Flatulenz und gleichzeitig immer viel Wasser lösen

Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
4
Hallo Zusammen

Ich habe seit vielen Jahren phasenweise immer das gleiche Problem. Seit Mitte November 2019 bestand das Problem nur an ganz wenigen Tagen, nun seit 1 Woche tritt es wieder täglich auf.

Bei mir treten Flatulenzen zu 99% immer mit starkem Wasser lassen auf. Da heisst: Es rumort leicht in meinem Bauch (selten fühlt sich der Bauch wie ein Ballon an), dann kommt die Flatulenz und danach muss ich mehrmals hintereinander Wasser lösen. Etwa nach einer Stunde - manchmal auch länger - legt sich dann alles wieder.

Es tritt immer nach dem Mittag- oder Abendessen auf. In den Morgenstunden hatte ich es noch nie (ich esse Frühstück).

Meine Blutwerte sind immer in Ordnung. Der TSH-Wert ist leicht erhöht, FT3 und FT4 sind im normalen Bereich. (Das Problem besteht aber schon länger als der erhöhte TSH-Wert).

Der Stuhlgang ist Normal, bin nie verstopft und habe keinen Durchfall. Ich fühle mich Fit, treibe Sport, habe Appetit etc. Keine Übelkeit.

Wer weiss Rat?

Vielen Dank.
 
Beitritt
14.05.19
Beiträge
175
Isst du hastig oder sehr oft sehr blähende Nahrungsmittel?
Hast du vor Kurzem deine Ernährung umgestellt, z.B. mit mehr Ballaststoffen und Rohkost?

Hast du dich schon mal auf Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten testen lassen?

Helfen denn die üblichen Mittel gegen Blähungen wie Fenchel, Kümmel Anis, Ingwer usw.?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
4
Ich nehme mir genügend Zeit zum Essen und verzichte bewusst auf blähende Lebensmittel.

Die Ernährung habe ich nicht umgestellt. Fenchel esse ich jeden Tag roh.

Fructose und Lactose Intoleranz kann man ausschliessen.

Habe mich ein bisschen mit der Histaminintoleranz beschäftigt, da könnte was dran sein....

Mir ist noch in den Sinn gekommen: Wenn ich viel Wasser lösen muss habe ich meistens auch kalte Hände und Füsse.
 
Beitritt
14.05.19
Beiträge
175
Hm. Also da gibt es sicher noch viel, was man erstmal probieren kann, um herauszufinden, an was es liegt.
Es ist ja schon mal ein eindeutiges Zeichen, dass du es direkt nach dem Essen hast.

Ja, Histamin kannst du mal ausprobieren. Ich hab über ne Woche lang nur Reis und Kartoffeln gegessen und dann langsam histaminarme Lebensmittel eingeschlichen.

Du kannst auch mal auf Gluten verzichten und sehen, was passiert.

Oder auf Nachtschattengewächse.

Und ein Ernährungstagebuch könnte auch helfen, um herauszufinden, ob du nach gewissen Speisen extremere Symptome hast. :)

Warst du schon beim Gastro und hast eine Stuhl- und Blutprobe abgegeben?
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
4
Eine Stuhlprobe habe ich keine abgegeben.

Das mit dem Ernährungstagebuch ist eine tolle Sache.

Eine Woche lang Reis essen ginge ja noch, aber Kartoffeln.... da treten die Symptome bei mir auf. Hatte gerade heute zum Mittag Bratkartoffeln:)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
65.791
Hallo ROHI,

bekommst Du auch mit Salz- oder Pellkartoffeln Probleme? Bei Bratkartoffeln könnte evtl. auch das Fett eine Rolle spielen.

Siehst Du einen Unterschied in Deiner Ernährung seit November 2019 und vorher? Oder hat sich da in Deinen Lebensumständen etwas verändert durch Umzug, neue Möbel, Impfung, Ernährungsveränderung, Giftbelastung ....?
Ist nach Nov. 2019 etwas an den Zähnen gemacht worden bzw. gibt es in den Zähnen irgendwelche schwierigen Stellen? Weißt Du, ob Du irgendwelche Allergien (nicht Intoleranzen) hast?


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
4
Ich hatte schon jahrelang keine Salz- oder Pellkartoffeln mehr, das kann ich jetzt gar nicht sagen. Eben weil es immer die Symptome ausgelöst hat, wollte ich mit Kartoffeln nichts mehr zu tun haben.... Da ich heute aber noch Bratkartoffeln hatte (Tiefkühler), gab es die zum Mittag.

Das ganze dauert bei mir ja schon mindestens 10 Jahre. Mit immer wieder Unterbrüchen dazwischen. Eben weil es von November 2019 bis letzte Woche keine Probleme gab, bin ich jetzt wieder ziemlich ratlos.

Es gab keine Ernährungsumstellung, keine neuen Anschaffungen oder Umzug, beim Zahnarzt war ich auch gegen Jahresende 2019 - alles in Ordnung.

Was nicht so in Ordnung ist, sind gewisse Umstände im Leben. Es läuft nicht so, wie ich es gerne hätte. Diese Phasen gab es aber in den letzten Jahren immer wieder - ob mit oder ohne Flatulenz und gleichzeitigem häufigem Wasser lassen.:ROFLMAO:
 
Beitritt
14.05.19
Beiträge
175
Am besten keine Fertigprodukte mehr essen, weil man sonst niemals ausschließen kann, an was es letztendlich liegt. Da sind zu viele Zusatzstoffe drin.
Waren da auch Zwiebeln drin? Die machen z.B. auch oft Probleme.

Reine Kartoffeln mit ein bißchen Salz sollten eigentlich keine Probleme verursachen. Einfach mal probieren. :)

Da hilft leider nur Schritt für Schritt sich rantasten und Eliminierungsdiäten plus Ernährungstagebuch! :)
 
Oben