Corona-Virus: Szenarien zu einer möglichen Weiterverbreitung

Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.002
da sehe ich kein problem. noch haben die viren keine flügel um meterweit durch den raum zu fliegen. :)

wenn jemand in weniger als 2 m abstand an mir vorbeigeht (was ich soweit möglich vermeide), dreh ich auch draußen kurz mein gesicht in die andere richtung für den fall, daß er evtl. plötzlich hustet oder nießt.

nach bisherigen infos ist nämlich nur das angehustet und angenießt werden aus weniger als 2m entfernung wirklich gefährlich, da man schon eine rel. gr. menge an viren direkt ins gesicht bekommen und einatmen muß.

hände oft waschen und nicht ins gesicht fassen mach ich wegen grippe usw. eh schon sehr lange.

ich paß gut auf, mach mir aber keinen unnötigen streß. der schadet nur dem immunsystem und ein gutes ist jetzt und auch sonst sehr wichtig.

und das nicht nur wegen corona, sondern auch wegen der normalen grippe, die in deutschland bisher sehr viel mehr todesopfer gefordert hat als corona (grippe vor 4 tagen schon 265, wobei viele ärzte das garnicht melden und bei alten menschen meist eher herzversagen auf dem totenschein steht, so daß es wahrscheinlich noch viel mehr sind, corona vor 4 tagen weit unter 100) und bei der betroffene nicht in quarantäne sind.

gleich geh ich wieder raus ohne angst zu haben oder mir sorgen zu machen.
angst und sorgen verderben nicht nur die gute laune, sondern schaden auch dem immunystem und ein gutes ist die halbe miete. die andere hälfte erreicht man größtenteils über die empfohlenen sicherheitsmaßnahmen (abstand 2m usw.) und kann so unbesorgt das schöne wetter genießen. :)


lg
sunny
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.002
ps.

im tv war gerade der mann vom rki und dicht neben ihm seine mitarbeiterin...........................

sowas und ähnliches find ich absolut unmöglich.


lg
sunny
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
Ob man eigentlich noch Kiwis aus Italien essen kann oder ist hier auch eine Infektion möglich?
Meine Verdauung ist von diesen Dingern abhängig.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
781
Nach allem, was man bisher weiß, sind Lebensmittel ungefährlich. Die Kiwi aus Italien hat vermutlich schon Wochen in Steigen im Kühlhaus verbracht. Niemand langt während des Transports und auf dem Großmarkt die Früchte direkt an.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
Danke, wenn ich Neuseeländische Kiwis finde, kaufe ich diese auch immer.
Momentan scheint dort keine Erntezeit zu sein, jedenfalls sehe ich keine.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.434
...
Wie ist die aktuelle Lage und wo findet man Updates?
Die aktuelle weltweite Ausbreitung des Coronavirus mit den offiziellen Zahlen zu dessen Verbreitung sowie der genauen Anzahl an bestätigten Fällen, Todesfällen und geheilten Personen zeigt eine Live-Karte der Johns Hopkins Universität in Baltimore.

Einen Überblick über die Zahl der bestätigten Fälle und deren Entwicklung je Land gibt die University of Washington in dieser Karte.

Tagesaktuelle Meldungen und Nachrichten rund um die neuen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem News-Bereich.

Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/krankheit...aser-coronavirus-wie-gefaehrlich-ist-covid-19
...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.002
weiß jemand zufällig, wieviel grippetote es jetzt gibt ?

im inet findet man nur, daß es in deutschland vor 4 tagen schon 265 waren, neuere meldunggen gibt es nicht.


lg
sunny
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.253
Wuhu,
ja, eh, mag sogar sinnvoll sein; Doch wo finden sich dort die Gesamtzahlen? Ist doch ziemlich unübersichtlich alles, und die dortige "Suche" findet unter dem Vielen nix (oder ich bin halt zu blöd (wie manche wohl gleich vermuten werden (ja eh, auch nur wieder eine Unterstellung meinerseits))) ;)
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.002
zu den todesfällen durch grippe gibt es da nichts bzw. nur uraltes von vor -zig jahren.

ich finde es schon sehr merkwürdig, daß corona so extrem gehypt wird und man die sehr viel mehr toten durch die grippe (trotz der impfungen) verschweigt.

selbst wenn beim rki irgendwo im kleingedruckten eine zahl stehen sollte, wäre das genauso wie total verschweigen.

es gibt nichts dazu im tv, nicht in den schlagzeilen der zeitungen und in den meisten zeitungen auch kein mini-artikel auf s. 10 o.ä.

ich finde das absolut unverantwortlich, weil so die leute mit grippe rumlaufen und andere anstecken (z.b. auch im wartezimmer beim arzt).

da die politiker und die ärzte ja willfährige knechte der pharmaindustrie sind, könnte es natürlich z.b. sein, daß keiner erfahren soll, daß die impfungen nicht viel bringen, damit man die weiter verkaufen kann, demnächst dann auch für corona.

das ist natürlich sehr spekulativ, aber mir fällt kein vernünftiger grund ein, warum man die vielen grippetoten verschweigt und die grippekranken rumlaufen und andere anstecken läßt, die dann evtl. auch sterben.


lg
sunny
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
781
@alibiorangerl : Die Zahl 265 steht in dem Bericht, den man als PDF downloaden kann. Ich habe ca. 15 Sekunden gebraucht, um sie zu finden.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.002
ich habe jetzt ein paar tv-sender angeschrieben und gefragt, warum sie die vielen grippetoten verschweigen.

u.a. mit den zahlen und links:

vor 5 tagen waren es schon 265 grippetote, aber nur 44 durch corona.






wenn das noch mehr leute machen, würden sie evtl. auch mal darüber berichten????????


lg
sunny
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.434
... Erwartungsgemäß nutzen "Geschäftemacher" die Situation und die Angst der Menschen aus, um mit allen möglichen Versprechungen und sogar Schnelltests auf Covid-19 ein fragwürdiges Geschäft zu machen. Insbesondere die aktuell per Mail angebotenen Schnelltests zur Antikörperbestimmung (IgM- und IgG-AK) sind zur Detektion einer akuten Covid-19-Infektion nicht geeignet! Eine akute Infektion wird durch einen PCR-Test auf das Virus im Abstrich nachgewiesen.
...
Ganz wichtig ist es, die Funktion der Schleimhäute zu unterstützen, da sie die erste Kontaktstelle für Bakterien und Viren sind.
Es empfiehlt sich, ganz besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten, um die Schleimbildung zu unterstützen. Komplikationen können auch entstehen, wenn in der jetzt beginnenden Pollenflugsaison allergische Atemwegsymptome auftreten. Weil Kortisongaben (Atem- und Nasensprays) auf Schleimhäute Virusinfektionen begünstigen, sollte der Behandlung von auftretenden Allergiesymptomen besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.
....
Quelle: Newsletter vom Bio-Labor Hemer

...
Gibt es auch einen Schnelltest auf das Virus?
Nein. Ein Schnelltest, mit dem eine Bestätigung der Infektion mit dem neuartigen Coronavirus eigenhändig durchgeführt werden kann, in etwa analog zu einem Schwangerschaftstest, existiert nicht.
...

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
781
@Sunny: Was willst du damit erreichen? Wünschst du dir künftig in jedem Winter so eine mediale Großoffensive mit stündlichem Liveticker zu jedem Grippekranken und -toten mitsamt gesetzgeberischen Maßnahmen nach Infektionsschutzgesetz?

Ist es denn nicht verständlich, daß bekannte und überschaubare Risiken ohne großen Medienzirkus bleiben?
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.002
??????????

nur weil irgendwas theoretisch bekannt ist, soll es totgeschwiegen werden und bei neuem macht man einen riesenzirkus ?????

frag mal leute, deren verwandte oder freunde an der grippe gestorben sind oder stell dir vor, daß dein mann oder kind von einem grippekranken, der nicht zuhause bleibt angesteckt wird und stirbt.

bist du dann immer noch dafür, die grippefolgen und vorsichtsmaßnahmen totzuschweigen, weil das "ein bekanntes und überschaubares risiko" ist ???

darauf hinweisen, daß man auch mit grippe zuhause bleiben sollte usw. ist absolut kein "großer medienzirkus"


lg
sunny
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
781
nur weil irgendwas theoretisch bekannt ist, soll es totgeschwiegen werden und bei neuem macht man einen riesenzirkus ?????
Ja, das ist der Zweck der 'Nachrichten' in TV und Zeitungen. Man kann nicht ständig seine Aufmerksamkeit auf alles richten, was auf der Welt vorgeht. Als 2011 an EHEC einige Tausend Menschen erkrankt und 21 gestorben sind, waren die Medien auch voll davon, aber nicht, weil es so viele Erkrankungen waren, sondern weil erst einmal völlig unklar war, wo der Erreger herkam. Dagegen wird über die üblichen Salmonelleninfektionen oder Norovirusausbrüche viel weniger oder gar nicht berichtet, auch wenn sie viel mehr Menschen betreffen.
 
Beitritt
12.02.08
Beiträge
762
Ich denke, man kann das Thema Corona nur verstehen, wenn man einige Fakten kennt und zwar gesundheitliche und wirtschaftliche, das hat NICHTS mit Verschwörungen zu tun (nicht dass hier gleich wieder jemand sperren will) !!! DAS sind alles öffentlich zugängliche Fakten!!! Die Links dazu sind fast ALLE hier: (youtube) Z8jgOa1vw4w. Ich habe den Link extra so abgeändert, dass hier NICHT die Vorschau des Videos erscheint, da ich dies nur als Quelle für die Links angeben will. Kann sich jeder ansehen und überprüfen.

Hohe Todeszahlen in einer Region in Italien und einer Region in Spanien sind noch keine Kriterien für eine Pandemie!
Man MUSS diese Zahlen von Atemwegserkrankungen und Toten mit den Vorjahren vergleichen (Grippewelle), möglichst in der gleichen Altersgruppe. Wenn das dann auffällig mehr ist als „üblich“, kann man über solch drastische Maßnahmen reden. Selbst laut Spiegel ist es korrekt, dass sich das neue Virus in der diesjährigen Statistik der Todesfälle in Folge von Atemwegsinfekten in Deutschland bislang nicht bemerkbar macht (was sich natürlich ändern könnte)!
Die Zahlen für die laufende Kalenderwoche mit Vergleich zu Vorjahren sieht man hier:

Angesichts der gewaltigen Einschränkungen für Bevölkerung und Wirtschaft ist doch die Frage berechtigt, ob die Maßnahmen angemessen sind.

Gesundheitliche und wirtschaftliche Fakten, die Interessen aufzeigen (wichtig zum Verständnis):

* Zu Italien, Bergamo, wo es so viele Tote im Alter von 70 bis über 90 gibt:
"Im Januar 2020 wurden in Bergamo in einer von den Behörden initiierten Aktion 34.000 Menschen gegen Meningokokken C geimpft. Eine Nebenwirkung des Impfens kann das Guillain-Barré-Syndrom sein, das in 25% Prozent der Fälle eine Lähmung der Atemwegsmuskulatur verursacht."

Bis zu 25 % der Patienten erleiden eine Atemlähmung und müssen zur Erhaltung des Lebens beatmet werden. Viele dieser Patienten leiden dann unter einer Form von Albträumen (Oneiroid-Syndrom). Ein Prognosefaktor ist die Beatmungsabhängigkeit während der Akutphase. Bei Patienten, die in der Akutphase beatmet werden müssen, liegt die Letalität bei 5,5 % in der Akutphase und bei 13,6 % innerhalb einer Zeit von 52 Monaten."

Zudem hat Italien jährlich ca 120.000 Lungenentzündungen, insbesondere im Norden (bei Bergamo), weil dort so schlechte Luftqualität ist (laut schweizer Internisten in der Grenzregion).

Wenn in so einer Situation nun auch noch ein Coronavirus dazu kommt, kann man sich vorstellen, warum DORT so viele vor allem ältere Menschen an Atemwegserkrankungen sterben.

* Der PCR Test ist nicht gerade als zuverlässig anzusehen:
Die Zuverlässigkeit der Testmethode steht seit Langem in Kritik. Selbst ihr Erfinder, Kary Mullis, bezeichnete sie als „ungeeignet zur Diagnose“ (er hatte sie für einen anderen Zweck entwickelt). Kritiker sprechen von Zuverlässigkeitsraten, die teils unter 50 Prozent liegen.

* Chinesische Wissenschaftler zeigen, dass 50 bis 80 % der CoV-2 Tests falsch positiv sind!!!
China soll daraufhin die Tests beendet haben.

* http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf
Ein Sars.Papier von 2012/13 macht genau auf solch Szenario aufmerksam und zeigt ,wie man damit umzugehen hat.
Ende 2019 wurde dies Papier noch einmal der Regierung mit genau diesem veränderten CoronaVirus -Fall Vorgestellt !!! (Nachzulesen ab Seite : 55/56 PDF).

* Die WHO hat die Kriterien für eine Pandemie vor einigen Jahren angepasst. Früher war eine hohe Mortalität ZWINGEND nötig, jetzt reicht eine schnelle Ausbreitung.

* Auf NETFLIX dokumentiert: Bill Gates hat 2019 eine Pandemie mit einem Coronavirus vorausgesagt, die - !!! ACHTUNG !!! - auf einem Markt in CHINA, in Wuhan beginnt!!! Also dieser Bill ist wirklich ein Genie ..., erst Windows jetzt Wuhan ...

* Am 18. Oktober 2019 hat Bill Gates einen Krisenrat EVENT201 zusammen gerufen, was zu tun ist, wenn die Coronavirus-Pandemie ausbrechen sollte (Pandemie-Übung).
+ Teilnehmer des Rates: Johnes Hopkins Center for Health Security (die jetzt immer im Liveticker die Zahl der Infizierten und Toten melden), World Economic Forum sowie Bill und Melinda Gates Stiftung.
+ Ergebnis: 7 Punkte, darunter Punkt 4.: Regierungen sollten mehr Geld für die Entwicklung von Impfstoffen bereit stellen.

* Bill Gates hält ein Patent auf einen Coronavirus (aber NICHT auf diesen CoV-2) und die von seiner Stiftung unterstützte Firma Novomax hat bereits einen Impfstoff gegen ein anderes Coronavirus entwickelt.

* In Berlin fand die Impfallianz GAVI (eine Geberekonferenz) mit u.a. Angela Merkel und Bill Gates statt.
+ Aussage Bill Gates. "Impfungen sind die Hauptretter der Menschheit." (Dumm nur, dass Indien die Bill und Melinda Gates Stiftung verklagt, weil diese an zehntausenden indischen Kindern Studien mit HPV-Impfstoffen durchführen lies (Gardasil) , die zu vielen Todesopfern und schweren Nebenwirkungen geführt haben, insbesondere Unfruchtbarkeit UND Bill Gates sieht nach eigenen Aussagen ein Hauptproblem bei der Entwicklung auf der Erde in einer drohenden Überbevölkerung, die er - nach eigenen Angaben - so lösen möchte, dass durch Impfungen MEHR Gesundheit geschaffen wird und sich die Menschen dadurch freiwillig entscheiden, weniger Kinder zu bekommen. Die Logik ist nicht ganz falsch, wenn man weiß, das in armen Ländern oft viele Kinder geboren werden, in der Hoffnung, dass es wenigstens einige schaffen durchzukommen und dann die Familie ernähren. Wenn man sich aber diese Nebenwirkungen von Gardasil ansieht (Unfruchtbarkeit), könnte man auch auf andere Gedanken für die Lösung des Problems der Überbevölkerung kommen...)

==> Fazit: Bei so viel gesundheitlichen Ungereimtheiten und so vielen wirtschaftlichen Interessen beschleicht mich der Gedanke, dass hier nach Schweinegrippe, Vogelgrippe, SARS und MERS (die alle angeblich eine Pandemie werden sollten, woraus aber nichts wurde) nun "endlich" eine Pandemie da ist bzw. gehypt wird, die der Pharmaindustrie die Kassen füllen soll.

* Nun frage ich mal noch eines:
Was ist denn mit den JÄHRLICH 20.000 Toten durch MRSA-Keime in den Kliniken und Krankenhäusern in Dtl? Müsste man da nicht genauso hart durchgreifen und:
* sofort diese Kliniken und KH sofort zu Notstandsgebieten erklären
* sofort für jeden Patienten und das Personal Abstriche nehmen und ggf in Isolation halten (wie in Holland)
* sofort die Verwendung von Antibiotika in der Tiermast vollständig verbieten
* sofort alle bereits mit AB gefütterten Tiere schlachten
* sofort in der Humanmedizin die Verwendung von AB an strenge Kriterien binden

Aber NEIN, DAS geht natürlich nicht, da müsste man sich ja mit den Bauern und der Pharmaindustrie anlegen. Da lässt man lieber JÄHRLICH 20.000 Menschen über die Klinge springen. So viel zum Verantwortungsbewusstsein unserer Politiker und zum Hype um eine künstlich gepuschte Corona-Epidemie, die sich aus den Zahlen von Atemwegserkrankungen und Toten bisher gar nicht ablesen lässt.

kf
 
Oben