Peinliches Problem - starke Blähungen

Themenstarter
Beitritt
21.10.06
Beiträge
30
Hallo

Ich habe seit ein paar Monaten ein für mich sehr peinliches Problem.
Ich leide unter sehr starken Blähungen, die leider auch sehr Geruchsintensiv sind. Egal was ich esse, kurz darauf leide ich unter diesem Zustand. Ich traue mich kaum noch aus dem Haus, und mein Mann sagt das ich sogar im Schlaf diese Probleme Lautstark habe. Ich habe versucht die ernährung umzustellen, aber sogar das hilft nichts. Nur wenn ich nix esse, habe ich ruhe.

Wer hat Rat, und kann mir sagen wie ich abhilfe schaffe.

Sonnige Grüße

Julie
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
637
Peinliches Problem

Hallo,

wichtig ist, daß Du eine detailliertere "Krankengeschichte" schreibst...desto eher können wir uns hier ein Bild machen. Dabei solltest Du alles erwähnen, was irgendwie mit dem Problem in Verbindung stehen könnte.

Beantworte bitte erst mal die folgenden Fragen:
1.) Hattest Du mal ein Schleudertrauma oder sonst eine Verletzung oder sonstige hohe mechanische Last an der Wirbelsäule?
2.) Hattest oder hast Du Amalgamplomben? Goldplomben? Wurzelbehandelte Zähne?
3.) Hast Du ein aktuelles Zahnpanoramaröntgen (ggf. einscannen lassen mit Röntgenbildscanner)?
4.) Hast Du mal Deinen Wohnbereich auf EMF / HF / Erdstrahlen testen lassen?
5.) Nimmst Du irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel?
6.) Wieviel trinkst Du täglich und was? Wieviel Salz nimmst Du täglich und welches Salz?
7.) Wie siehts abseits von den Blähungen mit der Verdauung aus?
8.) Schon mal auf Nahrungsmittelallergien testen lassen?
9.) Kannst Du mal ein aktuelles großes Blutbild von Dir einscannen lassen? Ist da erweiterter Leberstoffwechsel dabei?
10.) Nimmst oder nahmst Du viele Antibiotika? Hast Du Darmreinigungen gemacht?

Fragenliste wie immer nicht vollständig... :)

Liebe Grüße

Medizinmann
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Peinliches Problem

Es könnte sinnvoll sein, wenn du mal über zwei tage aufschreibst, was du genau gegessen und getrunken hast (auch zwischenmahlzeiten) und dazu schreibst, wie es dir ergangen ist.Und das dann hier reinstellst. Da können wir das vielleicht etwas eingrenzen. Mir ging es so wie dir, als ich noch nichts von meiner Fructoseintoleranz wusste und viel Vollkorn, Obst, gemüse, Säfte zu mir genommen habe. Aber auch andere Unverträglichkeiten sind möglich.

Anne
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.115
Peinliches Problem

Es ist bestimmt nicht egal, was du isst;). Es sind immer ganz bestimmte Auslöser.
Unterteile dein Essen doch mal in:
1.Milchprodukte
2.Kohlenhydrate aus Getreide
3.Obst und Gemüse
4.Eiweiße

Lass ein/zwei Tage jeweils eine dieser Komponenten weg. Wenn es sich verbessert, kannst du in die Feinabstimmung gehen und genau versuchen herauszufinden, was deine Verdauung nicht mag.

z.B. 1. es könnte eine LI oder Milcheiweiß UV vorliegen
2. du verträgst vllt best. oder alle Getreidearten oder Gluten oder Hefen nicht
3. FI?
4. best. Eiweiße werden nicht richtig verstoffwechselt

Ist nicht peinlich... nur arg lästig:p)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.894
Peinliches Problem

Es kann auch sein,daß die Bauchspeicheldrüse schwächelt und durch Enzyme unterstützt werden möchte...

Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
21.10.06
Beiträge
30
Peinliches Problem

@ Medizinmann

1) Habe und hatte kein Schleudertrauma oder sonstige Verletzung.
2) Habe vor über 20 Jahren Almalganplomben entfernen lassen, letzte Wurzelbehandlung ist 10 Jahre her.
3) Habe hier auf der insel leider keine Röntgenbilder
4) Nein, Wohne in den Bergen von Gran Canaria
5) Nein ich nehme Keine Ergänzungsmittel
6) 1.5 Liter Wasser mit wenig Kohlensäure, normal bis viel salz, mit jod
7) Normal
8) Noch nie getestet
9) Habe kein Blutbild, versuche den Doktoren fern zu bleiben seit meiner SarKoidosis behandlung :rolleyes:
10) Keine Antibiotika und keine Darmreinigung

Liebe Grüße
Julie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
21.10.06
Beiträge
30
Peinliches Problem

@ Anne

Werde ich mal probieren. Fange Morgen an damit aufzuschreiben was ich esse.

LG
Julie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Peinliches Problem

Hallo Julie,

unbedingt auch die Getränke mit aufschreiben. :)

Anne
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.312
Peinliches Problem

Auch ich würde am ehesten die Bauchspeicheldrüse als Ursache vermuten. Wenn die Bauchspeicheldrüse zu wenig Enzyme produziert, ist die Verdauungsleistung eingeschränkt und es kommt zu Blähungen.
Der Stuhl wird dann meist auch fettig, weil meist die Fettverdauung nicht funktioniert. Fettigen Stuhl erkennt man u. a. daran, dass er in der Kloschüssel kleben bleibt und man immer und oft die Klobürste benutzen muss. Dies wäre ein Hinweis auf die Bauchspeicheldrüse.
Doch auch wenn die Bauchspeicheldrüse sich als Ursache herausstellt, sollte man weiter suchen. Denn es gibt Stoffwechselstörungen, bei denen es zu einer Leistungsminderung der Bauchspeicheldrüse kommen kann.

Es kann aber auch sein, dass Du etwas isst, was Du nicht verträgst. Möglicherweise etwas, das in vielen Lebensmitteln enthalten ist wie Getreide oder Milch oder Eier...Vielleicht hast Du auch eine Sprue (=Zöliakie) ?

Um das Problem etwas eingrenzen zu können, solltest Du weitere Einzelheiten berichten:
Z. B. Nimmst Du schnell zu oder kannst Du viel essen und das Gewicht verändert sich nicht.
Wie sind die Stuhlgewohnheiten? Durchfallneigung? Verstopfungsneigung? Voluminöse Stühle?
Hast Du sonst noch gesundheitliche Probleme anderer Art? Wenn ja, welche ?

Gruß
margie
 
Beitritt
06.11.06
Beiträge
5
Peinliches Problem

Hallo,
für mich verbirgt sich da ein Problem,das man etwas nicht schlucken will oder kann.
Nimm nur das in dir auf, was du gut verdauen kannst.
Stehe zu dir und deinen Grenzen und sage auch einmal "nein".
So kannst du wieder innerlich entspannen und es bläht sich nichts auf.

Lieber Gruß

Mati
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Peinliches Problem

Hallo Julie

Dein Darm ist nicht in Ordnung, wshalb die bauchspeicheldrüse m. E. nicht richtig funktionieren kann.

Sofortmassnahmen:
1. Verdaaungsenzyme zb Creon (zahlt Kasse) oder sonst billiger und besser Enzym Comlet with DPP IV von kirkman (www.cenaverde.com)
2. Buch kaufen "Ist das Ihr Kind?" von Doris Rapp, versteckte allergieen erkennen und behandlen. Mittels Pulstest und ernährungstagebuch unverträglichjkeiten herausfinden. Alternativ gluten und Milchfreie Ernährung.

Mittelfristig:
Ursache der Darmgeschichte finden.
1. Schau mal www.candida.de an
2. Darmsanierung durchführen mittel Rinizius (Treat hier) und anschliessenden guten bakterien, oder mittels Darmreinigungen. Google nach "von innen rein" als Begriff oder auf www.cenaverde.com hat es auch ein Produkt.
3. Vitalstoffdefizit auffüllen, dh hochdossierte vitalstoffe nehmen
4. Hg Belastung testen lassen (Haaranalyse oder provokationstest)
 
Themenstarter
Beitritt
21.10.06
Beiträge
30
Peinliches Problem

Hi

Danke erst einmal an alle für eure Tips.

Hier einmal die Aflistung von dem was ich Gestern zu mir genommen habe.

Morgens 4 x Espresso, 1 x Brötchen mit Butter und Marmelade
Mittags 1 X Brötchen mit halb Käse halb Schinken (gekocht) 2 x Espresso
Abends 1 x gemischter Salat mit Putenbruststreifen.

Im laufe des Tages 2 Liter Mineralwasser mit wenig Gas.

Sonnige Grüße
Julie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Peinliches Problem

Oh so viel Espresso...

Versuch es mal ganz ohne. Wenigstens mal eine Woche. Probier mal Anis/ Fenchel/ Kümmeltee oder einfach nur warmes Wasser. Das bringt bestimmt schon mal bissel Ruhe rein.

Und schreib weiter auf, was du isst und aber auch wie der Bauch reagiert (Blähungen, Stuhlverhalten)

Anne
 
Themenstarter
Beitritt
21.10.06
Beiträge
30
Peinliches Problem

Ohne Espresso geht bei mir gar nichts, ich bekomme sofort Extreme Kopfschmerzen, die bis zur Migräne ausarten.

Da ich aber schon seit Jahren Espresso trinke, kann ich mir nicht vorstellen das es das sein könnte. (es gab eine Zeit da waren es bis zu 25 Tassen am Tag)

Sonnige Grüße

Julie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.894
Peinliches Problem

Bei den Nahrungsmitteln und Getränken, von denen man sagt "ohne die geht bei mir gar nichts ":p) :eek:) , sollte man sich besonders gut beobachten.
Wenn Du rasende Kopfschmerzen bekommst, wenn Du auf den Espresso verzichten musst, könnte das bedeuten, daß Du dann auf Entzug gehst und deshalb Kopfschmerzen bekommst. Das müsstest Du mal ausprobieren,indem Du mindestens 5 Tage, besser mehr, keinerlei Kaffee oder Schwarz/Grün/Rot/Weiss-Tee trinkst. Gehen die Kopfschmerzen dann von ganz allein weg, war es ein Entzug...
Koffein sei das weltweit am häufigsten konsumierte Stimulans. Da die Droge billig und die Beschaffung nicht kriminalisiert ist, könnten die meisten Menschen den Blutspiegel einigermaßen konstant halten und so Entzugssymptome vermeiden. Doch wenn der Nachschub einmal ausbleibe, dann droht nach Einschätzung der US-Forscher den meisten Koffein-Konsumenten ein „kalter Entzug“...

Dies (Entzugsymptome) waren: Kopfschmerzen, Erschöpfung, Energieverlust, verminderte Wachsamkeit, Schläfrigkeit, herabgesetzte Zufriedenheit, depressive Stimmung, Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit und das Gefühl keine klaren Gedanken fassen zu können. Hinzu kämen bei einigen Menschen noch grippe-ähnliche Symptome..Typischerweise würden die Symptome zwölf bis 24 Stunden nach der letzten Tasse Kaffee auftreten. Nach 20 bis 51 Stunden werde das Symptommaximum erreicht..bereits eine Dosis von 100 Milligramm pro Tag, entsprechend einer kleinen Tasse Kaffee, könne nach der Abstinenz zu Symptomen führen...

Die Zufriedenheit, die viele Menschen nach der ersten Tasse Kaffee am Morgen empfinden, ist in den Augen der Forscher nichts anderes als eine Substitutionstherapie zur Vermeidung der Entzugssymptome, zu denen es aufgrund der nächtlichen Abstinenz komme." Mehr im DÄ
...
http://www.medknowledge.de/abstract/med/med2004/10-2004-5-kaffee-entzug-da.htm

Bist Du tagsüber unterwegs? Dann verstehe ich, daß Du dann ein Brötchen ißt (Vollkornbrot wäre auch eine Möglichkeit). Dann nimmst Du abends also die Hauptmahlzeit zu Dir?

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
21.10.06
Beiträge
30
Peinliches Problem

:eek: Auf meinen heißgeliebten Kaffe verzichten?? No Way:rolleyes: Ihr könnt mir alles nehmen, nur meinen Kaffe nicht

Ich beschwere mich ja nicht über meine Kopfschmerzen, sondern über mein Peinliches Problem. Ich habe nur 2 mal in meinem erwachsenen Leben auf Kaffe verzichtet, und das war als ich Schwanger war. Konnte ihn nicht einmal riechen.

Sonnige Grüße
Julie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Peinliches Problem

Hallo Julie

Nebst Kaffe ernährst Du Dich viel von Gluten und kasein (käse ist konzentriertes Kasein)

Beides jkann Blähungen verursacchen speziell Gluten. Wenn es Candida ist dann hilft Marmelade (zucker) auch nioch.

Gluten konsequent weglassen und Kaffe langsam abbauen
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Peinliches Problem

Hallo Julie,

wenn ich Blähungen habe, massiere ich mehrmals täglich die Muskulatur unterhalb des Ellbogens, die sich auf der Oberseite des Unterarms befindet. Und zwar behandle ich die Stellen, die bei Druck schmerzen. Such einfach deine Arme ab und die schmerzhaften Stellen - massiere! Es dürften ca. 2 Wochen vergehen, bis die Blähungen aufhören. Eine Besserung könnte aber rasch eintreten.
Vielleicht hat Beitrag Nr. 10 von 'Mati' auch was für sich.
Viel Erfolg wünscht Dir

Pegasus
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.312
Peinliches Problem

Hallo Julie,

ich stimme Beat zu. Das in den Brötchen enthaltene Gluten könnte eine Rolle spielen, das würde bedeuten, dass Du evtl. eine sog. Sprue oder Zöliakie hast.

Sollte der Käse und der Schinken Auslöser Deiner Beschwerden sein, könnte man eine Histaminintoleranz bei Dir vermuten, denn beides - wie auch Kaffee - enthalten viel Histamin.
Das wäre ein 2. Ansatzpunkt.

Aber auch Käse für sich allein, kann als Auslöser in Betracht kommen, wenn Du gegen Bestandteile der Milch allergisch bist oder evtl. eine Laktoseintoleranz hast.

Alle diese Probleme kann man untersuchen lassen oder Du kannst ohne Untersuchung es ausprobieren, indem Du mal eine Zeitlang dich glutenfrei ernährst oder eine Zeitlang Milchprodukte wegläßt oder eine Zeitlang histaminhaltige Nahrungsmittel meidest (letzteres scheint mir aber das Schwierigste zu sein, denn jedes Lebensmittel enthält mehr oder weniger Histamin und man muss sich schon sehr genau auskennen, wenn man da ohne weitere Diagnostik weiter kommen will).

Zum Espresso:

Wenn Du gern Espresso trinkst, würde ich mal versuchen, eine Sorte zu finden, die wenig Reizstoffe enthält und wenig Säure. Vielleicht kannst Du Dir damit auch schon was Gutes tun. Ich selbst trinke auch gern Kaffee und habe mir eine säurearme Sorte gekauft.
Andererseits gibt es über Kaffee auch immer wieder Meinungen, wonach man die Wirkung des Kaffees noch gar nicht genug erforscht hat. Ich habe mal gelesen, dass man dem Kaffee auch einige positive gesundheitsfördernde Eigenschaften nachsagt. Jedoch wohl auch nur, wenn man Kaffee in Maßen genießt. Die Dosis macht das Gift, heißt es so schön.

Gruß
Margie
 
Beitritt
06.11.06
Beiträge
5
Peinliches Problem

Hallo,
was auch hilft ist wenn man die rechte Hand über dem Bauchnabel
und die linke Hand unter dem Bauchnabel legt und in entgegengesetzter Richtung entlangstreichelt.
Versuche es mal und entspanne dich dabei.
Lieber Gruß
Mati
 
Oben