!!SOS!! Migräne aufgrund von Müdigkeit

Themenstarter
Beitritt
22.11.12
Beiträge
6
Ich bin weiblich, 27 Jahre alt und leide seit ca. zwei Jahren an Migräne.

Ich habe meine Migräne (ausschließlich rechts) und erleide diese (wöchentlich ein- bis zweimal) generell nur aufgrund von Schlafmangel und die damit verbundene körperliche Erschöpfung.

Ich möchte gerne die Ursache ganzheitlich bekämpfen und mich nicht mit lindernden Mitteln (wie Schmerzmittel, Akupunktur, Akupressur, Quaddeln... ) zufrieden geben.

Ich versuche nun den Auslöser und auch die im Vorhinein zu spürenden Schmerzen zu beschreiben:

Die migräneartigen Schmerzen spüre ich oft auch ohne konkrete Migräneattacken unterschwellig - wenn ich z.B. nachts oder morgens aufwache und noch nicht ausreichend geschlafen habe (ca. 8 Std.) oder nur leicht müde bin; d. h. hierbei verspüre ich in meinem rechten Schulterblatt einen starken Druck/ Schmerz, der sich mit einem deutlichen Druck/ starker Anspannung/ krampfartig in meinen rechten Nackenberei (Halsansatz), in meine rechte Augenpartie/ rechte Kopfhälte und krampfartig bishin in meine Schulter und den Oberarm zieht.

Hier jetzt die typischen (meist bekannten) Migräneschmerzen:

Wenn ich also nicht genügend Schlaf erhalte, erleide ich zu 90% eine Migräne an diesem Tag. Die Migräne (ohne Aura!, jedoch starke Licht- und Geräuschempfindlichkeit) ist klar definiert und die o.g. Schmerzen treten noch stärker ein. Die Migräne bricht dann vollständig aus. Ich halte die Migräne unter starken Schmerzen (wie auch immer) bis abends aus und kann die Attacke erst durch die darauffolgende Nacht und den damit verbundenen Schlaf ausheilen. Am Folgetag ist die Attacke kann vorerst verschwunden, es kann jedoch wieder zu den „Begleitschmerzen“ kommen.

Ich bitte um sämtliche - auch abwegig erscheinende - Möglichkeiten, die mein Leiden erklären könnten, warum meine Beschwerden nur im Zusammenhang mit Müdigkeit auftreten und wie ich diese endgültig loswerde!

Soviel von mir, jetzt seid ihr gefragt. Für jede ernstgemeinte Antwort, bin ich euch von Herzen dankbar!!!

naba
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.659
Hallo naba,

wenn Deine Migräne durch mangelnden Schlaf ausgelöst wird, ist das erste Mittel der Wahl wohl, dafür zu sorgen, genügend Schlaf zu haben :keineahnung::). - Soweit das eben möglich ist.

Weißt Du, ob Dein Blutzucker sich verändert, wenn Du eine Migräne hast? Er könnte auch eine Rolle spielen, ebenso wie die Ernährung.
Die kann in Bezug auf Magnesium interessant sein, aber auch in Bezug auf Histamin, das durch Stress gesteigert wird. Und mangelnder Schlaf ist eben auch Stress.

In diesem ARtikel werden etliche mögliche Ursachen für Migräneanfälle genannt. Vielleicht findest Du ja ein paar Tipps?:

...
Koffeinentzug, helles Licht, Verhütungsmittel wie die Pille, Gefäß erweiternde Medikamente, Wasserverlust, Änderungen im Schlafmuster, Stress, hormonelle Veränderungen und bestimmte Nahrungsmittel können Migräneattacken auslösen. Einiges deutet darauf hin, dass auch ein aus dem Gleichgewicht geratener Serotoninspiegel (ein Botenstoff im Gehirn) Migräneanfälle begünstigt.
Wie kann Nahrung helfen?
Offenbar kann auch ein niedriger Blutzuckerspiegel Migräne auslösen. Um die Blutzuckerwerte möglichst konstant zu halten, sollten Migränepatienten regelmäßig essen und keine Mahlzeit auslassen.
Mitunter wird vor oder während eines Migräneanfalls ein Absinken der Magnesiumwerte beobachtet; auch hat man festgestellt, dass Migränepatienten im Allgemeinen unter einem Mangel an diesem Mineralstoff leiden.
...
www.krone.at/Gesund-Fit/Migraene-Iss_dich_gesund

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
06.01.11
Beiträge
65
Hallo,
was sagen die bisherigen Ärzte dazu?
Helfen Triptane oder welche Schmerzmittel reichen aus?

Hab meine Migräne mit mehr regelmäßigem Sport reduzieren können.
Weiter Osteopathie: CranioSacraleTherapie
Dann noch hochdosiert Calcium, Magnesium, Selen, Zink, Vit.C etc.

Als sich die Schmerzen immer mehr gehäuft und intensiver hatte, wurde mittels eines MRT vom Schädel ein Tumor im Kopf entdeckt, der ist wegoperiert, die Migräne ist geblieben.
 
regulat-pro-immune

kopf

hallo ,

ich würde es zuerst mit einem Atlastherapeuten versuchen !

AtlasPROfilax®

vielleicht bei einem mit entsprechender ausbildung oder besser ganz zwingend!

zur schmerzbekämpfung eignet sich weidenrindentee . die uni freiburg beschreibt ihn als potentes schmerzmittel ! aus grosser erfahrung kann ich das praktisch bestätigen !
www.uniklinik-freiburg.de/rechtsmedizin/live/forschung/phytomedicine/laien/PflanzlicheAlternativen.pdf

www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/gesundheit/themenuebersicht/heilkraft-der-natur/weidenrinde-aspirin100.html
LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
06.01.11
Beiträge
65
ja, kopf hat recht.
Hatte ich ganz vergessen, das hab ich auch machen lassen, hat Wunder gewirkt, jedenfalls für eine längere Zeit. Man muss aber doch je nach dem sich wieder behandeln lassen.
Ein Anzeichen für den Atlas sind deine Nackenverspannungen, nach dem Schlafen typisch durch ungünstige Liegeposition, bin immer morgens mit Kopfschmerzen aufgewacht.
 
Beitritt
10.08.11
Beiträge
426
Hallo naba,

das , was du oben schreibst trifft genau auch auf mich zu. Hast du mal an HIT gedacht? Schlafmangel ist bei mir ein Triggerfaktor.
Schmerzen unter dem rechten Schulterblatt können auch auf Probleme mit der Leber/Galle hindeuten... Wie sieht es mit deiner Verdauung aus?

:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
22.11.12
Beiträge
6
Hallo CesKo,

besten dank f deine antwort u sorry, dass ich erst jetzt antworte! Die ärzte sagen alle das gleiche: sie haben migräne. welche medikamente wünschen sie denn? ich nehme überhaupt keine migräne ein! Ja, ich weiß – wie hält man das denn aus u warum tut man sich bzw seinem körper das „unnötiger weise“ an? Grund: Ich bin auf der suche nach einer ganzheitlichen heilung!

Zu sport komme i gar nicht, vit + magnesium etc nehme i auch alles zu mir – hilft in etwa wie smarties essen (witz) – leider gar nicht!

U zum thema mit deinem mrt – hilfe! Du ärmste/r!! ich hoffe, dass deine beschwerden irgendwann nachlassen werden!

Lg, naba
 
Themenstarter
Beitritt
22.11.12
Beiträge
6
Hallo kopf,

entschuldige, dass ich jetzt erst antworte. Vielen dank für deinen vorschlag! Ich habe bereits von einer atlasbehandlung gehört und ziehe diese evtl. in betracht… ebenso danke ich dir f den tipp mit dem weidenrindentee – werde ich auf alle fälle mal versuchen und der link der uni freiburg könnte evtl auch hilfreich sein! DANKE nochmal!

Eine schöne weihnachtszeit wünsche ich dir!
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.11.12
Beiträge
6
Hallo Emmi59,

zunächst mal auch dir lieben dank f deine antwort u sorry, dass ich erst jetzt antworte! Mit meiner verdauung ist eigentl alles bestens J welche symptome müssten denn auftreten, wenn i probleme mit meiner galle o leber hätte? Weißt du das zufällig??

HIT bedeutet was??

Und schaffst du es immer, regelmäßig zu schlafen? Bin schon sehr beeindruckt, dass es noch jemanden mit den gleichen beschwerden gibt… magst mal n bisschen erzählen, wie das alles so bei dir abläuft?

Danke schon mal! Und ne weitmöglichst migränefreie vorweihnachtszeit! (bei mir ist das leider überhaupt nicht der fall L )

Lg, naba
 
Beitritt
10.08.11
Beiträge
426
Hallo naba,

welche symptome müssten denn auftreten, wenn i probleme mit meiner galle o leber hätte? Weißt du das zufällig

Unverdaute Nahrungsreste im Stuhl (Galle/Pankreas); gelbliche Stuhlfarbe (Mangel an Gallensekret). Bei mir: Wenn ich HNMT-Histaminprobleme habe, treten Schmerzen unter dem rechten Schulterblatt auf. Besonders nach Verzehr von Histaminliberatoren. Vorsicht bei Multivitamin/-Mineralpräparaten. Da sind meist Citrat-Verbindungen enthalten, die Beschwerden (Migräne) auslösen.

HIT bedeutet was??
= Histaminintoleranz

Hier kannst du dich informieren: Histamin-Intoleranz
https://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/84521-histaminintoleranz-chronische-form-histaminintoleranz-typ-hnmt.html
hnmt - Das Ende der Symptombekämpfung - Themen mit dem Stichwort hnmt

Und schaffst du es immer, regelmäßig zu schlafen?
Nee, arbeite im Schichtdienst, da geht das nicht. Aber ich achte darauf, dass ich ausreichend schlafe. Also, wenn ich müde bin - hinlegen, schlafen, egal zu welcher Tageszeit. Ich habe keine kleinen Kinder mehr, die mich davon abhalten könnten;).

Noch was zur Vorweihnachtszeit: Solltest du dich bei HIT einordnen können - Vorsicht bei Weihnachtsgewürzen, wie Zimt, Muskat usw.! Die hauen mich z. B. um.

Schreibe später mehr, habe jetzt nicht so viel Zeit.

Bis bald :wave:
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
939
Ich halte die Migräne unter starken Schmerzen (wie auch immer) bis abends aus und kann die Attacke erst durch die darauffolgende Nacht und den damit verbundenen Schlaf ausheilen.

Hallo naba, das finde ich kurios. Dass du also den Schlaf abwarten mußt und es mit Schlaf vorübergehend abheilt.

Könnte es sein, daß die nächtlichen Hormone bei Dir zu wenig vorhanden sind?

Also ich könnte mir vorstellen, daß zusätzliches Serotonin in Form von 5-HTP und etwas Melatonin am Abend, sowie Omega-3-Fettsäuren aus Leinöl (tgl. einen Eßlöffel) zur Linderung beitragen. Die Elektrolyte (Kalium, Magnesium, Calcium) nimmst Du ja schon. Serotoninmangel kann Migräne verstärken und dies wird im Gehirn nachts produziert, glaube ich.

Schon mal an Restless-Legs-Syndrom gedacht? Auch hier kann ein Serotoninmangel in Zusammenhang gebracht werden (siehe Wikipedia).
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
22.11.12
Beiträge
6
Hi Joh70,

zunächst mal vielen Dank für deine Antwort.

Das mit den Hormonen klingt schon mal sehr interessant und ich werde mich damit auf jeden Fall näher beschäftigen.

Das Syndrom habe ich mal gegoogelt, trifft allerdings weniger auf mich zu.

Tausend Dank nochmal!
naba
 
Beitritt
02.03.11
Beiträge
93
Akupunktur ist vom Grundgedanken her keine Behandlung der Symptome;
sondern vorher kommt die Diagnose an den Akupunkturpunkten:
das heißt, wo fließt die Energie, und wo fließt sie nicht richtig.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.11.12
Beiträge
6
Hallo bernieone,

auch die vielen Dank für deinen Beitrag.
Klingt schon logisch, aber glaube nicht, dass dies eine ganzheitiche Heilung bei mir hervorrufen würde.

Danke!

Gruß naba
 
Beitritt
02.03.11
Beiträge
93
Hallo bernieone,

auch die vielen Dank für deinen Beitrag.
Klingt schon logisch, aber glaube nicht, dass dies eine ganzheitiche Heilung bei mir hervorrufen würde.

Ich habe nicht von einer Helung gesprochen, schon gar nicht von einer ganzheitlichen Heilung.

Ich habe von der Diagnose gesprochen.
Zuerst kommt die Diagnose, danach entscheidet man erst über die Behandlung.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.659
Oben