Plötzliche Sehstörung

Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Gestern beim Einkaufen bekam ich plötzlich Sehstörungen. Für ca 1-2 Minuten. Das waren irgendwie Doppelbilder die nach unten verrutscht sind. Ich hielt das rechte Auge geschlossen, auf dem war es am schlimmsten oder nur an dem. Kann ich nicht genau sagen, war voll panisch deswegen. Ich bekam alles wie in Trance mit, bezahlte auch ohne Probleme, hatte nicht das Gefühl umzukippen. Als alles vorbei war, bekam ich Kopfschmerzen. Ich habe chronische Probleme mit dem 7.Wirbel der Halswirbelsäule. Kann das damit zusammenhängen?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Sehstörungen können mit der HWS zusammenhängen
Störungen im Bereich der HWS sind heute ausgesprochen häufig zu finden. Daraus resultieren Beschwerden wie Schwindel, Abgeschlagenheit, Sinnesstörungen wie Hörminderung, Tinnitus, Sehstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Riechstörungen, Konzentrationsstörungen.
www.biokinematik.de/Wissensbasis/rezeptorenkrankheiten.html

Aber sicher gibt es auch andere Ursachen dafür, und ich würde zur Sicherheit die Augen überprüfen lassen. Und evtl auch die Durchblutung des Kopfes mit einer Sonographie.

Gruss,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Neurologen bzw Radiologische Praxen, die die entsprechenden Geräte (duplex-Sonographie) haben.
Gruss,
Uta
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Hallo Finja-Joy,

Aehnliches wie du beim Einkaufen erlebtest, habe ich auch einige Male erfahren: Augenflimmern, ein komisches Gefühl im Kopf - fast wie Schwindel - ein Schmerz in den Nackenwirbeln, Einschränkung des Sehvermögens und nachher immer stärkere Kopfschmerzen links oben.
Dies passierte immer nach längerem Aufenthalt in elektromagnetischen Funkfeldern wie W-Lan und UMTS (das sind Funk für Handy und Drahtlos-Internet). Im Warenhaus kann es viele dieser Strahlen haben.
Wenn ich aus den Feldern gehe, geht es mir nach einigen Minuten auch wieder gut.

Pegasus
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Es war aber eine Apotheke :) Mir fällt jetzt ein, kurz bevor ich aus dem Auto gestiegen bin, ist mir was unter den Beifahrersitz gefallen und ich habe den Kopf und Arm ziemlich verdreht um es wieder zu erwischen.
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Ja, dann hattest du wohl mit deiner Vermutung (Halswirbel) am Anfang recht.:fans: :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Heute war ich beim Augenarzt und der meinte, wenn man an der Halswirbelsäule Probleme hat und ein Wirbel rausspringt, hat das niemals Auswirkung auf den Sehnerv. Stimmt das? Übermorgen hab ich einen Termin beim Neurologen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Ich denke nicht, daß das stimmt, sonst würde man nicht davon lesen.
Schwindel und Übelkeit, Ohrensausen, Sehstörungen, Herzrasen oder Hitzegefühl - die Folgen einer Schädigung im Bereich der Halswirbelsäule lassen oft nicht direkt auf ihre Ursache schließen. Weil in der HWS innerhalb der Wirbel beidseitig ein Blutgefäß zur Versorgung des Gehirns verläuft, sind sogar Durchblutungsstörungen möglich.
http://www.bandscheibe.com/diagnose/halswirbelsaeule.html

Ein Grund für die durch eine beschädigte HWS ausgelösten Sehstörungen können auch diese genannten Durchblutungsstörungen sein.

Hier eine Abbildung der HWS mit den entsprechenden Störungen:
http://www.peter-evertz.de/therap5b.html

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Ich war nun beim Neurologen. Es wurde ne Sono und ein EEG gemacht und nichts festgestellt. Heute habe ich wieder so ein komisches Lähmungsgefühl auf der rechten Seite. Könnte das MS sein oder hätte der Neurologe da schon was feststellen müssen?
 

Silver

Ich habe manchmal ähnliche Symptome. Also leichte "Doppelbilder", ab und zu auch mit dem beschriebenen Gefühl in einer Gesichtshälfte, so wie taub oder pelzig. Manchmal bekam ich auch Sehstörungen, also ob ich alles durch einen Farbschleier sehen würde. Als diese Sachen erstmals auftraten, bekam ich doch leichte Panik, aber mittlerweile weiß ich dass es nichts tragisches ist und seitdem fällt es mir auch nur noch selten auf. Als Ursachen habe ich bei mir festgestellt:

- Verspannungen, vor allem im Nackenbereich
- Kreislauf/Wetterwechsel
- Übermüdung, Stress
- lange Bildschirmarbeit

Immer bei solchen Gelegenheiten können die Störungen auftreten. Mittlerweile erkenne ich das meist frühzeitung und kann entsprechend gegensteuern, z.B. durch Entspannung, Nackenübungen, viel trinken etc.
 
Beitritt
02.03.07
Beiträge
31
ich weiss nicht, was der neurologe bei einer ersten untersuchung alles feststellen kann/muss/sollte.

lies doch meinen beitrag "migräne mit aura". ich hatte ähnliche symptome.
zudem kann ich dir die folgende homepage empfehlen: http://migraene.msd.de

vielleicht ist es sowas – auf jeden fall: alles gute und baldige besserung!
 
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
solche Sehstörungen kenne ich, hatte flimmern und blitzen, 3 Augenärzte keiner Erklärung, 1 Neurologe, 1 Nervenarzt: finde nix !!!

Nach Amalgansanierung, war das weg, auch schlimmste Mirgäne und Trigeminusschmerz...
u.v.m

Hast du (noch) Amalgam im Mund oder Körper ?
 
Beitritt
02.03.07
Beiträge
31
nein, ich bin zum glück kariesfrei.

ein tipp für die migräniker (den ihr ja sicher bereits alle kennt):
mir wurde magnesium empfohlen und ich habe das gefühl, dass es tatsächlich hilft.
besprecht es doch mit euren ärzten oder apothekern ;)
 
Oben