Corona-Virus: Szenarien zu einer möglichen Weiterverbreitung

Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.245
Wuhu,
... Ich wasche Zuhause meine Hände mit Kernseife, die trocknet kaum aus. Arztseife ist auch ganz gut. Bei den Desinfektionsmitteln gibt es mMn auch Unterschiede. Mache ich aber eh höchst selten. Mit Seife waschen reicht mMn...
das wird auch von Gesundheitseinrichtungen so als ausreichend vorgeschlagen:
80% brennen schon ein bisschen. Ist aber kein Hindernis eines Konsums.
das nicht, wobei nicht jeder Mensch bedenkenlos fast reinen Alkohol trinken kann oder soll (bzw darf);

Allerdings brauchts das nicht, um im inneren des menschlichen Körpers Viren abzutöten - gut, an/auf den Schleimhäuten im Mund wirkts womöglich wenn man das Brennen aushält (Auspucken nach dem Spülen wär nicht verkehrt), im Rachen/Hals kommts da aber nicht ran - und im Magen werden Viren ohnehin "verdaut"...

Ansonsten würd ich mich daran halten:
Wie kann man sich vor Coronaviren schützen?
Wie bei der saisonalen Grippe werden folgende Maßnahmen empfohlen:
  • Waschen Sie Ihre Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife oder einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel
  • Bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen), wenn Sie husten oder niesen
  • Vermeiden Sie direkten Kontakt zu kranken Menschen
Können Masken (Einmal-Mundschutzmasken) schützen?
Einmal-Mundschutzmasken sind kein wirksamer Schutz gegen Viren oder Bakterien, die in der Luft übertragen werden. Aber sie können dazu beitragen, das Risiko der Weiterverbreitung des Virus durch „Spritzer“ von Niesen oder Husten zu verringern.
Brauche ich ein Desinfektionsmittel, um mich zu schützen?
Für gesunde Menschen, bei denen keinerlei Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht, sind herkömmliche Seife zum Händewaschen und herkömmliche Reinigungsmittel zum Putzen völlig ausreichend. Coronaviren sind behüllte Viren, das bedeutet, ihre Hülle wird durch Seife schnell zerstört und somit das Virus inaktiviert. Desinfektionsmittel sollten daher nur von Menschen und Institutionen verwendet werden, bei denen eine Desinfektion aus medizinischen Gründen notwendig ist.
Welche Desinfektionsmittel sind geeignet?
Grundsätzlich reicht bei Desinfektionsmaßnahmen im Zusammenhang mit Coronaviren die Verwendung von Desinfektionsmitteln mit einer Wirksamkeit gegen behüllte Viren. Für eine 2019-nCoV-wirksame Hände- oder Flächendesinfektion empfiehlt die AGES daher die Verwendung von Desinfektionsmitteln, die als „begrenzt viruzid“ ausgelobt werden.
...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.098
Bei uns ist die Tischtennissaison für den Rest der Saison erstmal ausgesetzt.
Kein Training, keine Punktspiele.

Ich finde das ist ein nötiger und wichtiger Schritt.
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Die wesentlichen Befürchtungen sind jene, die Grey hier vorträgt. Das dieses Virus wie das HIV Virus weiterhin in sich getragen wird und es langfristig Schäden hinterlässt. so wie HIV eben auch. So etwas gibt es bei Influenza im wesentlich eher selten.
Von dieser Befürchtung hatte ich gelesen und das bewegt mich in Bezug auf meine Nachkommen und die Zukunft der Menschheit auch weiterhin. Ob es wirklich so sein wird, dafür kann es erst einen Beweis geben, wenn wir alle schon längere Zeit infiziert sind. Ich hoffe der Virologe irrt. Wir haben sowieso keine Wahl und können nichts an dem ändern, was auf uns zukommt. Abwarten.

Covid-19 ist keine Influenza, auch wenn weiterhin so getan wird.
Seit Neuestem argumentieren sie auch noch mit Herdenimmunität, obwohl es dafür keinerlei Beweis gibt. Gibt auch keine Herdenimmunität gegen Grippeviren. Für mich fallen diese Aussagen in die Kategorie das Virus macht Sommerurlaub bzw. Alles nicht so schlimm.

Ich hab jetzt meine homöopathische Vorsorge durch. Mir kann kaum noch was passieren.;)

Kannst den Opa vielleicht davon überzeugen in Zukunft Handschuhe zu tragen.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Gibt auch keine Herdenimmunität gegen Grippeviren.
Das ist kein Argument. Erstens mutieren Grippeviren stärker als das Coronovirus.
Zweitens gibt es vermutlich durchaus eine abgeschwächte Grippeimmunität in dem Sinne, daß die Antikörper gegen den letztjährigen Grippevirus auch eine Grippe eines jeweils neuen Typs zumindest abschwächen können. Das ist vermutlich vergleichbar mit der fehlenden Immunität der Ureinwohner Amerikas im 17.-19. Jh. gegen den ordinären europäischen Schnupfen. Ein Mensch, der nie Schnupfen hatte, stirbt möglicherweise daran; hatte er seit der Kindheit immer wieder Kontakt damit, bekommt er zwar immer wieder Schnupfen, erkrankt aber nicht schwer.
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.098
Erklärt wohl warum ich seit 20 Jahre keine Grippe hatte.
Wobei ich mich nur einmal hab gegen Grippe impfen lassen.
Könnte sogar das Jahr gewesen sein wo ich die Grippe bekamt.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
OT: Grippe ist auch nicht sooo häufig. Ich bin über 50 und hatte noch die Grippe.
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.098

Kein Italien und Deutschland mehr drin. Es fehlen ca 30 Staaten.
Die Fallzahlen gingen um ca 30000 infizierte zurück. Zuletzt habe ich geguckt so ca 10Uhr heute.
Wasn da los?
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
@knuddz
Wenn ein Link nicht funktioniert, wurden hier doch etliche andere eingestellt, wo man nachschauen kann.
Ich schaue eh nicht auf dieser Seite. Ich bevorzuge eine reine Liste.

Die Infizierten verschwinden nicht. Das werden immer mehr.
Aber von Millionen nachweislich Infizierter sind wir noch weit weg.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.368
Diese Quarks-Sendung erklärt die aktuelle Situation ganz gut und gibt einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen:

 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.098
Will der mir jetzt sagen das ich keine Chance habe außer Impfung oder Infizierung?
Muss ich mir ab heute nun auch alle weiteren Viren einfangen oder mich impfen lassen um in Ruhe leben zu können? (Herpes, EBV, japanische Enzephalitis, Schweinegrippe,Vogelgrippe, Dengefieber, Zika, Westnilvirus oder Gelbiefer um mal einige Prominente zu nennen?

Oder habe ich schlicht weg etwas falsch verstanden?
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Will der mir jetzt sagen das ich keine Chance habe außer Impfung oder Infizierung?
Bei den meisten Erkältungsviren ist das so. Und möglicherweise ist das einfach ein künftiges Erkältungsvirus. Wenn es alle schon als Kind kennengelernt hätten, wäre es so harmlos wie der Schnupfen. Vor dem kannst du dich auch nur schützen, wenn du dich einfach nicht unter Leute begibst.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.368
Will der mir jetzt sagen das ich keine Chance habe außer Impfung oder Infizierung?
Ja, genau. So ist das mit Virenerkrankungen. Die Infizierung ist natürlich nur dann eine Option, wenn man keiner Risikogruppe angehört bzw. genügend Beatmungsgeräte bereit stehen.

Zika, Dengue und Westnilvirus werden auch noch über uns kommen, sobald unsere klimatischen Bedingungen denen der Ursprungsländer gleichen.
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.098
Da sich wohl niemand um die anderen Viren Sorgen macht ( also Sorge der Ansteckung), wieso sollte ich nun jetzt bei diesen Coronavirus deutlich sensibler agieren?

Weil es noch keine Medizin dafür gibt?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.423
...
Was passiert, wenn wir husten? Mithilfe des sogenannten Schlierenspiegels machen Forscher der Professur Bauphysik sichtbar, was für das menschliche Auge normalerweise verborgen bleibt: Kleinste Luftströmungen im Raum. Ihr Kurzfilm illustriert damit eindrücklich, warum wir die Verhaltensempfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO zum Schutz vor dem Coronavirus einhalten sollten.

In dem Clip unter ist die Silhouette eines Mannes zu sehen, der erst normal atmet und schließlich beginnt stark zu husten. Erst ohne Schutzvorkehrungen, dann mit vorgehaltener Hand, in die Armbeuge und mit verschiedenen Atemschutzmasken. »Besonders beim Husten ohne Schutz vor dem Mund wird deutlich, wie stark sich die Atemluft im Raum ausbreitet«
...

Eindrucksvoll, finde ich ...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.368
Da sich wohl niemand um die anderen Viren Sorgen macht ( also Sorge der Ansteckung), wieso sollte ich nun jetzt bei diesen Coronavirus deutlich sensibler agieren?

Weil es noch keine Medizin dafür gibt?
Wer in die Tropen fahren will, denkt sehr wohl über die notwendigen Impfungen nach. Dieser Coronavirus ist hochanstekcend und für Teile der Bevölkerung tödlich, erst recht, wenn die medizinischen Einrichtungen zusammenbrechen. Deswegen solltest du sensibel reagieren.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
wieso sollte ich nun jetzt bei diesen Coronavirus deutlich sensibler agieren?
Weil dein Immunsystem es noch nicht kennt und du kein Kind mehr bist. Du kannst schwer daran erkranken, was du an einem Rhino- oder sonstigen hier schon verbreiteten Coronavirus kaum kannst.
 
Oben