allergie auf chlorella

Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
hallo ihr lieben

was kann ich für den darm tun, wenn ich absolut kein chlorella zur ausleitung nehmen kann?
ich hab bestimmt schon 8 verschiedene präparate ausprobiert und schließlich einen epikutantest gemacht. ergebnis war mindestens eine 3 gegen chlorella. ich hatte es mir schon gedacht, da ich von den geringsten dosen einen riesenausschlag auf der stirn gekriegt hab...

was mach ich jetzt? kohletabletten? ich hab eh schon die ganze zeit verstopfung :idee:

liebe grüße
alanis
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
58
Hallo Alanis,

hast du es auch schon mal mit Spirulina platensis versucht?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Hallo Frau Holle,
kannst Du erklären, wie die Spirulina-Algen Schwermetalle ausleiten?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.09.06
Beiträge
148
Hallo Alanis,

also du kannst z.B. auch Sauerkraut, Apfelpektin oder Chitosan zur Ausleitung bzw. Bindung des Quecksilbers aus dem Darm nehmen, wäre auch kostengünstiger.
Hier der entsprechende Klinghardt-Link dazu:
www.amalgam-info.ch/notizesb.pdf

Mit Spirulina wäre ich vorsichtig, habe mehrfach gehört und gelesen, dass es nicht genommen werden sollte, siehe im Buch von Joachim Mutter "Amalgam - Risiko für die Menschheit" Seite 81 und 83!

LG
Marlon
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
58
Hallo :)

soviel ich weiss, gibt es bei den beiden Algenarten keine allzu grossen Unterschiede, nur dass Chlorella wohl mehr Chlorophyll enhält.

Gruss
jo
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
58
Hallo :)

was für Bedenken gibt es bzgl. Spirulina?

Ich habe es seinerzeit zur Ausleitung der Neurotoxine genommen. Sauerkraut natürlich auch, am besten aber selbst angesetzt oder mindestens Bio-Qualität sollte es dann schon sein.

Gruss
jo
 

Duggy

also ich kenne spirulina auch nicht zur ausleitung. bekannt sind mir die chlorella formen "vulgaris" und "pyrenoidosa".

die spirulina alge ist nicht so effizient bei der ausleitung und wird oftmals als reines nahrungsergänzungsmittel genutzt.

die klinghardt ausweichvariante bei allergie auf algen ist sicher zu empfehlen. was ist denn mit derkohle?? diese ist doch extrem billig.

eine weitere möglichkeit wäre rizinusöl und gegen die verstopfung evtl. kaffeeeinläufe.

gruß

duggy
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
vielen dank für die tipps und den link. geh ich also morgen sauerkraut kaufen :)

liebe grüße
alanis
 
Beitritt
15.02.05
Beiträge
7
Hallo Alanis,

Ich habe sehr gute Erfolge bei der Amalgam-Ausleitung mit dem Präparat Sanum Pleo Chelate (muss aus dem Ausland über Apotheke bestellt werden) zusammen mit Sanum Usneabasan erzielt. Habe ganz langsam angefangen und bis auf täglich 30 Tropen gesteigert bei den Pleo Chelate - bei Usneabasan bis auf 10 Tropfen gesteigert - muss man individuell ausprobieren.

Viel Erfolg und alles Gute
Schmetterling
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
hallo schmetterling

die sano-präparate kenne ich, da hab ich sogar eine lieferliste. super idee, vielen dank :)

liebe grüße
alanis
 
Beitritt
15.02.05
Beiträge
7
Hallo Alanis,

ich hatte mich auf die Arzneimittel der Firma Sanum-Kehlbeck, Hoya bezogen.

Gruß
Schmetterling
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.115
Mal eine andere Frage zu Sauerkraut. Merkt man das irgendwie, dass man damit entgiftet? Gibt es Nebenwirkungen?
Ich frage deshalb, weil ich Saurkraut schon eine ganze Weile meide. Als ich es das letzte Mal probiert habe, hatte ich noch all mein Quecksilber bei mir;)
und es ist mir gar nicht bekommen.

Vielleicht könnte ich dann ja mal wieder:popcorn:

LG
 

Duggy

ist sauerkraut nicht auch bei "histaminintoleranz" zu meiden bzw.wir überhaupt nicht vertragen?

ich glaube nicht, dass sauerkraut so heftig mobilisiert bzw. bindet. ich mag mich natürlich auch täuschen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Stimmt, Duggy. Bei HI ist Sauerkraut nicht verträglich.
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
ich hab mir auch gleich das chitosan bestellt. das mit dem sauerkraut werde ich mal versuchen. ich weiß, dass sauerkrautsaft schon gut gegen meine verstopfung gewirkt hat, und gekocht vertrage ich es auch. mal sehen :)
der link ist wirklich informativ, da standen viele sachen (detailliert) drin, die ich noch nicht wusste.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Also Spirulina leitet wie Frau Holle sagte wie Chlorella aus, es ist nur etwas weniger effizient.
Alanis, dir würde ich Rhinizius empfehlen, weil das gleichzeitig auch anderes behebt und Du dann den darm leicht aufbauen kannst.
Wenn nicht ausreichend genug, würde ich Dir danach DMSA empfehlen, tiefe Dosis gemäss Cutler mit zusätzlich Lipolsäure nach einiger zeit
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Alanis!

Heilerde bindet auch, zumindest hab ich damit auch gute Erfolge, wenn ich wieder rechte Chlorella-Bärlauch und Koriander-Blähungen habe :eek:) .
Nach Einnahme von Heilerde ultra wird es immer wesentlich besser und oft ist es auch danach ganz weg.

Das Sauerkraut und Chitosan kann ich Dir auch wärmstens empfehlen zum Abbinden. Das hab ich auch lange genommen, bzw. das Sauerkraut nehm ich immer noch beinahe jeden Abend ein.
Das mit dem Apfelpektin hab ich nicht probiert.

Lieber Gruss
Karin
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
ihr lieben, ich wollte euch nochmal allen für die vielen guten tipps danken :)
das chitosan kommt morgen und das rhizinusöl ist bestellt. jetzt brauch ich bloß noch mehr konsequenz, meine ernährung umzustellen. zucker ist ein übles suchtmittel, da fand ich es echt leichter, das rauchen aufzugeben :lolli: :rolleyes:

liebe grüße und ein schönes wochenende euch allen
alanis
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
4.982
ihr lieben, ich wollte euch nochmal allen für die vielen guten tipps danken :)
das chitosan kommt morgen und das rhizinusöl ist bestellt. jetzt brauch ich bloß noch mehr konsequenz, meine ernährung umzustellen. zucker ist ein übles suchtmittel, da fand ich es echt leichter, das rauchen aufzugeben :lolli: :rolleyes:

liebe grüße und ein schönes wochenende euch allen
alanis
In der Tat ist es beim Entgiften entscheidend, konsequent und beharrlich zu sein, zumal dieses Geschehen schubweise abläuft. Damit sind keine Rückfälle zu befürchten, vielmehr darf man immer wieder einmal überrascht sein, was da an Giften ankommt.

Alles Gute!
Gerold
 
Oben