Wie eine Glutenunverträglichkeit ausgetrickst werden kann

Lukas

Forscher finden Enzyme, die defekte Varianten im Verdauungstrakt von Zöliakiepatienten ersetzen können

Ein Enzym-Cocktail in Tablettenform könnte es Menschen mit Glutenunverträglichkeit in Zukunft ermöglichen, sich trotz ihrer Krankheit nahezu normal zu ernähren. Die Grundlage für eine solche Therapie der Erkrankung, bei der die Betroffenen Eiweiße aus Getreide nicht verdauen können, haben nun amerikanische Forscher geschaffen: Es gelang ihnen, zwei Enzyme zu identifizieren, die die Verdauung der Getreideproteine in Magen und Zwölffingerdarm übernehmen können. Eingenommen vor oder während einer Mahlzeit könnte die Mischung demnach die defekten Verdauungsenzyme bei den Betroffenen ersetzen und damit auch die Entzündung des Dünndarms verhindern, die sonst von den unverdauten Resten der Getreidebestandteile verursacht wird. Im Labor hat sich die Enzymmischung bereits bewährt.
Schätzungsweise 0,5 bis 1 Prozent der Weltbevölkerung leidet an einer Glutenunverträglichkeit, auch Zöliakie genannt. Die Betroffenen können die in Gerste, Weizen und Roggen enthaltenen Proteine Gliadin und Glutenin nicht verdauen, die unter dem Namen Gluten zusammengefasst werden. Die unverdauten Getreidebestandteile lösen im Dünndarm eine Entzündungsreaktion aus, die mit der Zeit die Darmschleimhaut zerstört und dadurch unter anderem zu Durchfällen, Blutarmut und Gewichtsverlust führt. Da es keine Therapie für die Erkrankung gibt, müssen die Betroffenen ihr Leben lang den Konsum von glutenhaltigen Getreideprodukten meiden.
Auf der Suche nach einem Therapieansatz stießen Michael Bethune und seine Kollegen nun auf ein Enzym aus keimender Gerste, das Glutenmoleküle effizient spalten und damit für Zöliakie-Patienten unschädlich machen kann. Es gelang ihnen, dieses EP-B2 genannte Enzym mithilfe genetischer veränderter Bakterien künstlich herzustellen und es dabei so zu verändern, dass es ausschließlich in extrem saurer Umgebung aktiviert wird, wie sie beispielsweise im Magen vorherrscht. Anschließend kombinierten die Forscher das Eiweiß mit einem anderen Enzym namens PEP, das ebenfalls Gluten spalten kann, dabei jedoch Bedingungen benötigt, wie sie etwa im Zwölffingerdarm vorliegen.
Dieser Doppelschlag gegen das Gluten war extrem effektiv, berichten die Forscher: In einem simulierten Magen-Darm-Trakt zerschnitt EP-B2 das Gluten zuerst in kleine Schnipsel, die dann vom PEP weiter zerkleinert wurden. Auf diese Weise machten die beiden Enzyme innerhalb von zehn Minuten das Getreideeiweiß vollkommen unschädlich, so die Wissenschaftler. Das sei schnell genug, um die Immunreaktion im Dünndarm zu vermeiden. Damit erfüllt der Cocktail ihrer Ansicht nach alle Voraussetzungen für ein wirksames Medikament gegen Zöliakie und sollte als nächstes in klinischen Studien getestet werden.
Michael Bethune (Stanford-Universität) et al.: Chemistry & Biology, Bd. 13, S. 637 und S. 649 ddp/wissenschaft.de – Ilka Lehnen-Beyel
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Da stellt sich doch die Frage: warum muss man denn unbedingt Gluten essen? Warum ist es überall drin? Damit der Teig besser geht? Das geht doch am Problem vorbei.
Die Zöliakies leiden drunter, dass sie sich nicht am Gluten berauschen können. Das wollen sie aber, also soll eine Therapie gefunden werden. Leider unterdrücken alle bis dahin bekannten Lösungsansätze (wie glutenfreie Weizenstärke, ein blödsinniger Unsinn) auch die Rauschwirkung - und das kann vom obigen Ansatz auch vermutet werden. Am Ende kommt nur ein Notfallprodukt raus, wenn man aus Versehen mal Gluten gegessen hat, aber nichts sicheres. Das erinnert mich an Alkoholiker, die ein Mittel suchen, sich trotzdem besaufen zu können.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Lukas

Es ist halt wie bei der Milch- bzw. Laktoseunverträglichkeit... für alles "muss" was gefunden werden...

Ich selber bin mir übrigens nicht sicher, ob mir glutenfrei etwas gebracht hat. Ein halbes Jahr führe ich es jetzt durch, einmal habe ich - nach etwa 4 Monaten - mit einer Dinkelpizza unterbrochen, vor etwa zwei Wochen einmal Haferflocken. Daraufhin gings mir auch nicht anders...

Milch und -produkte meide ich sowieso schon seit drei Jahren...
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Da stellt sich doch die Frage: warum muss man denn unbedingt Gluten essen
Weil einem fast nichts anderes übrig bleibt, wenn man keinen Mais verträgt und nicht monatelang ausschließlich Reis essen will. Und wenn man kein Obst verträgt und Gemüse auch nur in kleineren Mengen. Und wenn man keine Kilos übrig hat, die dann notfalls purzeln. Ich weiß, meine schrecklich praktischen Argumente sind erstens kein Argument. 2. weiß ich, dass du dir sogar Gedanken um solche Leute machst und an der Tabelle bastelst, die den Sachverhalt erhellen sollen.

Es müssen endlich verträglichere Produkte in die Läden und nicht fast nur Maiszeugs. Das vertragen doch so viele nicht und wenn der nicht gerade öko ist, ist der meist auch nicht übermäßig gesund.

Anne
 

Lukas

ja, es wird echt schwer... muss zur Zeit und für die nächsten Wochen (als Probe auf ein Testergebnis hin) auch Mais und obendrein auch noch Soja meiden... das waren für mich aber schon die Ausweichprodukte zu Gluten und Kuhmilch...

... bleiben halt noch Kartoffeln, Reis und Reismilch... :-/
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.114
... und Reisnudeln und Reismehl und Puffreis :D
und Pommes und Bratkartoffeln, Kartoffelmehl, ...:rolleyes:

darfst du Mandeln? Mandelmilch!


aufzählende Grüße
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
ADo schrieb:
... und Reisnudeln und Reismehl und Puffreis :D
reisnudeln hab ich noch gar nicht probiert. Mal schauen. reisflocken sind scheußlich, reismehl noch nie gesehen aber man lernt nie aus, reiswaffeln wären noch, die machen aber auch Blähbauch
und Pommes und Bratkartoffeln,
ja aber nicht täglich wegen FI
Ja
darfst du Mandeln?
Hilfe nein, Kreuzallergie, schwillt mir der Mund ganz doll an
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Reismehl sieht aus wie Puderzucker schmeckt aber sehr neutral. Gibt's als normalen Reismehl und Kleberreismehl. In jedem etwas besseren Asia-Laden zu besorgen bzw. Online. Wenn Du garkeine Quelle findest einfach mal mailen. Ich habe gerade eine Tüte GF Trockenmischung aus dem Konsum um die Ecke und da ist zu meinem Erstaunen auch 1/3 Reismehl drin. Aber wie zu erwarten exorbitant teuer (Faktor 4).

Am besten mal ein asiatisches Kochbuch organisiern. Da sieht man dann mal was man alles echt interessantes mit Reis zaubern kann. Es gibt sogar Buchweizennudeln mit Kartoffelstärke (also Glutenfrei). Aber auch nur im Asia-Shop soweit ich weis.

Und die gute alten Kichererbsen (die hierzulande kaum einer kennt) nicht vergessen!
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.114
War in deinen Reiswaffeln vllt Sesam mit drin? Der macht mir Probleme. Habe jetzt Bioreiswaffeln bei NP entdeckt, die "ohne" sind.

LG
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Reiswaffeln gibt's bei Plus für 59cent, bei Edeka für 99 cent und bei Aldi für extreme 1,99 Euro (alles D-Land). In Holland (Niederlande) kosten die in größeren Ketten seit Jahren nur 19 cent.

Was ist NP ?
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.114
NP heißt halt so. Könnte "Niedrig Preis" bedeuten *Schulterzuck*
Ist auch so was wie Netto, Penny, etc
Aber die Preisunterschiede sind ja heftig. Ich werde nächstens doch mal ne Handvoll Reis in die Popcornmaschine werfen und schaun, was bei rauskommt.
LG
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Ich kriege die trockenen Reiswaffeln nicht runter, das wird ja immer mehr im Mund. Reiswaffeln schmeckt so richtig nach Diät und Krankenkost
Selber Popreis machen ist sicher besser, aber so zum Essen ist nach meiner Meinung ein Waffeleisen eine super Anschaffung. Zur Zeit bin ich nur zu faul zum Waffelnbacken. Aber den Teig kann man aus allen möglichen Mehlen machen, ich habe auch schon mal Buchweizenwaffeln gebacken, da kann man sich selber zusammenstellen, was man verträgt.
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Ich habe gestern versucht, Eierkuchen nur mit Kartoffelstärke zu machen. Geschmacklich war es erträglich, hatte nach dem Backen aber eine Konsistenz wie eine Schuhsohle :rolleyes:
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Du isst doch auch keinen trockenen Toast (was einen ähnlichen Effekt hat!), oder ? Schmier halt was auf die Reiswaffel drauf. Mekkarine und Honig sind immer willkommen oder halt Wurst oder anderes. Gewöhnt man sich schnell dran wenn man keine alternativen hat und nur Steinbackwerk hinbekommt (so wie ich!). Mit Tomaten/Zwiebel/Salz/Pfeffer oder Ei/Maggi schmeckt's auch genial nur sollten die Tomaten nicht länger als 1 Minute drauf verweilen weil sonst das Wasser aus der Tomate den Reis auflöst...
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Maik, ich hab nichts gegen Reiswaffeln, merh als 4 Stück am Tag vertrage ich aber nicht so richtig (Blähbauch). Und nach vier Stück bin ich beim besten Willen noch nicht satt. Hab auch schon diverse Sorten probiert. Draufschmieren ist kein Problem, bei FI nur nicht gerade Honig.

Hat denn nicht schon mal jemand eine Firma aufgetan, die glutenfreies maisfreies Brot verschickt? Selber backen tut mir nicht gut. Das ist Stress pur für mich und Stress ist bei KPU nicht gut. Die glutenfreien Filinchen kenne ich schon, die sind aber auch mehr zum hungrig essen. Bitte verzeiht mir, dass es mir so wichtig ist, satt zu werden. Ich bin schon zu leicht und mit noch 2-3 Kilos weniger geht es mir dann wirklich bescheiden. Das muss verhindert werden.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Anne

Eierkuchen kommt auch glutenfrei sehr gut. Glaube meine Frau nimmt reismehl dazu.
Glaube das Buch von der strasser enthält auch Rezepte (www.autismusdiaet.at)
 
Beitritt
09.09.06
Beiträge
546
hallo @ alle,

ich lass mir hirse im reformhaus mahlen, mische sie auch mal mit buchweizenmehl, und die pfannkuchen werden super.

@anne, ja maismehl sollte endlich mal aus den fertigen "sachen" oder auch backmischungen genommen werden. nach maisverzehr geht es mir so schlecht, als hätte ich weizen gegessen.
dinkel - bioland- das ist der urdinkel, vertrage ich auch.

lg monika
 
Beitritt
09.09.06
Beiträge
546
hallo uta,

in dinkel ist zwar gluten, aber nur minimal, vor allem im echten urdinkel.

miener hofladenbäurerin geht es genauso.

lg monika
 
Oben