Darmaufbau

Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
Vorgeschichte
Total gestresst war ich bereits seit meiner Kindheit. Wann ich das von dem Pilz erfahren habe ist schon einige Jahre her. Ich war damals fix und fertig. So kaputt dass ich nicht mehr klar denken konnte und fast alles mit mir habe machen lassen.
Will das jetzt nicht alles im Detail bringen, doch ich habe unzählige Therapien hinter mir. 2 mal auf Allergien in Kliniken testen lassen. Zuletzt vor acht Jahren soll eine der besten hochwissentschaftlichen Klinken gewesen sein. Angeblich habe ich nichts. Sollte jedoch Tabletten für HIT nehmen. Was ich dann nicht getan habe. Wieso auch? Ich wollte kein Gespräch mit der Pyscho-Tante wurde jedoch so lange genötigt bis ich ess doch tat. Heraus gekommen ist nichts. Schulmedizinisches Pyschozeug hat mir nie etwas gebracht. Will ich auch nicht mehr. Ich war lange genug in Selbsthilfegruppen war besser. Doch auch keine Lösung
Vor drei Jahren hatte ich meine Hauptproblem herausgefunden. Ich war hochgradig Zuckersüchtig. Hatte es schon lange Jahre gewußt wie gefährlich Zucker ist, doch so schlimem konnte ich es mir nicht vorstellen. Durch einen Rattenversuch wurde es mir klar. Ich habe dann komplett auf Zucker versichtet. Innerhalb von wenigen Tagen war meine jahrzehntelange Verstopfung weg. Ich hatte das Gegenteil, bin nicht mehr vom Klo runtergekommen. Es war ein Erfolg für mich. Habe mich speziell ernährt und mir ging es bedeutend besser.
Ich glaubte dass wars gewesen. Bis vor Ostern. Mir ging es gut, so glaubte ich es jedenfalls. Doch wenn ich so drüber nachdenke habe ich mir doch so einiges vorgeheuchelt.
An Ostern hat mich eine Erkältung erwischt, weil ein Frischluftfanatiker meinte er müsste bei Temperatur um 0 Grad die Fenster sperrangelweit aufreißen. Ich hatte geschlafen und lag voll im Zug. Ich hatte jetzt jahrelang keine Erkältung mehr, solange ich an meine Ernährung hielt. Nämlich auf glutenhaltige Lebensmittel zu verzichten. Das sollte in der Klinik ausgetestet werden. Wäre gar nicht möglich gewesen, da ich mich bereits glutenfrei ernährte und deshalb kaum ein positives Ergebnis möglich gewesen wäre. Doch das war den Ärzten egal. Ich war froh das es mir besser geht und wollte auf keinen Fall den vorherigen Zustand nochmal erleben.
Gegen die Erkältung habe ich dann Obst gegeßen. Gegen die Erkältung war es gut doch für meinen Darm nicht. Habe es auch nicht geschafft meine Flohsamen einzunehmen während ich weg war.
Zuhause dann wollte ich etwas für meine Gesundheit tun. Habe dann entdeckt wie gut Wasser für den Körper sein soll. Ist auch gut nur für mich ist es zu wenig. Habe zusätzlich den Fehler gemacht auf eine Mahlzeit zu verzichten und habe zuviel Rohkost gegeßen. Das ist dann in totales Völlegefühl ausgeartet meine Verdauung funktionierte kaum mehr bis heute noch nicht in Ordnung.
Jetzt ernähre ich mich nur noch von Gemüse oder Suppen mit viel Knoblauch. Habe vor 14 Tag Rizinusöl genommen und gestern. Jetzt ist wenigsten mein Darm leerer. Fasten würde bei mir nichts bringen. Ich nehme ganz schnell ab. Wiege zur Zeit bei 1,82 nur 72 kg.
Symptome: total weiß belegte Zunge, Spucke ist im Glas abgesunken, lag auf Grund wie eine Schaumwolke, Nagelpilz, häufiger Juckreiz auf der Haut, sehr auffällige Stirnrunzeln, alleine über der Nase ein halbes Dutzend, musste eigentlich entspannt sein, da ich schon über 10 Jahre berentet bin, Appetitlosigkeit, kein Hungergefühl mehr, esse nur weil sonst meine Energie nachläßt, Tumur am Ohr erst letztes Jahr, kaum Durstgefühl, nehme nicht zu außer bei viel Fleisch nur am Bauch, kaum Kraftentwicklung trotz regelmäßigem Training, wurde jetzt ausgesetzt, mir fehlt die Kraft dazu, bin bei Unternehmung sehr oft gestresst, will am liebsten meine Ruhe, zahlreiche Hautunreinheiten, Fuß teilweise taub, Entzündung will nicht heilen, Sehne war angegriffen und brauchte Wochen bis es besser wurde, Durchblutungsstörungen.
Therapien: Amalgam unter Schutz entfernt, anschließende DMPS-Ausleitung, durch meine eigenen Behandlung mit Rizinusöl hat sehr will Dreck meinen Darm verlassen, scheint nach der gestrigen Behandlung ziemlich sauber zu sein, ist trotzdem irgendwie blockiert, natürlich Antipilzdiät, glaubte das wäre erledigt. Scheinbar doch nicht. Ist jetzt nur ein Teil, was ich glaube was bei Pilz interessant ist. An Essen vertrug ich noch am besten Gemüse, Hülsenfrüchte, Fleisch, Milchprodukte bin ich mir nicht sicher, Obst weniger, Salat ging noch besser, jedoch auch nicht befriedigt. Ich habe das Gefühl, ich kann die Nahrung nicht richtig auswerten, Blutuntersuchungen waren natürlich immer in Ordnung oder nur kaum nennenswerte Abweichungen. Mir kommt der Dreck schon aus den Ohren raus und das Blut ist in Ordnung hahaha… der Tumor ist dann nach einigen Wochen Gott sei dank alleine weggegangen. Mir wurde schon mit Operation gedroht, weil es könnte bösartig ausarten.
Auf die Idee dass ich ein Problem mit Zucker haben könnte ist nie ein Arzt gekommen. Ich war bei einem der teuersten Heilpraktiker Deutschlands selbst der hatte keine Ahnung von Zucker. Meine Schokolade sollte gut für den Muskelaufbau sein. Alles nur Zeitverschwendung bei solchen Experten. Bis auf wenige Ausnahmen habe ich meine Hilfen selbst gefunden. Bin natürlich trotzdem dankbar für jede Hilfe. Lieber von Betroffenen die ähnliches erlebt haben und sich geholfen haben.
Meine Anwndungen
Gestern habe ich mit Brottrunk angefangen. Ich glaube der hat mir schon vor Jahren geholfen. Habe nur alles wieder vergeßen. Könnte schon wirken. Mein Zungenbelag war heute etwas besser.
Nur wie ist es am besten und einfachsten. Muss ich den vor jeder Mahlzeit nehmen oder aufeinmal?Kann ich den Flohsamen dazu mischen? Warum nur drei Teelöffel am Tag? Müsste doch eigentlich nach Körpergewicht gehen.
Ölziehen will ich auch jetzt regelmäßig machen. Habe mir jetzt vorgenommen jeden Tag 10 Minuten. Jetzt erst mal mit Sonnenblumenöl. Oder ist Kokosöl besser für die Entgiftung?
Oreganoöl kommt heute. Werde ich jetzt mal mit einem Tropfen auf Kokosöl anfangen und dann langsam steigern. Und Wasser nachtrinken. Eine Stunde vor allem anderen einnehmen? Ist das ok?
Was kann ich sonst noch tun?:idee:
Entgiftung mit Kohle, Zeolith, Bentonit?
Das habe ich gestern gefunden. Scheint ganz interessant zu sein. Erst mal mit dem Brottrunk zum Darm ankurpeln, danach dass
Persönliche Erfahrungen mit Kefir - Allgemeines - LIbase - Internetportal für Laktoseintoleranz und NMU
Persönliche Erfahrungen mit Kefir
Und alles ist wieder gut.:)
Mein großer Fehler dürfte gewesen sein die Darmbakterien zu vernachlässigen und zu früh mit der Pilzbehandlung aufgehört zu haben.:wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.178
Hallo Waldlaeufer1,

das viele Obst, das du gegen deine Erkältung gegessen hast, war sehr wahrscheinlich der Fehler. Der Fruchtzucker hat den Candida-Pilz in deinem Darm wieder erstarken und deine Darmflora umkippen lassen. Nach meiner Erfahrung bekommt man solche Candida-Infektionen schnell und einfach mit einer MMS- oder CDL-Kur in Kombination mit Heilerde und Flohsamenschalen wieder weg. Hier findest du eine darmbezogene Diskussion und Einführung in dieses Thema:

https://www.symptome.ch/vbboard/all...esung-erfahrungsaustausch-42.html#post1186086

Gute Besserung! :wave:
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.939
Hallo Waldlaeufer1

Vielleicht magst du zum Oreganoöl mal diese Erfahrung hier lesen:
Es ist so ärgerlich. Der DF hält an und ist mittlerweile sehr stark (mehrmals täglich). Entweder ich habe mir einen Darminfekt eingefangen (ich habe aber sonst keine Symptome) oder ich habe das Gleichgewicht mit dem Oreganoöl zusammengehaut. Ich weiß nicht, wie man das sonst erklären kann.
https://www.symptome.ch/vbboard/ernaehrung/136180-darmgesundheit-hol-mir-zurueck-5.html#post1179075
LG, pita
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
MaxJoy, Danke. MMS hatte ich mir schon mal gekauft. Dann doch nicht genommen, weil dass ist doch die reine Chemie oder? Das Oregano jedoch natürlich.Werde jedoch die Sache noch überdenken.

pita, gut ich werds lesen. Gerochen habe ich schon mal dran. Riecht leicht würzig und angenehm.Evtl. nehme ich mit SoulToSqueeze Kontakt auf falls sie zum erreichen ist.
Auf Amazon hatte ich viele positive Bewertungen gelesen. Das kann doch nicht alles Fake sein oder?


Den Leitwert von meinem Wasser habe ich heute gemessen: 588 ppm. Sieht nicht so gut aus. Obwohl ich auf dem Land lebe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.178
Nicht jeder verträgt alles. Nur weil Soul das Oreganoöl nicht vertragen hat, heisst das noch lange nicht, dass es ein Fake ist.
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
Ich habe jetzt nicht Soul gemeint, sondern Amazon. Um das zu beurteilen müsste ich erst wissen wie es Soul gemacht hat. Manche verdünnen es halt stark und manche nehmen es pur. Der Vorschlag auf der Flasche ist 1 Tropfen auf 1 1/2 Liter. Hat sie es so gemacht?
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.939
Hallo Waldlaeufer1

Frag doch einfach mal bei Soul im erwähnten Thread nach.

Weder will ich dir Angst machen, noch dir das Oreganoöl ausreden. Auch die positiven Rezensionen sind bestimmt nicht alle Fake. Ich könnte mir vorstellen, dass es sehr wirkungsvoll ist, bei falscher Anwendung allerdings auch negativ wirken kann. In Bezug auf Verdünnung und Anwendungsdauer wäre ich eher vorsichtig. 1 Tropfen auf 1 1/2 Liter klingt doch schon mal gut. Weitere Hinweise habe ich hier gefunden:
Bei der innerlichen Einnahme kann zum Beispiel 1 Tropfen Oregano Öl auf einen ¾ Esslöffel Zucker gegeben werden. Danach den Esslöffel mit hochwertigem Öl auffüllen und schlucken. Danach sollte natürlich ein Glas Wasser getrunken werden, um den Geschmack und die Schärfe zu reduzieren. Dabei dienen der Zucker und das Rapsöl allerdings auch, um die Schärfe des Oregano Öls zu nehmen. Wer diesen Geschmack nicht mag, kann auch auf Oregano Öl Kapseln zurückgreifen.

Allerdings ist bei der innerlichen Einnahme auch darauf zu achten, dass die Oregano Öl Kur nicht länger wie eine Woche andauert. Dabei sollte mit der Dosierung von 1 Tropfen am Morgen begonnen werden. Am dritten Tag kann bereits morgens und abends ein Tropfen eingenommen werden und ab dem fünften Tag dreimal täglich 1 Tropfen – auch hier natürlich immer verdünnt mit einem hochwertigem Öl.

Weiterhin ist zu beachten, dass etwa eine Stunde nach der Einnahme die Einnahme von einem bindenden Stoff erfolgen sollte. Dies wäre beispielsweise Heilerde, Zeolith oder auch Betonit. Dies sollte deshalb geschehen, da durch das Oregano Öl im Darm nun viele Giftstoffe herausgelöst werden, die ausgeschieden werden müssen. Der Bindestoff bindet diese Giftstoffe an sich und kann sie so leichter ausscheiden. Bei einer Oregano Öl Kur sollte auch deshalb viel Flüssigkeit aufgenommen werden.

Nach dieser Kur ist es ratsam, eine Pause von mindestens einer Woche einzulegen. Danach kann wieder mit einer Kur begonnen werden.
https://www.naturinstitut.info/oregano-oel.html
LG, pita
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
pita,Vielen Dank, Super, das klingt doch schon mal gut. :bier: Die Frage nach einem Binder war bei mir auch noch offen. Soweit ich weiß ist Zeolith der beste. Habe ich Recht? Es muß jetzt auch nicht so schnell gehen. Ich warte besser mal ab, ob sich bei dem Brottrunk was tut. Sonst weiß ich gar nicht mehr wie ich tran bin.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
Flohsamen und Brottrunk scheint zu wirken. Konnte mich heute das erste mal seit Dienstag wieder etwas erleichtern. Stuhl war auch nicht mehr so klebrig wie sonst, sondern fest und wässrig. Ging mir danach etwas besser. War heute früh nach dem aufstehen ziemlich erschöpft. Hatte schon die Panik das gar nichts mehr geht. Das hat mich dann doch etwas erleichtert. Noch nicht perfekt, aber wenigstens etwas.
Olziehen ging auch etwas besser. Heute das erste mal ein Eßlöffel Sonnenblumenöl. Am Anfang schaffte ich nur einen Teelöffel. Das schlürfen war auch ganz schön anstrengend. Das wird auch immer besser. Muss dafür nicht vor dem Waschbecken stehen, sondern kann dabei etwas anderes tun.
Essen scheint sich jetzt auch etwas zu normalisieren. Wenigstens für meine Verhältnisse. Heute früh gabs erst eine Zuchiniesuppe, danach Erbsensuppe (ziemlich dick). Gewürzt mit Steinsalz aus Pakistan. Ist milder als das normale Salz und ich brauchte mehr um einen Geschmack zu spüren. Habe wohl nachholbedarf. Sind ja auch Mineralien drinnen. Kraft habe ich immer noch nicht so richtig. Ohne Essen würde ich ganz vom Zahnfleisch fallen. So ähnlich ist das Essen auch Mittags und Abends. Doch heute Mittag brauche ich Thunfisch. Wenns besser geht gibt’s dann Putenfleisch geschnezelt, gewürzt mit Paprika und Curry. Rohkost und Smothies lass ich mal lieber sein. Der Pilz frisst schon genug von meinen Essen, mehr gibst nicht.

Meine Haut hat heute auch stark gejuckt. Habe ich gleich mit unverdünntem Apfelessig eingeschmiert. Hilft bei mir ganz gut. Jetzt ist das jucken weg.
Frag mich ob der Pilz jetzt vom Darm kommt oder es ein anderer Pilz ist?

Was ich auch wieder regelmäßig üben werden. Kenne ich schon lange. Habe es nur nicht immer regelmäßig gemacht ist aber eine hervorragende Übung. Sehr leichte Übung doch sehr wirkungsvoll.
https://www.energie-in-bewegung.info/upload/Rückkehr des Frühlings.pdf

Am besten mal erst mit 5 Minuten anfangen und langsam steigern. Als ich das am Anfang machte musste ich oft schon während der Übung aufs Clo. Heute ging mir dabei ziemlich viel Luft vom Bauch aus dem Körper. Hilft gut bei Blähungen. Und die Tränenflüssigkeit hat sich verstärkt. Hab den Text nochmal gelesen. Scheint auch gegen Falten gut zu sein. Ja, die will ich weg haben. Mindestens 10 Jahre jünger werden. :) So jetzt ruft mein Brottrunk. :wave:
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.939
Laut Ayurveda auch gut für die morgendliche Entleerung:
Am Abend vorher Wasser kochen, wenn möglich für mind. 20 Minuten. In eine Thermosflasche füllen und morgens im Bett eine grosse Tasse davon trinken. Danach für 5-10 Minuten auf die linke Seite liegen.
Wirkt bei mir manchmal ganz erstaunlich gut spürbar - manchmal nicht :rolleyes:
Danke für den Link zur Übung, klingt gut :)
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
pita, Danke für deinen Vorschlag. Habe ich heute ausprobiert, Kann noch nicht sagen ob es wirkt. Mache halt noch mehr. Hatte nur eine kleine Sitzung. Heute nachmittag hatte ich mich hingelegt. Ich merke dass erste mal dass sich in Bauch was tut. Es hat geblubbert und gegurgelt. Wahrscheinlich versucht der Darm sich freizuspülen. Was mir aufgefallen ist. Kann es sein, dass das Wasser anders schmeckt?
Sonst ging es mir heute ein klein bisschen besser.
Hab jetzt Milchkefirpilze bestellt. Und noch Vita Biosa werde ich bestellen. Wahrscheinlich noch Zeolith und Lapochopulver. Meine Pilze brauchen doch Gesellschaft damit sie nicht so alleine sind. :D
wünsch dir schöne Pfingsten:wave:

gerade entdeckt. Was diese Stuhluntersuchung wert ist.

Bei diesen Reaktionen spielt die Anzahl der Candida-Keimzahlen im Stuhl keine Rolle. Ausschlaggebend ist das reagie*rende Immunsystem des jeweili*gen Organismus.
https://www.dr-walraph.de/pi-pilzinfekt.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.939
Ja, das Wasser schmeckt etwas weicher, süsslicher und durch das 20minütige Kochen kann es den Körper besser reinigen.

Grundsätzlich tut warm essen und trinken dem Bauch immer gut, wenn du magst, kannst du das Wasser natürlich ganztags trinken. Ich mache das seit Jahren und möchte nicht mehr darauf verzichten :). Das am frühen Morgen, noch im Bett, mache ich erst seit kurzer Zeit und finde immer wieder interessant, was sich da im Körper tut.
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
Pita, ich habe mein Verstopfungsproblem zwischenzeitlich gelöst.:freu: Sieh Link.
https://www.symptome.ch/vbboard/dar...ilfsmittel-gegen-verstopfung.html#post1187548

Mit dem Wasser kochen finde ich einen ganz schönen Aufwand und bin skeptisch, ob es das wert ist.
Ich werde das erst mal sein lassen, trotzdem bin ich an deinen Erfahrungen interessiert. Hast du vielleicht einen Link der mich überzeugen könnte? Die Wasserqualität dürfte doch auch eine Rolle spielen. Meines ist sehr kalkhaltig. Ich habe mir gestern Lauretana Wasser gekauft. Das finde ich sehr süffig. Langfristig denke ich an die Anschaffung eines Filtergerätes Osmoseanlage oder Ionisierer ? Immer die schwierigen Entscheidung. Doch ich muß irgendwie zu einer Lösung kommen. So geht es auf Dauer nicht weiter.
Heute geht es mir trotz der frühen Morgenstunde gut. Meinen Kefirpilz erwarte ich heute. Bin mal gespannt was sich da tut. Meinen Pilz will ich zurückdrängen damit ich endlich wieder mehr Nahrung vertrag. Trau mich schon gar nicht mehr Rohkost zu essen. Heute probiere ich es mal mit Fleisch, das dürfte gehen bevor ich vom Zahnfleisch falle. :wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
Meine Verdauung läuft jetzt ganz gut. Kann jetzt meistens kurz nach dem aufstehen gleich aufs Clo. Nur heute ist mir das ganz besonders aufgefallen, mein Darm hat sich zwar entleert nur ich war danach total erschöpft. Hätte mich gleich wieder hinlegen können. Doch schlafen wäre auch nicht drin gewesen. Ich frag mich was da los ist? Läuft es jetzt zu schnell durch meinen Darm. Musste auch schon dreimal innerhalb von drei Stunden. Bisher hatte ich dreimal 2 TL Flohsamenschalen genommen. Hab das jetzt auf 3 x 1 TL reduziert. Der Brottrunk schmeckt mir auch nicht mehr so. Muss den schon sehr stark verdünnen, 125 ml aufgefüllt auf ca. ¾ Liter.
Oder entgifte ich? Ich war heute früh wie benommen, konnte gar nicht mehr richtig denken. Hab dann etwas Sauerkraut gegeßen, dann ging es besser. Obwohl ich reichlich gefrühstück hatte, hätte ich es bis zum Mittagessen nicht ausgehalten. Oder frißt mir der Pilz noch alles weg damit mir nichts übrig bleibt. Heute habe ich Chlorella, Zeolith, Kokosöl und noch mehr und unpasteuriertes Sauerkraut bestellt.
In der Früh habe ich mal Kokosöl für mein Gesicht ausprobiert. Ich habe sehr trockene Haut und alles voller Falten wie von einem alten Greis. Komm mir nur keiner auf einen dummen Gedanken. Ich fühle mich trotzdem nicht alt. Will noch was von meiner Rente haben. Hatte in früheren Jahren genug Stress. Die Falten habe ich schon lange. Es gibt genug Menschen in meinem Alter die nicht solche Falten haben. Dumme Ausreden brauche ich nicht.

Es hat die Haut etwas entspannt, war auch feucht und nicht so fettig wie das Rizinusöl, das ich sonst immer genommen habe.
Den Kefirpilz habe ich heute auch bekommen. War erst skeptisch da er in einem ganz kleinen Brief kam, zwar mehrfach mit Klebstreifen zugeklebt, doch es roch etwas streng. Ich habe ihn dann in warmen Wasser gewaschen und dann wieder gerochen. Scheint doch in Ordnung zu sein. Morgen werde ich mal probieren ob er gut wird. Dann noch einen Tag stehen lassen. Dann beginnt die Kefir-Session.:freu: Wenns gut läuft brauche ich keinen Brottrunk mehr. Der Kefir scheint mir auch etwas gehaltvoller zu sein. Ich bin halt verfressen, muß halt noch meinen Mitbewohner versorgen. :D
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.939
Mit dem Wasser kochen finde ich einen ganz schönen Aufwand und bin skeptisch, ob es das wert ist.
Ich werde das erst mal sein lassen, trotzdem bin ich an deinen Erfahrungen interessiert. Hast du vielleicht einen Link der mich überzeugen könnte? Die Wasserqualität dürfte doch auch eine Rolle spielen. Meines ist sehr kalkhaltig.
Hallo Waldlaeufer1

Wasser ist ein unerschöpfliches Thema :)
Vielleicht kennst du den Film "Water"?

Ich habe für mich vor ca. 18 Jahren entschieden, dass ich warmes Wasser nach TCM trinke. Seit ein paar Jahren wird es nicht nur im Wasserkocher kurz gekocht, sondern nach Ayurveda 10-20 Minuten lang. In einem Vortrag wurde mal erwähnt, dass Wasser, welches auf 1/8 seiner Menge eingekocht wird, "heilig und heilend" wird. Dazu habe auch ich nur sehr selten Zeit.
Stichwort zum Wasser kochen: Cluster-Struktur verändert sich.
Durch das Kochen wird das Wasser mit Energie angereichert und gewinnt an einer Qualität, die im Ayurveda sukshma (= fein, subtil) genannt wird, die die Reinigung der feinen Körperkanäle durch tieferes Eindringen in die Physiologie ermöglicht.

Regelmäßig heißes Wasser trinken ist eine einfache ayurvedische Empfehlung. Das zehn Minuten gekochte heiße Wasser regt unmittelbar Agni an, wodurch die Nahrung bei der Mahlzeit besser verarbeitet und aufgenommen werden kann. Zwischen den Mahlzeiten getrunken kann es überdies die Ausscheidung wasserlöslicher Toxine aus den Dhatus (Körpergeweben) wirkungsvoll unterstützen. Der Ayurveda empfiehlt, über den ganzen Tag verteilt regelmäßig kleine Mengen heißes Wasser zu trinken. Füllen Sie das gekochte Wasser einfach morgens in eine Thermoskanne.
https://www.ayurveda-produkte.de/co...ps/was-sie-uber-heisses-wasser-wissen-sollten
Warmes Wasser morgens im Bett zu trinken und danach 5-10 Minuten auf die linke Seite zu liegen, mache ich erst seit kurzer Zeit und wann immer es möglich ist, weiter. Ich finde, der Effekt ist sehr oft deutlich spürbar: Allfällige Luft entweicht und Stuhlgang fällt leichter (Organuhr Dickdarm: 5-7 Uhr).

Aber es führen viele Wege nach Rom :)
LG, pita
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
Wasser ist ein unerschöpfliches Thema :)
Vielleicht kennst du den Film "Water"?
Aber es führen viele Wege nach Rom :)
LG, pita

Danke, pita. Da habe ich noch einiges zu tun.


Es ist wirklich erstaunlich die Hocksitztoilette funktioniert immer noch. Gestern spürte ich schon im Bett einen leichten Druck im Bauch. Raus aufs Clo und ich konnte sofort loslassen. 1 ½ Stunden später ein ähnliches Prozedere. Dafür bin ich jahrzehntelang zu Ärzten, Heilpraktikern, Therapeuten gerannt und in mehreren Kliniken gewesen. Nichts konnte mir helfen und jetzt ist es so einfach. Es ist unglaublich. Das einzige was ich dafür noch tue 3 x täglich Flohsamenschalen und Brottrunk einnehmen. Irgendwelcher sonstiger Hokuspokus ist nicht nötig. Ich kann das zwar hier schreiben doch die meisten werden es vielleicht lesen und dann abhaken. Kann nicht sein. Unmöglich. Was ist den so unmöglich. Bei der Sitztoilette ist der Darm abgeknickt (gebogen), es ist eine Engstelle. Bei der Hocktoilette gerade. Die Ausscheidung kann den Darm in freiem Fall verlassen. Eigentlich wenn man darüber nachdenkt ganz einfach. Wer würde denn mit einem gebogenen Gewehrlauf schießen? Wahrscheinlich niemand. Nur bei einem der lebensnotwendigsten Bedürfnisse des Menschen tun es die Meisten und denken sich nichts dabei.
Ich kann dass jetzt zwar hier schreiben. Doch draußen das zu erzählen werde ich mich hüten. Was würde ich ernten nur Spott und Hohn und am Ende für verrückt erklärt werden. Dabei war dass noch zur Mitte des 19. Jahrhunderts bei uns üblich und in vielen Ländern wird es heute noch praktiziert.
Heute früh ging es mir zwar besser wie vor zwei Tagen, doch ich fühlte mich irgendwie wie betäubt. Ich habe den Knoblauch im Verdacht. Wahrscheinlich war es zu viel. Meistens nehme ich 2 Zehen zu jeder Mahlzeit. Jetzt probiere ich es mal mit einer. Komm mir vor wie ein Versuchskaninchen. Ausprobieren was tut mir gut. Doch was soll ich anderes tun? Das weiß doch nur ich allein was mir gut tut.
Die Ratschläge kann ich nur als grobe Richtschnur ansehen. Beim Brottrunk zb. Wird 450 ml täglich angesehen. Jetzt habe ich etwa die Hälfte reduziert. Immer noch mit der gleichen Menge Wasser. Doch jetzt kann ich ihn eher trinken. Hab nur noch einen Rest. Morgen dürfte mein Kefir fertig sein. Gestern mal nach 24 Stunden angesehen und getestet. An der Milch hatte sich nicht viel geändert. Doch der Kefirpilz ist ganz schön gewachsen und hat außen herum Schleim. Schätzungsweise auf das Doppelte. Geht das so schnell? Hab mich jetzt nicht getraut den 1. Ansatz zu verwenden und weg geschüttet. Nach Morgen sind 48 Stunden um.
Heute ist meine Bestellung angekommen. Das erste Chorella habe ich schon geluscht. Das und Zeolith werde ich zusätzlich nehmen. Beim Zeolith ist nur so ein Mini-Löffel dabei. Etwa 1/3 von einem normalen. Empfehlung drei mal Täglich einen über 40 Tage.
Ich wollte so eine Reinigung schon vor 10 Jahren vornehmen habe es jedoch vergessen. Hier ist noch eine Info die ich abgespeichert habe (siehe Anhang)
Tagebuch über eine Darmreinigung mit Bentonitum & Flohsamenschalen 10. - 28. Januar 2003

Die nehmen Bentonitum bzw. Flohsamenhülsen Esslöffelweise. Wer will das mal testen oder hat es schon getan? Ich fange jetzttest erst mal langsam an. Das ist mir doch zu heftig.

Ich bin nur froh, das ich ich nicht berufstätig bin. So geht es mir im großen ganzen gut solange ich meine Ruhe habe. Doch im Stress würde ich wieder durchdrehen. War mir schon zu viel am Dienstag meine Bestellung aufzugeben. Im Berufsleben hatte ich nur Stress, hörte oft ich bin zu langsam. Heute bin ich immer noch langsam, doch wenigsten steht keiner da und meckert. Ich hoffe ja selber für mich das es irgendwann mal besser wird.
Heute Nacht habe ich mal Zwiebeln auf den Fußsohlen ausprobiert. Die sollen entgiftend wirken. Weiß nicht ob sie es tun. Mir fiel nur auf als ich heute früh die Zwiebeln entfernte hatte ich teilweise helle stellen. Habe die Füße mit einem Küchentuch abgewischt. Ich merkte dann es ging alte Haut ab und die Haut war wie neu.

Die Bilder zum Schluss vom Anhang sind wirklich nicht appetitlich. Es kommt noch eine Warnung. Doch wer fühlt sich wohl, wenn er den Dreck immer nur unter den Teppich kehrt und das Jahrzehntelang? Wäre doch mal angebracht irgendwann gründlich aufzuräumen.
 

Anhänge

  • mucus.pdf
    140.3 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.178
Das wäre vielleicht gar nicht schlecht, dann würde das Prozedere um deinen Stühlgang nicht so viel Platz in deinem Leben haben.

Liebe Mara, dadurch dass du das Kacken so gering schätzt, zeigst du nur, dass du noch nicht ausreichend über den Sinn des Lebens nachgedacht hast. Tatsächlich handelt es sich dabei nämlich um unseren wichtigsten Beitrag zum Kreislauf des Lebens. Alle anderen Errungenschaften, auf die wir so stolz sind, verblassen dagegen und sind nichts als eitler Tand. ;)
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
1.361
:zunge::hexe::schlag:

Freut mich, dass du Humor hast Waldläufer :wave:

Liebe Mara, dadurch dass du das Kacken so gering schätzt, zeigst du nur, dass du noch nicht ausreichend über den Sinn des Lebens nachgedacht hast. Tatsächlich handelt es sich dabei nämlich um unseren wichtigsten Beitrag zum Kreislauf des Lebens. Alle anderen Errungenschaften, auf die wir so stolz sind, verblassen dagegen und sind nichts als eitler Tand. ;)

Ich lass deine Zeilen auf mich wirken Max :D
 
Oben