Behandlung von Nebenwirkungen / Folgen der Corona-Impfungen

Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.529
Hallo Locke,

steht in den Vorgaben der WHO drin, dass sie kein Zink, Vit.B3, Magnesium und Jod verordnen dürfen, oder wie meinst Du das?

Viele Grüße
 
wundermittel
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.746
Wuhu,
nennt 5 Medikamente...
ich meinte die, die genauer/länger besprochen wurden...
... Thema Ivermectin ...
bei Zelenko gibts Dosier-Empfehlungen dazu (der 2. bzw untere Link) - und über den dortigen Link zuvor (vor dem Zelenko-Protokoll) findet man diese Link-Sammlung bez Studien: https://c19ivermectin.com - ganz oben in der dortigen Menü-Zeile findet man neben Ivermectin auch solche Sammlungen zu HCQ und einigen mehr: https://c19early.com
... Budesonide, Aspirin, Vitamin D, Bromhexine, Colchicine, Zinc, Favipiravir, Hydroxychloroquin, Vitamin C, Remdesivir
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
25.08.20
Beiträge
611
Das muss ich mir wirklich mal anschauen, es scheinen zumindest einige RCTs dabei zu sein (placebokontrollierte, doppelt verblindete, randomisierte Studien).

Es bleibt die Frage wie man da im Fall der Fälle rankommt, sowohl ans Rezept als auch dann ans Medikament (weiß nicht, ob die Apotheken das genügend da haben).
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.359
steht in den Vorgaben der WHO drin, dass sie kein Zink, Vit.B3, Magnesium und Jod verordnen dürfen, oder wie meinst Du das?
Es wird nicht verboten, aber auch nicht empfohlen. Die Möglichkeit, den Menschen durch Ausgleich wichtiger Vitamine und Mineralien in den Zustand zu versetzen, dass er sich besser gegen Erreger wehren kann, wird ausgeblendet.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Andere Ärzte ... glauben ... dem, was die Ärztezeitung schreibt.
Was schreibt diese denn zur Behandlung von Nebenwirkungen und Folgen der Corona-Impfung (Threadtitel)?

Diskutiert Ihr noch über das Titel-Thema oder eher zur Behandlung/Vorbeugung der Infektion?

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
... den wir ja haben:

Um das Durcheinander nicht noch zu vergrößern und das Forum auch als Nachschlagewerk brauchbar zu machen, müsste bei Euch der Wille da sein, nicht überall alles einfach "rauszulassen", was Euch gerade so in den Sinn kommt. Den sehe ich kaum und die Moderation kann das nicht allein richten.

Gruß
Kate
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.359
Was schreibt diese denn zur Behandlung von Nebenwirkungen und Folgen der Corona-Impfung (Threadtitel)?
Dazu schreibt die Ärztezeitung offenbar nichts. Jedenfalls konnte ich bei Google nichts finden. Es wird nur zur Dokumentierung aufgerufen. Schwere Nebenwirkungen wie Blutgerinnsel und Herzmuskelentzündungen werden schulmedizinisch behandelt. Eine Warnung, Paracetamol nicht zu früh anzuwenden, um die Wirkung der Impfung nicht zu gefährden. Aber zu Langzeitnachwirkungen konnte ich nichts finden. Offenbar sind sie nicht im Blickfeld. Deshalb der Austausch hier.

Ich selbst bemerke keine Nebenwirkungen mehr, hatte auch nur wenige Tage Verstärkung meiner Herzarrhythmien. Mein Mann konnte sich mit CDL gegen starke Müdigkeit helfen, bleibt aber nicht dabei.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Hallo Locke,

und wie hast Du dann dies

Meiner würde es [es ging um das Verschreiben von Ivermectin, Anm. Kate] tun, wenn es kein CDL gäbe. Er hat mir aber erst mal nach festgestelltem Mangel Zink, Vit.B3, Magnesium und Jod verordnet, damit es gar nicht zum Ausbruch kommt. Andere Ärzte halten sich für weisungsgebunden gegenüber den Vorgaben der WHO. Dann sind sie auf der sicheren Seite, wenn es zu Klagen kommt. Außerdem glauben sie dem, was die Ärztezeitung schreibt.
... gemeint, wenn die Ärztezeitung sich dazu garnicht äußert? Ich dachte, Du hättest da was konkretes.

Gruß
Kate
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.529
Hallo Kate,
ich glaube, ab #13 ging es schon nicht mehr eindeutig um die Behandlung von Nebenwirkungen der Impfungen. Zumindest ist es mir auch nicht mehr klar seitdem. Meine Vermutung ist, es ging danach nur um Infektionsbehandlung.

Ich finde es auch echt ärgerlich, wenn immer so kunterbunt durcheinander gepostet wird. Die Leute, die da schreiben, werden den Kontext wissen und das Problem so wahrscheinlich gar nicht bemerken. (oder sonst birgt es die Gefahr von Missverständnissen)
Aber wenn man sich nicht dauernd mit den Threads hier beschäftigt, sondern nur mal nachlesen, vielleicht überfliegen will, funktioniert das nicht richtig. Von daher fände ich es auch gut, wenn alle ein bisschen mehr drauf achten,beim Thema zu bleiben und das Thema nicht so weit auszulegen.

Danke!

Nachtrag: Vielleicht kommt es daher, dass ao einen Link zu einem Video gepostet hat, was sich nach ihren Angaben nicht nur mit der Behandlung von Impfnebenwirkungen beschäftigt, sondern auch mit der Behandlung von Infektionen. Vielleicht waren die nachfolgenden Antworten von dem "falschen" Teil des Videos inspiriert.
Da wäre es mal gut, wenn eben auch eine Zusammenfassung des Videos ZUM THEMA gepostet würde oder wenigstens ein Link zu der Stelle im Video, wo es um den besprochenen Aspekt geht (Pech für die, die keine Videos schauen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.746
Wuhu,
wie ich dort Eingangs schrieb, wurde der Thread, in dem der 1. Teil der Doku (und nicht einfach "ein Video") verlinkt/zitiert wurde, leider geschlossen - aber auch, dass es darin einerseits um Impfungen geht und andererseits um die normale Therapie bei natürlichen Infektionen, was einer Impf-Vermeidung (und somit auch Nebenwirkungen bzw Impf-Folgen) ja gleichkommt.

In einem anderen Thread (ab da) wurde diese Doku auch erwähnt bzw der hierortige Beitrag verlinkt bzw folgend kurz besprochen - wobei die Beiträge vom hiesigen Thread dort ebenso wenig passen wie hier, mbMn.

Von mir aus kann ja gerne in den geschlossenen Thread verschoben werden, allerdings müsste der dann wieder geöffnet werden, zu dem Thema kommt in den nächsten Wochen und Monaten sicher noch mehr an Infos; Wobei, einige User/innen (nicht nur meine Wenigkeit) verlinken die einzelnen Beiträge ohnehin über die jeweiligen Threads hinweg, man könnte also schon einen Zusammenhang nachvollziehen...

Nachtrag: der Thread-Titel beginnt ja mit "Behandlung von..." und besteht nicht nur aus "Nebenwirkungen / Folgen der Corona-Impfung". Weil, eine Folge der "C"-Impfung kann leider auch der Tod sein - könnte somit thematisch dann auch hier passen - andere passende "C"-Threads sind ja leider geschlossen; Oder sollte resp dürfte zu diesem Thema - "Erheblich größere Zahl von Todesfällen und zT schwerwiegende Nebenwirkungen der Corona-Impfung" - ein neuer Thread gestartet werden?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.359
Ich dachte, Du hättest da was konkretes.
Nein, etwas Konkretes habe ich nicht, habe aber mehrfach gelesen, dass Ivermectin allgemein als nicht geeignet für Covid ist. In der ÄrzteZeitung (deutsche) wird in der Regel das berichtet, was den offiziellen Leitlinien entspricht. Hier geht es allerdings um Nebenwirkungen der Impfung. Ob Ivermectin da hilfreich ist, wäre eine Untersuchung wert.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Hallo zusammen
Da wäre es mal gut, wenn eben auch eine Zusammenfassung des Videos ZUM THEMA gepostet würde oder wenigstens ein Link zu der Stelle im Video, wo es um den besprochenen Aspekt geht (Pech für die, die keine Videos schauen
Dieser Bitte schließe ich mich an - gerade wenn Videos mit einer sehr umfassenden Thematik gepostet werden. Es wäre sinnvoll, wenn Du das noch nachholst, @alibiorangerl.

Oder sollte resp dürfte zu diesem Thema - "Erheblich größere Zahl von Todesfällen und zT schwerwiegende Nebenwirkungen der Corona-Impfung" - ein neuer Thread gestartet werden?
Das erscheint uns sinnvoll. Allerdings werde ich den Beitrag nicht dorthin verschieben bzw. auslagern, weil er ja auf damdams Beitrag (Hinweis auf langdauerndes OT) reagiert. D.h. es müsste ein neuer Eingangsbeitrag geschrieben werden.

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Ist längst geschehen, nur der Titel wurde leicht verändert, so dass er weniger missverständlich ist (im oben vorgeschlagenen alten Titel steht der Komparativ "größere" ohne Bezug - größer als was? - da):

Da geht's lang:

Gruß
Kate
 
Oben