Unterleibsschmerzen nach Magen-Darm-Grippe

Themenstarter
Beitritt
20.05.07
Beiträge
5
Seit über einem Jahr leide ich an Unterleibsschmerzen
Es fing an als eine Magen Darmgrippe nicht weggehen wollte,immer wieder ging ich zum Arzt,bekam Medizin gegen Druchfall und übelkeit,es wurde nicht besser
Wieder zum Arzt,nun wurde ich behandelt auf Reizdarm,wieder keine besserung
so ging das Monate ich hatte keine lust mehr als versuchskaninchen zu leben
Die Symtome sind Stiche und ziehen im ganzen Unterbauch Am anfang nur links unten,Drurchfall ,Normal im wechsel
Öfters ist mir übel,kein Brechen
Letzte Woche war ich wieder beim Arzt,weil die stiche und ziehen nun auch rechts sind er meinte es könnte eine Blinddarmreizung sein
Da würde man nichts machen ,bis es entzündet wäre
Das ziehen und die stiche kommen immer wieder wie wehen
weiss mir einer einen Rat,ich bin so verzweifelt
 
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
Schmerzen

Hallo BlueWoman !

Reizdarm gehört zwar u.a. auch zu den Amalgamsymptomen, aber da wäre ich mir nicht so sicher...

Deshalb die Frage nach Deiner Krankengeschichte, und wie es mit Amalgamplomben aussieht.

Wenn Dir ein Arzt der Schulmedizin nicht weiterhilft, hast du es schon mit einem Therapeuten im Bereich alternativer Medizin versucht?

Diese LeUte sehen den Menschen eher ganzheitlich an und haben dadurch ein viel breiteres Blickfeld das über die Schulmedizin hinausgeht.

Stichworte für Google:
ganzheitliche alternative medizin deinwohnort OderPLZ_teile

Falls du Amlagamträger bist natürlich auch mal den Selbsttest machen, im WIKI und Folgeseiten nach SELBSTTEST suchen!
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.907
Schmerzen

Hallo Bluewoman,
ist denn bei Dir Ultraschall, Blutbild und evtl. eine CT vom Bauch gemacht worden?
Wenn Dein Arzt das nicht machen will, finde ich seine These von einer Blinddarmreizung ziemlich gewagt. Er kann ja recht haben, aber eben auch unrecht.
Ein Heilpraktiker könnte evtl. die Blinddarmgegend anspritzen mit einem Neuraltherapeutikum. Das kann helfen, wenn es "nur" eine Reizung ist. Aber vorher wäre meiner Meinung nach wirklich eine etwas ausführlichere Diagnostik wichtig; nicht, daß etwas übersehen wird.

Selbstbehandlung bei Bauchschmerzen und Blähungen (Blähungen bei Babys), Erste Hilfe und Hausmittel

Hier ist auch von Schmerzen im Unterbauch links die Rede:
schmerzen im linken unterbauch - Forum @med1

Gruss,
Uta
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Schmerzen

ich würde an deiner stelle auch unbedingt mal zum frauenarzt gehen. das hört sich an wie die eilterschwangerschaft meiner freundin, was aber aufgrund der zeitspanne nicht sein kann.
das kann alles mögliche sein. einfach zu sagen, da muss man abwarten, bis es eine entzündung gibt, ist wirklich unverantwortlich.

lass dich mal gründlich durchchecken.
 
Themenstarter
Beitritt
20.05.07
Beiträge
5
Schmerzen

Nein es wurde nichts ausser abtasten gemacht
Eileiterschwangerschaft geht nicht,kein Sex seit 2 Jahren
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.907
Schmerzen

Aber eine Zyste wäre trotzdem möglich....
Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
20.05.07
Beiträge
5
Schmerzen

Klar wäre es,ader was hat es mit dem ziehen links unten dann wieder rechts zu tun verstehe ich nicht
Links habe ich keinen eierstock und eileiter mehr
1983 hatte ich eine eileiterschwangerschaft,wurde notoperiet weil er geplatzt war,wochen später hatte ich das erste mal das ziehen ,es verschwand wieder bis vor einem jahr
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.907
Schmerzen

Wenn Du links keinen Eierstock mehr hast, könnte es sich um Narbenschmerzen handeln. Da wäre soviel ich weiß, ein MRT nützlich.

Irgendwo stand, daß Eierstock-Zysten auf der rechten Seite sich auch links bemerkbar machen. Es könnte ja nun andersherum sein?
Auf jeden Fall finde ich, daß der Gang zum Frauenarzt auf jeden Fall sein sollte, ebenso wie der Gang zu einem Internisten oder auch Chirurgen, um abzuklären, was der Blinddarm macht.

Gruss,
Uta
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
951
Schmerzen

Hallo Bluewoman,
da deine Probleme von einer Magen-Darm-Grippe ausgelöst wurden und du Durchfall und Übelkeit als Symptome beschreibst, würde ich auf jeden Fall im Darmbereich weiter recherchieren. Der Dünndarm verläuft auch in der Region der Eileiter und Gebärmutter (er liegt davor), er verursacht öfter Schmerzen in dem Bereich bei starken Blähungen oder Durchfällen. Eine Untersuchung auf entzündliche Darmerkrankungen im Dünndarm (Colitis) wäre sicher sinnvoll. Wenn deine Probleme linksseitig begonnen haben, wo außer Dünndarmschleifen quasi nix in Frage kommt, könnte das eine Erklärung sein.

Hast du dich schonmal mit evtl. Nahrungsmittelunverträglichkeiten beschäftigt? Akute Infekte können der Auslöser sein für solche Probleme.
Gruß
mezzadiva
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Schmerzen

das erklärt natürlich einiges. wahrscheinlich hast du in den bereichen verwachsungen, die natürlich durch vermehrte darmaktivität starke schmerzen auslösen können. ich hab genau dasselbe problem.

ich würde auch sagen, nahrungsmittelunverträglichkeiten ausschließen und dann evt. in einer guten klinik die verwachsungen beseitigen lassen. vorher eine darmspiegelung machen lassen, um auszuschließen, dass der darm nichts hat.
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
951
Schmerzen

Darmspiegelung erfasst leider nur den Dickdarm, nicht den Dünndarm - in der Region müsste man vermutlich mit anderen Methoden ran (MRT?)
Gruß
mezzadiva
 
Themenstarter
Beitritt
20.05.07
Beiträge
5
Schmerzen

Danke für eure Antworten
Ich mach einen Termin beim Doc mal sehen was raus kommt
 
Oben