warum Chlorella nicht immer hoch dosieren?

Themenstarter
Beitritt
26.09.04
Beiträge
7
Hallo,

wenn ich die Chlorella-Anleitungen richtig verstehe, so ist eher zuwenig Chlorella schädlich als zuviel, weil dann die Schadstoffe nur mobilisiert, aber nich ausgeleitet werden. Alle 10 Tage oder so soll man deshalb für 2 Tage hoch dosieren.
Nun frage ich mich aber, warum nicht immer höhere Dosen nehmen (vom Preis mal abgesehen?). Ich hatte nach der ersten Einnahme von 1g/Tag Kopfschmerzen, Übelkeit und Durchfall, habe danach 2 Tage die Höchstdosis (80Tabletten) genommen, weil ich Amalgamplompen entfernt bekam. Es ging mir tatsächlich sehr gut an diesen Tagen, auch keine Nebenwirkungen von Chlorella mehr.
Warum also soll man nicht immer viel Chlorella nehmen?
Ich behandle außerdm gerade eine Candida-Infektion. Wäre es da nicht auch ratsam, höher zu dosieren, um die abgestorbenen Pilze samt Quecksilber auszuleiten? Kann ich überhaupt Schaden anrichten mit einer hohen Dosierung?

Grüße
Kerstin
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Hallo Kerstin

Zu hohe Dosierung kann u.a. zu Verstopfung führen. Das wiederum wär schon schlimm genug, gleichzeitig verteilst Du so aber die mobilisierten Schwermetalle, anstatt sie auszuleiten.

Gruss, Marcel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Also das eine hohe Dosierung Hg verteilt, glaube ich nicht....eher eine zu niedrige ;) Man kann schon hoch dosieren...solange man es verträgt. Aber es ist Verschwendung und zu teuer zu viel zu nehmen. Besser die korrekte Dosis energetisch (z.B. kinesiologisch bestimmen (lassen)) und die dann nehmen. So kann man nix verkehrt machen. :)
 
Oben