"Quecksilber-Unfall" - und nun?

Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Ich habe das anders gelesen und verstanden, Testudo.:)

Wenn Manno von Dummheit spricht, so wird er damit sicher nicht die Amalgamträger meinen, sondern Erfinder, Regierungen und einige Zahnärzte, die das Material als ungefährlich angepriesen, in viele Menschen verpflanzt haben.

Ich sah deshalb in Mannos Beitrag eher eine Gegenüberstellung von Energiesparlampe und Amalgamfüllungen im Mund und an zweiter Stelle die Dummheit der Verantwortlichen, die das an Unwissende verkaufen.

Ich kenne auch einige Betroffene, die ein ähnliches Schicksal hatten wie du, hauptsächlich die Kinder, der Nachkriegsgeneration. Eine schlimme Sache und gut machen kann man das irgendwie nicht mehr, weil die ganze Persönlichkeit in ihrer Entwicklung beeinflusst wurde. Aber irgendwie scheinen die Menschen wohl erst aus üblen Fehlern zu lernen. Früher wurde in Wein Blei mit beigemischt, so dass viele davon krank und blind wurden, es gab Bleiweiß zum Schminken, es gab Dosen aus Blei, genauso wie Spiegel mit Amalgambeschichtungen und zu guter letzt noch Bleirohre fürs Trinkwasser, Arsen auf den Feldern, im Winter Ruß in den Städten durch die Kohle usw.
Das ist kein Trost für die unschuldig Betroffenen und man kann nur hoffen, dass mit dem heutigen Wissen, solche Dinge nicht mehr vorkommen und man da schlauer wird, damit der Mensch eine anständige Zukunft hat.

Grüsse von Juliette
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
17.05.12
Beiträge
51
Liebe Juliette,

vielen Dank für Deinen Hinweis. Wahrscheinlich habe ich das wirklich falsch aufgefaßt und damit Manno bitter Unrecht getan.
Aber ich habe das in der Vergangenheit halt so oft erleben müssen, daß ich für die Dinge, die mir angetan wurden, noch beschuldigt wurde oder als naiv und dumm verspottet wurde,
daß der jeweils letzte Satz in seinen beiden Artikeln bei mir so ankam, zumal er nur die Dummheit des Geschädigten erwähnt und nicht die Teufelei der Verursacher.

Nichtsdestotrotz: Es schockiert mich einfach gewaltig, daß viele der heutigen Mächtigen ihre Macht so übel mißbrauchen. Denn wie Du gesagt hast: Heute sind sehr viele Erkenntnisse über gesundheitsschädigende Mechanismen da. Aber aus Profitgründen will man davon nichts wissen.

Mein Fazit: Man muß sich halt selbst um seine Gesundheit und sein Leben kümmern, so gut man kann.
Nur liegen einem dabei etliche Steine im Weg: Man kann nicht aus der Welt rausgehen (das hat sogar Jesus schon gesagt) und vieles ist doch nur mit einer Menge Geld machbar.

Auf jeden Fall, vielen Dank für die Vermittlung, denn es steht mir absolut fern, irgendwelche Ressentiments gegen dieses Forum oder irgendwelche Mitglieder zu hegen, da es für mich der einzige Zufluchtsort (neben Büchern) in dieser verlogenen Welt ist.
Ich war gestern einfach sehr betroffen und mußte meiner Betroffenheit dann auch sofort Luft machen.
Aber es spricht für Dich, wenn Du Dinge dann geradebiegst und bei entsprechender Gelegenheit gerne wieder.

Alles Gute,

Testudo
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Hallo Testudo,:)

ich verstehe sehr gut, dass was du geschrieben hast und so ist auch meine Erfahrung was Politik, Mitmenschen und Konzerne angeht.

Mein Fazit: Man muß sich halt selbst um seine Gesundheit und sein Leben kümmern, so gut man kann.

Das ist leider so und es funktioniert meiner Meinung nach nur mit Wissen und entsprechendem Handeln, so dass da jeder seinen eigenen Weg findet.

Alles Gute wünsche ich dir und weiterhin viel Freude und Unterstützung im Forum.:kraft:

Grüsse von Juliette
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.01.18
Beiträge
63
Sorry, unnütze technische Daten helfen dem Betroffenen wenig, denn wer hier als Normalo reinschaut, der sucht konkrete Hilfe. Oder Anleitung zur Selbsthilfe.
@Kate: Du scheinst noch keine spürbaren Symptome zu haben, sei glücklich. Kennst Du zufällig eine Erfolgsgeschichte mit Hg-Ausscheidung aus dem Körper mittels DMSA? Wo kann man die finden? Das wäre sehr hilfreich und lieb von Dir.
Matthias
 
Oben