Engegefühl in der Brust, Atemnot

Themenstarter
Beitritt
21.04.12
Beiträge
8
Liebe Mitglieder!

Bin neu hier und ich dachte, ich muss euch gleich fragen, was ihr meint, was das sein könnte..

Meine Symptome:
-Atemnot nach kleiner körperliche Anstrengung, zB Treppen steigen
-Engegefühl in der Brust und im Hals
-Ständiges Gefühl der Benommenheit/bisschen Schwindel
-Blutwerte sind meiner Hausärztin nach ok
(Hab seit Jänner plötzlich Laktose-,Fruktoseintoleranz)
-schon seit Wochen immer mehr und mehr schlapp u kaputt

Kommende Woche muss ich das im Krankenhaus auf der inneren Medizin untersuchen lassen.

Sieht alles danach aus, dass es was am Herzen ist??
Was meint ihr?? Könnte es auch ne Allergie sein u mit der Lunge zu tun haben??

Bin für eure Gedanken und Tipps sehr dankbar!!! Helft mir bitte, bitte, mein Gedankenkarussell im Kopf zu stoppen!!:confused:

Liebe Grüße,
gute Fee
 
wundermittel
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Hallo gute Fee,

schau Dir mal Deine Zunge an. Hast Du seitlich am Zungenrand Zahnabdrücke (Einbuchtungen)? Dann ist Dein Wasserhaushalt gestört - und das hat etwas mit Herz und Nieren zu tun.

LG Rawotina
 
Beitritt
20.02.09
Beiträge
334
hallo guteFee :)

Hast du vielleicht einen zu niedrigen Blutdruck???

wie alt bist du denn? bist du sportlich? wie oft hast du Bewegung?
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
21.04.12
Beiträge
8
Hallo!!

Danke für eure Antworten!!
Auweia, gestern musste ich ins Krankenhaus eingeliefert werden, weil ich wegen der Atemnot schon die Sterne sah..
@Jasha: Bin 29, hatte bis vor einigen Wochen eigentlich regelmäßig Bewegung, die ich aber fast vollständig aufhörte, weil ich mich nie so fit fühlte.
@Rawotina: Nein, an der Zunge ist nix auffälliges. Aber danke für den Tipp! Muss ich mir jedenfalls merken.
EKG, Blut, Lungenröntgen alles in Ordnung.
Jetzt fehlen nur noch genauere Untersuchungen d. Lunge, Herzultraschall.
ABER
in der Nacht im Bett kam ich drauf, dass ich in bestimmten Körperlagen keine Atemprobleme habe. Wenn ich meine Wirbelsäule entspanne, löst sich das Atemproblem langsam. Und dass ich bei der Einlieferung Gefühllosigkeit in den Händen hatte...
Könnte doch auch ein Problem mit einem oder mehreren verschobenen Wirbeln oder so sein, oder was meint ihr?
DANKE!!
 
Beitritt
22.04.12
Beiträge
12
Hast du vielleicht schon mal daran gedacht dass es von deiner Phsyche kommt?!?! Glaub mir sie werden nix finden du bist kerngesund!!! Ich habe dass alles schon hinter mir!!! Bekam keine Luft, dachte ich bekomm ein Herzinfarkt usw..... Dass Ende vom Lied war, dass ich starke Depressionen habe und eine Angststörung !!! Dass muss jetzt nicht heißen dass du das auch hast !!! Ich Wünsche für alles alles Gute!!
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.12
Beiträge
8
@kimberly777:
ja, das hab ich natürlich auch schon in Betracht gezogen. Doch hab ich es eigentlich wieder verworfen, da ich herausfand, dass sich das Atemproblem bei bestimmten Körperhaltungen löst. Also immer, wenn ich die Wirbelsäule in eine gerade Position bringe beim Liegen zum Beispiel. Dann wird es besser.

Liebe Grüße
 
Beitritt
21.05.09
Beiträge
157
Hallo gute Fee,

Tipp:
Ich weiß von mir persönlich ,das Blockaden der Brustwirbelsäule, Atembeschwerden und Engegefühle auslösen können.
Der Orthopäde sagte mir ,das diese Blockaden Beschwerden wie beim Herzinfarkt auslösen können.

Eine Fehlstellung der HWS kann auch Schwindel und Benommenheit auslösen.

Falls sich nichts organisches finden lässt , sollte man immer auch an die Wirbelsäule denken.


Viele Grüße,

divingwoman
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.12
Beiträge
8
@divingwoman:
puh, da bin ich froh, das zu lesen!! weil organisch fehlt tatsächlich (gott sei dank) nix. hab am donnerstag nun einen termin bekommen bei einem guten physiotherapeuten. bin gespannt, ob der mich wieder "hinbiegen" kann ;)
werde euch berichten!!
herzlichen dank inzwischen für eure beiträge - ihr habt mir wichtige denkanstöße gegeben!!

liebe grüße,
gute fee
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.01.11
Beiträge
78
ich hab diese symptome leider auch :( seit genau 2 jahren... und habe aber dadurch auch krankheitsängste bekommen und brauchte genauso psychotherapie...habe aber auch einen kaputten rücken durch die ständige anspannung, hoffe du kommst da schnell wieder raus
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.12
Beiträge
8
sooo, war jetzt beim physiotherapeut. es waren 3 wirbel heraußen. er meint schon, dass dadurch die atmung beeinträchtigt war. atme im moment zwar immer noch bisschen schwer, aber hab nimmer das gefühl, dass alles blockiert. er sagte, ich solle jetzt mal die nächsten tage schauen, wie es tut. ich hoffe sooo, dass die atemnot davon kam!! tja, jetzt kann man nur abwarten :)

@Lightningstar:
warst schon beim einrenken sicher, oder?? was sagt der physiotherapeut??

liebe grüße
 
Beitritt
31.01.11
Beiträge
78
also einrenken lasse ich mir nix mehr ;) kann zuviel passieren, siehe erst den bericht in der bild von letzter woche :( ich hab aber bis vor nem halben jahr physio gehabt, die frau war echt der hammer, hat dorntherapie und reiki bei mir gemacht, boah hammer sga ich dir und auch ich hatte damals schon luftnot und nach der dritten behandlung war es für nen paar wochen weg, aber die massagen, therapien usw. bringen bei mir nix :( da ich dauer anspanne und die wirel wieder raus springen :(
 
Beitritt
21.05.09
Beiträge
157
sooo, war jetzt beim physiotherapeut. es waren 3 wirbel heraußen. er meint schon, dass dadurch die atmung beeinträchtigt war. atme im moment zwar immer noch bisschen schwer, aber hab nimmer das gefühl, dass alles blockiert. er sagte, ich solle jetzt mal die nächsten tage schauen, wie es tut. ich hoffe sooo, dass die atemnot davon kam!! tja, jetzt kann man nur abwarten :)



Hallo gute Fee,

gut , das die Wirbel wieder gerichtet sind. :) :)

Es wird noch ein paar Tage dauern bis Du richtige Linderung hast, das kenne ich von mir auch.

Und Du wirst dem Physiotherapeuten ja auch weiter berichten können.:bang:

Tipp: sei nun erst etwas vorsichtig mit abrupten Bewegungen und schwerem Tragen, damit sich alles richtig " setzen " kann.

Liebe Grüße,
divingwoman
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.12
Beiträge
8
DANKE euch für eure Tipps und Antworten!!

@Lightningstar:
ja, einrenken ist sicher ne diffizile Sache... aber dass bei dir die Wirbel immer wieder rausspringen?? Hast sicher schon Muskeltraining etc gemacht, oder?
Weil der Physiotherapeut sagte vorhin zu mir, dass ich mir dann für die weitere Zukunft schon einplanen sollte, einen guten Muskelaufbau im Rücken zu machen.
Weil sonst, so sagte er, ist die Gefahr groß, dass das wieder raushüpft.

@divingwoman:
ja, im moment hab ich wirklich das gefühl, dass das da hinten richtig "arbeitet". Atmen geht schon viel leichter!! :D juhuuuuu

liebe grüße
 
regulat-pro-immune
Oben