Apfelessig

Zeruya

Hallo,

wiedermal das typische google Problem,

man findet viele Seiten, die schreiben, dass Apfelessig dazu beiträgt, den Körper wieder basischer zu machen.
Sehr viele Seiten. Das kann aber auch deshalb sein, weil die ja alle voneinander abschreiben.

Dann hab ich auch schon gelesen - auch im Internet - dass er nicht nur sauer schmeckt, sonder auch sauer wirkt!

Dann wiederum, das er zig Mineralstoffe hat und wirklich sehr gesund ist für den Körper.

Dann wiederum, dass da kaum mehr Mineralstoffe drinnen sind, ABER wenn man zu wenig Magensäure hat , er sehr wertvoll ist.

Dass er für die Darmflora gut ist, da sind sich alle einig. (glaub ich)

Ob er nun basisch oder sauer wirkt, das wäre jetzt meine Frage.. Weil man beide Informationen im Netz findet

Kennt sich da jemand wirklich gut aus??

vielen dank!
Zeruya
 
Beitritt
05.10.17
Beiträge
864
Hallo Zeruya,

ich bin kein Experte auf Apfelessig, die Begründung unten erscheint mir aber nachvollziebar.
Wirkung auf den Säure-Basen-Haushalt

Auch wenn Apfelessig sauer schmeckt, handelt es sich um ein leicht basisch wirkendes Lebensmittel. Die organischen Säuren im Apfelessig werden vom Körper zur Energiegewinnung genutzt, sodass nach dem Stoffwechselvorgang nur noch die basischen Mineralien wie Kalium erhalten bleiben. Daher gilt Apfelessig als Mittel gegen Sodbrennen, das den Säure-Basen-Haushalt beruhigt und eine Übersäuerung verhindern kann.
Quelle: https://www.gesundheit.de/ernaehrung/gesund-essen/apfelessig

Alles Gute
 
Beitritt
30.07.18
Beiträge
40
Ach ja, ich kenne das Google Problem! Man findet so viel, dass man nichtmehr genau weiß, was davon nun stimmt und was nicht... Ich habe auch erst einen Artikel in einem Gesundheitsmagazin gelesen, dass Apfelessig sehr gesund sein soll, weil es eben ein Basenbildner ist. Ob das nun stimmt oder nicht, kann ich nicht sagen... Ansonsten kann ich Zitronenwasser empfehlen - das ist ganz bestimmt Basen bildend.
 
Beitritt
31.10.15
Beiträge
824
Hallo
Ganz kurz:
Man unterscheidet saure /basische Lebensmittel und säure-/basenbildende.
-Die sauren/basischen sind über den pH-Wert definiert. Essig mit pH = ca.2 ist sauer, Blut mit pH=7.4 neutral bis leicht basisch und Backpulver mit pH=12 ein Basenhammer.
-Die säure-/basenbildner sind eine andere Liga. Hier wird der Zustand nach der Verdauung beschrieben.
Eiweiss(Fleisch, Milchprod.) enthalten Schwefel und meist auch Phosphor, Chlor, Jod. Diese Elemente bleiben nach der Verdauung als Schwefel-und Phosphorsäure zurück und müssen von Ammoniak, Calcium, Natrium und Kalium neutralisiert werden um über die Nieren ausgeleitet zu werden.
In Früchten, Gemüse usw. enthalten die organ. Säuren( Apfelsäure, Zitronensäure, Weinsäure, Salizylsäure ) viele dieser Elemente ( Na, Ca, K, Mg, Fe) und werden zu CO² und H²O oxidiert. Die eingeklammerten alkalischen Elemente bleiben übrig und neutralisieren die Säuren im Körper.
Deshalb vermindern saure Nahrungsmittel die Säuren im Körper( Sauerbraten ist aber hier nicht gemeint) und eiweissreiche Nahrungsmittel vermindern die Basen im Körper weil sie bei der Verdauung Säuren freisetzen( welche die basischen Elemente vermindern durch die benötigte Neutralisation).
Alles klar? Bizzi
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
06.02.19
Beiträge
4
Es gibt eine Diät, bei der man nach normalem
Essen lediglich ich glaube jedes Mal danach ein Glas Apfelessigwasser (mit relativ wenig, ich glaube 1-2EL allerhöchstens für die krasseren darunter) trinkt. Hatte sie selbst erfolgreich praktiziert in meiner Jugend.
Wenn man so abnimmt nur dadurch, weiss ich nicht was es noch sonst so anstellt in meinem Magen. Und ob mein immer wieder kommender Reflux und enorm schnelle ständige Übersäuerung nicht auch mit dem damaligen Apfelessig zusammenhängt..
Jedenfalls würde ich jedem raten nur sehr vorsichtig damit umzugehen, es gibt bessere Mittel auch zum entsäuern (Mineralien in einer guten Mischung z.B.)
 
Beitritt
17.02.21
Beiträge
3
Ja, das ist ein altbekanntes Problem.
Aber zu deiner Frage.
Apfellessig ist ein leicht basisch wirkendes Lebensmittel. Und das obwohl er viele Essigsäuren enthält.
Allerdings handelt es sich dabei um organischen Säuren, welche vom Körper zur Energiegewinnung genutzt werden können.
Doch eins sollte man umbedingt beachten. Apfelessig sollte nie pur getrunken werden. Das könnte die Zähne zerstören und zu Magenproblemen führen.
Weitere Informationen und Rezepte zu dem Thema Apfelessig kann man auch hier finden
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.389
Hier findet sich eine Tabelle, in der der PRAL-Wert (Potential renal acid load) von Apfelessig mit -2,3 angegeben wird.


Nun nimmt man vom Apfelessig ja nur einen Teelöffel. Ich kann echt nicht begreifen, wie das eine entsäuernde Wirkung haben soll.

Der PRAL-Wert von Rotwein ist angeblich -2,4. Den trinkt man in größeren Mengen als Apfelessig. ;)

Und dann gibt es auch noch die These, das das alles Quatsch ist:
 
Zuletzt bearbeitet:

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
683
Ja, das ist ein altbekanntes Problem.
Aber zu deiner Frage.
Apfellessig ist ein leicht basisch wirkendes Lebensmittel. Und das obwohl er viele Essigsäuren enthält.
Allerdings handelt es sich dabei um organischen Säuren, welche vom Körper zur Energiegewinnung genutzt werden können.
Doch eins sollte man umbedingt beachten. Apfelessig sollte nie pur getrunken werden. Das könnte die Zähne zerstören und zu Magenproblemen führen.
Weitere Informationen und Rezepte zu dem Thema Apfelessig kann man auch hier finden
Ich weis nicht ob Du eine reale Kenntnis hast. Eine Internetseite die zur Kundengewinnung oder zum Produktverkauf dienen soll, hat noch lange nix mit der Erkrankung von einem real betroffenen Erkrankten etwas zu tun. Reden tun sie alle - vielleicht auch nur mit - und das war es dann auch. 4 HP haben nicht wenig Geld von mir bekommen und ich wurde immer weiter krank.

Ich hab mit dem Apfelessig meine Tuberkulose beseitigt, das steht aber alles nicht in deiner Internetseite. Deshalb sind diese zusammen geräuberten Informationen für mich nicht brauchbar um das mal klar zu erwähnen. So clever dürfte jeder sein, dass er nicht Apfelessig ständig pur zu sich nimmt. Ich hab 50 ml jeden Tag eingenommen ohne Probleme, aber mir Wirkung.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.992
die These, das das alles Quatsch ist

das ist nicht nur eine these, sondern millionenfach bewiesen.

inuit (früher eskimos) und etliche wüstenvölker haben jahrtausendelang fast ausschließlich von tier. eiweiß gelebt und waren damit gesund und kräftig, weil sie sonst dieses damals sehr harte leben überhaupt nicht durchgehalten hätten.
aber sie haben nicht nur hart gearbeitet, sondern auch fröhlich gefeiert und sich zahlreich fortgepflanzt.
und das obwohl (oder weil ?) sie weder ärzte noch nem hatten.


lg
sunny
 
Oben