Ausleitung - Symptome?

Themenstarter
Beitritt
11.02.07
Beiträge
183
Hallo,

seit ca. 2 1/2 Monaten nehme ich Chlorella Algen, momentan allerdings nur ca. 2 g täglich, da ich meine Amalgamfüllungen noch drin habe.
Am Mittwoch habe ich die erste Sitzung bezüglich kinesiologischer Ausleitung. Im März kommen dann die Amalgamfüllungen raus.

Seit ca. einer Woche habe ich ein Brennen im Mundraum. Zunge war anfangs, von der Spitze bis zur Hälfte, sehr stark gerötet und brannte sehr stark. Mittlerweilen ist die Zunge nur noch an der Spitze rot. Das Brennen hat auch etwas nachgelassen, ist aber noch vorhanden. Im Mundraum sind teilweise offene Stellen, als ob ich mich gebissen hätte. Kann mich aber nicht daran erinnern, dass ich mich gebissen hätte!
Es ist ein Gefühl, als hätte man ständig etwas zu heißes gegessen und sich verbrannt. Die Lippen sind trocken und manchmal pelzig.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Könnten diese Symptome durch die Ausleitung kommen?

Laut Hausarzt, bin ich im Rachen gelb verschleimt. Eventuell Infektion!???

Ich hoffe auf viele Antworten.

Viele Grüße
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Conrad!

Das Zungenbrennen, Zungenschwellung und stechende Schmerzen hatte ich auch am Beginn der Ausleitung des öfteren. Manchmal ging es eine ganze Woche so, dann paar Tage Pause und dann wieder plötzlich heftig.

Das hat sich bei mir aber mit der Zeit gelegt und seit etwa einem Jahr hab ich das gar nicht mehr (vorher etwa 1 Jahr ausgeleitet).

Was Du als offene Stellen beschreibst, könnten auch Aphten sein. Den schmierigen Belag würde ich mir mal von einem HNO-Arzt ansehen lassen, die haben da wesentlich mehr Erfahrung wie Hausärzte, und meiner hat mir damals mit dem Candida auch gleich einen Abstrich gemacht. (Hausärzte sind da geiziger).

Wenn Du in die Suchfunktion Zungenbrennen eingibst, dann dürftest Du auch fündig werden. Das hatten hier denk ich mal schon einige.

Trotzdem solltest Du den Belag abklären lassen.

Lieber Gruss
Karin
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Eugen

Gesperrt
Beitritt
01.04.07
Beiträge
274
Verschwommene Sprache, Stottern, Formulierungschwierigkeiten...
Hat jemand von euch solche Symptome? Was kann man dagegen tun?
 
Beitritt
09.01.08
Beiträge
679
Formulierungsschwierigkeiten hatte/habe ich auch. Sie sind durch die Ausleitung deutlich (!) besser geworden.
 
Beitritt
03.10.08
Beiträge
472
Verschwommene Sprache, Stottern, Formulierungschwierigkeiten...
Hat jemand von euch solche Symptome? Was kann man dagegen tun?
du könntest es mal mit brainimprovment probieren.

also glutamin hochdosiert zb, um das ganze ammoniak aus dem gehirn abzuräumen. davon wirst du klarer im kopf. vielleicht hilft das.

habe das mal ne zeit lang immer morgens vor der uni genommen und war immer viel leistungsfähiger und merkfähiger.

ammoniak ist ein stoffwechselgift, welches, wenn es nicht genügend abgebaut wird schonmal ne matschbirne machen kann. mit der aminosäure glutamin säubert der körper das hirn von ammoniak. nur haben wir eben nur einen begrenzten pool an glutamin. wenn man sich zudem noch glutaminarm ernährt.....

versuch mal morgens nach dem aufstehen einen richtig dick gehäuften kaffelöffel glutamin (ca 10g) in ein glas wasser aufzulösen und zu trinken. vorsicht schnell trinken nachdem es angemischt ist, sonst verwandelt es sich in glutaminsäure und die ist sogar schädlich.

ich würde auf reinpräparate aus der bodybuilding szene zurückgreifen. da kosten 0,5 kg reinpulver glutamin ca 23€


dann könntest du noch dafür sorgen, dass dein serotonin und dopaminlevel "in den grünen bereich kommen"

beides sehr wichtige botenstoffe, die viele regulative prozesse steuern.

um dem unter die arme zu greifen solltest du auf präparate zurückgreifen, die die direkte vorstufe darstellen.

das wäre zb bei serotonin nicht wie viel behauptet wird L-tryptophan, sondern 5-Hydroxytryptophan (5-HTP). 50-100mg täglich vor dem einschlafen helfen sehr gut......auch einschlaffördernd, weil das melatoninlevel gleich mit angehoben wird.
nebenbei bemerkt steht heutzutage fest, dass eine depression fast immer auf serotoninmangel zurückzuführen ist. natürlich aus verschieden anlässen. vieles kann dafür sorgen, dass der körper viel serotonin verbraucht, stress, trauer,usw.


bei dopamin wäre das L-tyrosin. das würde ich aber morgens nehmen, weil das eher anregend ist. 500-1000mg (1-2 kapseln)


aber auf jedenfall diese präparate NICHT einnehmen (also L-tyrosin & 5-HTP), wenn man psychopharmaka zu sich nimmt, die die serotonin/dopamin wiederaufnahme hemmen !!!!!!!!!
dann kann es sogar zu einer serotonin-vergiftung kommen.


generell sollte man mit tipps aus dem forum vorsichtig sein, weil es immer ungeahnte sonderfälle gibt, wo es bei fast allen gut ist, den einen aber sogar umbringen könnte. eine meinung eines arztes, gerade wenn man sozusagen mischkonsum bereibt, ist ratsam.



was du evt noch in betracht ziehen könntest ist e-smok. das sind auch typische symtome die du hast. lese gerade ein sehr interessantes buch dazu. eigentlich sogar pflichtlektüre.

Mobilfunk-die-verkaufte-Gesundheit-Desinformation


an alle die dect telefone haben :

verkauft die dinger und holt euch welche mit schnur !!! wenn ihr nicht auf den luxus schnurlos telefonieren zu können verzichten könnt greift wenigstens auf ein dect telefon zurück, welches den "full-eco"-modus beherrscht.

ich habe mir diese geholt:

"swissvoice eurit 758" (isdn)

"swissvoice avena 758" (analog)

die schalten die strahlung ab, wenn nicht telefoniert wird und passen die sendestärke an, je nachdem wie weit das telefon ist.

die anderen dect telefone strahlen 24/7 voll power und es gibt bereit viele bürgerinitiativen, die sich dagenen wehren.


jetzt hier genau aufzuzählen wie handy,dect und andere strahlen mit uns "bioresonieren" und eine direkte wirkung auf unsere psyche und gesundheit haben, sprengt jeglichen rahmen. ich kann nur jedem das buch empfehlen. es ist quasi eine samlung von studien und fakten.

was ich bis jetzt nur sagen kann: es macht mehr als den meisten bewusst ist. sie konnten an etlichen studien nachweisen, dass zb die bluthirnschranke aufgebrochen wird durch handy/dect bestrahlung. und das jemand, der eine 10 jährige handy karriere hat bereit auf dem kernspin sichtbare schwarze flecken im gehirn hat (zelltote areale durch eingewanderte zellgifte).
und das ist bei weitem nicht alles. eine verminderte und verzögerte melatoninproduktion ist unter vielen anderen noch ein sehr negativer effekt. melatonin reguliert nicht nur die innere uhr und den schlafrhythmus, sondern ist generell ein schlüsselhormon in sachen regeneration&regulierung. (serotonin und dopamin übrigens auch)

also handy nachts zum schlafen aus, ansonsten raus aus dem zimmer (auch wenn der kritische radius um ein handy herumg sogar 10m ist)
so wenig wie möglich mit dem handy telefonieren.
am besten dann mit kabelheadset.
dect telefon verkaufen und alternative holen die nicht "dauerstrahlt"
und vielleicht das buch kaufen. es gibts gebraucht bereits ab 21€ und ich finde die infos rechtfertigen den preis.

achja evt auch mal gucken, ob man nicht zufällig im brennpunkt einer sendeantenne wohnt. da gibt es wirklich erschreckende horrorgeschichten, die nichtmal panikmache sind.
von sendeanlagen muss man eigentlich mindestens 300-400m weit entfernt wohnen. wenn man zufällig genau im brennpunkt (50-100m) einer sendeanlage wohnt schleunigst ausziehen und nichts über epedemiologische studien bezüglich hirntumorraten um sendemasten herum lesen, um sich nicht unnötig paranoia zu machen.

so ich hoffe ich konnte helfen. die brainimprovment-sachen die ich erwähnt hab sind teilweise auch aus cutlers buch. der sagt auch, dass man den quecksilberschaden "kaschieren" kann, wenn man zb auf einen klaren kopf angewiesen ist und sich konzntrieren können muss. im endeffekt liegen die meisten probleme wie antriebslosigkeit, matschbirne,generell schilddrüsenunterfunktion darin, dass Hypothalamus und Hypophyse durch das quecksilber beeinträchtigt ihre funktionen nur schlecht erfüllen können. dadurch, dass der Hypothalamus beeinträchtigt ist funktionert auch die kommunikation mit dem libischen system nicht wie es soll und das limbische system ist quasi unser emotionenzentrum.
dadurch, dass die Hypophyse beeinträchtigt ist, ist auch die hormonproduktion stark gestört.
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Formulierungsschwierigkeiten hatte/habe ich auch. Sie sind durch die Ausleitung deutlich (!) besser geworden.
Ich glaube ich habe als ich noch Amalgam hatte manchmal auch leicht gestottert aus Nervosität glaube ich. Das scheint aber mittlerweile nicht mehr zu passieren.
 

Eugen

Gesperrt
Beitritt
01.04.07
Beiträge
274
du könntest es mal mit brainimprovment probieren.

also glutamin hochdosiert zb, um das ganze ammoniak aus dem gehirn abzuräumen. davon wirst du klarer im kopf. vielleicht hilft das.

habe das mal ne zeit lang immer morgens vor der uni genommen und war immer viel leistungsfähiger und merkfähiger.

Danke für den Tipp!! Meinst du L-Glutamin? Warum kosten die Präparate in der Apotheke viel teuerer als bei Fitnessshops? Welche Marke würdest du mir empfehlen? Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
03.10.08
Beiträge
472
Ich glaube ich habe als ich noch Amalgam hatte manchmal auch leicht gestottert aus Nervosität glaube ich. Das scheint aber mittlerweile nicht mehr zu passieren.
ich kann seitdem das amalgam draussen ist auch viel besser formulieren. verliere weniger oft den faden. das haben mir auch meine freunde gesagt teilweise.


wegen dem glutamin:

ich wurde ja nach guten bezugsquellen gefragt. habe im internet das hier gefunden.
www.junalis.de/_plentyShop__Nahrungsergaenzung-L-Glutamin-L-Glutamin-500g-Alu-Beutel/a-83-47-104-0-0-0/?gclid=CMfu26XOwJsCFcIUzAodoUAbBQ

500g für 12,50€ ! billiger hab ich das selber noch nie gefunden.

und mein 5-htp & L-tyrosin habe ich hier bestellt:

5-HTP

L-tyrosin

sicher nicht die billigsten angebote....aber das 5-htp angebot ist eigentlich recht gut.

bei dem oben genannten bodybuildershop haben sie auch günstiges L-Arginin sehe ich gerade.

L-Arginin

man kann öfters mal schnäppchen machen wenn man von bodybuildershops kauft, weil die brauchen das ja immer in großen mengen und die verpackung/marketing ist zweitrangig. deswegen kaufen die das in pulverdosen ohne kapsel drum und so.

apotheken sind schlicht und einfach abzocker, was dosis/wirkung in relation auf preis angeht. anders kann ich es einfach nicht sagen. wenn du auf apotheken glutamin zurückgreifst musst du die ganze packung glutamin auf einmal nehmen und hast lang nochnicht soviel davon und nebenbei jede menge zusatzstoffe mitgegessen.

apotheken gehören doch ein stückweit dazu zum "böses system" .....pharmamafia lässt grüßen ;)
 

Biene67

du könntest es mal mit brainimprovment probieren.
also glutamin hochdosiert zb, um das ganze ammoniak aus dem gehirn abzuräumen. davon wirst du klarer im kopf. vielleicht hilft das.

habe das mal ne zeit lang immer morgens vor der uni genommen und war immer viel leistungsfähiger und merkfähiger.

ammoniak ist ein stoffwechselgift, welches, wenn es nicht genügend abgebaut wird schonmal ne matschbirne machen kann. mit der aminosäure glutamin säubert der körper das hirn von ammoniak. nur haben wir eben nur einen begrenzten pool an glutamin. wenn man sich zudem noch glutaminarm ernährt.....

versuch mal morgens nach dem aufstehen einen richtig dick gehäuften kaffelöffel glutamin (ca 10g) in ein glas wasser aufzulösen und zu trinken. vorsicht schnell trinken nachdem es angemischt ist, sonst verwandelt es sich in glutaminsäure und die ist sogar schädlich.
Super, was man alles noch so dazulernt - danke HK! :wave:
Ich hab mich immer schon gefragt, was ich vielleicht noch tun kann, um eventuell etwas klarer im Kopf zu werden-
die Wortfindungsschwierigkeiten, das "den Faden immer verlieren im Gespräch" und die Unkonzentriertheit nerven mich immernoch tierisch:
ich werd das mit dem Glutamin mal probieren und bestellen.
Habe auch nochmal geforscht und kann das bestätigen:
das Gluthamin aus dem Link ist unschlagbar im Preis, billiger gab's das nirgendwo. :)
 
Beitritt
29.11.08
Beiträge
9
Also die Wirkung von Glutamin bezüglich Ammoniak habe ich nicht so ganz verstanden.

Im Netz habe ich folgendes gefunden:
Im Dünndarm entsteht Ammoniak beim Abbau der Aminosäure Glutamin, einer Hauptenergiequelle der Schleimhautzellen
und
Die Glutaminsäure nimmt das freigesetzte Ammoniak auf. Durch diese Aufnahme entsteht Glutamin, wodurch neuromuskuläre Schäden, die durch Ammoniak hervorgerufen werden können entgegen gewirkt wird. Glutamin gelangt schließlich über den Blutkreislauf in die Leber, wo es zu Glutaminsäure zurück gebildet.
Gruß Photon

Quellen :
Glutamin
Ammoniak - leber-info.de
 
Beitritt
22.01.08
Beiträge
341
Hallo, die Symptome, waren bei mir die Vergiftungssymptome gewesen. Seitdem ich ausleite, wurden diese Gehirnsymptome schlagartig besser.

Und zwar ganz bewusst habe ich in diese Richtung:
Johanniskraut eingenommen
später dann noch Gingko dazu.

Die Symptome können sein: erste Anzeichen einer Depression oder auch Morbus Wilson Symptome.

Das ist so erleichtern, wenn man einfach sagt, was man will und auch noch alle Sätze zu Ende bringt ohne große Anstrengung! Danke Gott, dass es die Ausleitung überhaupt gibt.

PS Das mit Aminosäuren ist sehr interessant aber ich würde vorher eine Aminosäurenanalyse machen lassen, da weiss man genau, was und wieviel substituieren. Habe leider keine Erfahrung.
 

Biene67

Oh Patricia, da kann ich dich ja gleich mal was fragen :wave: :D
Wogegen genau hast du jetzt das Gingko genommen und meinst du, dass es wirklich was gebracht hat?
Welches hast du genommen?
Da das Cutlern mich trotz Hochdosierung nicht wirklich vorwärts bringt, bin ich natürlich immer am Überlegen,
welche Wege ich noch einschlagen kann wegen meiner Kopfsymptome, die ich schon ewig habe. :eek:)
Deshalb schrieb ich grad schon, dass ich Glutamin und Gingko nehmen möchte (Gingko soll ich eh mal versuchen wegen meiner Gleichgewichtskrankheit des Ohres)-
reicht das Gingko, welches man in Reformhäusern bekommt?
 
Beitritt
22.01.08
Beiträge
341
Hi Biene,
ich kaufe Gingko bei der Rheinhildis /Apotheke. Es ist ein starker Antioxidans mit einer besonderen Beziehung zum Gehirn. Ausserdem wirkt es nachgewiesen bei neurodegenerativen Prozessen. Ist bei ALA sehr gut zu kombinieren, denn es schützt das Gehirn vor dem oxodativen Stress, der bei der Entgiftung entsteht. Sozusagen gegen die Gehirnalterung.

Ich habe ein USA-Buch über bewiesene Kräuter, die in jeglichen Studien ihre Wirksamkeit bewiesen haben. Und da hat sich Gingko bewiesen die Merkfähigkeit, Kurzzeitgedächtnis und die Konzentration zu verbessern.

Dosierung: drei mal täglich eine Kapsel aus der Rheinhildis. Es gibt eine ausgerechnete Dosis des Extraktes und das haut so hin.

Auch im CUtlerbuch ist es gegen diese Symptome, die ich hatte als ratsam beschrieben.
Frag mich, wenn du es genauer brauchst, dann gucke ich nach. Gruss. Patrycja
 

Biene67

Hi Biene,
ich kaufe Gingko bei der Rheinhildis /Apotheke. Es ist ein starker Antioxidans mit einer besonderen Beziehung zum Gehirn. Ausserdem wirkt es nachgewiesen bei neurodegenerativen Prozessen. Ist bei ALA sehr gut zu kombinieren, denn es schützt das Gehirn vor dem oxodativen Stress, der bei der Entgiftung entsteht. Sozusagen gegen die Gehirnalterung.

Ich habe ein USA-Buch über bewiesene Kräuter, die in jeglichen Studien ihre Wirksamkeit bewiesen haben. Und da hat sich Gingko bewiesen die Merkfähigkeit, Kurzzeitgedächtnis und die Konzentration zu verbessern.

Dosierung: drei mal täglich eine Kapsel aus der Rheinhildis. Es gibt eine ausgerechnete Dosis des Extraktes und das haut so hin.

Auch im CUtlerbuch ist es gegen diese Symptome, die ich hatte als ratsam beschrieben.
Frag mich, wenn du es genauer brauchst, dann gucke ich nach. Gruss. Patrycja
Oh super, vielen lieben Dank!!! , das reicht mir schon, Patricia :) -
ich bestell das dann auch lieber bei Reinhildis, da ich da schon viel bestellt hab und lieber auf
Nummer sicher gehe mit der Qualität in dem Fall.

Dann werd ich erstmal schauen, ob vorerst ohne cutlern vielleicht Glutamin mit Gingko zusammen bissi was bewirkt-
"bei neurodegenerativen Prozessen"- das hört sich gut an:
deshalb soll ich das wahrscheinlich auch nochmal längerfristig für mein Ohr testen.
Gut, testen schadet nicht. :D

Nachsatz: hab's grad bei Ebay/Reinhildis bestellt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.01.08
Beiträge
341
Ginseng ist eine Wurzel. Man nimmt es für beseren Energiestofwechsel der Zellen sowie für Drüsenschwankungen.

Gingko bilobae ist ein Baum, Davon werden die Blätter genommen.

So mal kurz...
 
Oben