im Thread weiter?

Wenn organisch nichts am Herzen gefunden wird kann es gut sein, dass die Brustwirbelsäule oder/und auch die Muskulatur eine Rolle spielt; hier beispielsweise gibt es Infos:
Herzbeschwerden ohne medizinischen Befund

Gruß
Malve
 
Beitritt
06.05.18
Beiträge
1
Hallo Festazitus,
habe die gleichen Probleme: Herzrasen bei Seitenlage beidseitig, bei Rückenlage nicht. Zusätzlich habe ich Atemprobleme, das "Durchziehen" oder Durchatmen beim Gähnen geht häufig nicht. Dann schießt der Blutdruck und der Puls hoch und ich bin patschnass. Und immer schmerzt der Rücken, gehe zum Osteopathen zur manuellen Therapie und mache Yoga. Seit Dezember 17 renne ich von Arzt zu Arzt, zuletzt der Herzkatheter. Jetzt ist wenigstens die Angst weg. Über Tips wäre ich sehr dankbar.
Grüße Flystop
 
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Kaliummangel führt oft zu Herzrhythmusstörungen. Abends wenig essen, da ein voller Magen das Zwerchfell anhebt und gegen das Herz drückt. Somit steigt auch der Blutdruck.
 
Oben