Welche Erfahrungen mit "Schwarzkümmelöl"?

Welche Erfahrungen mit "Schwarzkümmelöl"?

  • ..gute! - welche?

    Stimmen: 17 50.0%
  • ..schlechte! -welche?

    Stimmen: 0 0.0%
  • habe ich noch nie genommen....

    Stimmen: 12 35.3%
  • Sonstiges:

    Stimmen: 5 14.7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    34
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Hallo Janni,

ich nehme an, die Kapseln sind inzwischen angekommen.

Hast du sie schon ausprobiert?

Ich gehe nach nun gut 10/11 Monaten von 3x2 auf 3x1 runter. Zwischendrin hatte ich immer mal wieder 1-2-3 Wochen Pause, wenn ich vergessen hatte nachzubestellen.

Viele Grüße
Anahata
 
wundermittel
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.712
Hi Anahata,

die Kapseln sind längst da und ich nehme 2-4 Stück am Tag. Nehme sie ja jetzt fast 2. Monate. Merke leider keinerlei Wirkung. Weder aufs Histamin noch aufs Immunsystem.

Wie wirken sie bei dir?
 
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Hallo Janni,

da ich 2-3-4 Wochen nach Einnahmebeginn wieder 1-2-3 Stückchen Schoki vertrug und auch meine 1-2 Tassen Kaffee am Tag, denke ich das dies auf das Schwarzkümmelöl zurückfällt.

Zumindest bekam ich mit diesen Sachen wieder Probleme, als die Kapseln alle waren und ich 4 Wochen mal keine nahm.

Hatte damals mit 3x1 gestartet und relativ fix auf 3x2 erhöht.

Viele Grüße :wave:
Anahata
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.712
Hi Anahata,

bei mir sind Flohsamenschalen Pflicht geworden. Ich nehme die nun seit 2 Jahren. 1 TL täglich. Letztens, vor 3 Wochen, dachte ich das die FSS evtl. der Grund für meinen starken Gewichtsverlust sind. Habe sie dann weg gelassen. Ca 4-5 Tage später bekam ich dann üble HI Symptome die noch heute leicht andauern.

Keine Ahnung ob das auch ohne die FSS passiert wäre. Aber jetzt seit 4-5 Tagen nehme ich sie wieder und es geht wieder besser. Mit den FSS muss ich täglich groß. Ohne musste ich alle 2 Tage. Keine Ahnung was und wie das im Darm abläuft, ob das schlecht für die HI ist wenn der Stuhl so lange im Darm bleibt.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.438
Schwarkümmelöl soll so viele posiive Wirkungen haben.

Gibt es weitere Erfahrungen?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.287
Ich verstehe nicht, warum jemand Schwarzkümmel oder das Öl daraus in Kapseln nimmt. Ich nehme nicht einmal das Öl, weil, auch wenn es "kalt" gepresst wird, erhitzt werden muss.

Ich kaufe mir immer 1 kg Samen in Bioqualität und esse die so oder geb sie auf den Salat oder zum Backen, hierbei werden sie zwar auch erhitzt, schmecken aber sehr lecker.

Ist doch schade um den Geschmack, wenn man Lebensmittel in Kapselform zu sich nimmt oder nicht:confused:
 
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.592
hallo,

das Öl ist auch sehr gut zur Zeckenabwehr.
Wer innerlich kein Öl mag und die ganzen Körner nicht verträgt ,als frisch gemahlenes Pulver schmeckt Schwarzkümmel auch gut.

Lg Gabi
 
Beitritt
22.07.18
Beiträge
2
Sehr interessant, kann ich nur zustimmen Schwarzkümmelöl funktioniert wirklich, hatte lange Jahre eine starke Stauballergie.. Also ich habe schon das ein oder andere Produkte ausprobiert zB als Öl von Kräuterland Natur-Ölmühle.

Ist natürlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber es hat auch ganz gut funktioniert. Man muss es schon ein bisschen länger versuchen es hat ungefähr 2 Monate gedauert bis ich wirklich Ergebnisse bei Allergien bemerken konnte. Hautbild verbessert sich deutlich schneller

Bin dann umgestiegen auf Kapseln, weil sie hochdosiert sind und im Alltag einfach angenehmer muss ich ehrlich sagen. Meine Favoriten sind auf jeden Fall von Lunatura auf Amazon (https://www.amazon.de/dp/B07F18B98J) auch gemischt mit Brennnesseln.

Darf ich noch mal in die Runde fragen, wie lange der Heilprozess bei euch gedauert hat? Soll ja nicht immer schnell passieren
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.10.18
Beiträge
1
Also bezüglich des Schwarzkümmelöls kann ich einiges schreiben. In der zB islamischen Kultur findet das Schwarzkümmelöl seine Beachtung. Der islamische Prophet Mohammed soll gesagt haben, dass Schwarzkümmel alle Krankheiten heile, außer den Tod. Schwarzkümmelöl hat mehrere verschiedene Wirkungsweisen, die es aufgrund seiner zahlreichen Nährstoffe entfaltet. Es wirkt regulierend auf Immunsystem und Verdauung. Das Immunsystem wird durch die zahlreichen Vitamine, wie etwa Vitamin C gestärkt, aber auch durch die ungesättigten Fettsäuren, aus denen Schwarzkümmelöl zum Großteil besteht. https://www.schwarzkuemmeloel-info.com/ Der Körper verwendet die in Schwarzkümmelöl enthaltene Gamma Linolensäure zur Synthese von Prostaglandine, die bei der Hemmung von Entzündungen und allgemein beim Abwehrsystem des Körpers eine wichtige Rolle spielen.

Außerdem enthält Schwarzkümmelöl ätherische Öle, die sehr stark antioxidativ wirken und auch noch eine krampflösende Wirkung haben, weshalb Schwarzkümmel bei verschiedenen allergischen Erkrankungen, wie etwa Heuschnupfen, Neurodermitis oder Asthma lindernd wirkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.09.18
Beiträge
78
Hi, hast du schon mal wegen deiner Borreliose folgende grundlegenden Dinge probiert?
Reishi Pilz Kaffee morgens plus Müsli oder Obstsalat, dann eine Stunde an die frische Luft, mittags Gemüseteller mit Shiitake, abends und über den tag verteilt Cistus Tee?

Du kannst währenddessen auch gut ein wirksames Antibiotikum (was dir der Arzt empfahl) also Homöopathikum nehmen, immer abwechselnd mit einer schwachen Candida Nosode, weil den Candida jeder hat.

Wenn zweites nicht hilft, verweise ich auch Punkt1, und auf Punkt 3:
guter Heilpraktiker plus Punkt1

Der Schlaf sollte mit Hericum gesichert werden (mykotherapeut oder ausprobieren)
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
21
Schwarzkümmel-Öl habe ich wegen meines Heuschnupfens empfohlen bekommen und es nun fast ein Jahr lang mit 1 EL täglich eingenommen.

An den Geschmack muss man sich erst gewöhnen und an das anfängliche Aufstoßen, aber mit der Zeit habe ich es gut vertagen. Ich nehme es zusammen mit Vit.-D3- und K2-Tropfen auf Öl-Basis ein, lasse es zuerst über die Mundschleimhaut einwirken, bevor ich es schlucke.

Obwohl ich schon viel probiert habe über meine langen Heuschnupfen-Jahre und auch in den vorigen Jahre sehr mit Heuschnupfen-Attacken geplagt war (Augenentzündungen, Schnupfen, Nießanfälle und Abgeschlagenheit), hatte ich dieses Jahr fast keine Beschwerden und benötigte auch keinerlei Allergie-Medikamente wie in den Vorjahren. Das ist ein voller Erfolg!

Schwarzkümmel-Öl ist mein täglicher Begleiter geworden und soll ja auch noch andere Wirkmöglichkeiten besitzen und ist natürlich, was will man mehr!
 
Beitritt
04.09.11
Beiträge
228
Hallo zusammen,
Ich nehme seit 3 Tagen Schwarzkümmelöl.

Im Internet überschlagen sich die positiven Berichte über Schwarzkümmelöl.

Also habe ich gedacht, ich versuche es im Rahmen meiner Ernährungsumstellung einfach mal.
Es heißt, morgens einen Teelöffel und abends einen Teelöffel.

Ich habe allerdings mit 2 Kaffeelöffeln tgl angefangen und habe dann noch einen Schuß in meinen Smoothie gegeben.

Heute war mir suuuuuuper schwindelig und irgendwie durcheinander und völlig müde. Ich musste mich sogar schlafen legen! Ich bin ganz schwach. Fast wackelig auf den Beinen.

Es war eindeutig körperlich. Seelisch fühle ich mich z.Z. sehr gut.


Weiß jemand, woran das liegen könnte? Am ersten Tag fühlte ich mich super! Das kann natürlich auch zufällig gewesen sein.
Vielleicht war die Dosis zu hoch? Oder ist mein Blutdruck zu sehr in den Keller gegangen?

Kennt jemand das vielleicht auch?

Ich würde es so gern weiter nehmen, weil es so viele gute Eigenschaften hat.
Ich habe schon den Eindruck, dass es mir mit meinen Verstopfungen geholfen hat!

Ich wäre sehr dankbar für Eure Hilfe!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Hallo Joyfull,

Das kenne ich so jetzt nicht.

Allerdings schleiche ich jede neue Sache (Lebensmittel, Nem etcetc) immer vorsichtig ein wegen so einiger Unverträglichkeiten.

An deiner Stelle würde ich 2-3 Tage pausieren und dann mit einer kleinen Dosis wieder starten (zb 1\2 TL am Tag) wenn das gut funktioniert, würde ich die Dosis nach 3-5 Tagen immer ein bisschen steigern, bis ich die gewünschte Menge erreicht habe. Wobei ich deine eingenommene Menge ziemlich hoch finde? :confused:

In den Empfehlungen geht es immer um 1 Tl oder 1 El am Tag.

Viele Grüße
Anahata
 
Beitritt
04.09.11
Beiträge
228
Vielen Dank, Anahata!

Wobei ich deine eingenommene Menge ziemlich hoch finde?

Ich vermute das auch.

Ich werde es vielleicht einfach erstmal etwas ruhiger angehen lassen.

Falls hier jemand einen Verdacht hat, wieso es mir so ergangen ist, oder es selbst so erlebt hat, wäre ich sehr dankbar, wenn Ihr das hier schreiben würdet!

Vielen Dank!

Liebe Grüße!
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.338
Ich würde auch Anahatas Hinweis beachten und erstmal mit ganz kleinen Mengen hantieren. Als ich es mal da hatte und öfter 1TL in die Salatsoße mischte habe ich nichts negatives gespürt, aber auch sonst nichts beobachtet. Für mich war die Dosis wohl eher zu niedrig.
 
Beitritt
04.09.11
Beiträge
228
Das kenne ich so jetzt nicht.

Allerdings schleiche ich jede neue Sache (Lebensmittel, Nem etcetc) immer vorsichtig ein wegen so einiger Unverträglichkeiten.

An deiner Stelle würde ich 2-3 Tage pausieren und dann mit einer kleinen Dosis wieder starten (zb 1\2 TL am Tag) wenn das gut funktioniert, würde ich die Dosis nach 3-5 Tagen immer ein bisschen steigern, bis ich die gewünschte Menge erreicht habe. Wobei ich deine eingenommene Menge ziemlich hoch finde?

Ich habe mir jetzt ein Schwarzkümmelöl aus Amerika bestellt. Es soll besonders gut sein.

Mein Blutdruck war übrigens teilweise bei 90/60 mit einem Puls von über 100! Mir war nur schwindelig und ich konnte mich kaum konzentrieren.

Wenn das Öl ankommt, werde ich mit einem halben Teelöffel wieder anfangen.

Hat denn sonst noch jemand einen Blutdruckabfall durch Schwarzkümmelöl gehabt?
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
4.008
Ich habe seit einiger Zeit eine Ölpresse und mache mir Leinsamenöl. Jetzt habe ich auch angefangen Schwarzkümmel zu pressen, nachdem ich viel Gutes auch in Zusammenhang mit HIT und Stärkung des Immunsystems gelesen habe.

Nehme zu Beginn 2 x tgl. einen halben Teelöffel und vertrage es gut.

Gibt es noch weitere Erfahrungen dazu?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.818
Mir hilft das Schwarzkümmelöl auch beim Heuschnupfen, habe kaum noch Symptome. Abgesehen davon nehme ich es seit Jahren, weil ich viel wandere und es soll die Zecken fernhalten. Hatte noch keine Zecke in diesen Jahren. Es gab schon welche, die mal auf mir rumgelaufen sind, aber keine, die angedockt hat.

Meine sind vom narayana Verlag, die haben eine eigene Linie mit sehr guter Qualität. Ich nehme Kapseln, tgl 6 Stück.
 
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Ich habe sehr starke HIT, besonders im Hinblick auf Nahrungsmittel. Hatte ein halbes Jahr Schwarzkümmelöl genommen als Kapseln manchmal dazu auch als Öl, mir schmeckt das extrem gut.

Ich dachte auch das hilft mir nicht..Dann habe ich es nicht mehr bestellt und es gingen 2 Monate ins Land..

Dann habe ich einen Riesenunterschied gemerkt, meine HIT Fass hat sich sehr schnell gefüllt und nur sehr langsam geleert, praktisch garnicht..Ich konnte bis auf einige wenige Sachen nichts mehr essen ohne Atemnot, Herzrasen und Schwindel..Da waren genau 3 Sachen die ich jeden Tag gegessen habe..

Dann habe ich wieder angefangen mit Schwarzkümmelöl Kapseln und jetzt erst merke ich wie gut die helfen!!
Nach ca. 3 Wochen Einnahme kann ich wieder Sachen essen die vorher nicht möglich waren.
Dieses Öl hat eine schleichende Wirkung, man nimmt es lange und verbessert von Tag zu Tag sein Befinden ohne das es groß auffällt..
WEr es 3 Wochen nimmt und hofft auf eine großartige Wirkung wird wohl enttäuscht.
Genauso Leute die glauben das Wirkstoffe aus der Natur wie Pharmazie helfen sollen.
Du nimmst es und eine Woche später ist alles top..

Ich habe durch den Wegfall , die extreme Verschlechterung und dann die Wiederaufnahme erst gemerkt was das Öl für eine wunderbare Wirkung hat.
Ich nehme es zusammen ( für mein Leaky Gut ) mit Lecithinölö und erkenne einen Riesenunterschied.
 
Oben