Vitamin B12-Werte zu hoch

kika23

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
28.05.13
Beiträge
18
Hallo,
ich ernähre mich seit monaten hauptsächlich vegetrisch, bzw vegan, mit hohem rohkostanteeil aus grünem, gruene smoothies und säfte,
nach körperlich zehrender schwangerschaft, (eisenmangel im blutbild kurz vor geburt) bin ich auf b12 gestossen, die vit b12 mangel checkliste konnte ich fast durchgehend ankreuzen.
mein gynekologe hat mir dann zur abschlussuntersuchung eine ampulle hydroxocobalamin in den po gespritzt. Daraufhin ich zur arzten um die ecke, sie zu bitten mir wöchentlich intramuskulär hydroxoc. zu injezieren.
mit 2 injektionen innerhalb von 7 tagen jeweils 1 mg. hab ich mich überreden lassen mein blut auf b12 und eisen testen zu lassen.
soweit: heute ruft sie mich entsetzt an mein wert liegt bei 20000 !!!
nun hatt ich in meiner schwangerschaft schon mit meiner leber probleme und nehm immer wieder mal mariendistel extract (legalon) was mir gut geholfen hat.


zu hoher vit b12 wert gegoogelt : lebererkrankung und leukaemie

die spritzen haben mir so gut getan und ich denk nicht dran damit aufzuhören, nun muss ich mir wohl eine andere aerztin suchen, da diese ziemlich hysterisch sich nun mehr weigert zu spritzen.

ist doch schon blöd von mir gewesen direkt nach der injektion, bzw eine woche danach eine blutabnahme machen zu lassen.

WAS FÄLLT EUCH DAZU EIN; DANKE IM VORAUS :wave::wave::wave:
 
Zuletzt bearbeitet:

Windpferd

vitamin b12 werte zu hoch

Hallo Kika,

"Vit. B12 besitzt auch in hohen Dosen (z.B. 5000 mg / Tag) eine geringe Toxizität. Bei parenteraler Applikation in Einzelfällen Akne, ekzenatöre oder urtikarielle Arzneimittelreaktionen . . ." (Gröber, Mikronährstoffe)

Wie ist denn Vit. B12 bestimmt worden? Der übliche Parameter ist Holo-Transcobalamin im Nüchternblut (hämolysefreies Serum oder EDTA-Plasma - ob die Dres. das alle im Kopf haben?), sollte <10 mcmol/l sein. Oder indirekt über Mythylmalonsäure.

Fragt sich natürlich, ob Du wirklich soo viel brauchst. Normalerweise reichen 1000 mcg ein- bis zweimal / Woche.

Ich würde es mir nicht i.v. spritzen lassen. Und jedenfalls nicht das übliche Cyano-Cobalamin.

Was das Eisen angeht (auch wenn Du danach nicht gefragt hast): Nicht zuviel (es ist ein starkes Oxydans, vermutlich krebsfördernd). Der Ferritin-Wert (nur auf den kommt es an) sollte im unteren Drittel des Referenzbereichs liegen. Das reicht meistens, um Hb und Ery hoch zu kriegen; wenn nicht, wird manchmal EPO gegeben.)

(Dies alles nicht auf meinem Mist gewachsen sondern aus der Literatur - hier U. Gröber und J. Mutter:)

Alles Liebe,
Windpferd
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mehr

mehr

mehr

mehr

Flummi

Gesperrt
Beitritt
29.07.09
Beiträge
446
... 1 mg ...
WAS FÄLLT EUCH DAZU EIN; DANKE IM VORAUS :wave::wave::wave:


Nichts machen.
Frag mich wieso man auf den Gedanken kommen kann, dass das wo anders her als durch die Inkektionen kommen kann wo 1.000µg das ca. 300-fache des Tagesbedarfs sind.
Falls Du dir aber weiter so B12-Dröhnungen geben willst, kannste auch einfacher haben. Gibt B12-Tabletten B12 Ankermann von Woerwag Pharma (PZN 03541050 & 01502726). Dosierung ist ein bisschen anders als i.m. gespritzt, steht in der Packung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Ich spritze mir B12 selber i.m., das ist reine Gewöhnungssache
 

kika23

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
28.05.13
Beiträge
18
Danke!!! welche spritzengrösse nimmst du da, Apothekerin meinte Insulin Nadeln wären zu dünn da b12 sehr ölig sei?
 
Beitritt
05.08.08
Beiträge
1.272
kika23, wenn du auf tierische Produkte verzichten willst um das Tierelend nicht zu unterstützen, finde ich das edel. Doch bist du dir hoffentlich darüber im klaren, dass Vitamin-B12-Mangel in unseren Breitengraden fast immer durch vegane (oder vegetarische) Ernährung entsteht. Es stellt sich also die Frage, ob du deinen Verzicht nicht etwas zu radikal ausgerichtet hast? Moderater Konsum von tierischen Produkten halte ich für vertretbar, wenn man bei der Auswahl darauf achtet, dass bei der Produktion ethische Grundsätze zum Wohle des Tieres eingehalten wurden.


Auch solltest du dir darüber im klaren sein, dass künstliches Vitamin B12 heutzutage mit Gentechnik hergestellt wird.


Die chemische Synthese von Vitamin B12 ist sehr schwierig und aufwändig. Daher haben sich bei der Produktion biotechnische Verfahren weitgehend durchgesetzt. Inzwischen ist davon auszugehen, dass Vitamin B12 in der Regel mit Hilfe gentechnisch veränderter Mikroorganismen hergestellt wird.
Quelle

Gruss - BunnyDog
 
Beitritt
27.05.13
Beiträge
36
Hallo,

ich hoffe, ich darf mich hier mal einklinken, auch wenn malk gefragt wurde.

Ich habe meist die Sterican Gr.18 von Braun genommen (0,45x25mm).

Habe mir das B12 ins Bauchfett gespritzt. Kann man rein technisch ganz leicht selbst machen. Selten entwickelt sich wohl mal eine Allergie aufs B12, da ist es natürlich praktischer, man ist beim Arzt.
Der Arzt, der mir das verordnet hat (und er verordnet es unzähligen Patienten), sah aber kein Problem darin, dass ich es mir zuhause spritze.

Ich sollte 1-2 Ampullen pro Woche spritzen (vier Wochen lang) und ab da einmal im Monat. Nach einem halben Jahr sollte ich eine Pause machen.
Wie hast Du das weiter geplant?

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Cosmea
 

kika23

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
28.05.13
Beiträge
18
Ja, danke für die hinweise !!! ich bin psychisch sehr zufriden mit dem verzicht an tierischen produkten, auch fühlt sich mein körper mit der verdauung wesentluch leichter gesuender und ausdauernder an.

Warum ich das mache: hier grob womit ich Kämpfe: Symptome: Klappriges nervenköstum, einschlafende arme Beine, Ischias, Hohe Schmerzempfindsamkeit,chronische nackenverspannung migraene seit 15 Jahren, muskelzucken, hsw probleme. Erschöpfung, muskelschmerzen, Stress und starke psychische Aufregung, schlechte Konzentration, Gestörter Schlaf, zwillingsschwangerschaft.
Autoimmunerkrankung in Familiengeschichte.

Ich denke das mein vitamin b12 Defizit Check durchaus eine Auffüllung meines Speichers rechtfertigt.
Mittlerweile denk ich ich mach das mit dem vitamin b12 auf eigene Faust. Und lass lediglich meine leber untersuchen und mein Blut.
Bin nun am weg zur aerztin den Befund abholen und ein vermutlich ein paar Worte zum Abschied wechseln. Die kennt sich mit dem b12 scheinbar weniger aus als ich.

Nun ja ich dachte daran so 3 Monate wöchentlich i.m. Und danach einmal im Monat. Ich möcht das auch mit meinem Körpergefühl abstimmen.
 

kika23

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
28.05.13
Beiträge
18
Eisentabletten Hab ich noch von aus der schwangerschaft, die nehm ich sporadisch, ich Ess täglich viel Grünzeugs roh in smoothies, das schmeckt mir, da werf ich mir zusätzlich die eisentabletten von dem dazu, die vom Arzt verschrieben hatten mir zuviele bedenkliche Zusatzstoffe. Eisen mangel hab ich wohl schon seit langem, hab da auch so ein antroposophisches Arzneimittel im Gebrauch: annaemodoron, soll die Aufnahme fördern. Schüsslersalze hab ich auch viele Jahre genommen, war vom Gefühl her immer ein Fass ohne Boden.
Seit ich soviele vitalstoffe in roher Obst und Gemüse Form zu mir nehm gehts mir hoffnundvoller.
In der schwangerschaft vor 2 Monaten hab ich auch 3 Monate lang Vemma getrunken ohne dieses hätt ich die beiden Kinder nicht so gut versorgen können, da sich mein muttermund des Drucks wegen zu früh geöffnet hat, hab dann 3 Wochen vor Termin spontan entbinden können und bin dabei ganz Heil geblieben jaij, danke fürs Bravo.

Nun ich möcht mich langfristig mittels meiner ernährung mit allem versorgen, lediglich vitamin b12 ist planmäßig einmal monatlich vorgesehen.
Ich merke das mir die Rohkost mein eigentliches Körpergefühl wieder spürbar machen lässt, da ist viel Entgiftung im Gange. Basengebadet hab ich auch viel, mit zeolith helf ich dem Körper den Dreck loszuwerden.noch ist es nicht s mit Sport bei mir, mein beckenboden iststark in Mitleidenschaft gezogen worden, bin da auch im Physiotherapie deswegen. Und ich bemüh mich um körperliche tägliche aktivitaet, yoga, spazieren oder schwimmen
 

kika23

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
28.05.13
Beiträge
18
So, zurück von der aerztin, die spritzt mir erst nach neuem Blutbild wenn die Spritzen den Blutwert nicht mehr verfälschen.
Hier meine Ergebnisse :

Ferritin 35 (15-150)
Transferrin 285 (200-360)
Eisen 35 ( 33-193)

Folsäure 18,2 (4,4-31,0)
Vitb12 19200 (191-663)

Erythrozyten 4,56 (3,8-5,2)
Leukozyten 5,06 (4,0-9,4)
Hämoglobin 13,4 (12,0-16,0)
Hämatokrit 39,7 ( 37,0-47,0)
Mcv 87 (83-96)
Mch 29,4 (27-33)
Mchc 33,8 (32-36)
Thrombozyten 279 (135-350)


Ferritin ist niedrig bei 35, Bin ja sonst auch überall im unteren Grenzbereich außer beim b 12 und bei der Folsäure, wenn ich das richtig vermute.
 

kika23

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
28.05.13
Beiträge
18
Ich hab gehört das b12 mangel nicht hervorragend bei vegetarieren vorkommt, nur das die Vegetarier ernährungsbewusster wie ich sie wahrnehme, eher erkennen das der Körper zuwenig davon hat, b 12 ist ja hitzeempfinflich, die ganzen tierischen b12 vollen Lebensmittel werden meist erhitzt, die haben ja bis in den Mund gelangen kaum noch den ursprünglichen Wert, auch können sehr viele Leute b12 nicht mehr über den Magen wegen fehlendem intrinsic Factor gar nicht mehr aufnehmen. Da kannste Tabletten getrost vergessen. Das in dieser unserigen zeit alles viel stressiger ist, das wir alle grundsätzlich viel zu sauer und vergiftet bzw voller Einlagerungen ist ja wohl klar. B12 ist ja in allen diesen bereichen am werk, entgiften entstressen.... Sehr wenige Leute sind psychisch und physisch gut im reinen mit sich, das find ich schön wenn jemand super fit und vital isr das muss ein großes Glück sein einen gesunden Körper zu erleben.

B12 ist also auch groß im entgiftungsprozess beteiligt, wer zu sauer ist und basischer wird entgiftet automatisch, da wird auch b12 gebraucht.

Zurück zu b12 bei veganern es gibt nicht genügend Studien über die Gesamtbevölkerung der Industrienationen um lediglich Vegetariern b12 mangel zu unterstellen, sie merken ihn vielleicht besser weil sie sich mit ihrer Gesundheit konstruktiv auseinandersetzen!!! Je länger ich roher und Veganer unterwegs bin um so mehr bemerke ich Defizite in meinem Körper weil ich mich besser erspüre, da bekomm ich plötzlich Handlungsbedarf weil ich weniger dumpf und taub vor schmerzen bin.
Wie auch immer, jeder nimmt was ihm gefällt und guttut, mögen alle de wollen wieder heilwerden.
Spritzen besorg ich mir, macht meinem denken nach aber nur i.m. Sinn, vielleicht find ich noch ne Krankenschwester in meinem Bekanntenkreis die mitr das macht. Allein trau mich das glaub ich nicht mir ne Muskelpritze zu setzen.
Lieben dank für die konstruktiven fragen und Statements, ich begrüße dieses Forum sehr!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.098
Hallo Kika,

ich würde das Eisen im Auge behalten.
Ferritin mit 35 habe ich auch oft. Und ich habe dennoch einen Eisenmangel.
Ferritin sollte aber auch nicht zu hoch sein. Ein Wert von 60 würde ich für ausreichend halten.

Ferritin kann falsch hoch ausfallen, wenn man eine (kleine) Entzündung oder einen (kleinen) Infekt hat - muss nicht mal viel sein.
Und Ferritin kann bei Leberkranken falsch hoch sein.

Besser wäre das Zinkprotoporphyrin zur Überprüfung des Eisenmangels. Das ist bei mir selten im Normbereich, sondern erhöht, was einen Eisenmangel anzeigt.
Siehe hier:
https://www.blackholm.com/cms/index...-leistungsverzeichniss/993-zinkprotoporphyrin

Auch der MCV-Wert könnte etwas höher sein, denn bei vielen Laboren fängt der Normwert für MCV erst bei 84 oder 85 an und Dein Wert liegt mir 87 nicht allzu weit davon entfernt.
 

kika23

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
28.05.13
Beiträge
18
Aha, interessant, danke!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

kika23

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
28.05.13
Beiträge
18
Hi, Leute ich war bisweilen nicht mehr zum Bluttest, lasse mir die b12 Spritzen von einem lieben Freund in den Gluteus Maximus geben. Etwa 1 pro Woche mittlerweile weniger werdend. Ich hab große Erfolge verbucht, Migräne so gut wie weg, nervlich viel ausgeglichener, weniger angstzustände, psychosomatisch bildet sich bei mir vieles zurück. Fühle mich wesentlich jünger, Gefühl Inn ganzen Körper deutlich verbessert, mehr kraft in der Ausdauer, weniger Depression, ich muss dazu sagen ich habe durch die vermehrte Energie auch mehr Möglichkeit andere gesundheitsfördernde Mittelchen auszuprobieren, grad nehm ich auch MMS und msm , tut mir Super gut beides. Mal sehen in den nächsten Monaten werde ich mal erneut nen Bluttest machen, hat aber keine Eile ich fühle mich besser und besser das ist mir am wichtigsten. Positive Stimmung positive körperstimmung positives leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
27.05.13
Beiträge
36
Hallo kika23,

ich dank Dir für Deine Rückmeldung. Finde es immer schön, wenn Leute weiter berichten, auch über ihre Verbesserungen!
Freut mich sehr, dass es Dir unter den b12-Spritzen deutlich besser geht! Genieße es :)

Viele Grüße
Cosmea
 
Oben