BWS blockiert ständig. Horror :( Ideen?

Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hy,

Und man wühlt sich durch bis man an die Ursache der Probleme kommt... :(

Mein Rücken. Mit 8 und 20 einen Autounfall, leichte skokiose, Jahre lang leichter rundrücken hohlkreuz. Schwermetalle, darmprobleme etc. die 25 spritzen zur schwermetallausleitung haben noch den Rest kaputt gemacht.

Ich habe keine Schmerzen, aber degenerierte Wirbel und die Brustwirbel sind durchgehend blockiert und quetschen die Nerven. Dadurch leiden die Organe. Voran mein Gehirn und Herz gerade. Es ist schrecklich.

Heute würde ich von einer guten ostheophatin "mobilisiert" und zum erstenmal kam Ur in mein Gehirn seit langem. Dann ins Auto ein kaltes Wasser und 10 später auf der Autobahn Zack wieder draußen. Da konnte ich schön merken wie der Kopf zu ging und die Depressionen hoch kamen.

Ich verbessere gerade durch diverses meine Haltung, dadurch sind einige organische Probleme besser geworden, aber diese sollbruchstelle um den 5 Wirbel ist schlimmer geworden und die ist für Herz, Blut etc zuständig. Ich kann kaum noch denken.

Ganz ehrlich, ich kann nicht mehr und das ist das letzte Jahr in dem ich noch mal versuche alles zu geben. Ich bin jetzt 35 und wenn ich dass nicht hinkriege geht meine ganze Familie Finanziell und seelisch kaputt, daher wirklich bitte:

Jeder Tipp zählt. Alles. Ich kenne zwar viel, aber bitte alles was helfen könnte...

Bitte

Danke Euch Jasper
 

Clematis

leichte skokiose, leichter rundrücken hohlkreuz.
Hallo Jasper,

hat Dir die Osteopathin gymnastische Übungen gezeigt, die genau auf Dich abgestimmt sind? Wenn nicht solltest Du sie darum bitten. Wichtig ist da die Muskulatur zu kräftigen. Die Skoliose usw. sollte sie behandeln können, das braucht aber einiges an Behandlungen.

degenerierte Wirbel und die Brustwirbel sind durchgehend blockiert und quetschen die Nerven.
Was meinst Du damit? Sind die Knochen degeneriert? In Deinem Alter eher unwahrscheinlich, oder sind es Bandscheibenvorfälle? Durch Skoliose usw. sind die Wirbel verschoben, was möglicherweise zu Bandscheibenvorfällen führt.

sollbruchstelle um den 5 Wirbel ist schlimmer geworden und die ist für Herz, Blut etc zuständig.
Was meinst Du mit Sollbruchstelle? Meines Wissens gibt es das an der Wirbelsäule nicht. Mit 5. Wirbel meinst Du sicher die Brustwirbelsäule. Liegt zwischen 4. und 5. oder zwischen 5. und 6. ein Bandscheibenvorfall vor? Oder was meinst Du sonst?

Schau Dir hier mal den ersten Beitrag und folgende an:
http://www.symptome.ch/vbboard/ruec...erungen-statik-op-behandlungen-verhalten.html

Sieh Dir auch mal die Anatomie der Wirbelsäule an, dann kannst Du besser erklären, was anliegt und vor allem, wenn Du Deine WS verstehst, auch eher Dein Verhalten so anpassen, daß es Linderung bringt.
Anatomie - Bandscheibenvorfall.de

Überprüfe auch Deine Ernährung - Knochen und Bandscheiben wollen richtig ernährt werden.

Gruß,
Clematis
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
@ clematis

Danke für die ausführliche Antwort. Leider habe ich schon einen für mein Alter sehr hohen knochenverschleiss.

Mit Sollbruchstelle meinte ich, dass der 4-6 beustwirbel besonders beansprucht wird und daher am meisten zur Blockade neigt.

Meine skokiose ist nicht (mehr) sehr ausgeprägt, aber die Muskulatur auf der linken Seite ist schon sehr viel fester als rechts, daher zieht es die Wirbel rechts heraus.

Ich nehme Mineralien (die insgesamt schon geholfen haben. Besonders das Mangan), glucosamin etc. opc , b Vitamine. Eben alles was helfen könnte.

Ich habe nächste Woche zwei neue Termine und bin gespannt. Das schlimme ist wenn die Wirbel hineinflutschen und wie gesagt besonders wenn ich Auto fahre rutschen sie sofort raus. Da gibt es eine Verbindung. Aber ich bin aufs Auto angewiesen :(((

@ datura

Danke ;) ehrlich gesagt hätte ich das irgendwie im Gefühl, dass da was nicht stimmt. Ich werde es probieren. Ansonsten muss ich mit dem dehnen vorsichtig sein, besonders in der Wirbelsäule...

Lg
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Schau Dir doch erstmal die Bilder an, wie man den Iliopsoas dehnt, die Wirbelsäule wird da gar nicht verdreht oder so. Das kannst Du gar nicht im Gefühl haben, das ist Wissen, sonst nichts.

Viele Leute haben (sitzende Berufe den lieben langen Tag) Verkürzungen der vorderen Muskelgruppen und natürlich muss man richtig und sinnvoll dehnen. Wenn Du dir das nicht alleine zutraust, lass es dir halt zeigen.
Datura
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hy,

Nein nein ich der lliopsoas geht in Ordnung. Das werde ich machen. Ich habe gefühlt, dass die beinmuskulatur vorne verkürzt ist und mein Becken ins hohlkreuz zwingt und ich das Bedürfnis hatte das zu dehnen meine ich.

Vielen Dank
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Stimmt, bei vielen ist die Oberschenkelmuskulatur auch verkürzt und der Ilio... ist auch ein Teil davon. DEr Quadrizeps muss auch gedehnt werden, sonst ist jedes auftrainieren kontra.

Schau Dir mal genau an, wie der Ilio.. verläuft, kein Wunder, dass Du bei einer Verkürzung desselben ein Hohlkreuz bekommst und genau dieses führt zu Blockierungen.

Ich schreibe übrigens auch aus eigener Erfahung, Hohlkreuz, verkürzter Ilio, Blockierungen in BWS, hatte wohl aus Versehen eine Ortho, die Ahnung hatte.

Ilio gedehnt, (zusammen mit den anderen Muskelgruppen), keine Blockierungen mehr, keine Rückenschmerzen in der BWS.

D.
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.468
hallo jasper!
ich (laie) habe eben ein bisschen nachgedacht, und habe 2 zusätzliche ideen:
- beim autofahren vorerst ein korsett tragen, besonders nach ostheopathie, damit kein wirbel verrutscht.
- irgendwie herausfinden, wie weniger vibration beim autofahren auf die wirbelsäule übertragen wird (sitz, sitzposition, unterlage, lenkrad, schaltung).
alles gute!
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
@ datura

Ich Werde sofort damit anfangen heute. Habe mir den Link angeschaut und werde das jetzt täglich dehnen. Danke schön

@ Earl gray

Irgendwie denke ich, da die linke Seite im Rücken so hart ist und zieht und ich durch die Bewegung mit dem rechten Fuß, den rechten rücken quasi noch mehr bewege, dass es links fester und rechts instabiler wird.

Bezüglich Position etc. versuche ich alles, aber das scheint nicht zu helfen.

Übrigens rutschen die Wirbel auch nach Kaffee Genuss raus ... Dieser Körper echt.

Das mit dem Korsett ist ne Idee. Da schaue ich gleich mal.

Danke
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
@ datura

Also nach erstmaligem dehnen, ist die Seite zu der der Wirbel immer hinblockiert eindeutig viel kürzer...
Gibt es noch eine Übung für den langen rückenstrecker. Quasi die Muskeln direkt an der Wirbeläule ?

LG und danke
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.468
... kaffeekonsum konnte ich bisher leider noch nicht lassen. verzichtest du schon auf kaffee und hast nur noch den ein oder anderen ausrutscher, dass du so eine wirkung merkst? jedenfalls ist es interessant, dass er anscheinend auf die stabilität der wirbel wirkt. ...
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Ja wer weiß schon warum, mein Körper war noch nie so wies sein sollte daher würde ich das nicht für jeden unterschreiben. Entweder liegt es an der reflektorischen Verbindung zwischen Magen und dem 5 Wirbel, das würde auch erklären, warum das kalte Wasser scheinbar auch etwas negatives getan hat... Oder der muskelkontration durch die Adrenalin Ausschüttung.

Ich denke fast eher es ist der Magen:Darm. Der zieht sich zusammen und zieht dabei an der Wirbelsäule, bei Dingen die er nicht mag.

Von euch weiß niemand zufällig wie man die reflektorische Verbindung zwischen Magen und Wirbelsäule verringern kann?

Und wie Man die Wirbel selbst wieder einrenken kann?

Ich bin so depressiv und unruhig heute, solche Kopfschmerzen und dass nur durch die blockierten Wirbel. Das ist Horror pur. Danke
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Das scimme gerade ist, je besser meine Haltung durch das Training und die Achtsamkeit inkl dehnen wird, desto schlimmer werden die Symptome :(
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.468
... vielleicht gibts einen physiotherapeuten in fußnähe, der eine idee hat? ...
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hey,

Ich bin gerade mal unaufgefordert zu ihm Gegangen und habe ihn quasi freundlichst zur Rede gestellt. Er hat alles mobilisiert. Und meinte während ich mich aufrichte und trainiere soll ich nächste Woche täglich kommen, damit der Wirbel sich an die neue Position gewöhnt.

Eine beisschiene habe ich mir anfertigen lassen. Die kommt in 2 Wochen von einem sehr guten Zahnarzt, da ich beiße nachts. Stress Druck und Angst.

Ich versuche alles was ich kann...

Danke Euch soweit von ganzem Herzen. :)
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
https://www.original-bootcamp.com/training/rueckenschmerzen-hauptursache-iliopsoas/

Hier eine Seite, die die Zusammenhänge sehr gut erklärt.

Womöglich musst Du zunächst die Rumpfmuskulatur und die Wirbelsäule und alles, was damit zusammenhängt, gründlichst studieren. Man muss einfach wissen, was man tut, um sich nicht zu schaden. Frag den Physio, wie genau Du den Iliopsoas dehnen musst.

Ich habe keine besonders gute Erfahrungen mit Physios gemacht, es werden viele Fehler gemacht, deshalb macht es Sinn, alles AUCH selbst zu studieren, so hab ichs zumindestens gemacht.

Datura
 
Zuletzt bearbeitet:

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Noch ne kleine Ergänzung: Ein verkürzter Muskel ist mit großer Wahrscheinlichkeit auch abgeschwächt, deshalb sind

DEHNEN und KRÄFTIGEN die Zauberwörter, beides gehört zusammen.

Datura
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Ja datura,

Da gebe ich dir vollkommen recht, es werden immer nur teilwahrheiten und teilsegmente erläutert, aber nie das große Ganze.

Ich musste bis dato sowieso schon einen "Ehrendoktor" und diversen anderen Sparten machen, da mir auch da die Doktoren nicht geholfen haben.

Ich dachte den " Physiotherapeut" könnte ich mir wenigstens ersparen, aber naja.

Ich habe nächste Woche 2 Termine bei 2 neuen Therapeuten und werden alle Anregungen mitnehmen.

Ich hab mir die Seite schon durchgelesen. Danke. Also das erklärt auch warum meine Hüfte immer links vorgeht, weil da der Muskel verkürzt ist.

Aber mal ehrlich ich habe durch ein zu kurzes Bein (hier scheiden sich auch die Meinungen.) und wohl, nennen wir es einen schiefen Fuß. Eine Drehung in der Wirbelsäule/dem Körper. Das ganze ist doch so komplex wieder. Wie kriege ich die jemals raus?!

Bis ich das wissen dazu wieder habe bin ich wahnsinnig. ?!?!
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Also ich probiere mal eins nach dem anderen. Immerhin kann ich gerad ein bisschen runterkommen und kann kurz durchatmen, weil die Wirbel mobilisiert wurden. Dann mach ich die flexibar dvd weiter und sehe was passiert. Das dehnen von dem Bein Muskel IIi...... Mach ich auch.

Und bete das mein Auto mich nicht ärgert. Hab den Sitz komplett umgestellt, damit ich so grade wie möglich sitze
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.680
Dann mach ich die flexibar dvd weiter und sehe was passiert. Das dehnen von dem Bein Muskel IIi...... Mach ich auch.
Hallo Jasper,

Mobilisation der BWS und darauf die Impulse der Flexibar kann Schmerzen auslösen bzw. allein die Mobilisation kann soetwas schon auslösen.

Ganz leichte Übungen, Am Besten Feldenkrais für die untere Rumpfmuskulatur, könnten helfen; dann schiebt sich die BWS ganz allein zurecht. Jedenfalls würde ich an der BWS nix machen, erst Recht keine Flexibar-Impulse bei Schmerzen noch draufgeben.

Grüße von Kayen
 
Oben