Als Ergänzung zum "like" (:-)) fände ich ein "don't like" (:-() gut

Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.602
....ich hatte mal was gegen ganze Reihen von animierten Zappel-Smileys geschrieben,
hab mich jetzt aber auch gerne zum Lachen animieren lassen - die alten lach-Smileys
gefielen mir übrigens besser, hach früher 🍧
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.235
Wuhu Wildaster,
Liebe Orangerl, muss ich nun ein schlechtes Gewissen haben? Ich bin selbst erstaunt und wenn ich ganz ehrlich bin, freue ich mich über jeden Daumen nach oben. Die meisten wissen ja, dass ich sie nicht für intelligente Beiträge bekommen habe, sondern für Bilder.;)
Ich selbst gebe sehr gern Likes.

Liebe Abendgrüße von Wildaster
wunderschönen guten (zwar kalten aber sonnigen) Morgen! Und: Aber geh, schlechtes Gewissen sollte sowieso nie jemand haben müssen, vor allem nicht in einem Bereich, wo es zB um Kunst (Bilder, Fotos, ...) geht! (y)

Etwas anders siehts allerdings bei Themen aus, die dann zB jeden Menschen betreffen, ev sogar existenziell, wzB eben im Bereich "Gesundheit"... 🚫

Da werden - nur mal als Beispiel ⚠ - von einigen Leuten mit gewissen (persönlichen) Interessen Infos "sozial gepostet" und von Menschen, die diesen Leuten (bisher) vertrauten eben "geliked", egal ob das, was die da behaupten auch der Wahrheit entspricht; Im besten Falle geht diese Spirale nach oben (= positiv), im schlechtesten allerdings nach unten, eben ins Negative - et voilà, die perfekte "Bubble (Echo-Kammer)" wurde erschaffen... ;)

In Etwa: "Das [Studie/Daten zeigen dieses oder jenes, Maßnahme A, B und C deshalb wichtig, usw usf] muss ja stimmen, das ist ja eine/r mit XYZ-Titel und/oder arbeitet dort oder da und sooo viele haben dem schon zugestimmt" etc pp - also "Alle" meinen, das ist richtig, also "darf/muss" ich das auch so empfinden/meinen; Das ist nun mal "social engineering" und wurde zwar von nicht sooo "Guten" erfunden (früher war das eben gezielte Propaganda, heute sind solche Mittel und Wege eben eeetwas subtiler), doch funktioniert auch dzt wunderbar - allerdings glücklicherweise nicht nur für "Böse", sondern auch für "Gute" :cool:
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.380
Ich grüße dich ganz herzlich, an diesem sonnigen Morgen zurück, liebe alibiorangerl.:coffee::coffee::)
Dann hoffen wir einmal, dass der Daumen nicht missbraucht wird. Meiner für dich kommt gerade von Herzen, denn ich teile deine Meinung.

Liebe Morgengrüße von Wildaster
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.235
Wuhu liebe Wildaster,
vielen Dank 🤗

Ps: Natürlich "freue" ich mich auch über "Likes" - doch lieber wäre es mir, jede/r würde gewisse Beiträge ohne diese mögliche Beeinflussungsform lesen und verarbeiten können, sich eben eine eigene Meinung bilden respektive einen gleichlautenden oder eben divergierenden Beitrag als Antwort darunter schreiben; Jedenfalls verweigere ich dieses "soziale" Instrument konsequent...
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.602
Das ist nun mal "social engineering" und wurde zwar von nicht sooo "Guten" erfunden (früher war das eben gezielte Propaganda, heute sind solche Mittel und Wege eben eeetwas subtiler), doch funktioniert auch dzt wunderbar - allerdings glücklicherweise nicht nur für "Böse", sondern auch für "Gute" :cool:
Spontan und intuitiv kann ich nicht sehen, dass das unbedingt "glücklicherweise" ist - das Ganze funktioniert doch genauso mit Betonung auf "alternativ" oder "anders" sein, jemand betont z.B. sein eigenes o h n e Titel sein, immer wieder betont u n abhängig zu sein, man nennt etwas Wahrheits-TV oder ähnlich, betont immer wieder die eigene Erfahrung, oder dass man "Querdenker" wäre, dass man da und dort gelesen hat (mit ein wenig alternativem name-dropping), und dass man auf jeden Fall sehr tolerant etcusw ist......mancher denkt nach genügend "alternativen" Stichworten DA bei der Reinen Wahrheit zu sein, WEIL so viel Toleranz und Offenheit doch nun Weiß Gott nicht lügen können.
Und dann ein Like dazu, von der richtigen Seite auch noch - auch da entstehen "Wahrheiten" nicht nur nach Fakten und Tatsachen!
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.235
Wuhu Gerd,
Du hast den Fallstrick sofort erkannt (y)

In dem von mir gemeinten Falle meine ich das allerdings tatsächlich so, aber das führt ja in dem Thread (und vermutlich ohnehin im Forum selbst auch) zu weit, andernorts hab ich zB mit Felis schon über "die Bösen und Guten" geschrieben, ev hakst Du ja dort nach ;)
 
Beitritt
14.08.10
Beiträge
6.095
Gerd, bei den Poesiealbums-Herzchen-Assoziationen musste ich lachen.
Stimmt, aber es ist doch auch schön.
Lieber Poesiealbensmilies als den hier, der in mir dann meist Assoziationen über den möglichen Geisteszustand der Poster (mag das Wort bis heute nicht, hat jemand ein Ersatzwort, bitte) erinnert, äh wach ruft.
Der hier: 🤪
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.602
Von Leuten mit Herzchenbrille habe ich schon immer minimum 1,75 m Abstand gehalten (Sche-herz!) und solche Poster hat man ja sonst an die Wand getackert🤭also nee, da finde ich die 💕wirklich poetischer....was bin ich froh, dass ich nicht Mädchenpoesiealbum geschrieben habe🥰
(Musik dazu: Hurrah, wir leben noch! und Ich hab keine Angst! von Milva)
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.063
Um kurz auf den Einstiegsbeitrag zu antworten ... danach habe ich den Überblick verloren ... möchte ich keine Dislikes im Forum haben.
Jemandem zu zeigen, dass man den Beitrag mag, halte ich für sinnvoll. Auch wenn es dort in meinen Augen missbraucht wird, wo es darum geht, einen Beitrag gegen jemanden mit Likes zu bestücken und damit in der Tat Front zu bilden. Mit Dislikes würde dem ein roter Teppich ausgerollt. Deshalb, nein danke. ;)

Gruss, Marcel
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.602
... möchte ich keine Dislikes im Forum haben.
Jemandem zu zeigen, dass man den Beitrag mag, halte ich für sinnvoll. ...
Wie siehst oder verstehst du dann den Sad-Like :( Marcel?
Sad z.B. als traurig, betrübt, bedauerlich...oder anders?
Mögen ist das ja so nicht :( oder?

Gruß - Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.235
Wuhu Gerd,
dieses "Sad-Like" zählt technisch als "Like", es zeigt jedoch den Leserinnen, dass die/derjenige "Sad-Likend" den Beitrag resp den Inhalt wohl nicht so mag - also ähnlich, als würde es einen Antwort-Beitrag geben, wo so ein "Sad"-Smiley und/oder -Text stünde (was diese vorher von mir verlinkte Liste ja auch verzerrt)...
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.063
Der Sad-Smiley ist für mich das, womit er angeschrieben ist:
Sad = Traurig

Eine Gefühlsregung Traurigkeit wie die anderen bestehenden, welche somit als Mitgefühl ausgedrückt werden kann.
Dass man meinen könnte, damit Wut/Widerspruch etc. kenntlich machen zu können ... käme ich persönlich nicht auf die Idee und fände es auch fragwürdig, wenn man das täte.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
770
Ja, dieser Smiley soll Mitgefühl, Anteilnahme ausdrücken. Wenn jemand schreibt: Mein Hamster ist gestorben, dann könnte man ihn benutzen.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.380
Hallo Gerd, erst habe ich mich richtig erschrocken, dann machte es klick.🤔
Du hast Recht!

Herzliche Grüße von Wildaster
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.602
Ich bin froh, dass du es nicht persönlich missverstanden hast, Wildaster, ich hatte da die erste Antwort auf deinen Beitrag gelesen und dachte, es passt ganz genau hier herein!

Mit einem Like (nochmal allgemein) reagiert man doch auf einen Beitrag und drückt aus "Mag ich", "Find ich gut",
und wenn ich jetzt so einen :( darunter setze, mit hängenden Mundwinkeln, starrem Blick, heißt das für mich irgendwie "Was schreibst du da?", "Kann nicht sein, so wie es da steht" oderoder.
Das mit dem gestorbenen Hamster klingt schon sehr speziell :whistle: meine ich.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.419
Ich nehme das Thema dieses Threads in einer etwas anderen Richtung noch einmal auf.
Ich habe es immer wieder geschrieben: Grundsätzlich war und bin ich gegen jeder Art von "Like, dislike , sad und ähnliche "Kommentare".
Und zwar aus folgenden Gründen:

1. Ein Like oder Dislike (L&D)erspart dem Kommentierenden die Mühe, eine Antwort zu formulieren, und das sollte doch ein Beitrg wert sein, auch wenn es eine gewisse Mühe macht.
2. Ein L&D führt zur Parteienbildung. Das ist für mich hier ganz klar geworden: es sind immer die gleichen "Parteien" , die etwas liken oder eben nicht, wobei es mehr Likes gibt als Dislikes, weil ein Dislike für mich eine wesentlich stärkere Meinungsäußerung ist als ein Like, weil es ja ein klare Absage an einen Inhalt ist. Trotzdem wäre es dann erst recht wichtig, die Begründung zu liefern. Ebenso wie für das Like.
3. Gerade das :( Smiley wird ja hier als "sad" bezeichnet. Wäre es immer als traurig verwendet worden und auch so verstanden worden. ohne Begründung - hätte es weniger Mißverständnisse und auch"Schadenfreude" gegeben.

In diesem Sinne wünsche ich mir eine endgültige Abschaffung der Smilies als Kommentarmöglichkeiten.

Um weitere Argumente pro und kontra L&D wäre ich dankbar .

Grüsse,
Oregnano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.202
also ich selber finde diese "Däumchen-hoch likes" manchmal irreführend. Wurde er gesetzt wegen des Inhaltes des Textes oder um gutzuheißen, dass dieser Inhalt (welcher auch immer) ge"postet" wurde? Also ICH weiß das nicht immer zu interpretieren....ratlos....
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.380
Hallo Oregano,
ich melde mich noch einmal dazu, auch wenn meine Meinung dazu schon bekannt ist. Ich sehe den Daumen nach oben immer noch positiv an, egal von wem er gesetzt wird und warum.
Da ich das schreibende Wort nicht so gut beherrsche wie das mündliche Wort, setze ich oft und gern lieber meinen Daumen nach oben unter einen Beitrag. Oft gibt es ja dazu nichts weiter zu sagen und kann so zum Ausdruck bringen, dass man da war und auch dahintersteht.
Das mit den Gruppen sehe ich auch nicht so eng, sie entstehen doch automatisch und auch hier, durch unsere verschiedenen Erfahrungen, Denkweisen usw.
Ich glaube nicht, dass durch die Likes oder durch seine Abschaffung sich hier irgend etwas im Forum verändert, auch nicht der Eindruck nach außen.

Ich weiß, liebes Orangel, die Gesundheitsthemen sind ernst und doch sind wir nicht alle erwachsen und können uns mit oder ohne Daumen unsere Meinung bilden?
Ich sehe es leicht, unbeschwert, freue mich über jeden erhobenen Daumen, auch bei anderen.

Aber ohne ihn leben könnte ich natürlich auch! Da ich mich aber immer so darüber freue, habe ich gleich einmal meinen Stand kopiert, für den Notfall.;)

Liebe Grüße von Wildaster
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.380
..... ich habe es gar nicht so empfunden, liebe Oregano, dass der :( so oft eingesetzt wurde. Und wenn dadurch Schadenfreude entsteht, dann erfüllt er ja seine Funktion wirklich!

Ich würde ihn selbst aber nicht für Traurigkeit setzen sondern, weil mir etwas am Beitrag missfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben